FN SONNTAG, MITTAG

Carolin Szesny @, Berlin, Sonntag, 09.12.2018, 09:37 (vor 133 Tagen) @ Irene König

Liebe Irene, leider habe ich echt nicht ein einziges Dokument. Aber ich habe eine Seite über die Geschichte der Siedler im Cholmer Land gefunden:

https://agoff.de/?p=26265

Dort heißt es:

1915 wurden viele deutschen Siedler ins Innere Rußlands deportiert. Während des 1. Weltkrieges (ab 1915) gehörten das Lubliner- und Cholmer Land zum k.u.k. Militärgouvernement Lublin. Am 11. November 1918 erklärte Polen seine Unabhängigkeit, es entstand die Republik Polen. Das Lubliner- und Cholmer Land war wieder polnisch und Teil der neuen polnischen Wojewodschaft Lublin.

Ich vermute, dass meine unglückseligen Urgroßeltern zu denen gehörten, die nach Innerrußland deportiert wurden. Meine Oma beschrieb diese Vertreibung und deren Ende in Taschkent mehrfach..


... Vielen Dank für die Hilfe, mir wird jetzt Vieles klarer!

-----------

Moderator: Zitat gekürzt, da Schreibfehler auf der Seite enfernt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum