Avatar

BULLMANN Kirchspiel Wladimir Wolynsk

Irene König ⌂, Sonntag, 10.01.2021, 14:00 (vor 97 Tagen) @ Dietrich Klein

Hallo Dietrich,
ich häng mich mal rein in das Thema (und bleibe der Einfachheit halber bei dem im Forum üblichen Du).

Wie mein Mann schon schrieb, sind Kirchenbücher aus dem evangelischen Kirchspiel Rawa Mazowiecka kaum erhalten - im Grunde genommen gibt es nur die Alegata (Beiakten zu den Heiraten) 1834-1913. Einen öffentlich einsehbaren Index existiert meines Wissens nicht.
https://metryki.genealodzy.pl/metryki.php?op=kt&ar=3&zs=342d&sy=7000

Ich habe mir grob Heirats- und Sterbeeinträge aus dem Kirchspiel Wladimir Wolynsk (davor Roshischtsche) angesehen und ja, einiges scheint darauf hinzuweisen, dass BULLMANNs um 1880 aus dem Kirchspiel Rawa eingewandert sind. Da dies wahrscheinlich mehrere Familien waren, die auch miteinander verwandt waren, kann es sinnvoll sein, Namen und Daten aller Namensträger BULLMANN zu erfassen, um sich einen Überblick zu verschaffen. Diese sind zu finden in der öffentlichen Datenbank der SGGEE (SGGEE's version of the data in the St. Petersburg files for Volhynia) und in der bereits von Johann Partuschke erwähnten Mitglieder-Datenbank (Index der Kirchenbuch-Zweitschriften, die im Archiv Luzk liegen).

Ohne den vollständigen Heiratseintrag BREITKREUTZ & BULLMANN ist es umso wichtiger, die Zuordnug der Eheleute zu bestimmten Familien anderweitig abzusichern. Suche am besten zunächst nach potentiellen Geschwistern von Pauline (Geburts-, Heirats-, Sterbeeinträge). Geschwister haben oft als Taufpaten untereinander fungiert, auch das kann helfen.

So dürfte sich nicht nur der Name der Mutter ergeben, sondern auch der genaue Herkunftsort der Familie im Kirchspiel Rawa. Anhand der Geburtsjahre der Geschwister ließe sich das Alter der Eltern in etwa rekonstruieren (bzw. auch durch deren Sterbeeinträge) und damit der Zeitraum ihrer Heirat.

Erst, wenn du diese Familiendaten hast, könntest du eventuell über die Alegata weiter nach den Vorfahren BULLMANN suchen. Da es keine weiteren Kirchenbücher gibt, geht es ohne Umwege leider nicht (wenn überhaupt).

Gruß, Irene


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum