Avatar

BARTSCH im KB Pabianice

Irene König ⌂, Sonntag, 12.05.2019, 19:16 (vor 133 Tagen) @ Harri Valter Batschke

Deine Familie BARTSCH wurde bereits in diesem Webtrees eingetragen:
https://www.mittelpolen.de/webtrees/individual.php?pid=1-I10016&ged=KB%20Pabianice%...

Dort wurden Einträge aus dem Kirchenbuch Pabianice erfasst. Die Familie BARTSCH lebte in Huta Dłutowska, dieser Ort lag südlich von Pabianice.
https://goo.gl/maps/M9uRtfVZAS9gMouZ7

Die evangelischen Kirchenbücher von Pabianice sind online, dort kannst du weiterforschen.
http://metryki.genealodzy.pl/metryki.php?op=sy&ar=3&zs=1615d

Die Geburt von Friedrich BARTSCH am 6. November 1872 (Nr. 342)
http://metryki.genealodzy.pl/metryka.php?ar=3&zs=1615d&sy=3025&kt=1&pli...

Hochzeit seiner Eltern am 23. Oktober 1860 (Nr. 56)
http://metryki.genealodzy.pl/metryka.php?ar=3&zs=1615d&sy=4005&kt=2&pli...
Übersetzung im Webtrees:

Huta Dlutowska
Es geschah in Pabianice am 23. Oktober 1860 um 4 Uhr
nachmittags. Wir geben bekannt, das in Gegenwart der
Zeugen: Gottfried Laube, Zinsbauer aus Pawlikowice, 46
Jahre alt sowie Ferdinand Schulz, Zinsbauer aus Huta Dlutowska,
31 Jahre alt am heutigen Tag die religiöse Ehe geschlossen
wurde zwischen dem Junggesellen Ludwig
Bartsch, 20 Jahre alt, Tagelöhner wohnhaft in Huta Dlutowska,
geboren in Zabienec als Sohn von Daniel und Luise
geb. Lange, Eheleute Bartsch, Tagelöhner bereits verstorben,

und

Fräulein Wilhelmine Hepner, 22 Jahre alt, geboren in
Erywangrod und bei der Mutter lebend, Tochter des verstorbenen
Adalbert Hepner, ehemaliger Kolonist und seiner
in Huta Dlutowska wohnhaften Ehefrau Eva geb. Pusch.

Der Ehe vorausgegangen sind drei Aufgebote am 30. September
und am 7./14. Oktober des laufenden Jahres in der
Pfarre Pabianice. Hinderungsgründe gab es keine. Die
Neuvermählten erklärten keinen Ehevertrag unterschrieben
zu haben. Diese Urkunde wurde den Beteiligten verlesen,
von uns nur unterschrieben, weil die anderen Personen
nicht schreiben können.
Pastor D. Biedermann

Bearbeiter: Wilfried Klumski

---

Viel Erfolg bei der weiteren Forschung!
Gruß, Irene


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum