FN PLADECK (Baptisten)

Carolin Szesny @, Berlin, Dienstag, 11.12.2018, 13:24 (vor 131 Tagen) @ Uwe Kesterke

Ich habe natürlich auch großes Interesse an der Geschichte der Sonntags. Dass Robert Pladeck aus Pabianice bei Lodz kam, ist ziemlich sicher, die Recherche von Irene König zu den Geburtseintragungen von Gerhard Pladeck in Lublin und Alfred Pladeck in Chelm ist mit Sicherheit auch die richtige Spur. Ich frage mich nur, warum Pladeck nach Chelm ging und ob er dort die Olga geheiratet hat.

Chelm gehört ja zum "Cholmer Land", was 1912 administrativ von Russland als weiteres Gouvernement einverleibt wurde. Das heißt, dass das Deportationsgesetz für die Wolhyniendeutschen von 1915 auch für diesen Landstrich galt. Aus dem Cholmer Land wurden insgesamt ca 10.000 Siedler nach Innerrußland deportiert. Meine Oma berichtete mir, dass ihr Vater in Taschkent von 1915 bis 18 als Kupferschmied gearbeitet hat. 1918 nach dem Krieg zwischen Polen und der Ukraine durften die Zwangsumgesiedelten dann wieder zurück in ihre Heimat, darüber erzählte mir Oma Lydia, dass sie dort alles verbrannt vorgefunden haben. Sie war da 4-6 Jahre alt. Die Familie Pladeck ist dann zurück nach Pabianice bei Lodz gegangen, dort lebte noch die Mutter und der Bruder von Robert Pladeck. Dort sind sie dann bis 1944 geblieben, dann mussten sie ja schon wieder flüchten. Und dann haben sich die Schwestern Olga und deine Oma im von dir erwähnten Auffanglager getroffen. Warum Olga erzählte, dass das Westpreußen war, wo sie lebten, ist mir schleierhaft, denn in den noch erhaltenen Dokumenten meiner Oma wurde als Geburtsort immer Pabianice angegeben, was ja auch nicht stimmt, denn sie ist während der Deportation nach Taschkent geboren, am 05. Januar 1916.

Weißt du etwas darüber, ob es noch weitere Familienmitglieder gab, die deportiert wurden, oder hatten die anderen alle Glück und haben im polnischen Teil des Gouvernements Lublin gelebt? Oder gehörten sie zu denen, die so schlau waren, dass sie rechtzeitig flüchten oder sich verstecken konnten?

Herzliche Grüße von Carolin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum