FN PLADECK (Baptisten)

Uwe Kesterke @, Montag, 10.12.2018, 09:45 (vor 45 Tagen) @ Carolin Szesny

Olga Pladeck geb. Sonntag traf ihre Schwester, also meine Oma, im Flüchtlingslager Coswig (Anhalt) nach dem Krieg 1948. Olga hatte zwei Töchter Lenchen (Sohn Roland) und Lydia (Tochter Ursola). Mein Mutter sagte die Pladecks sollen nach dem ersten Weltkrieg in Westpreussen gelebt haben. Folgende Geschwister von Olga lebten bis 1945-48 in Kirpehnen Samland Ostpreussen: Eduard und Leo Sonntag sowie Lydia und Lene Bachmann geb. Sonntag. Meine Oma Martha Gottschling geb. Sonntag in Trankwitz ca. 30km ostlich.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum