Umsiedlerlager der Wolhyniendeutschen 1939 in Hubertusburg

Ulf Müller ⌂ @, Wermsdorf in Sachsen, Freitag, 19.04.2024, 15:15 (vor 32 Tagen)

Sehr geehrte Damen und Herren

Bei meinen Forschungen zum größten deutschen Bessarabiendeutschen Umsiedlerlager des 2. Weltkrieges in Hubertusburg/Wermsdorf/Sachsen fand ich den Hinweis, dass vor dieser Lagerzeit zeitweise bereits Wolhyniendeutsche Umsiedler hier im Schloss Hubertusburg untergebracht worden waren.
Folgendes ist dazu bekannt:

==> Im September bzw. Oktober 1938 war Hubertusburg Flüchtlingslager für 185 Sudetendeutsche Flüchtlinge - aber nur Männer und Jungen.
==> Später, und zwar bevor die ca. 4000 Bessarabiendeutschen ab dem 4.Oktober 1940 bis 15.Februar 1942 hier lebten, waren zudem Wolhyniendeutsche Umsiedler auch hier untergebracht.
==> Ab dem 15.Mai 1941 war Hubertusburg dann Unteroffiziersschule der Luftwaffe.


Können Sie mir zu dem Lager für die Wolhyniendeutschen weiterführende Informationen, Quellen, links, Dokumente und Fotos usw. zur Verfügung stellen?
Aktuell arbeite ich an einer Publikation über das Bessarabiendeutsche Umsiedlerlager in Hubertusburg und würde gern auch konkretere Hinweise über das Wolhyniendeutsche Umsiedlerlager mit einfügen.


Vielen Dank für Ihre Mithilfe bei der Aufarbeitung dieser dramatischen Menschenschicksale im 2. Weltkrieg.

Ulf Müller
Beirat im Freundeskreis Schloss Hubertusburg e.V.
Brunnenweg 3
04779 Wermsdorf
Tel 034364-52289


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum