Lehrerfamilie Ticzkowski

Uta Härtling @, Dienstag, 22.11.2022, 23:11 (vor 17 Tagen)

Liebe Forscherkollegen,
Ich bin heute zufällig hier im Wiki auf die Lehrerfamilie Ticzkowski gestoßen, bei der es sich wohl um die mir aus Wilhelmswald bei Lodz bekannte Familie Tyczkowski handelt. Da die wenigen Daten zur Familie im Raum Lodz nicht leicht zu finden sind (die ev. KB Brzeziny gegr. 1829 sind leider nicht erhalten), stelle ich hier die mir vorliegenden Daten zur Familie zur Verfügung.
Es handelt sich NICHT um meine eigenen Vorfahren, aber Ergänzungen zu der untenstehenden Familie nehme ich gerne für mein OFB Wilhelmswald/Borowo an.
Viele Grüße
Uta (Härtling)

Lehrerfamilie Tyczkowski in Wilhelmswald/Borowo bei Lodz

Gottlieb Tyczkowski, nauczyciel (Lehrer) in Wies Rąbien (1816, Z Kazimierz) *1776
& Anna/Dorothea Krüger * um 1786

Kinder:
Julianna Tyczkowski * Grabieniec ~ 6.12.1807 Aleksandrów
T.d. Gottlieb Tyczkowski, Lehrer in Borowo
u.d. Dorothea Krüger
P: Gottfried Freede, Rosina Scheibner, Gottlieb Scheibner
&1827 Johann Lapp => 1

Ernst Ticzkowski *um 1812 Wilhelmswald, Gouv. Petrikau
Alexandrowka (1881), Lehrer in Cholopatsch, Kr. Wladimir-Wolynsk (1883)
+ 25.2.1883, 71 J. # 28.2.1883 Dombrow bei Lokatsch
& I vor 1836 Gouv. Petrikau
Susanna Selke * um 1817 Gouv. Kalisz + 2.4.1881 #Alexandrowka, 64 J.

Kinder:
Julianne * um 1853 Kol. Julianow, Kr. Brzezin, Gouv. Petrikau

&II 17.5.1881 Miroslawka (beide luth.)
Rosalie Neumann, Witwe, 74 J. * um 1807
&I Andreas Kretschmer, Alexandrowka bei Osmigowitsch

Bei seinem Tod heißt es, Ernst Ticzkowski sei mit Anna Marie geb. Kwatern verheiratet.
Ernst Ticzkowski wurde – trotz anderslautender Angaben aus Wolhynien - ziemlich sicher nicht in Wilhelmswald geboren, denn seine Familie kam erst um 1826/18277 dorthin.

Johann Friedrich Wilhelm *18.10.1816 Wies
Rąbien (Z Kazimierz)
Z: Michał Celmer, Wies Rąbien, 40 J.
Bogumił Frumberg, Wies Rąbien, 25 J.
Altersangaben der Eltern: *1816

Gottlieb Tyczkowski war von 1827 bis 1832 Lehrer in Wilhelmswalde/Borowo. Sein Vorgänger Martin Mittelstädt wird dort zuletzt 1826 erwähnt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum