Suche nach Wiesner in Lutsk, Ukraine (bzw. Klingbeil)

Berthold Kynast @, Samstag, 09.05.2009, 09:50 (vor 4381 Tagen)

Ich bin ganz neu in diesem Forum und erst seit wenigen Tagen mit der Ahnenforschung beschäftigt. Leider muss ich etwas weiter mit Informationen ausholen, da mir außer Erzählungen genauere Informationen fehlen.

Meine Mutter hieß mit Mädchennamen Wiesner, und mein Großvater, Willi Wiesner ( geboren: 09.11.1909; gestorben: 27.02.1944), kam aus Lutsk in Wohlhynien, von wo aus die Familie ca. 1913 nach Eydtkuhnen in Ostpreußen floh, wo meine Mutter geboren ist. Mein Urgroßvater ging allerdings danach nochmals kurz über die russische Grenze, um sich mit russischen Freunden zu treffen und wurde postwendend für 7 Jahre nach Vladiwostok in ein Lager geschickt, wo er als sehr geschickter Mühlenbauer die Konstruktion von Mühlen durchführen musste. Er kehrte zum großen Glück lebend und gesund von dort zurück. Soweit ich von meiner Großmutter weiß, waren sie schon innerhalb der Ukraine einmal mit ihrem gesamten Gut geflohen.

Die Familie Wiesner ist lt. meiner Großmutter unter Zarin Katharina der Großen aus Württemberg in die Ukraine eingewandert.

Meine Urgroßmutter hieß mit Mädchennamen Klingbeil, mein Urgroßvater, von dem ich leider den Vornamen nicht mehr weiß, hatte ein Hofgut, war aber auch als Müller tätig. Leider habe ich meinen Großvater nie kennengelernt, da er im Krieg fiel, aber ich habe Vieles von seinen künstlerischen und handwerklichen Arbeiten gesehen, was wir noch haben. Er soll auch einen russischen und einen deutschen Pass gehabt haben.

Eine Besonderheit: Er war eigentlich in allem, aber vor allem handwerklich äußerst begabt, stellte im Krieg (er war in der Instandsetzung, Reparaturen von Panzern usw. tätig) auf dem Feld aus Patronenhülsen Messinggefäße mit einem dazugehörigen Teller her, wodurch wir sogar noch vor einigen Jahrzehnten per Zufall ein altes Ehepaar trafen, die an diesen Gefäßen erkannten, mit wem sie da Kontakt hatten.

Ich habe den Kriegsgräbereintrag für meinen Großvater gefunden, allerdings stimmt das Geburtsdatum nicht mit dem überein, das meine Großmutter auf einem Foto von ihm notiert hat.

Zum Gedenken X4720415
Nachname: Wiesner
Vorname: Willi
Dienstgrad: Obergefreiter
Geburtsdatum: 30.01.1909
Geburtsort:
Todes-/Vermisstendatum: 27.02.1944
Todes-/Vermisstenort: Janowo

Willi Wiesner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:

Bychow - Belarus

Mein Großvater Willi Wiesner hatte noch Schwestern, Selma und Appollonia Wiesner, die später in die USA auswanderten, was er eigentlich auch vorhatte, aber nicht tat, weil er kurz davor meine Großmutter kennenlernte.

Es wäre schön, wenn mir irgendjemand mit Informationen weiterhelfen könnte.

Berthold Kynast
[Adresse, Telefonnummern un Emailadresse gelöscht]

---
E-Mailadresse im Text von Moderator gelöscht. Zur direkten Kontaktaufnahme bitte auf den kleinen Briefumschlag neben dem Namen klicken !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum