Avatar

Ahnenforschung GABERT

Irene König ⌂, Samstag, 20.08.2022, 11:37 (vor 39 Tagen) @ Bernd Gabert

Hallo Bernd.

Name: Leonhard Gabert. Wobei der Vorname 100% nicht zur damaligen Zeit passt. Ich vermute, dass mein Vater ursprünglich, also bei seiner Geburt einen anderen Vornamen hatte.

Ich weiß zwar nicht, worauf du deine Vermutung stützt, aber Leonard/Leonhard war damals ein für die Region durchaus gebräuchlicher Name, wenn auch nicht sehr oft vergeben. Schon der Bruder meines Großvaters hieß so, er wurde 1886 geboren. Namen wie Jonathan und Assaf wurden ebenfalls bei den evangelischen Deutschen vergeben, letzterer allerdings seltener.

Angeblich stammt meine Großmutter, geb. 1902 in Bischofswerder, aus Westpreußen und hieß mit Mädchenname Ida Rosenberg.

Ida ROSENBERG wurde in Wolhynien geboren, und zwar am 17. März 1902 in Andreewka, Eltern Friedrich ROSENBERG und Wilhelmine Gottliebe GOLNICK
[Quelle: ZHI 1902 (ZHI fond 67/8/19), S. 72, Nr. 632]

Diese Angaben findet man bei der SGGEE im Mitgliederbereich, im Index der Kirchenbücher Shitomir ab 1900. Ansgar hat diese Quelle bereits erwähnt. Es gibt noch zwei Einträge von Geschwisterkindern - diese sind dann aber zusammen mit der Mutter 1906 umgekommen (bei einem Brand, wenn ich das richtig lese). Kein Heiratseintrag für die Eltern. Vielleicht haben sie in Westpreussen geheiratet oder in der "kirchenbuchlosen" Zeit vor 1900 in Wolhynien. Dem Vornamen der Mutter "Gottliebe" bin ich bei meinen Recherchen in Westpreussen übrigens häufig begegnet.

Die restliche Fam. fand sich erst in den 50ziger Jahren wieder,...

Diese Verwandte kennst du ja wahrscheinlich?
https://forum.wolhynien.de/index.php?id=34719

Die Kinder meiner Großeltern wurden 1923, 1925, 1929 und 1930 geboren. 4 Jungen!

Es gibt eine Einbürgerungsakte für Ida und Sohn Woldemar GABERT *1932. Der Vater Albert war zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich nicht mehr bei der Familie.
https://www.blackseagr.org/blksea-db/getperson.php?personID=I52352&tree=63

Du kannst versuchen, eine Kopie dieser EWZ-Akte im Bundesarchiv zu bekommen (siehe Leitfaden). Oder von der "Mennonite Historical Society of British Columbia". Hier habe ich beschrieben, wie das geht: https://forum.wolhynien.de/index.php?id=33065

Viel Erfolg! Irene


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum