Suche nach Wiesner in Lutsk, Ukraine (bzw. Klingbeil)

Olaf Wiesner @, Mittwoch, 07.04.2021, 20:08 (vor 234 Tagen) @ Berthold Kynast

Hallo Berthold,

habe kürzlich zu meinen eigenen Vorfahren ein paar Stichworte gegoogelt und bin direkt auf Deinen Eintrag hier im Forum gestoßen. Deine Geschichte, dass sich etwa um 1913/14 die Familie um Wilhelm Wiesner inklusive Nachfahren ausgerechnet in Kryszullen niedergelassen und darüber hinaus auch noch einen Mühlenbetrieb an der alten Reichstrasse bewirtschaftete, hat mich förmlich elektrisiert.

Mein Vater Burkhard Wiesner wurde am 13.10.1943 in Narwickau (Kryszullen) geboren. Interessanterweise wurde ebenfalls im Jahr 1913 ein Grundstück an der alten Reichsstrasse von seinen Großeltern erworben, um dort eine Mühle nebst Landwirtschaft in Betrieb zu nehmen.

Großvater: Ludwig Wiesner, geboren am 19.09.1879, Geburtsort unbekannt.
Großmutter: Florentine Wiesner, geb. Gutsch, geboren am 13.06.1888, Ort ebenfalls unbekannt.

Bevor Sie nach Kryszullen kamen lebten Sie in Brzezie, Kreis Gostyn, in der Nähe von Posen, wo ihr erster Sohn, Helmut Ludwig Wiesner (mein Großvater) und wahrscheinlich auch seine ältere Schwester Hildegard geboren wurden (habe eine schwer lesbare Kopie der Geburtsurkunde von Helmut auf polnisch).
Ich fand es schon sehr erstaunlich, dass in etwa zur gleichen Zeit zwei Familien mit dem identischen Nachnamen aus unterschiedlichen Richtungen in einem kleinen Nest in Ostpreussen mehrere Mühlenbetriebe betrieben haben. Ich habe daraufhin meinen Vater erneut hierzu befragt und er kann sich zumindest entfernt daran erinnern, dass seine Mutter (Grete Wiesner, geb. Trotte) gelegentlich von einem Onkel in Kryszullen gesprochen hat, der ihr später bei der Flucht aus Ostpreussen noch behilflich gewesen sein soll. Darüber hinaus erhielten mein Vater und seine Schwester nach Kriegsende auch Pakete von Verwandten aus Kanada oder den USA.

In dem Adressbuch aus Stallupönen (1921) findet sich als Mühlenbesitzer mein Urgroßvater Ludwig und noch ein weiterer Rudolf Wiesner (?), der eine Motormühle besessen hat. Mein Vater ist auch in Besitz eines alten Fotos aus den 30ern, auf dem sein Vater Helmut zusammen mit einem Cousin (vielleicht Willi Wiesner? Er und Helmut sind ja nahezu gleich alt) auf ihren Motorrädern unterwegs sind.

Ich bin deshalb mal davon ausgegangen, dass Dein Urgroßvater Wilhelm (geboren 1878) und Ludwig (geb. 1879) Brüder sein könnten, die sich möglicherweise Kryszullen dazu auserkoren hatten, um sich dort familiär wieder zu vereinen.
Du hattest ja geschrieben, dass Wilhelm aus Wolhynien (Gegend Roshischtsche) stammt und hatte mir deshalb kürzlich die (evan.luth.) Kirchenbücher aus der Gegend durchgesehen und direkt einen Treffer gelandet!

Ludwig Wiesner wurde am 19.09.1879 in Neu Doroschin (Lutsk) geboren, Vater ebenfalls Ludwig Wiesner, Mutter Julian(n)a oder Juliane Polenski.

Mehr konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen: weder in den mir per Internet zugänglichen Unterlagen zur Konfirmation/Heirat oder Todesanzeigen finden sich noch weitere Hinweise (bin aber auch blutiger Anfänger in der Ahnenforschung) zu Florentine Gutsch, dem Werdegang der beiden Ludwigs oder auch meiner Ururgroßmutter Juliane Polenski (wobei es einige Polinskis in Doroschin gab).
Gleiches gilt für die Geburt/Taufe Deines Urgroßvaters Wilhelm; ich konnte seinen Eintrag in den Büchern leider nicht entdecken.
Vielleicht hast Du ja noch irgendwelche Hinweise, insbesondere zu den Eltern von Wilhelm und weiteren Geschwistern. Du hattest ja schon angedeutet, dass Deine Vorfahren hä:-) ufiger Ihren Standort wechseln mussten. Scheinbar hat mein Urgroßvater Ludwig irgendwann die Gegend ganz verlassen und sein Glück in Brzezie (Gostyn) versucht, wo er zusammen mit Florentine mindestens ein paar Jahre gelebt hat bevor es dann 1913 nach Kryszullen ging.

Viele Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum