Avatar

FN Stromezynski in der Berditschewer Gegend

Irene König ⌂, Freitag, 01.05.2020, 12:11 (vor 213 Tagen) @ Brigitte Lange

Hallo Brigitte,

an der Stelle kann dir wahrscheinlich nur der Zufall weiterhelfen. Eine Heirat in Berlin während des ersten Weltkriegs zwischen einer Deutschen und einem Ukrainer(?)/Russen(?) ist schon ungewöhnlich. Du weißt nicht, wann genau sie dann "nach Russland" gegangen sind - ob freiwillig oder nicht - und wo sie lebten bzw. potentielle Kinder geboren wurden. Diese würde man wohl kaum in einer Datenbank finden können, denn die Daten wären zu jung, um veröffentlicht zu werden.

Der Familienname MARTNER taucht in den lutherischen wolhynischen Kirchenbüchern überhaupt nicht auf. Wobei die Religionszugehörigkeit ja auch nicht klar ist. Was steht diesbezüglich in der von dir gefundenen Heiratsurkunde? Du könntest beim zuständigen Standesamt Kopien der Beiakten anfordern, die die Brautleute zur Heirat vorlegen mussten, vielleicht erfährst du dann mehr über den Bräutigam.

Als einzige Möglichkeit fällt mir nur eine Anfrage beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes ein, falls du das noch nicht gemacht hast.

Gruß, Irene


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum