NICKEL aus Mlynok

Peter Aifeld @, Würzburg, Sonntag, 16.08.2020, 19:59 (vor 41 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,
ist das Buch in russischer Sprache geführt und steht dort Andrej? Zu der Zeit war es üblich Heinrich als Andrej in die russische Sprache zu transformieren. Andreevich klang russischer als Genrichovich wurde aber oft gleichzeitig in verschiedenen unterlagen verwendet, mal Genrich mal Andrej.
Ich kenne das von meiner eigenen Familie auch. Meine Großmutter hatte einen Onkel Andrej - getauft wurde er aber auf den Namen Georg Heinrich. Eine Urgroßmutter aus einer anderen Linie hatte einen Bruder Andrej, von dem wir ausgingen, dass er Heinrich hieß. Aber bei dieser Linie war es der Name Andreas, der über Generationen hinweg noch aus Preußen mitgebracht wurde.

Liebe Grüße
Peter Aifeld


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum