Ahnensuche

Randi Toft @, Sonntag, 19.10.2008, 12:12 (vor 4017 Tagen)

Hallo im Forum.
Ich bin aus dem Süden Dänemarks und meine Grosseltern kamen in dieses Gebiet bevor 1920, als es noch zu Deutschland gehörte.
Mein Grossvater, Emil Schondelmaier, geboren am 27.1.1901 in Marianovka Kreis Rownov, kam mit seiner Mutter, Dorothea Schondelmaier, geb. Tullmann, und seinen Geschwistern in die Umgebung von Haderslev ca.1910, wo der Vater, Michael Schondelmaier arbeitete.
Mein Grossmutter Alwine Schondelmaier, geb. Maron am 16.1.1904 in Kamionka Kreis Rownov, kam mit Ihren Geschwistern um 1916 in die Umgebung von Haderslev. Ihr Vater, Adam Maron, starb auf der Flucht von Volhynien. Ihre Mutter, Emma Hedwig Maron, geb. Støike, starb in Volhynien.
Die Eltern von Adam Maron hiessen Michel Maron, geboren in Makovitz in Polen 1856? und Kathrine Maron geb. Reder.
Meine Fragen sind: Kennt jemand die Familiennahmen und die Ortsnahmen?

Ich hoffe, dass mein deutsch ok ist und bin auf Antworten gespannt.

Mit freundlichen Grüssen
Randi Toft

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON

Regina Steffensen, Sonntag, 19.10.2008, 14:52 (vor 4017 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum ! :-)

Ich hoffe, dass mein deutsch ok ist und bin auf Antworten gespannt.

Dein Deutsch ist vollkommen in Ordnung, wir können Dich sehr gut verstehen! Endlich wieder eine Anfrage aus dem Kreis Rowno, und dann auch noch aus der gleichen Gegend, aus der meine Familie stammt, prima! Mal sehen, was an Antworten für Dich zu finden ist.

Die Eltern von Adam Maron hiessen Michel Maron, geboren in Makovitz in Polen 1856?
und Kathrine Maron geb. Reder.

Folgende Angaben stammen aus der Einwohnermeldeliste der Kol. Zamostyszcze, Kirchspiel Tutschin/Tuczyn.

MARON, Michal * ca. 1856 (Eltern Michal & Katarzyna)
Es gibt also 2x MARON, Michal = Vater und Sohn !

Kinder von dem Sohn MARON, Michal & KRIEGER, Anna:
MARON, Emilja * ca. 1906
MARON, Wilhelmina * 4.5.1895 Kol. Perno (?), Gemeinde Berezno oo NERING
MARON , Ludwik * 1883 Kol. Pelza (?), Gem. Berezno
oo mit MARON, Wilhelmina * 188_ Kol. Pelza (?), Gem. Berezno (Eltern Karol & Anna)
Kinder: Ferdynand, Edward und Artur

---

Aus der Odessa-Datenbank:

MARON, Michael
oo am 18.09.1882 Kirchspiel Shitomir
KRUEGER, Anna

MAROHN, Ludwig * 25.6.1883 Pitschalowka (Anmerkung: Damit klären sich auch die ??? aus der Einwohnermeldeliste)
(Michael & KRUEGER, Anna)

MARON, Karl
oo am 5.10.1882 Kirchspiel Shitomir
PEITSCH, Anna

---

Kennst Du Edgar MARON? Er ist der Webmaster von http://www.maronweb.de/ und ebenfalls ein Nachfahre von Michael & Katharina. Die Mailadresse findest Du auf seiner Seite, ein Kontakt könnte bestimmt ganz spannend werden. :yes:

Hast Du eigentlich noch Dokumente, die in Wolhynien ausgestellt worden sind (auch nachträglich)? Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunden?

Grüße von der deutsch/dänischen Grenze nach Dänemark.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN MARON

Randi Toft @, Sonntag, 19.10.2008, 17:43 (vor 4017 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina.
Das ging ja schnell und spannende Neuigkeiten.
Ich habe die Namen der Geschwister von Urgrossvater Adam og das sind:
Eva Krampetz geboren 7.11.1862 in Lipnor Polen
Poul Maron geboren 28.5.1856 in Makowitz Polen (verheiratet mit Elisabet
geb. Krieger am 10.4.1859 in Volhynien)
Vilhelm Maron vom dem ich nur weiss, dass er i Deutschland lebte
Michael Maron und hier kommen die Neuigkeiten für mich, ich dachte er
währe nach Amerika ausgewandert und hatte keine Daten von
ihm.

Ich kenne nicht Edgar Maron, ich bin neu in der Ahnenforschung, aber freue mich seine Homepage zu lesen.

übrigens wohne ich auch nah der deutsch/dänischen Grenze.

Liebe Grüsse

Randi

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON

Regina Steffensen, Sonntag, 19.10.2008, 21:01 (vor 4017 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,

... die Namen der Geschwister von Urgrossvater Adam ...

ich habe die uns bis jetzt bekannten Geschwister einmal zusammengestellt:

Michael * 1856 ?? oo mit KRIEGER/KRUEGER, Anna
Paul * 28.5.1856 Makowitz oo mit KRIEGER/KRUEGER, Elisabeth
Eva * 7.11.1862 Lipno oo mit KRAMPETZ
August * 1867 Makowiec, Kreis Lipno oo mit HEIN, Amalie
Adam * ??
Wilhelm * ??

Uwe Kerntopf hat auf seiner Seite http://www.kerntopf.com/dobrin/index.htm die Ortschaften des Kreises Lipno, Polen aufgelistet. Demnach lautet die richtige Schreibweise des Geburtsortes der MARON-Geschwister "Makowiec, Kreis Lipno".

Kinder aus der Odessa-Datenbank für MARON, Paul & KRUEGER, Elisabeth:
MARON, Caroline * 17.9.1881 Pitscholuwka
MAROHN, Michael * 17.12.1882 Pitschalowka
MAROHN, Emilie Eva * 21.4.1885 Potschalomka (?)

Randi, woher kennst Du die Namen und Geburtsdaten? Mündliche Überlieferung oder hast Du Dokumente?

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN MARON

Randi Toft @, Montag, 20.10.2008, 18:57 (vor 4016 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina.

Es wird mehr und mehr kompliziet.
Die daten von Paul und Elisabeth habe ich, weil sie in Dänemark gestorben sind
Poul Maron starb am 31.12.1932 begr. in Øsby bei Haderslev
Elisabeth Maron geb. Krieger starb am 29.3.1932 begr. in Øsby bei Haderslev
Ihre Kinder:Adolf verheiratet mit Kusine Othilie Tochter von Adam Maron
Auguste Øelke begr. in Aastrup,Süddänemark
Anna Bangel Hamburg
August verheiratet mit Wanda geb. Fuchs, Hamburg

Das passt ja nicht mit den Namen die Du hast.:no:

Ich habe meine Daten von einer Tochter von Lydia Friis geb. Maron. Die jüngste Tochter von Adam Maron. Ich habe sie nicht persönlich von ihr und werde versuchen Kontakt aufzunehmen.

Randi

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON

Regina Steffensen, Montag, 20.10.2008, 20:33 (vor 4016 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,

Das passt ja nicht mit den Namen die Du hast...

Meinst Du die Kinder von Paul MARON & Elisabeth KRUEGER ? Wann sind die Kinder Adolf, Auguste, Anna und August geboren, nach 1885 ? Die Abschriften der evangelischen wolhynischen Kirchenbücher sind in der Odessa-Datenbank als Index nur bis 1885 veröffentlicht. Die entsprechenden Fotos dazu kannst Du aus dem neuen Pilotprojekt der Mormonen heraussuchen.

Ich habe meine Daten von einer Tochter von Lydia Friis geb. Maron.
Die jüngste Tochter von Adam Maron. Ich habe sie nicht persönlich von ihr
und werde versuchen Kontakt aufzunehmen.

Versuche bitte, Kopien der Dokumente zu bekommen, denn mündlich überlieferte Daten sind leider nicht immer richtig. :no:

Kennst Du diesen Eintrag aus der dänischen Einwandererdatenbank ? Sagt Dir der Name etwas ?

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN MARON

Randi Toft @, Dienstag, 21.10.2008, 08:43 (vor 4016 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina.

Heinrich Maron war der Sohn von Adam Maron und der Bruder meiner Oma Alwine. Die Daten die ich von ihm habe:

Heinrich Maron geb. 16.6.1899 getauft 17.6.1899 in Telsa Kreis Rownov
Konfirmirt 9.11. kein Jahr in Kamenka Tuczyn
gestorben 4.7.1989 bgr. in Øsby
verheirat mit Christine geb. Norlander in Halk bei Haderslev
geb. 7.12.1910
gestorb. 15.6.1995
Sohn: Erik Valdemar Maron geb. 1931

Ich habe keine Geburtsdaten von den Kindern von Elisabeth und Poul Maron.
Ich habe aber die Information das die Tochter von August und Wanda Maron 1921 in Halk getauft wurde auf den Namen Frida Wanda.

Ich sehe schon: Es gibt viel zu tun;-)

Randi

Re: Ahnensuche - FN MARON

Bjarne Jensen, Montag, 12.01.2009, 08:58 (vor 3933 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,

Ich schreibe auf Deutsch obwohl beide von uns von Dänemark sind. Ich hilfe die Frau von mein Bruder mit ihre Ahnen. Ihre Name ist Heidi Marlene geb. Oelke. Wir wohnen beide in Esbjerg, Dänemark.

Die informationen hier waren sehr hilfreich. Vielen dank an ihr beide.

Die Ahnen von Heidi sind:

1) Karl Heinz Oelke, geb. 28.08.1941

2) Ewald Oelke, geb (11/15/20?) maj 1911, Kolonien Kamionka, Kreis Rowno. Verheiratet am 10.04.1939 irgendwo mit Frieda Alma Mager, geb. 06.06.1920 im Paradies, Kreis Mesevitz, Pommern (?). Ihre Eltern: Erwin Mager (geb. 1895 irgendwo) und Johanne Schultz (geb. 03.05.1898 irgendwo), Tochter von Henriette Oelke, die Tochter von Friedrich Oelke und Juliane Zochert

3) Augustina (Auguste) Maron, geb. (26/28?) oktober 1889, Kolonien Pelse, Kreis Rowno. Verheiratet am 02.07.1908 in Tutschin (Tuczyn), Kreis Rowno, mit Emiel Oelke, geb. 06.03.1882. Sein Eltern, obengenannte Friedrich Oelke und Juliane Zochert, wohnte in Neu-Kurgan, Tutschin (Tuczyn), aber ich weis nicht ob er da geboren war.

4) Poul Maron und Elisabeth Krüeger

Vielleicht sind die Geburtstag and -kolonie von Auguste ein Hilfe für dich.

Karl Heinz Oelke hat eine "homepage" mit eine kleine Ahnentafel mit mehrere informationen in dänisch:
http://www.123hjemmeside.dk/oelke/13068190

Wenn möglich möchte ich gern mehr von Friedrich Oelke und Juliane Zochert wissen, wenn jemand davon etwas wissen.

Ich hoffe mein deutsch ist am mindestens verstehlich. Ich bin ein bischen weiter von der Grenze entfernt!

Vielen Dank für die informationen.

Bjarne Jensen

Avatar

Re: Oelke

Irene König ⌂, Montag, 12.01.2009, 11:18 (vor 3932 Tagen) @ Bjarne Jensen

Wenn möglich möchte ich gern mehr von Friedrich Oelke und Juliane Zochert wissen, wenn jemand davon etwas wissen.

Hallo Bjarne,

in der Datenbank der SGGEE (nur für Mitglieder zugänglich) findet man den Geburtseintrag von Friedrich Oelke. Außerdem Namen seiner Großeltern, seiner Geschwister, sein Heiratsdatum mit Juliane Zochert und die Geburt des ersten Sohnes 1865.

Friedrich Oelke - geboren am 27. Mai 1842 in Kiejsze, Kolo, Posen; Vater Karl Oelke, Mutter Luise Hahn

;-) irene

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Regina Steffensen, Montag, 12.01.2009, 18:36 (vor 3932 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Ich hoffe mein deutsch ist am mindestens verstehlich.
Ich bin ein bischen weiter von der Grenze entfernt!

Dein Deutsch ist in Ordnung, wir verstehen Dich sehr gut ! :yes:

Ich hilfe die Frau von mein Bruder mit ihre Ahnen..

Woher hast Du Deine Informationen ? Besitzt Deine Schwägerin noch Urkunden, die in Wolhynien ausgestellt wurden ?

Wenn möglich möchte ich gern mehr von Friedrich Oelke
und Juliane Zochert wissen, wenn jemand davon etwas wissen.

Den Hinweis auf die SGGEE hast Du ja schon von Irene bekommen. Die Datenbank enthält so viele Informationen für Euch, daß sich eine Registrierung (25 Euro pro Jahr) lohnen würde. :ok:

Hast Du Dir zur Familie MARON schon die Seite http://www.maronweb.de von Edgar MARON angesehen ? Er gehört - genau wie Randi - zur Verwandtschaft Deiner Schwägerin. :-)

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Bjarne Jensen, Dienstag, 13.01.2009, 01:08 (vor 3932 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina

Vielen Dank für deine Hilfe und Hinweise.

Woher hast Du Deine Informationen ?
Besitzt Deine Schwägerin noch Urkunden,
die in Wolhynien ausgestellt wurden ?

Die meisten dokumente wurde während die Flucht nach Nord-Deutschland verloren. Nach 1920, wenn Nord-Deutchland wieder eïn Teil von Dänemark wurde, wurde die Familie staatlos weil sie nichts mit Papiren beweisen konnte. Ich habe aber heute vom Vater meine Schwägerin fotokopien bekommen von verschiedene offizielle Dokumente die in 1923 in Wolhynien in Deutsch wieder ausgestellt wurde. Es gibt auch einige Dokumente mit Russische (Kyrillische) Buchstaben mit die Jahre 1902 und 1904.

Diese Dokumenten muss am wichtigsten sein:

1) "Evangelisch-Augsburgisches Pfaramt in Tuczyn. Jahrg. 1889 No. 367. Geburts und Taufschein. Hiermit wird bescheinigt dass Auguste Maron, Tochter des Paul Maron und seiner Ehefrau Elisabeth geborene Krüger ... in der Kolonie Pelsa, Kreis Rowno, Wolhynien, am [26. Oktober 1889] geboren und am 28. Oktober 1889 daselbst getauft worden ist. No. 209. Tucsyn, den 23. Januar 1923, Das Evangelische Pfarramt"

2) "... Tuczyn. Jahrg. 1882 No. 3. ... Emil Ölke, Sohn des Friedrich Oelke und seiner Ehefrau Julianna geborene Zochert... in der Kolonie Neu Kurgan, Kreis Rowno, Wolhynien, am [6. März 1882] geboren und am 9. März 1882 getauft worden ist. No. 210. Tucsyn, den 23. Januar 1923 ..."

3) "... Tuczyn. Jahrg. 1911 No. 241. ... Ewald Ölke, Sohn des Emil Ölke (6-3-82) und seiner Ehefrau Augustin[a] geb. Maron (6/3-89 [?]) ... in der Kolonie Kamionka, Kreis Rowno, Wolhynien, am [15. Mai 1911] geboren und am 20. Mai 1911 daselbst getauft worden ist. No. 1076. Tucsyn, den 28. März 1923 ..."

5) Eine schlechte Kopie von die Geburtsurkunde von Frieda Alma Mager. "Nr. 22 060620-1834. Paradies, 7. Juni 1927" (060620 muss die Geburtsdatum sein)

4) Eine dänische Heiraturkunde: 'Ewald Ølke geb. 15.5.1911 in Tuczyn, und Frieda Alma Mager geb. 6.6.1920 in Paradies, Kreis Meseritz, zu Edwin Mager und Johanne geb. Schulz, verheiratete in Aastrup Kirche am 10. April 1939'

Den Hinweis auf die SGGEE hast Du ja schon von Irene bekommen.

Ja, ich bin jetzt registriert. Muss aber ein paar Tage warten.

Hast Du Dir zur Familie MARON schon die Seite
http://www.maronweb.de von Edgar MARON angesehen ?

Ja, Danke

Bjarne

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Regina Steffensen, Dienstag, 13.01.2009, 09:17 (vor 3932 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Ich habe aber heute vom Vater meine Schwägerin fotokopien bekommen
von verschiedene offizielle Dokumente die in 1923 in Wolhynien in Deutsch
wieder ausgestellt wurde. Es gibt auch einige Dokumente mit
Russische (Kyrillische) Buchstaben mit die Jahre 1902 und 1904.

das ist ja wunderbar !!
Könnte ich für unsere Listen (für die Hilfestellung im Forum) von jedem Dokument einen Scan bekommen ? Auch von den Urkunden mit kyrillischer Schrift. Wenn sich dann irgendwann Anknöpfungspunkte ergeben, würdest Du automatisch von mir Bescheid bekommen.
Bitte trage doch in Deinem nächsten Beitrag Deine E-Mailadresse mit ein. Sie wird nicht offen zu sehen sein, Du bist dann aber über ein Kontaktformular zu erreichen.

Danke
Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Bjarne Jensen @, Dienstag, 13.01.2009, 10:52 (vor 3931 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Vielen Dank! Ich dachte nicht dass du damit Zeit benutzen wurde.

Wie kann ich dir die elektronische Kopien schicken?

Bjarne

Re: Ahnensuche - FN OELKE

Bjarne Jensen @, Donnerstag, 15.01.2009, 23:52 (vor 3929 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Regina,

Ich habe folgende Kinder von Friedrich Oelke und Julianna Zochert im "Volhyrian Births" gefunden:

Kind: Oehlke, Gottlieb
Vater: Friedrich
Mutter: ?acher, Julianna
Datum: 6 Mar 1880
Stadt: Chotinka

Kind: Ohlke, Emil
Vater: Friedrich
Mutter: Illegible, Julianna (Mother's maiden name ends with -----hert)
Datum: 15 Mar 1882
Stadt: Torgelitza ??

Er muss derselbe Emil Oelke sein, als Emil Oelke, geboren 6. März 1882 in Neu-Kurgan, Kreis Rowno zu Friedrich Ölke und Julianna Zochert.

Vielleicht ist dies zu andere Forscheren eine Hilfe. Man findes es doch nicht mit "Zochert".

Bjarne

Avatar

Re: Kinder von OELKE, Friedrich & ZOCHERT, Juliane

Regina Steffensen, Freitag, 16.01.2009, 09:24 (vor 3929 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Ich habe folgende Kinder von Friedrich Oelke und Julianna Zochert im "Volhyrian Births" gefunden:
Oehlke, Gottlieb .... Ohlke, Emil

ich habe mir die entsprechenden Fotos aus dem Pilotprojekt der Mormonen herausgesucht:

OEHLKE, Gottlieb (Friedrich & ZOCHER, Julianna)
* 6.3.1879 ~ 8.3.1879 durch Lehrer RATSCHINSKI
Geburtsort und Taufort sind nicht angegeben. Chotinka ist falsch, gehört zu den Einträgen auf dem unteren Teil der Seite.
RATSCHINSKY, Wladislaw war Lehrer in Alt-Berestowiec.

OHLKE, Emil (Friedrich & ZOCHERT, Julianna)
* 15.3.1882 ~ 18.3.1882 in Trygubicy (=Tryhubicy) durch FRITZ (wahrscheinlich ein Lehrer)

Auf der uns vorliegenden Geburtsurkunde von Emil wurde einfach das Geburtsdatum mit dem seines Bruders verwechselt.

Wir haben für OELKE, Friedrich & ZOCHERT, Juliane also bis jetzt 4 Kinder:

Christoph * 31.10.1865 in Nowa Wies, Turek, Polen
Gottlieb * 6.3.1879 (wahrscheinlich in Alt-Berestowiec)
Emil * 15.3.1882 (wahrscheinlich in Tryhubicy)
Henriette (Mutter von SCHULTZ, Johanne)

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: OELKE

Dagmar Schulz @, Freitag, 16.01.2009, 15:34 (vor 3928 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Frau Steffensen,

ich habe gerade die Einträge zur Familie Öhlke gelesen.
Meine Urgroßmuter Hulda Lemke aus Neu Chotinke hatte im ersten Weltkrieg einen Freund mit dem Namen Gottlieb Öhlke. Mit diesem hatte sie auch ein Kind. Gottlieb Öhlke soll auch Verwandtschaft von mir sein, nur kann ich es aufgrund der fehlenden Urkunden nicht nachweisen. Er war im Ersten Weltkrieg Kriegsgefangener und hatte während seiner Gefangenschaft teilweise bei seiner Verwandtschaft in der Nähe von Danzig gearbeitet.
Könnte es möglich sein, dass Beziehungen zu Öhlkes nach Kostopol bestanden, denn ich fand eine Auguste Öhlke in der Odessa Library.
Bestehen denn auch verwandtschaftliche Beziehungen zu den Öhlkes aus den genannten Dörfern?
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. MfG Dagmar Schulz

Avatar

Re: OELKE

Regina Steffensen, Freitag, 16.01.2009, 17:33 (vor 3928 Tagen) @ Dagmar Schulz

Hallo Frau Schulz,

Meine Urgroßmuter Hulda Lemke aus Neu Chotinke
hatte im ersten Weltkrieg einen Freund mit dem Namen Gottlieb Öhlke.
Mit diesem hatte sie auch ein Kind.

haben Sie Namen und Daten zu diesem Kind ? Sind sie eine Nachfahrin von OELKE, Gottfried ?

Gottlieb Öhlke soll auch Verwandtschaft von mir sein .....

Es gibt einen Gottlieb OELKE * 6.3.1879 (Eltern: OELKE, Friedrich & ZOCHERT, Juliane).
Gottlieb hatte eine Schwester Henriette, die mit einem Herrn SCHULZ/SCHULTZ verheiratet war. Könnte das die gesuchte Verbindung sein ?

Könnte es möglich sein, dass Beziehungen zu Öhlkes nach Kostopol bestanden....
... Bestehen denn auch verwandtschaftliche Beziehungen
zu den Öhlkes aus den genannten Dörfern?

Zu der Familie OELKE ist noch nicht sehr viel bekannt. Aber das Leben der Familien OELKE und MARON hat sich im Bereich um Kostopol abgespielt.
Schreiben Sie bitte zu Ihrer Familie alles auf, was Ihnen bekannt ist (Namen, Daten, Orte, Konfession - und ja die Ehefrauen nicht vergessen !). Vielleicht lassen sich dann Zusammenhänge finden.
Besitzen Sie oder Ihre Familie noch Urkunden, die in Wolhynien ausgestellt wurden ?

Regina Steffensen

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: OELKE

Bjarne Jensen @, Freitag, 16.01.2009, 20:56 (vor 3928 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina und Frau Schulz,

Ich habe diese information von die dänische Homepage/hjemmeside von Karl Heinz Oelke (http://www.123hjemmeside.dk/oelke):

Gottlieb Oelke (Sohn von Friedrich Oelke und Julianna Zochert) hat in Lettland gewohnt. Er hat die Kinder Emanuel und Olga. Ihre Nachkommen wohnen in Süd-Deutschland.

Henriette Oelke (Tochter von Friedrich Oelke und Julianna Zochert) hat mit ein Herrn Schultz folgende Kinder:
August
Julius
Othilie
Grethe
Johanna geb. 03.05.1898 (Grossmutter zu Karl Heinz Oelke)

Bjarne

Re: OELKE

Bjarne Jensen @, Freitag, 16.01.2009, 21:43 (vor 3928 Tagen) @ Bjarne Jensen

Frau Schultz,

Ich möchte nur erzählen dass Herr Schultz, der mit Henriette Oelke verheiratet war, starb, so hat man es erzählt, in ein Unfall. Er wurde wegen Trunkenheit von einem Zug geschlagen. Vielleicht haben Sie diese Geschicte auch gehört?

Bjarne Jensen

Avatar

Re: OELKE in Lettland

Regina Steffensen, Dienstag, 14.07.2009, 21:37 (vor 3749 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Gottlieb Oelke (Sohn von Friedrich Oelke und Julianna Zochert)
hat in Lettland gewohnt. Er hat die Kinder Emanuel und Olga.

auf der Suche nach Ablegern meiner eigenen Familie bin ich im

Deutsch-baltischen Gedenkbuch
Unsere Toten der Jahre 1939-1947

auch auf Einträge zu einer Familie OELKE gestoßen, die auffällig gut zu Eurem Gottlieb OELKE passen.

OELKE, Adolf * Wolhynien 31.3.1899 / + Warthel. Jan 45 auf der Flucht, (aus Riga)
Vater: Gottlieb O.
Mutter: Justine geb. Krüger
Bruder: Theodor O.

OELKE, Friedrich * Rowno 31.7.1902 / gefallen in Königsberg/Pr. März 45
Tischler in Goldingen
Vater: Gottlieb O.

OELKE, Emanuel * Kowno/Lit. 17.2.1908 / vermisst Rumänien Aug 43
Gefreiter aus Goldingen
Vater: Gottlieb O.

OELKE, Arthur * Planetzen/Kr. Gd. 10.2.1925 / gefallen Ungarn 21.1.44
Vater: Adolf O.

OELKE, Helmuth * Tremessen/Warthel. 18.3.1944 / + Warthel. 22.1.45 auf dem Treck
Vater: Theodor O.
Mutter: Elisabeth geb. Sonnenberg

Es gibt noch weitere Angaben zu OELKE, die ich Dir gerne aufliste, wenn Du Interesse hast.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: OELKE in Lettland

Bjarne Jensen @, Mittwoch, 15.07.2009, 00:12 (vor 3749 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Vielen Dank für die neue Informationen. Ja, es konnte sich ganz richtig von Gottlieb Oelke, Sohn von Friedrich Oelke und Juliane Zochert, handeln.

Ich möchte sehr gern deine weitere Informationen haben, wenn es sich vielleicht um 'unsere' Familie Oelke drehen.

Sind die Einführungen die du gerade gefunden hast zusammen eingeführt, so dass es sich wahrscheinlich von eine Familie handlen, oder treten sie als einzelne Einführungen auf?

Ich kann "Planetzen/Kr. Gd." nicht finden.

OELKE, Helmuth * Tremessen/Warthel. 18.3.1944 / + Warthel. 22.1.45 auf dem Treck
Vater: Theodor O.
Mutter: Elisabeth geb. Sonnenberg

Ich kann "Warthel." nicht finden.

Ich Danke für deine Hilfe.

Bjarne

Re: OELKE in Lettland

Ansgar Mantey @, Mittwoch, 15.07.2009, 06:09 (vor 3749 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne


Google schreibt :;-)

das frühere Planetzen heißt heute Plieciems und liegt an der Rigaer Bucht.

Plieciems liegt ca. 22 km nördlich von Tukums, ca. 80 km östlich von Goldingen (heute Kuldiga) sowie 67 km westlich von Riga.


Tremessen/Warthel heißt heute Trzemeszno in Polen siehe google maps

... und alles ist weit von Wolhynien .........

mfg

Ansgar

Re: OELKE in Lettland

Bjarne Jensen @, Mittwoch, 15.07.2009, 11:54 (vor 3748 Tagen) @ Ansgar Mantey

Hallo Ansgar,

Danke für deine Hilfe. Jetzt habe ich es auch gefunden:
"Planetzen, Kreis Goldingen/Kildigen, Lettland (Kurland)"

Tremessen hatte ich schon gefunden, aber "Warthel." konnte ich nicht finden. Jetzt habe ich aber auch "Wartheland" in Wikipedia gefunden.

Liebe Grüsse,
Bjarne

Avatar

Re: OELKE in Lettland

Regina Steffensen, Mittwoch, 15.07.2009, 21:28 (vor 3748 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Ich möchte sehr gern deine weitere Informationen haben ..

hier der Rest der Einträge:

OELKE, Adolf * Polen 2.1.1895 / + Ebenhausen, Warthel. 12.12.44, (aus Santen)
Frau: Alexandra geb. DSCHIWAK

OELKE, Alfred * Santen, Kr. Tk. 2.8.1923 / gefallen Breslau 28.2.45
Vater: Adolf O.

OELKE, Arvid * Planetzen/Kr. Gd.14.8.1922 / + Neustrelitz, Meckl. 25.3.45
Bruder: Adolf O.

OELKE, Arwin * Santen, Kr. Tk. 9.9.1924 / vermisst Patjuchina b. Starobjelsk/SU 16.1.43
Vater: Adolf O.
Mutter: Emilie geb. KELM

OELKE, Eduard * Santen, Kr. Tk. 8.2.1915 / gefallen Bobruisk/SU 20.6.44
Bauer
Mutter: Emilie geb. HOHENSEE

OELKE, Hermann * Mitau 13.4.1908 / gefallen Ramuschevo am Ilmensee/SU 30.10.42
Frau: Pauline geb. KALPIN

OELKE, Marie Emilie geb. GEBAUER * Goldingen 9.10.1914 / + Tremessen, Wartel. 18.11.41
Frau von Felix O.

OELKE, Otto * Santen, Kr. Tk. 24.5.1920 / gefallen Orel/SU 17.7.43
Gefreiter
Vater: Adolf O.
Mutter: Adine geb. FREITER

OELKE, Siegfried * Santen, Kr. Tk. 10.1.1925 / gefallen Frankreich 18.7.44
Vater: Wilhelm O.
Mutter: Linda geb. KLATT

Sind die Einführungen .... zusammen eingeführt .... oder treten sie als einzelne Einführungen auf?

Die Angaben von gestern sind als Absatz zusammengefaßt, die von heute sind alle einzeln aufgeführt. Siehst Du Zusammenhänge ?

Ich habe alle Abkürzungen so übernommen, wie sie in dem Buch geschrieben sind.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: OELKE in Lettland

Bjarne Jensen @, Donnerstag, 16.07.2009, 00:17 (vor 3748 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Vielen Dank für deine Hilfe.

Ich sehe noch kein direkte Verbindung zu unsere Oelke. Aber wahrscheinlich gibt es eine Verbindung die wir noch nicht feststellen kann. Ich bemerke dass Wilhelm Oelke mit eine Linda Klatt verheiratet war. Ein Gustav Klatt war mit Caroline Oelke, Enkelin von Karl Oelke und Luise Hahn, verheiratet.

Von die neue Namen konnten Otto, Alfred und Arwin Brüder sein. Und Adolf konnte ihr Vater sein. Alle sind von Santen.

Ich habe in Wikipedia diese gute Liste mit Deutscher Namen in Lettland gefunden:

"Liste deutscher Bezeichnungen lettischer Orte"

Der Name "Santen" ist doch nur in die Englische Ausgabe zu finden:

"List of German exonyms for places in Latvia"

Vielleicht kann diese für andere eine Hilfe sein.

Bjarne

Re: Family OELKE

Olaf Adam @, Dienstag, 31.07.2012, 22:39 (vor 2636 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hi Bjarne,
try this page: http://www.123hjemmeside.dk/oelke/13068184

Best regards,
Olaf

Re: Family OELKE

Bjarne Jensen @, Dienstag, 31.07.2012, 23:17 (vor 2636 Tagen) @ Olaf Adam

Hello Olaf,
Ich danke für den hinweis. Ich kenne schon diese Seite, als Karl Oelke der Vater von meine Schwägerin ist.
Bjarne

Re: Family OELKE

Olaf Adam @, Mittwoch, 01.08.2012, 17:58 (vor 2635 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo,
das hatte ich mir schon gedacht. Dann sind wir weit entfernte Verwandte. Meine Ur-Ur-Großmutter war Anna-Justine Heck, geborene Oelke.

Grüße
Olaf Adam

Re: OELKE in Lettland

Gerald Klatt @, Mittwoch, 24.07.2013, 08:02 (vor 2279 Tagen) @ Bjarne Jensen

The Gustav Klatt and Karoline Oelke you mention were my great grandparents. They emigrated to Canada to join three of their four sons that had immigrated prior to 1936. Karoline died there in 1956 and Gustav in 1959.

Re: OELKE in Lettland - Wilhem Oelke - Santen

Ken Scheffler @, Donnerstag, 14.04.2016, 08:17 (vor 1284 Tagen) @ Bjarne Jensen

The people that he's searching for I'm quite certain were my grandparents. I would be interested in knowing what connection they had.

"Wer kann Auskunft geben über Herrn Schefler, Vorname unbekannt und Frau Mariechen Schefler, geb. Wentland, aus Gr.-Sausgarten, Kreis Pr.-Eylau, Ostpreußen? Nachricht erbittet Wilhelm Oelke (20a) Helsinghausen 21 über Haste bei Hannover, früher: Santen, Lettland"

http://wiki-de.genealogy.net/Ostpreußenblatt_Februar_1955,

Re: OELKE in Lettland - Wilhem Oelke - Santen

Bjarne Jensen @, Freitag, 22.04.2016, 16:19 (vor 1275 Tagen) @ Ken Scheffler

Hallo Ken,

Ich kenne nicht die Verbindung zwischen Wilhelm Oelke von Santen, Lettland, und die Familie Schefler, die Wilhelm in 1955 suchte.

Aber in gedbas.geneaology.net sieht man dass Wilhelm Oelke (Geburt: Santen, Lettland; Tod: Grossgoltern) am 29. April 1929 mit Linda Klatt ein Sohn Raimund Oelke hatte.

An www.np-trauer.de findet man Raimund Oelke, geb. 29.4.1929, gestorben 11.3.2012 in Barsinghausen (bei Helsinghausen). Sein Witwe ist Christa Oelke geb. Wollenweder. Sie wohnt offenbar noch in Barsinghausen mit Name Raimund Oelke in dastelefonbuch.de. Vielleicht wissen sie etwas von die Familie Schefler.

Wenn du etwas von die Eltern von diese Wilhelm Oelke lernen, möchte ich es gern wissen.

Bjarne Jensen

Re: OELKE in Lettland

Karin Oelke @, Sonntag, 19.06.2016, 22:04 (vor 1217 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo , ich hoffe Sie habe noch ein paar mehr Einträge ! Ich bitte um Zusendung Danke mfg Karin Oelke

Avatar

Re: OELKE in Lettland?

Irene König ⌂, Montag, 20.06.2016, 13:48 (vor 1216 Tagen) @ Karin Oelke

Hallo Frau Oelke,

um welche Art von Einträgen geht es Ihnen? Suchen Sie OELKE in Lettland, so wie es in der Betreffzeile steht? Wenn Sie präzisieren würden, wo genau (Ort, Gebiet) Sie welche Familie suchen (Namen, Daten), dann ist vielleicht eine Hilfestellung möglich.

Mit freundlichen Grüßen,
Irene König

Re: OELKE in Lettland?

Karin Oelke @, Montag, 20.06.2016, 19:56 (vor 1216 Tagen) @ Irene König

Ja ,Oelke in Lettland . Adam Oelke,Marie Oelke Arwin Oelke, Justine Krieger gibt es da Unterlagen ? mfg Karin Oelke

Avatar

Re: OELKE in Lettland

Irene König ⌂, Dienstag, 21.06.2016, 12:59 (vor 1215 Tagen) @ Karin Oelke

Hallo Frau Oelke,
alle Einträge im "Deutsch-baltischen Gedenkbuch" hat Regina Steffensen bereits abgeschrieben, zu finden unter den beiden Links. Mehr ist zu dem Namen OELKE in dem Buch nicht vorhanden.

https://forum.wolhynien.de/index.php?id=11231
https://forum.wolhynien.de/index.php?id=11238

gibt es da Unterlagen ?

Ich weiß nicht, welche Art von Unterlagen Sie suchen. Falls es sich um Personenstandsunterlagen handelt, dann müssen sie vorher wissen, wo die betreffende Person wann gelebt hat (bzw. geboren wurde, geheiratet hat, verstorben ist), anschließend müssen Sie das zuständige Archiv bzw. die Kirche finden, wo diese Unterlagen gelagert werden, wenn denn welche vorhanden sind.

Da es sich um eine Suche in Lettland handelt, werden wir im Wolhynien-Forum nicht weiterhelfen können. Da gibt es in anderen Foren sicher Leute, die sich besser in diesem Gebiet auskennen, zum Beispiel hier: Baltikum Genealogie auf ahnenforschung.net

Mit freundlichen Grüßen,
Irene König

Re: OELKE in Lettland

Martin Gobel Hepp @, Dienstag, 23.05.2017, 16:29 (vor 879 Tagen) @ Regina Steffensen

Ich weiß Oelke Familie, die im Jahr 1929 nach Brasilien ausgewandert , Gottlieb Oelke, die aus Vonidow oder Volodimir Wolinski. Zusammen kam mein Urgroßvater und Großmutter. Michael (Mikail) von Schulkowski (Gelhardt angenommen in Brasilien) .Ich werde sehr dankbar für jede Hilfe, weil meine Forschung gestoppt wird, kann nicht vorwärts bewegen.

Re: Kinder von OELKE, Friedrich & ZOCHERT, Juliane

Dagmar Schulz @, Sonntag, 18.01.2009, 15:36 (vor 3926 Tagen) @ Regina Steffensen

Sehr geehrte Frau Steffensen,

ich habe mich sehr über gefreut über diese neuen Erkenntnisse.
Ich stamme nicht von Gottlieb Oelke ab. Meine Urgroßmutter Hulda Lemke
geb. 5.2.1897 in Neu Chotinke hatte mit Gottlieb Oelke einen unehelichen Sohn Wilhelm Lemke geb.4.4.1917 in Poldersee (Kreis Berent). Es muss sich um den gleichen Gottlieb Oelke handeln von dem Herr Bjarne Jensen schreibt.
Denn mein Großonkel erzählte mir, dass sein Vater Gottlieb Öelke hieße und das er in Lettland lebte (so schreibt auch Herr Jensen). Ich habe keine Urkunden zur Familie Oelke.

Hulda Lemkes Eltern: Renate Krüger geb. 13.11.1866 in Kostopol, ich konnte sie nicht in der Odessa Library finden und auch nicht im neuen Pilotprojekt der Mormonen
Gottlieb Lemke geb.20.2.1866 Sierpc Polen

Renate Krüger, so erzählte mir mein Großonkel soll die Cousine von Gottlieb Öhlke gewesen sein (?).
Ich habe mir die Datenbanken angesehen: ein Friedrich Krüger war mit einer Auguste oelke verheiratet in kostopol.

Der Geburtsort von Gottlieb Oelke und die anderen Kolonien liegen sehr dicht beieinander, so dass verwandtschaftliche Beziehungen bestehen könnten.

Gottlieb Oelke soll im ersten Weltkrieg in Poldersee gewesen sein als Kriegsgefangener und angeblich auch noch vor 1918 verstorben sein. Mit wem
hatte er die anderen Kinder Olga und Eduard.
Ist er denn durch die Umsiedlungen vor dem ersten WK nach Lettland gelangt?

Ich weiß es sind viele Fragen und sicher vielleicht können sie nie wirklich geklärt werden, da ich keinen Unterlagen habe.

Vielen Dank an das Forum für die neuenn Erkenntnisse. MFG Dagmar Schulz

Re: Kinder von OELKE, Friedrich & ZOCHERT, Juliane

Bjarne Jensen @, Montag, 19.01.2009, 11:34 (vor 3925 Tagen) @ Dagmar Schulz

Hallo Frau Schulz

Vielen Dank für die Informationen. Alles kan ein Hilfe sein weiterzukommen.

Renate Krüger, so erzählte mir mein Großonkel soll die Cousine
von Gottlieb Öhlke gewesen sein (?).

Ich weiss nicht wie Renate Krüger ein Kusine von Gottlieb Oelke ist. Ihre Mutter muss entweder ein Schwester von Julianne Zochert oder von Friedrich Oelke sein. Julianne Zochert war, so sieht es aus, unehelich geboren. Ihre Mutter war Anna Rosine Zochert. Ich kenne keine Geschwister von Julianna Zochert.

Die Eltern von Friedrich Oelke waren Karl Oelke und Luise Hahn. Ich kenne kein Tochter von ihnen, die mit ein Krüger verheiratet war. Von Karl Oelke und Luise Hahn habe ich folgende Kinder (von SGGEE):

1) Michael Oelke, geb. ungef. 1832 in Skarbki, Turek, Poznan, Polen
+ Anna Rosine Kossmann, geb. ungef. 1825 in Siedliska, Kolo, Poznan
verh. 26 jan 1851 in Kolo, Kolo, Poznan

2) Johann Gottlieb Oelke, geb. 2 jun 1834 in Lubonskie Holendry, Kolo
+ Johanna Wilhelmine Pokrant, geb. 21 jun 1834 in Kiejsze, Kolo
verh. 29 apr 1858 in Babiak, Kolo, Poznan

3) August Oelke, geb. ungef. 1837 in Ruchenna, Kolo, Poznan
+ Johanna Luise Steinke, geb. ungef. 1837 in Steiglitz, Preussen
verh. 6 okt 1861 in Wladyslawow, Turek, Poznan

4) Johann Karl Oelke, geb. ungef. 1839 in Kiejsze, Kolo, Poznan
+ Ernestine Schmidt, geb. 6 feb 1841 in Nowa Wies, Turek, Poznan
verh. 18 okt 1863 in Kolo, Kolo, Poznan

5) Friedrich Oelke, geb. 27 maj 1842 in Kiejsze, Babiak, Kolo, Poznan
+ Juliane Zochert, geb. cirka 1846 in Polen,
verh. 15 jan 1865 in Wladyslawow, Turek, Poznan
+ (Ein 2. unbekannte Frau)

6) Anna Justine Oelke, geb. 8 mar 1845 in Ruchenna, Kolo, Poznan
+ Johann Daniel Heck, geb. cirka 1842 in Polen,
verh. 7 feb 1864 in Wladyslawow, Turek, Poznan

7) Martin Oelke, geb. 22 jun 1848 in Tarnowa, Turek, Poznan

8) Juliane Oelke, geb. 21 apr 1850 in Ruchenna, Kolo, Poznan

9) Wilhelm Oelke, geb. 15 dec 1852 in Lubonskie Holendry, Kolo, Poznan

Friedrich Krüger war mit einer Auguste oelke verheiratet in kostopol

Ich sehe kein Auguste, die ein Tochter von Karl Oelke war. Es konnte doch geben

Mit wem hatte er die anderen Kinder Olga und Eduard.

Dass weisse ich leider nicht

Ist er denn durch die Umsiedlungen vor dem ersten WK nach Lettland gelangt?

Dass ist ganz möglich. Dass weisse ich leider auch nicht

Ich hoffe dass Sie von dies ein bischen weiter kommen kann.

MFG,

Bjarne Jensen

Re: OELKE und SCHULZ

Bjarne Jensen @, Sonntag, 12.09.2010, 18:23 (vor 3324 Tagen) @ Dagmar Schulz

Frau Schulz,

Ich habe jetzt diese Heiratsurkunde: "Wilhelm Schultz, landwirt zu Neu Kuran, Sohn des Gottlieb, gebürtig aus Kongrespolen, ledigen Standes, 23 Jahr alt und Henriette Elke, Tochter des Friedrich Elke, gebürtig aus Kongrespolen, ledigen Standes 24 Jahr alt sind den 24. Juni 1893 im Bethaus in Neu Kuran, Hiesiger Kirchspiel getraut worden".

Es gibt auch ein Konfirmationsschein: "Wilhelm Schultz geboren am 15. Januar 1870 in Olympia ist am 20. October 1886 confirmiert worden ... in Kurgan.

Ausser Johanne und Othilie hatten Wilhelm Schulz und Henriette Oelke ein Sohn Julius Schulz, geb. 24.08.1897 in Kamionka, mit Martha Sprenger verheiratet, und ein Sohn August Schulz, geb. 21.09.1901 in Kamionka, mit Margarete Luban verheiratet.

Leider kenne ich nicht die Mutter von Wilhelm Schulz oder die Eltern von Gottlieb Schulz. Kann jemand damit helfen?

Bjarne Jensen

Re: OELKE und SCHULZ

Maik Senninger @, Sonntag, 12.09.2010, 19:57 (vor 3324 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne, folgende zwei Orte würden wohl als Herkunftsort von Wilhelm Schultz in Betracht kommen.

1. 26-341 Olimpiów, Powiat Opoczno, südlich Radonia
2. 39-124 Olimpów, Olimpowa, Gmina Iwierzyce, Powiat ropczycko-sędziszowski, Województwo podkarpackie.

Zum zweiten Ort bzw. der betreffenden Region, kann ich leider keinen genealogischen Hintergrund liefern. Im Raum Opoczno suche ich dagegen selbst.

einer meiner Ahnen, war Johann Gottfried Schultz *1853 in Lonczkowice, Kreis Tomaszow Maz. Hier waren wohl 12 Kinder vorhanden. Es ist natürlich nicht der von dir gesuchte Gottlieb Schultz. Allerdings zog die Familie ein Stück südlich nach Wola-Wiaderna bei Tomaszow. Für Orte südlich von Radonia, habe ich momentan leider keine Familie Schultz. Insgesamt nahm in diese Richtung auch die Zahl der deutschen Siedler ab.

Vielleicht hilft es ja weiter.

Grüße Maik

Re: OELKE und SCHULZ

Bjarne Jensen @, Sonntag, 12.09.2010, 20:30 (vor 3324 Tagen) @ Maik Senninger

Hallo Maik,

Danke, Maik. Ich wuste nicht dass es zwei Orte in Kongrespolen gab, die Olympia genannt waren.

Bjarne

Re: OELKE und SCHULZ

Stefan Rückling @, Dienstag, 18.06.2013, 21:27 (vor 2314 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

mit Sicherheit ist Olimpia, Kreis Turek, gemeint
( http://pl.wikipedia.org/wiki/Olimpia_(wojew%C3%B3dztwo_wielkopolskie )und nicht Olimpiów. Olimpia paßt auch sehr gut zu den Geburts- und Heiratsorten aller anderen Mitglieder der Familie Schultz.

Viele Grüße,

Stefan (Rückling)

Re: OELKE und SCHULZ

Bjarne Jensen @, Mittwoch, 24.07.2013, 16:00 (vor 2278 Tagen) @ Stefan Rückling

Hallo Stefan,

Ich danke für deine hilfe mit Olimpia.

Bjarne Jensen

Avatar

Re: OELKE und SCHULZ

Regina Steffensen, Sonntag, 12.09.2010, 20:45 (vor 3324 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

.. Leider kenne ich nicht die Mutter von Wilhelm Schulz

die Mutter heißt Wilhelmine RISKE und ist etwa 1914 in Kamionka im späteren Kreis Kostopol gestorben.

Bekannte Kinder von Gottlieb SCHULZ & Wilhelmine RISKE:

Wilhelm * in Kuran oo Henriette EHLKE
Emil * in Kuran oo Marichen STREICH (ausgewandert nach Amerika)
Amalia * in Kuran + 1919 in Rußland oo Anton FRIEDRICH
Pauline * in Kuran oo Karl ECKERT
Emilie * in Kuran oo Wilhelm WANKE
Martha *04.04.1883 in Kuran oo Johann WISSMANN
Juliana * in Kuran + 1921 in Kamionka oo Gustav ZOLLDANN
[Quelle: Sippenkundlicher Fragebogen für Gottlieb SCHULZ]

Den Geburtseintrag des Sohnes Emil findest Du in den „St.Petersburg Archives“ der Odessa-Datenbank (Mutter: Wilhelmine ROESSKE). Beim Geburtsort von Wilhelm hat die Verwandtschaft sich im Fragebogen wohl geirrt, da er laut Deinen Urkunden in Polen geboren ist.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: OELKE und SCHULZ

Bjarne Jensen @, Sonntag, 12.09.2010, 23:35 (vor 3324 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Vielen Dank für deine Hilfe. Ich habe jetzt in die „St. Petersburg Archives“ diese Kinder von Gottlieb Schulz und Wilhelmine Roesske/Ro-ke gefunden:

Emil * 10.05.1875
Pauline * sep 1877 in Tutschin
Emilie * apr 1880 in Tutschin

Ich kann zufügen dass Wilhelm in 1919 in Kamionka starb und Henriette in 1943 in Panwitz.

Wird es im Fragebogen direkt gesagt dass Wilhelm mit Henriette Ehlke verheiratet war?

Bjarne

Avatar

Re: OELKE und SCHULZ

Regina Steffensen, Montag, 13.09.2010, 12:04 (vor 3323 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Wird es im Fragebogen direkt gesagt dass Wilhelm mit Henriette Ehlke verheiratet war?

ja.

Der Fragebogen ist im Mitgliederbereich der AGoFF unter "Mitmachen in den Forschungsgebieten" einsehbar.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Avatar

Re: Renate KRÜGER * 1866

Regina Steffensen, Sonntag, 26.02.2017, 22:32 (vor 965 Tagen) @ Dagmar Schulz

Hallo Dagmar,

Dein Posting ist schon einige Jahre her, aber heute hat sich Dagmar Bormann bei uns eingetragen und sucht ebenfalls nach Renate KRÜGER *13.11.1866:

https://forum.wolhynien.de/index.php?id=27788

Vielleicht ist das ja interessant für Dich und Du möchtest auf ihre Anfrage antworten.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Manfred Bangel @, Samstag, 17.01.2009, 14:15 (vor 3927 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

wie ich gelesen habe schreibst Du für Heidi Öhlke. Tochter von Ewald Öhlke. Ich war als Kind immer im Urlauf bei Emil und Auguste Öhlke in Astrup wo zu der Zeit auch noch Ewald und Frida gewohnt haben. Meine Großmutter ANNA Bangel geb. Maron war eine Schwester von Auguste Öhlke geb Maron.

Liebe Grüße aus Bleckede an Heidi (unbekannter Weise) und an Karl-Heinz Öhlke (Sohn von Ewald und Frida)

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Bjarne Jensen @, Montag, 19.01.2009, 00:23 (vor 3926 Tagen) @ Manfred Bangel

Hallo Manfred,

Vielen Dank für deine Grüsse und neue Informationen. Karl Heinz Oelke hat mir darauf aufmerksam gemacht. Er versteht Deutsch aber fühlt nicht dass er Deutsch gut schreiben kann. (Ich kann auch nicht, aber tue es sowieso!) Du kannst an ihn in Deutsch schreiben auf seiner homepage, wo es auch jetzt ein Oelke Ahnentafel und Fotos mit Poul Maron und Elisabeth Krüeger gibt.

Es gibt schon da ein Gruss von Michael Schenk. Er schreibt in Deutsch: "Ich [bin] der Sohn von Frieda Schenk, die die Tochter von August Maron ist. August Maron ist ein Bruder von Tante Auguste, wie meine Mutter immer sagte."

Ich bin ein Abkömmling von Hugo, Heinrich, Poul Bangel,
Sohn der Anne Bangel geb. Maron

Dass verstehe ich nicht. Bist du nicht der Sohn von Hugo, der Sohn von Otto Bangel und Anne Maron. Wo kommt Heinrich und Poul ein?

Grüsse von Dänemark,

Bjarne

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Manfred Bangel @, Montag, 19.01.2009, 18:00 (vor 3925 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Mein Vater Hugo hat 3 Vornamen, Rufname war Hugo. Heinrich war sein Grandfa von der Bangel-seite und Paul von der Maron-Seite.

Anna Maron (Schwester von Auguste)war verheiratet mit Otto Bangel, Sohn war Hugo und Tochter Edith. Mit Michael Schenk bin ich auch in Kontakt.
Seine Mutte war eine Cousine von meinem Vater.

Gruß Manfred

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Bjarne Jensen @, Montag, 19.01.2009, 01:06 (vor 3926 Tagen) @ Manfred Bangel

Hallo Manfred,

Jetzt siehe ich es. "Hugo Heinrich Paul" (ohne Kommas) ist dein Vater.

Heidi Oelke ist die Tochter von Karl Heinz Oelke (nicht von Ewald Oelke) und die Frau von mein Bruder Karsten.

Bjarne

Re: Ahnensuche - FN MARON u. OELKE

Manfred Bangel @, Montag, 19.01.2009, 18:03 (vor 3925 Tagen) @ Bjarne Jensen

Bjarne, das habe ich mir gedacht, das Heidi die Tochter von Karl-Heinz ist. Die Tochter von Ewald, Schwester von Karl-Heinz ist ja Elisabeth. Auf deren Hochzeit war ich in Astrup.

Gruß Manfred

Re: Ahnensuche - FN MARON u. BANGEL u. FUCHS

Bjarne Jensen @, Donnerstag, 04.06.2009, 07:18 (vor 3790 Tagen) @ Manfred Bangel

Hallo Manfred,

Ich habe die Heiratseinführung von deine Grosseltern, Otto Bangel und Anna Maron, gefunden. Sie wurden am 23 April 1921 in Kirchspiel Halk, Haderslev Amt, Süddänemark, verheiratet. In verbindung mit die Heiratseinführung gibt es diese weitere interessante Informationen:

Otto Bangel: Arbeitet in Halk [Dorf in KirchSpiel Halk], geboren am 23. Januar, getauft am 20 Februar 1894 in Andrejewka, konfirmiert an der gleichen Stelle am 28. Oktober 1909. (Wolhynien)

Anna Maron in Hejsager, Kirchspiel Halk, geboren am 11. September, getauft am 12. September 1899 in Pelsa, konfirmiert am 9. November 1913 in Kaminka.

Du kannst die Einführung am Internet sehen:
http://www.arkivalieronline.dk/
Man muss sich registrieren. Kostenloss. Bemerke "Auf Deutsch".
Du musst dieses wählen:
Amt: Haderslev
Sogn (Kirchspiel): Halk.
Kirchenbuch: 1874-1926
Opslag (Aufschlag): 183
Einführung Nummer 2 an der Seite.

Ich habe auch die Geburt von frühergenannte Albert Fuchs, ein Neffe von Otto Bangel, gefunden (in Deutsch im Kirchenbuch geschrieben):

Haderslev Amt, Kirchspiel Halk, Kirchenbuch 1911-1927, Aufschlag 17.
1918 Nummer 4
Taufe: Mai 19, Kirche
Geburt: Mai 10, Heisagger, Kirchengemeinde Halk
Kindes Vorname: Albert
Eltern: Sigismund Fuchs, Arbeiter in Heisagger, und Martha Emilie geb. Bangel
Gevattern: 1. Johann Fuchs, Hurup [muss Hyrup, Kirchspiel Øsby, sein], 2. Adolf Maron, Beierholm [Kirchspiel Halk], 3. Natalie Siegler, Heisagger

Der Vater, Sigismund Fuchs, muss der Sigismund Fuchs sein, der am 10 Mai 1887 in Wladislawow geboren war zu Martin Fuchs und Juliane Lieske, die 1916 in Hyrup, Kirchspiel Øsby, Haderslev Amt, lebten.

Ich habe auch die Geburt von eine Erna Bangel in dasselbe Kirchenbuch, aufschlag 22, gefunden. (Entschuldige bitte meine Grammatik!)

1920 Nummer 20.
Taufe: Octbr. 24
Geburt: Octbr 1, Heisagger, Kirchengemeinde Halk
Kindes Vorname: Erna
Eltern: Heinrich Carl Bangel, Arbeiter in Heisagger, und Maria, geb. Buchhorn, seine Ehefrau
Gevattern: 1. Christine Hoppe, Heisagger, 2. Otto Bangel, ibd., 3. Anna Maron, Beierholm

Vielleicht hat diese Bangel und Buchhorn ein verbindung mit diese von Regina Steffensen gefundene Geburt:

BANGEL, Emilie * 24.7.1881 Gottliebsdorf (Carl & BUCHKORN, Dorothea)

Ich denke auch dass die von Randi Toft genannte Wanda Fuchs, die mit August Maron verheiratet war, wahrscheinlich eine Tochter von Martin Fuchs und Juliane (Julie) Lieske, war. Ich habe aber die Geburt von die von Randi Toft genannte Tochter, Frida Wanda Maron, die im Kirchspiel Halk in 1921 geboren sein sollte, nicht im Kirchenbuch gefunden. Und nichts anders habe ich von Wanda Fuchs gefunden.

Ich habe bisher diese Kinder von Martin Fuchs (geb 18.08.1852 in Marianow, Petrikau) und Juliane (Julie) Lieske (geb. 12.05.1854 in Gostynin, Drysna, Polen, verh. 14.04.1872 in Lublin):

1) Johann Fuchs, geb. 29.03.1876, Polen. Frau: Eva. Sohn: Emanuel Fuchs, geb. 03.06.1913 in Wolhynien

2) Theodor Fuchs. Frau: Emilie Stebner. Söhne: Ludvig Fuchs, geb. 15.11.1904 in Antonefka? (Andrejewka?), Leo Fuchs, geb. 23.10.1910 in Andrefka? (Andrejewka?)

3) Sigismund Fuchs, geb. 10.05.1887, Wladislawow. Frau: Martha Emilie Bangel, geb. 17.01.1890, Gottliebsdorf

4) Helene Fuchs, geb. 25.09.1894, Karolin, Wolhynien. Mann: Adolf Seibt, geb. 30.10.1881, Ludmilowka, Shitomir, verh. 13.04.1911, Heimthal. Drei Kinder, Pauline, Evald und Emma, wurde in Ukraine geboren und starben da bevor Adolf und Helene in 1914 zu Nordschleswig kamen. (Adolf Seibt hatte vorher in seine erste Ehe mit Pauline Ristock die Töchter Leokadia Seibt, geb 14.04.1908 in 'Deutschland', und Ida Seibt, geb. 20.04.1910 in Heimthal)

5) Karl Hermann Fuchs, geb 15.12.1896, Karol Nadine, Wolhynien. Frau: Charlotte (Kuntz?), geb. 22.12.1895, Mickaluskie?, Rusland. Drei Kinder wurde 1920-1924 in Skrydstrup, Süddänemark, geboren. Aber, die in Dänemark geborene Enkeln von Martin Fuchs habe ich hier in Wolhynien Forum nicht mitgenommen.

Ich habe diese Informationen gefunden weil ich gehört habe, dass Leokadia (Kadi) Seibt und Ewald Oelke (1911-1964) verwandt sein sollte. Emil Oelke (Vater von Ewald Oelke) und Adolf Seibt waren Soldaten zusammen in Mongoliet. Pauline Ristock sollte 1884 geboren sein. Sie war wahrscheinlich Tochter von Daniel Ristock und Christine Stockmann, die 13.04.1881 in Shitomir verheiratet worden. Ich habe aber bis jetzt keine Verwandtschaft gefunden. Von Adolf Seibt weiss ich nur dass seine Eltern Friedrich Seibt und Josefine Breslau waren, und dass eine Schwester, Anna Julianna Seibt, in Ludmilowka, Shitomir, 13.07.1883 geboren war.

Von die Kinder von Paul Maron und Elisabeth Krüeger, kann ich zufügen, dass Otilie Maron ein Julius Wissmann heiratete. Sie hatten zwischen 1917 und 1923 drei Kinder in Hejsager, Halk.

Schliesslich muss ich sagen dass die Information dass (ein) Karl Maron mit (eine) Anna Peitsch verheiratet war von "Volhynian Marriages" in "Sct. Petersburg Archives" (Odessa) kommt. Dass dieser Karl Maron ein Sohn von Michel Maron und Kathrine Reder war habe ich aber nur von Regina Steffensen 15.03.2009.

Bjarne

Avatar

Re: FUCHS, Martin & LIESKE, Juliane

Regina Steffensen, Donnerstag, 04.06.2009, 15:17 (vor 3789 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Martin Fuchs und Juliane Lieske

hast Du in der Datenbank der SGGEE schon die Einträge zu FUCHS, Martin & LIESKE, Juliane
gesehen ? Es ist von den Kindern zwar nur eine Tochter (Helene) angegeben, dafür aber für beide die Vorfahren 1-2 Generationen zurück ! Außerdem auch zwei Kontaktadressen, von denen eine sogar aus Dänemark kommt.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: FUCHS, Martin & LIESKE, Juliane

Bjarne Jensen @, Donnerstag, 04.06.2009, 18:19 (vor 3789 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

hast Du in der Datenbank der SGGEE schon die Einträge zu FUCHS, Martin & LIESKE, Juliane gesehen? ... für beide die Vorfahren 1-2 Generationen zurück ! Außerdem auch zwei Kontaktadressen, von denen eine sogar aus Dänemark kommt

Ja, ich habe die Eltern von Juliane und die Grosseltern von Martin gefunden. Und ich bin mit Kerstin Petersen in verbindung

Bjarne

Avatar

Re: RISTOCK, Daniel & STOCKMANN, Christine

Regina Steffensen, Donnerstag, 04.06.2009, 15:28 (vor 3789 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Daniel Ristock & Christine Stockmann
Ich habe aber bis jetzt keine Verwandtschaft gefunden.

Hier noch ein Kind aus der Odessa-Datenbank:

RISTAU, August * 16.02.1882 Slabotka

Die SGGEE hat unter dem Namen RISTOCK auch noch eine Schwester (Emilie) zu Daniel mit Ehemann und Kindern plus entsprechender Kontaktadresse.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: RISTOCK, Daniel & STOCKMANN, Christine

Bjarne Jensen @, Donnerstag, 04.06.2009, 22:19 (vor 3789 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Hier noch ein Kind aus der Odessa-Datenbank:

RISTAU, August * 16.02.1882 Slabotka

Ich hatte die Namen RISTOCK, RISTOK, RYSTOK, RUESTOK, RUESTOCK und RIJSTOCK schon gefunden.

Ich war aber nicht sicher dass RISTAU (RYSTAU, RISTOV, RISTOW, RUESTAU, RESKAU[?], RISTOF, RISTOFF, RYSTOFF, RISTAF und RYSTAF) und vielleicht RIST, RISTE, RISTER, RYSTER, RISTO und RUESTEN derselbe Name sein könnte.

Aber Daniel Ristau, der mit Christine Stockmann verheiratet war, ist deutlicherweise derselbe wie Daniel Ristock. Danke schön.

Die SGGEE hat unter dem Namen RISTOCK auch noch eine Schwester (Emilie) zu Daniel mit Ehemann und Kindern plus entsprechender Kontaktadresse.

Danke, dass hatte ich nicht bemerkt.

Bjarne

Re: Ahnensuche - FN MARON u. BANGEL u. FUCHS

Helmut Sager @, Samstag, 11.04.2015, 15:07 (vor 1652 Tagen) @ Bjarne Jensen

Guten Tag zusammen,
nur eine kleine mögliche Ergänzung zu einem Johann Fuchs:

Haderslev Amt, Kirchspiel Øsby, Kirchenbuch Taufregister 1899-1943, Aufschlag 53
1920, Nr. 13
Taufe: 25.04. Kirche
Geburt: 11.04. Oesby
Vorname des Kindes: Emma
Eltern: Johann Fuchs und Eva geborene Bahl

Beste Grüße
Helmut

Re: Ahnensuche - FN MARON

Bjarne Jensen @, Donnerstag, 15.01.2009, 11:42 (vor 3929 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Randi und Regina,

Die daten von Paul und Elisabeth habe ich ...
Das passt ja nicht mit den Namen die Du hast

Ihr konnte beide Recht haben. Karl Heinz Oelke erinnert sich volgende Kinder von Paul Maron und Elisabeth Krüeger (an seine homepage):

Kinder: (ungefähr 12)
Augustine (Auguste) Maron, geb. 26.10.1889
Adolf (wohnt bei Haderslev)
Anna (wohnt in Hamborg ?)
Mikkel
August (wohnt in Hamborg ?)
Otilie (wohnt in Hamborg)

Ich suche die Eltern von Michel Maron, der Vater von Paul aund Adam. Ich habe folgende zwei mögliche Ehepaare im SGGEE gefunden:

Eltern: Johann Maron & Elisabeth Otto
Kind: Elisabeth Maron
Jahr: ca. 1809
Stadt: Makowiec, Lipno, Bodygoszcz, Polen

Eltern: Jakob Maron & Elisabeth Ott
Kind: Maria Maron
Jahr: ca. 1812
Stadt: Makowiec, Lipno, Bodygoszcz, Polen

Sie wohnten beide wie später (in 1856) Michel Maron in Makowiec.

Konnte es ûbermehr sein dass Elisabeth Otto dieselbe Frau wie Elisabeth Ott ist? Vielleicht sind Jakob und Johann auch der selbe Mann - oder Brüder?

Gibt es etwas dass ein Verbindung zwischen diese unverbundene Maron-leute zeigen kann?

Die drei Kinder von Paul Maron, die in 1881 bis 1885 geboren wurde, wurden alle in Pitschalowka (Shitomir) geboren. Aber ihre Schwester Auguste war 4 Jahre später in Pelza/Pelsa (Rowno) geboren. Ist Pitschalowka vielleicht die selbe Stadt wie Pelza?

Bjarne

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON

Regina Steffensen, Donnerstag, 15.01.2009, 16:49 (vor 3929 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Karl Heinz Oelke erinnert sich volgende Kinder von
Paul Maron und Elisabeth Krüeger (an seine homepage):

weitere Kinder aus der Odessa-Datenbank:

MARON, Caroline * 17.9.1881 Pitscholuwka
MAROHN, Emilie Eva * Potschalomka, Kirchspiel Shitomir
und der Mikkel ist geboren als
MAROHN, Michael * 17.12.1882 Pitscholuwka

Ich suche die Eltern von Michel Maron, der Vater von Paul aund Adam.
Ich habe folgende zwei mögliche Ehepaare im SGGEE gefunden

Es gibt sogar noch eine 3. Möglichkeit:

MARON, Johann & NEUMANN, Anna
Sohn:
MARON, Michael * ca. 1816 Konary, Plock, Warszawa, Poland

Das Alter könnte sehr gut passen.

Konnte es ûbermehr sein dass Elisabeth Otto dieselbe Frau wie Elisabeth Ott ist?

Ja, das denke ich auch.

Vielleicht sind Jakob und Johann auch der selbe Mann - oder Brüder?

Jakob und Johann sind eher identisch. Mir ist es auch schon passiert, daß ich einen schlecht geschriebenen "Johann/Johan" als "Jakob" gelesen habe.

Ist Pitschalowka vielleicht die selbe Stadt wie Pelza?

Nein, laut der russischen Ortsliste von 1888 sind es zwei verschiedene Orte:

Dorf Petschalowka, 937 Einwohner, Wolost Kostopol, Ujesd Rowno, 50 Werst bis Rowno
Kolonie Pelsa, 184 Einwohner, Wolost Kostopol, Ujesd Rowno, 52 Werst bis Rowno

Also müssen sie sehr nahe zusammen gelegen haben. Die russische Ortsliste von 1906 enthält nur noch eine

Kolonie Petschalowka, 655 Einwohner, Wolost Kostopol,Ujesd Rowno, 50 Werst bis Rowno.

Die drei Kinder von Paul Maron, die in 1881 bis 1885 geboren wurde,
wurden alle in Pitschalowka (Shitomir) geboren.
Aber ihre Schwester Auguste war 4 Jahre später in Pelza/Pelsa (Rowno) geboren

Das Kirchspiel Tutschin gab es erst ab 1888, vorher gehörte das Gebiet zum Kirchspiel Shitomir, aber immer Kreis (Ujesd) Rowno.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN MARON

Bert Uckermark ⌂ @, Freitag, 19.06.2009, 22:39 (vor 3774 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo, ich lese grade so über Maron und finde dabei den Namen Johann Maron/Anna Neumann.
Bin sehr daran interessiert mehr Informationen zu bekommen.
Meine Familie mütterlicherseits (Maron) stammt aus Wolhynien(Shitomir,Rowno).
Die Einwanderung ist unbekannt, soll aber über Ostpreussen (Allenstein) um 1870/1880 geschehen sein. (Ursprung soll 1750 Einwanderunga aus Bydo Südfrankreich gewesen sein.)
1904-1914 wanderte die Familie wieder in Deutschland ein und nach Kanada aus.
Da die Eltern (der Rückwanderer) früh in Wolhynien verstorben waren wurden die Kinder von Tanten u. Onkeln aufgezogen. Dabei fiel überlieferungsmäßig der Name Neumann und Reinke.
Von daher würdemich die Verbindung Maron/Neumann schon interessieren, passt irgendwie.

Meine Ahnen:
Michale Maron * um 1850, +1894 Wolhynien, oo um 1879 mit Alwine Reinke * um 1855, +1892 Tomaschowka, Wolhynien

Freue mich auf Antworten.
Gruß Bert Uckermark

Re: Ahnensuche - FN MARON oo REINKE

Ansgar Mantey @, Samstag, 20.06.2009, 06:05 (vor 3774 Tagen) @ Bert Uckermark

Hallo Bert

Herzlich Willkommen im Forum

Sind Dir diese Kinder bekannt ???

Marohn, Albert * 4 Sep 1880 Lesowitschtsche Eltern Michael und Reinke, Alwine
Moran, Hulda Therese * 14 Sep 1879 Fassowaja Rudnja Eltern Michael und Reinke, Alwine

gefunden in der Oddessa digital libary

mfg

Ansgar

Re: Ahnensuche - FN MARON oo REINKE

Bert Uckermark ⌂ @, Samstag, 20.06.2009, 20:14 (vor 3773 Tagen) @ Ansgar Mantey

Danke Ansgar,

die Kinder habe ich (wohl) alle (9).

Albert 1879
Hulda 1880
August um 1881
Ernestine um 1882
Gustav 1885
Friedrich 1887
Adolf 1889 (mein OPA)
Johann 1891
Michael 1892

Das Problem sind die Daten nach 1885
Albert und Hulda habe ich im KB von 1882 gefunden.

Gruß
Bert U.

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON oo REINKE

Regina Steffensen, Samstag, 20.06.2009, 16:37 (vor 3773 Tagen) @ Bert Uckermark

Hallo Bert,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Wolhynien-Forum ! :-)

Meine Familie mütterlicherseits (Maron) stammt aus Wolhynien(Shitomir,Rowno)

Im Kreis Rowno in der Gegend um Kostopol gab es mehrere MARON-Familien, die aber alle denselben Ursprung hatten, sie waren Nachkommen von

MARON, Michael & REDER, Katharina
die auch einen Sohn mit dem Namen Michael * ca. 1856 Makowitz, Polen hatten

Da aber Ehefrau und Kinder nicht passen, kann dieser Sohn nicht "Dein" Michael MARON sein. Wir hätten somit also eine neue MARON-Linie im Kreis Rowno, wenn der Ort "Tomaschow" heißt und nicht "Tomaschowka". Lt. der russischen Ortsliste von 1888 gibt es im Kreis Rowno nur ein "Tomaschew" (=Tomaschow), kein "Tomaschowka".

Tomaschow oder Tomaschowka ?

In Deinem Posting schreibst Du, daß Alwine REINKE in "Tomaschowka" gestorben ist, auf Deiner Internetseite steht, daß Adolf MARON, der Sohn von Michael MARON und Alwine REINKE 1889 in "Tomaschow", Pfarramt Shitomir geboren wurde. Diese Angabe und die Geburtsorte der beiden Kinder, die Ansgar Dir genannt hat (Lesowitschtsche = Lesowschtschinsna und Fassowaja Rudnia), lassen mich an eine ganz andere Gegend denken, nämlich nördlich von Shitomir. Und genau hier gibt es auch ein Tomaschewka !

Russische Ortsliste von 1888
Tomaschewka (Dorf), Wolost Fassowaja, 95 Einwohner, 55 Werst bis Shitomir

Russische Ortsliste von 1906
Tomaschewka (Kolonie), Wolost Fassowaja, 226 Einwohner, 46 Werst bis Shitomir

Ich habe leider nur eine russische Karte gefunden, auf der Tomaschewka (Томашевка) eingezeichnet ist, am oberen Rand direkt unter der Zahl 20. Karte siehe hier.

Hast Du für Adolf MARON eine Geburtsurkunde ? Wer hat sie unterschrieben ? Der Name des Pastors könnte meine Theorie bestätigen oder widerlegen.

lese grade so über Maron und finde dabei den Namen Johann Maron/Anna Neumann.

MARON, Johann & NEUMANN, Anna
Sohn:
MARON, Michael * ca. 1816 Konary, Plock, Warszawa, Poland

Das ist ein Eintrag aus der Datenbank der SGGEE (nur für Mitglieder zugänglich).

Dabei fiel überlieferungsmäßig der Name Neumann ….

Der angegebene Sohn Michael (*ca. 1816) ist für "Deinen" Michael zu alt, könnte theoretisch der Vater sein, aber die Beweise ….

Regina
---
Nachtrag:

Hier doch noch eine deutschsprachige Karte, auf der die "Kol. Tomaszówka" eingezeichnet ist:

http://www.mapywig.org/m/wig300k/79_ZYTOMIERZ_1930.jpg

Gehe von "Zytomierz" aus an der Eisenbahnlinie hoch nach Norden über "Czerniachow" bis "Fontanka", dann etwas nach rechts und Du bist da.

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN MARON oo REINKE

Bert Uckermark ⌂ @, Samstag, 20.06.2009, 20:51 (vor 3773 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina, danke für die Antwort.
Leider ist es so, es gibt nichts.
Außer den Daten von Albert, Hulda und Michael habe ich nur mündliche Überlieferungen.
Die Fam. soll um 1750 aus Bydow/Südfrankreich nach Deutschland gekommen sein.
Um 1850 soll mein Urgroßvater Michael in Allenstein /Ostpr. geboren sein ?!
Von Volhynien ging es um/ab 1904 zurück nach Deutschland, ein Teil nach Pommern, Johann M. nach Ostpreussen, ein Teil wurde verschleppt bzw. ist geblieben, einige sind nach Kanada.
Gustav ist 1904 nach Canada (das ist belegt).

Mein Opa Adolf M. soll in Tomaschow geboren sein, kann natürlich auch Tomaschofka sein. Taufe war in Fassora Rudnia.
Auf der Einbürgerungsurkunde von Michael M. 1915 steht Tomaschefka als Geburtsort. Die Eltern von Michael (Michael M. und Alwine Reinke) sollen
früh gestorben sein. Mutter Alwine im Kindebettfieber von Sohn Michael *1892,
Vater Michael 1894.
In der Übersetzung des Geburts und Taufschein von Michael (russisch/deutsch)
steht Geburt im Kirchspiel Shitomir, Taufe in Fassowa Rudnia.
Als Paten wurden Louise MAron und Ferdinand Neumann genannt.
Der Name Neumann spielt in den Erzählingen/Sagen immer wieder eine Rolle,
diese (als Tante) sollen z.t nach Canada und auch in Wolhynien die Kinder aufgezogen haben.
Die Vermutung liegt nahe, daß Tomaschow/Tomaschofka nur als letzte Erinnerung oder nächster bekannter Ort genannt wurde ?!

Gruß
Bert U.

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON oo REINKE

Regina Steffensen, Samstag, 20.06.2009, 21:31 (vor 3773 Tagen) @ Bert Uckermark

Hallo Bert,

Um 1850 soll mein Urgroßvater Michael in Allenstein /Ostpr. geboren sein ?!

hier Möglichkeiten für die Forschung in und um Allenstein ...

http://www.allenstein-landkreis.de/html/dienste.html (Suchdienst der Kreisgemeinschaft Allenstein)
http://www.g-glombiewski.de/ (Ermland-Forum)
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/ow-preussen-l (OW-Preussen-Liste)

ein Teil nach Pommern

... für Pommern ...

http://list.genealogy.net/mm/listinfo/pommern-l (Pommern-Liste)
http://pommerndatenbank.de/index.html?lang=de (Pommern-Datenbank)

einige sind nach Kanada

... und noch für Kanada

http://www.sggee.org/deutsch/listserv_ger (Mailingliste der SGGEE)

Mein Opa Adolf M. soll in Tomaschow geboren sein,
kann natürlich auch Tomaschofka sein. Taufe war in Fassora Rudnia.

Somit ist klar, daß Deine Familie nicht im Kreis Rowno gelebt hat, sondern im Kreis Shitomir ! Schaue Dir dazu bitte die Stumpp-Karte in den Quadraten E3 und E4 an. Nur Tomaschewka ist nicht eingezeichnet, das findest Du nur auf der vorher angegebenen russischen Karte.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Avatar

Re: Ahnensuche - FN MARON

Gerhard König ⌂, Montag, 12.01.2009, 10:16 (vor 3933 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi & Bjarne,

schreibt uns doch mal Eure gesuchten Orte + Familiennamen + aktuelle Email-Adresse für die Forscherkontakte. :cool: Email-Adressen lt. Impressum.

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

Re: Ahnensuche - FN MARON

Manfred Bangel @, Samstag, 17.01.2009, 14:07 (vor 3927 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,

bin durch Zufall auf Euer Posting "MARON und OEHLKE" gestossen und habe gerade den Namen Anna Bangel geb. Maron bei Dir gefunden. Ich bin ein Abkömmling von Hugo, Heinrich, Poul Bangel, Sohn der Anne Bangel geb. Maron, Tochter von Poul und Elisabeth Maron geb. Krüger.

Anna und Otto Bangel haben 2 Kinder Hugo und Edith. Weiß jemand noch etwas über Familie BANGEL??

Avatar

Re: Ahnensuche - FN BANGEL

Regina Steffensen, Samstag, 17.01.2009, 20:26 (vor 3927 Tagen) @ Manfred Bangel

Hallo Manfred,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum ! :-)

Weiß jemand noch etwas über Familie BANGEL??

bis jetzt kannten wir nur den Nachnamen, mehr nicht. Kannst Du uns bitte aufschreiben, was Du noch über Deine Familie weißt ? Vollständige Namen, Daten, Orte, Konfession, die Mädchennamen der Ehefrauen und wann Wolhynien verlassen. Vielleicht läßt sich dann noch etwas finden.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN BANGEL

Manfred Bangel @, Sonntag, 18.01.2009, 12:26 (vor 3926 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Heinrich Bangel und Luise Scharof aus Gottliebsdorf, Heimthal hatten die 4 Kinder: Otto Bangel geb. 1897 in Gottliebsdorf, Heimthal verheiratet mit Anna Maron geb. in Pelsa (Eltern: Paul Maron und Elisabeth Cäcilia Krüger)geflüchtet aus Wolhynien 1914. Kinder: Hugo Heinrich Paul geb. 30.09.1923 in Oststeinbek gest: Sept. 1986 und Edith geb. 15.04.1928 in Oststeinbek.

Tochter: Martha Bangel geb. 17.01.1890 in Gottliebsdorf verheiratet mit Siegesmund Fuchs geb. 10.05.1887 in Wladislawow, Kreisstadt im russisch-poln. Gouvernement Suwalki, nördlich von Wirballen, mit (1885) 6273 Einw.geheiratet in Heimthal. Kinder: Gertrud, Reinhold, Erich, Albert

Tochter: Bertha Bangel, Tochter Elfriede

Sohn: Heinrich Bangel, 2 Töchter: Mariechen verh. Meyer

Mehr Informationan habe ich z. Zt. nicht.

Liebe Grüße Manfred Bangel (Sohn von Hugo Bangel und Charlotte Weber)

Avatar

Re: Ahnensuche - FN BANGEL aus Gottliebsdorf

Regina Steffensen, Sonntag, 18.01.2009, 13:20 (vor 3926 Tagen) @ Manfred Bangel

Hallo Manfred,

Heinrich Bangel und Luise Scharof aus Gottliebsdorf, Heimthal hatten 4 Kinder

ich habe in der Odessa-Datenbank unter "St. Petersburg Archives" noch einen Sohn gefunden:

BANGEL, Hermann * 24.3.1883 Gottliebsdorf (Heinrich & SCHAROF, Luise)

Und hier noch weitere Daten zu BANGEL aus Gottliebsdorf:

BANGEL, Emilie * 24.7.1881 Gottliebsdorf (Carl & BUCHKORN, Dorothea)
STOLL, Franz * 10.11.1884 Gottliebsdorf (Heinrich & BANGEL, Luise)

Carl und Luise könnten Geschwister zu Deinem BANGEL, Heinrich sein.

Unter "War Records" in der Odessa-Datenbank ist noch mehr zu finden, bitte selber nachsehen, ist zuviel zum Aufschreiben.

In unserem Forum gibt es noch mehr Einträge zu BANGEL aus Gottliebsdorf, Suchfunktion oben rechts in der Ecke.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN BANGEL aus Gottliebsdorf

Manfred Bangel @, Sonntag, 18.01.2009, 19:53 (vor 3926 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Carl Bangel könnte ein Bruder von Heinrich sein, aber Luise war die Ehefrau von Heinrich.

Carl und Dorothea hatten noch zwei Töchter: Mariechen verh. Meyer und die zweite fällt mir im Moment nicht ein.

Vielen Dank noch für Deine Tipps.

Manfred

Avatar

Re: Ahnensuche - FN BANGEL aus Gottliebsdorf

Regina Steffensen, Sonntag, 18.01.2009, 20:31 (vor 3926 Tagen) @ Manfred Bangel

Hallo Manfred,

.... aber Luise war die Ehefrau von Heinrich

in diesem Fall nicht, das war eine Luise mit dem Mädchennamen BANGEL !

Carl und Dorothea hatten noch zwei Töchter:
Mariechen verh. Meyer und die zweite fällt mir im Moment nicht ein.

Jetzt hast Du mich etwas verwirrt. War die Mariechen MEYER nicht die Tochter von Heinrich, Sohn von Heinrich BANGEL und Luise SCHAROF ?

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - FN BANGEL aus Gottliebsdorf

Manfred Bangel @, Montag, 19.01.2009, 17:52 (vor 3925 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina, ich glaube Du hast Recht. Ich hab da was durcheinanderbekommen. Aber die Luise Bangel mit Mädchennamen kannte ich auch noch nicht.

Der Heinrich, Vater von Mariechen Meyer geb. Bangel muß dann ja ein Bruder meines Opas Otto Bangel sein ?

Gruß Manfred

Avatar

Re: Ahnensuche - FN BANGEL aus Gottliebsdorf

Regina Steffensen, Montag, 19.01.2009, 18:32 (vor 3925 Tagen) @ Manfred Bangel

Hallo Manfred,

Der Heinrich, Vater von Mariechen Meyer geb. Bangel
muß dann ja ein Bruder meines Opas Otto Bangel sein ?

man gut, daß ich die ganzen Informationen der letzten Tage mitgeschrieben habe, sonst hätte ich bei Euren verwirrenden Familienverhältnissen schon längst den Überblick verloren ! ;-)

Ja, nach meinen Notizen sind Heinrich und Otto BANGEL Brüder.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche - BANGEL aus Gottliebsdorf

Irina Peter @, Montag, 19.01.2009, 20:07 (vor 3925 Tagen) @ Regina Steffensen

Liebe Forscher,

leider blicke ich bei euren Bangels nicht ganz durch. Aber falls es jemandem hilft, in meinen Unterlagen tauchen auf ein
Bangel, August *1863 West Preussen/Königsberg †1925/Gottliebsdorf. Er war in zweiter Ehe verheiratet mit Bangel, Berta *6.3.1883 Gorschick geb. Gabriel. Ein Kind aus seiner erster Ehe, Wilhelm, wanderte 1914 nach Canada aus.

Liebe Grüße, Irina

Re: Ahnensuche - BANGEL aus Gottliebsdorf

Randi Toft @, Mittwoch, 11.02.2009, 18:23 (vor 3902 Tagen) @ Irina Peter

Hallo im Forum.

Ich melde mich wieder und möchte Regina antworten, die mich gefragt hat woher ich die Namen von den Kindern von Poul und Elisabeth Maron habe.
Ich war im Landsarkiv in Aabenraa und habe die Todesregister von Poul und Elisabeth gefunden. Elisabeth Maron geb. Krieger den 10.4.1859 in Wolhynien starb am 29.3.1932 und ist in Øsby bei Haderslev begraben. Ihr Sohn Adolf Maron hat den tod gemeldet.
Poul Maron geb. am 28.5.1856 in Makowitz, Polen starb am 31.12.1932 in Aastrup bei Haderslev als er bei seiner Tochter Auguste Oelke geb. Maron zu Besuch war. Die Tochter Auguste hat den Tod gemeldet.
Die Tochter Anna Bangel geb.Maron war in Hamburg verheirat, dass habe ich mündlich überliefert bekommen.
Sohn August Maron wohnte auch in Hamburg.

Mit freundlichen Grüssen Randi

Re: Ahnensuche - FN BANGEL aus Gottliebsdorf

Milena Fiepke @, Donnerstag, 08.11.2018, 01:58 (vor 346 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo, ich habe auch Informationen über einen Sohn von Carl und Dorothea Bangel.
Sie hatten einen Sohn namens Friedrich Bangel, der Louise Sander heiratete.
Friedrich muss 1874 geboren worden sein, und Louise musste 1879 geboren sein (ich habe diese Daten nach dem Alter berechnet, das sie zu dem Zeitpunkt angegeben haben, als sie sich für Brasilien eingeschifft haben.
Sie verließen den Bremer Hafen in Richtung Rio de Janeiro und kamen am 27.01.1913 hier an. Sie kamen zusammen, die Kinder Emilie, Albert, Ottilie, Friedrich und Luise. In Brasilien hatten sie einen anderen Sohn, Daniel.
Die Tochter Emilie, am 30.1.1988 in Wolhynien geboren, heiratete am 9/02/1918 mit Reinhard Fiepke, ebenfalls in Wolhynien geboren, und hatte 8 Kinder: Marta, Eduino, Ewald, David, Erika, Eduard, Hilda und Holdine. Emilie ist am 11.11.1980 in Tucunduva - Rio Grande do Sul - Brasilien verstorben.
Der Sohn Eduino heiratete Frida Neumann, hatte drei Kinder (Dora, Alfredo und Anna), war verwitwet und heiratete Selvina Adiers und hatte 4 weitere Kinder (Loni, Lori, Rudi und Rubin).
Sein Sohn Alfredo heiratete Nelci Wutzke und hatte 4 Kinder (Marleti, Marcos, Marguita und Marciele). Marcos ist mein Mann und wir haben 2 Kinder (Gabriel und Isabela).
Hast du den Namen von Carl und Dorotheas Eltern bekommen?

Mit freundlichen Grüßen

Milena Fiepke

Avatar

Re: Ahnensuche - FN BANGEL

Regina Steffensen, Donnerstag, 08.11.2018, 19:54 (vor 345 Tagen) @ Manfred Bangel

Hallo Manfred,

es hat sich eine Familienforscherin aus Brasilien zum Familiennamen BANGEL aus Gottliebsdorf gemeldet:

https://forum.wolhynien.de/index.php?id=30904

Vielleicht kommt Dir ja etwas von ihren Angaben bekannt vor.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche

Edgar Maron ⌂ @, Freitag, 13.03.2009, 22:42 (vor 3872 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,
da haben wir die gleichen Ur-Ur-Großeltern.
Schreib mich bitte mal direkt an.
Gruß Edgar Maron

Re: Ahnensuche (MARON)

Edgar Maron ⌂ @, Sonntag, 15.03.2009, 18:15 (vor 3870 Tagen) @ Edgar Maron

Hallo,

ich möchte mal kurz meinen Vorfahrenzweig erläutern: Mein Vater Max Maron (* 1929 in Wielkopole, Gemeinde Beresne, Kreis Kostopol, Bezirk Rowno, Wolhynien, gest. 2003 in Bad Zwischenahn) war der Sohn von Landwirt Eduard Maron (1893 - ung. 1940). Das Bild wurde 1940 im polnischen Warthegau aufgenommen, nachdem die Familie Wolhynien bereits verlassen hat. Eduard war der Sohn von August Maron (1863-1949), der in Oldenburg starb. Sein Bild wurde ca. 1948 in Bad Zwischenahn aufgenommen.

Von August weiß ich sicher bestätigt (über seine Tochter Pauline), dass seine Eltern Michael oo Elisabeth waren. Michael und Elisabeth hatten nach meinen Informationen bisher nur die Kinder August, Wilhelmine und Karol. Während die Nachfahren von August in ganz Deutschland verteilt leben, wohnen die Nachfahren von Wilhelmine im Landkreis Oldenburg. Karol's Kinder sollen nach Kanada ausgewandert sein.

Mein Problem ist nun der Zusammenhang zu Paul (Poul), Adam, Michael, Eva, August und Wilhelm. Viele dieser Nachfahren sind mir so nicht bekannt: ich weiß von Michael (oo Anna Krüger) und von August (meinem Urgroßvater). Von Manfred Bangel kenne ich den Eintrag 51/185 vom Standesamt Lipno zu Paul (Poul) Maron. Gibt es diese Geburtsurkunde noch irgendwo im Original?
Wer weiß etwas über Karol Maron. Kann "Karol" derselbe sein wie "Wilhelm, * 1870"?

Weiß jemand woher die Familie kam, als sie sich vor 1856 in Macowiece ansiedelte?

Ich würde mich über Informationen zu Michael und Katharina (Eltern und Kinder) sehr freuen und wäre auch sehr an Kopien von Urkunden interessiert.

Gruß Edgar

Avatar

Re: Ahnensuche (MARON)

Regina Steffensen, Sonntag, 15.03.2009, 21:28 (vor 3870 Tagen) @ Edgar Maron

Hallo Edgar,

Ich würde mich über Informationen zu Michael und Katharina (Eltern und Kinder) sehr freuen....

Du hast sicherlich in den Postings gesehen, daß ich versucht habe, in Zusammenarbeit mit Randi Toft, Bjarne Jensen und Manfred Bangel das Durcheinander um die Familie MARON zu lösen.

MARON, Michael oo REDER, Katharina

Kinder:
MARON, Michael * 1856 (?) Makowitz, Polen oo KRÜGER/KRIEGER, Anna
MARON, Paul * 28.5.1856 Makowitz oo KRÜGER/KRIEGER, Elisabeth
MARON, Eva * 7.11.1862 Lipno, Polen
MARON, August * 10.11.1867 Makowitz oo HEIN, Amalie
MARON, Karl oo PEITSCH, Anna
MARON, Adam oo STOIKE, Emma Hedwig
MARON, Wilhelm

Von August weiß ich sicher bestätigt (über seine Tochter Pauline),
daß seine Eltern Michael oo Elisabeth waren.

Die Pauline habe ich auch als Tochter von August, aber die Eltern heißen nach meinen Unterlagen Michael und Katharina (s.o.)

Wenn ich mir die Daten der ersten beide Söhne (s.o.) ansehe, sind sie entweder Zwillinge und haben beide eine Frau mit dem Namen Krüger geheiratet oder sie sind identisch. Die Namen und Daten der Kinder würden auch zusammenpassen.

Laut der Einwohnermeldeliste der Kolonie Zamostyszcze, Gemeinde Berezne, Kreis Kostopol heißt der 1856 geborene Sohn Michael oo mit Anna KRIEGER. Und in der Geburtsurkunde von Auguste MARON werden als Eltern eindeutig Paul MARON und Elisabeth KRÜGER genannt. Schwierig !

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche (MARON)

Edgar Maron @, Freitag, 20.03.2009, 11:38 (vor 3865 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Die Pauline habe ich auch als Tochter von August, aber die Eltern heißen nach meinen Unterlagen Maichael und Katharina (s.o.)

Du hast völlig recht. Entschuldigung, ich habe mich verschrieben. Das sollte natürlich nicht passieren, war einfach zu schnell.

Michael und Paul können nicht identisch sein, denn die Daten der Kinder stimmen nach meinen Unterlagen nicht überein.
Michael hat die Kinder Ludwig, Wilhelmine, Emilie, Ferdinand und Rosalie. Zu den Kindern von Ludwig haben wir Kontakt, sie wohnen nicht weit entfernt von uns.
Paul hat lt. den Informationen von Martin Bangel die Kinder August, Adolf, Wilhelm und Ottilie. Das passt somit nicht.

Du hast als Kinder von Michael oo Katharina Reder angegeben: "Michael, Paul, Eva, August, Karl, Adam, Wilhelm".
Kann es sich bei Deinem "Karl" um den bei mir eingetragenen "Karol" handeln? Von Karol habe ich drei Nachfahren: Alwine oo KNISPEL, Wilhelmine, die ihren Vetter Ludwig (dem Sohn von Michael oo Anna Krüger) geheiratet hat und u.a. die Eltern von Else sind, die wie oben gesagt in unserer Nähe wohnen und zu denen wir Kontakt haben (Else hat den Namen ihres Großvaters mit "Karol" angegeben. Laut Else hat Karol dann noch mindestens einen mänlichen Nachfahren (dessen Namen ich nicht kenne), der wiederum 3 Nachfahren (2 männlich, 1 weiblich) hat. Else kannte den Namen ihrer Großmutter nicht mehr. Könnte das die Anna Peitsch aus Deinen Unterlagen sein?

Wenn Michael und Paul Zwillinge waren und beide eine Krüger heirateten, sollte man untersuchen, ob diese beiden Damen Geschwister waren. Ich halte das für naheliegend. Kannst Du da weiterhelfen?

Laut den Wolhynischen Heften (Nr. 8) gab es im Dorf Wielkopole einen Mühlenbesitzer Karl Maron. Kann das der besagte Karl (oder Karol) sein?

"Schwierig" ist noch einfach ausgedrückt, ich komme seit 20 Jahren mit den Fragen nicht weiter. Vor 28 Jahren starb meine Lieblingsgroßtante Pauline (Tochter von August) hier bei uns zuhause. Hätte ich sie doch bloß intensiver befragt....
Von Pauline (und ihren Geschwistern Eduard (mein Opa), Paul, Martha und Adolf), ihrem Vater August sowie dessen Neffen Ludwig (Sohn von Michael) habe ich Bilder. Da ich hier die Bilder nicht posten kann, sende ich sie gerne auf Anfrage zu.

Bitte zeig mir doch noch einmal auf, inwieweit Du mit dem Zweig MARON involviert bist.

Danke und Gruß Edgar

Avatar

Re: Ahnensuche (MARON)

Regina Steffensen, Freitag, 20.03.2009, 21:22 (vor 3865 Tagen) @ Edgar Maron

Hallo Edgar,

Bitte zeig mir doch noch einmal auf, inwieweit Du mit dem Zweig MARON involviert bist.

das weiß ich noch nicht, wahrscheinlich gar nicht. Meine Familie (LABRENZ und MUTH) stammt aus Oczerecianka, Wielkopole, Antonowka und Kurhany. In diesem Zusammenhang taucht auch der Name BUCHHOLZ auf, allerdings kann ich keine Verbindung zu Deiner Familie finden. Sind Dir bei Deinen Forschungen schein einmal die Namen LABRENZ oder MUTH begegnet ?

Michael und Paul können nicht identisch sein,
denn die Daten der Kinder stimmen nach meinen Unterlagen nicht überein.

Ich habe das anders gemeint. Die Namen und Geburtsdaten der Kinder der beiden Pärchen (soweit bekannt) sind nie doppelt, wie es sonst in den Familien üblich ist. Theoretisch könnten es alles Geschwister sein, aber das Heiratsdatum von Michael MARON und Anna KRÜGER paßt nicht dazu. War auch nur so ein Gedanke.

Du hast als Kinder von Michael oo Katharina Reder angegeben:
"Michael, Paul, Eva, August, Karl, Adam, Wilhelm".
Kann es sich bei Deinem "Karl" um den bei mir eingetragenen "Karol" handeln?

Ja, das ist er. "Karol" ist die polnische Version von "Karl". Bis jetzt waren mir von ihm nur die Kinder Wilhelmine und Alwine bekannt.

Wilhelmine, die ihren Vetter Ludwig (dem Sohn von Michael oo Anna Krüger)
geheiratet hat und u.a. die Eltern von Else sind, ....

Für MARON, Ludwig & MARON, Wilhelmine habe ich bis jetzt die Kinder Olga, Ferdinand, Eduard u. Arthur. Die Tochter Else ist mir neu, hast Du nähere Daten ?

Wenn Michael und Paul Zwillinge waren und beide eine Krüger heirateten,
sollte man untersuchen, ob diese beiden Damen Geschwister waren.
Ich halte das für naheliegend. Kannst Du da weiterhelfen?

Der Gedanke ist wirklich naheliegend, aber leider habe ich auch keine weiteren Angaben zu den beiden Frauen. Hast Du schon Einbürgerungsunterlagen für die MARON-Familien ?

Laut den Wolhynischen Heften (Nr. 8) gab es im Dorf Wielkopole einen Mühlenbesitzer Karl Maron.
Kann das der besagte Karl (oder Karol) sein?

Das Geburtsdatum könnte passen, als Ehefrau ist KRENZ, Wilhelmine angegeben. Die Enteignungsliste 1915 sagt "Karl MARON, Vatersname Michael".

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche (MARON)

Susanne Schäffer @, Donnerstag, 28.05.2009, 18:22 (vor 3796 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo,

ich bin auf der Suche nach den Ahnen meines Partners.
Seit meinem Besuch letzte Woche im Bundesarchiv Berlin, weiß ich nun, dass auch der Familienname Maron bzw. Mahron eine Rolle spielt.


Pauline Machwald, verwitwete Maron
* 6.6.1886 in Pelsa, Kreis Kostopol
Vater: Andreas Machwald, gestorben in Wielkie Pole. (nehme mal an der Ort Wielkopole in der Nähe von Kostopol ist gemeint)
Mutter: Eva geb. Maron, lebt in Dänemark (Stand Januar 1940)


In der Odessa Datenbank habe ich einen Bruder von Pauline entdeckt:
Carl Machwald
*27.10.1881, getauft von Krüger in Pitschaluwka
Die Mutter wird hier mit Eva Mahron angegeben
Taufpaten waren: Carl Machwald und Louise Marohn (diesmal das „h“ an anderer Stelle)


Pauline war in erster Ehe mit einem „Maron“ verheiratet und hatte 8 Kinder.
Laut Familienerinnerungen sind der Mann und alle Kinder an Typhus verstorben. Außerdem soll sie noch eine in Dänemark lebende Schwester gehabt haben (Name unbekannt)

Sie heiratete in 2. Ehe am 15.9.1912 in Tuczyn

Adolf Fenske
*19.12.1889 in Botyn, Kreis Lutzk
(diesen Ort konnte ich bislang auf keiner Karte finden, dafür einen ähnlich klingenden Ort Mieczystaw-Boratyn, südlich von Romanow)

Vater: Albert Fenske, geb. 23.6.1862 in Smirdowo oder Platow (unterschiedliche Angaben in den EWZ Unterlagen), gest. in Uralsk ca. 1915
Mutter: Emilie Bansen, geb. 23.4./25.8. / 23.8 in Sabilow oder Petrikau oder Peterkau (unterschiedliche Angaben in den EWZ Unterlagen)

Pauline und Adolf hatten 4 Kinder:

a) Leokadia Fenske, geb. 22.1.1918 in Uralsk (vermutlich getauft in Perelysianka), verheiratet 1938 oder 1939 in Michalowka mit Ferdinand Döring, geb. 15.10.1913 in Michalowka bei Derashno, Rowno
b) Else Fenske, geb. 5.9.1920 in Michalowka bei Derashno, Rowno, verheiratete Popke
c) Adelgunde, geb. 8.7.1924 in Michalowka bei Derashno, Rowno
d) Berthold, geb. 24.12.1927 in Michalowka bei Derashno, Rowno

Adolf Fenske lebte von 1910 - Januar 1940 in Michalowka bei Derashno, Rowno
Von 1915 – 1918 in Uralsk, Russland (Verbannung)


Kann jemand Verbindungen zu seinen "Marons" entdecken, oder sagt der Name Machwald etwas? Bin für jeden Hinweis dankbar!
(Zu den Familien Fenske, Döring und Bansen hab ich noch ein paar Infos- dazu demnächst mehr an anderer Stelle im Forum.)

Susanne

Avatar

Re: Ahnensuche (MARON)

Regina Steffensen, Donnerstag, 28.05.2009, 21:25 (vor 3796 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo Susanne,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum ! :-)

Eva geb. Maron, lebt in Dänemark (Stand Januar 1940)

Hast Du die ganzen MARON-Beiträge im Forum schon gelesen ? Immer wieder kommen dabei auch die Orte "Pelse" und "Wielkopole" vor.

Die "Stammeltern" der MARON-Familien sind MARON, Michael & REDER, Katharina.

7 Kinder :
Michael * 1856, Paul * 1856, Eva * 7.11.1862, August * 1867, Karl, Adam, Wilhelm

Für Michael, Paul, August Karl u. Adam sind die Ehepartner bekannt, für Eva und Wilhelm nicht.

Diese Eva * 7.11.1862 könnte also gut die von Dir gesuchte Eva sein, das Alter würde sehr gut passen. Weißt Du noch Näheres über Eva MARON verheiratete MACHWALD ?

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche (MARON)

Susanne Schäffer @, Donnerstag, 28.05.2009, 22:27 (vor 3796 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,
Danke für deine Antwort!

Hast Du die ganzen MARON-Beiträge im Forum schon gelesen ? Immer wieder kommen dabei auch die Orte "Pelse" und "Wielkopole" vor.

Ja, deswegen hege ich auch Hoffnung, gleicher Nachname, gleiche Orte, Nachfahren in Dänemark...

Für Michael, Paul, August Karl u. Adam sind die Ehepartner bekannt, für Eva und Wilhelm nicht.

Diese Eva * 7.11.1862 könnte also gut die von Dir gesuchte Eva sein, das Alter würde sehr gut passen. Weißt Du noch Näheres über Eva MARON verheiratete MACHWALD ?

Mit der Eva, hatte ich auch schon geliebäugelt, allerdings hat Randy Toft in einer mail vom März geschrieben, dass sie eine verheiratete Krampetz ist- auch wenn das kein Ausschlusskriterium sein muss...

Leider waren die EWZ Akten der Tochter Pauline und die Odessa Datenbank bisher meine einzige Quelle, dh. nur der Name und Ehepartner, keine Geburtsdaten :-( .

Susanne

Avatar

Re: Ahnensuche (MARON)

Regina Steffensen, Freitag, 29.05.2009, 21:49 (vor 3795 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo Susanne,

Mit der Eva, hatte ich auch schon geliebäugelt,
allerdings hat Randy Toft in einer mail vom März geschrieben,
dass sie eine verheiratete Krampetz ist ...

stimmt. Um den Überblick zu behalten nachdem sich immer mehr MARON-Verwandte gemeldet hatten, habe ich irgendwann angefangen, die Zusammenhänge mitzuschreiben. Den KRAMPETZ-Ehemann habe ich aus irgendeinem Grund ausgelassen, und trotzdem ...

auch wenn das kein Ausschlusskriterium sein muss...

Der Meinung bin ich auch, und zwar aus einem bestimmten Grund.
MACHWALD, Carl (Sohn von MARON, Eva) ist laut Odessa-Datenbank 1881 in Pitschalowka getauft worden. Wenn Du jetzt in die Suchfunktion den Namen KRAMPETZ eingibst, erscheinen hauptsächlich Einträge aus Pitschalowka (und ähnliche Schreibweisen). Es ist also gar nicht ausgeschlossen, daß Eva MARON in erster Ehe mit Andreas MACHWALD verheiratet war und erst in zweiter Ehe mit einem Herrn KRAMPETZ. Ist etwas über den Tod von Andreas MACHWALD bekannt ?

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche (MARON)

Susanne Schäffer @, Freitag, 29.05.2009, 22:15 (vor 3795 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

ja, da gab es recht viele Krampetz in der Gegend - also eine zweite Ehe von Eva ist sicherlich möglich.

Ich werd wohl mal versuchen, direkt Randi zu kontaktieren, ob er etwas über das Heiratsdatum von Eva Maron mit einem Krampetz weiß, bzw. über Kinder dieser Ehe oder aus der ersten. Wenn die Familienerinnerungen korrekt sind, soll Pauline ja auch noch eine Schwester in Dänemark gehabt haben...

Leider geben die EWZ Akten nicht viel her und so weiß ich nur, dass im Januar 1940 Andreas Machwald schon tot war (gestorben in Wielkopole) und die Eva bereits in Dänemark lebte.

Leider steht in den Akten auch nicht wie der 1. Ehemann von Pauline Machwald mit Vornamen hieß, war ja schließlich auch ein "Maron".

Susanne

Avatar

Re: Ahnensuche (MARON)

Regina Steffensen, Samstag, 30.05.2009, 21:12 (vor 3794 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo Susanne,

so weiß ich nur, dass im Januar 1940 Andreas Machwald
schon tot war (gestorben in Wielkopole)

ich habe in meinen Unterlagen folgende Einträge aus dem KB Tutschin gefunden:

KRAMPITZ, Ferdinand (Karl & MARON, Luise)
* 10.4.1900 ~ 19.4.1900 in Wielkopole

KRAMPETZ, Ewald (Karl & MARON, Luise)
† 8.11.1903 mit 1 Jahr u. 6. Mon. / ⌂ 10.11.1903

Könnte Eva MARON mit Vornamen auch "Eva Luise" geheissen haben ? Und vielleicht ist Carl MACHWALD schon vor 1900 gestorben ? Oder war Luise eine Schwester von Eva ?

Übrigens, die Kantoratsbücher von Wielkopole (Geburten 1872-1904 / Tote 1884-1903) liegen im AGAD Warschau !

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche (MARON)

Susanne Schäffer @, Dienstag, 02.06.2009, 23:05 (vor 3791 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

Danke und alle Achtung für Deine "Hartnäckigkeit"! ;-)

ich habe in meinen Unterlagen folgende Einträge aus dem KB Tutschin gefunden:

KRAMPITZ, Ferdinand (Karl & MARON, Luise)
* 10.4.1900 ~ 19.4.1900 in Wielkopole

KRAMPETZ, Ewald (Karl & MARON, Luise)
† 8.11.1903 mit 1 Jahr u. 6. Mon. / ⌂ 10.11.1903

Könnte Eva MARON mit Vornamen auch "Eva Luise" geheissen haben ?
Und vielleicht ist Carl MACHWALD schon vor 1900 gestorben ?
Oder war Luise eine Schwester von Eva ?

Also es gab ja definitiv eine Louise Maron oder Marohn die als Taufpatin bei Carl Machwald in Pitschalowka fungierte.
Ob jetzt die Eva evtl. auch Eva Luise geheißen haben könnte ist sicherlich möglich, da aber aufgrund der wenigen Infos bisher noch nicht mal klar ist ob sie evtl. mit Eva aus Lipno, die einen Krampetz geheiratet hat, identisch ist, ist mir die Variante derzeit noch eine Spur zu theoretisch. Nichts desto trotz sind sie Daten interessant, könnte doch die oben genannte Luise durchaus eine Verwandte sein.

Ich habe in den letzten Tagen auch noch einen Neffen und eine Enkelin von Pauline befragt, aber leider können sich beide an keine Vornamen/neuen Fakten in Bezug auf Maron oder Machwald erinnern...

Übrigens, die Kantoratsbücher von Wielkopole
(Geburten 1872-1904 / Tote 1884-1903) liegen im AGAD Warschau !

Vielen Dank für den Tipp, auch wenn ich dort vorläufig nicht so schnell hinkomme.
Weißt Du auch vielleicht wo man die Kirchenbücher von Pelsa einsehen kann, falls die noch existieren? Die von Pietschalowka waren ja in den Shitomir Verfilmungen, dort taucht ja aber Paulines Geburt nicht auf...

Grüße,
Susanne

Avatar

Re: Ahnensuche (MARON)

Regina Steffensen, Mittwoch, 03.06.2009, 14:08 (vor 3790 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo Susanne,

.... alle Achtung für Deine "Hartnäckigkeit"!

in der Ahnenforschung muß man wirklich "hartnäckig" sein und vor allem auch viel Geduld haben ! ;-)

es gab ja definitiv eine Louise Maron oder Marohn
die als Taufpatin bei Carl Machwald in Pitschalowka fungierte.

Eva MARON ist die Mutter von Carl MACHWALD, seine Taufpatin heißt Louise MARON. Das macht es schon sehr wahrscheinlich, daß Eva eine Schwester mit dem Namen Louise hatte, zumal später zwei Frauen mit gerade diesen Vornamen beide einen Herrn KRAMPITZ geheiratet haben. Aber ich muß Dir zustimmen, auch diese Theorie will erst noch bewiesen werden !

AGAD Warschau ..... auch wenn ich dort vorläufig nicht so schnell hinkomme.

Man kann auch an das Archiv schreiben, auf Deutsch, die Antwort kommt aber auf Polnisch.

... wo man die Kirchenbücher von Pelsa einsehen kann ?

Pelsa gehörte genau wie Petschalowka bis 1888 zum Kirchspiel Shitomir, danach Kirchspiel Tutschin. Es müssen sogar Nachbarorte gewesen sein.

Laut der russischen Ortsliste von 1888 :

Dorf Petschalowka, 937 Einwohner, Wolost Kostopol, Ujesd Rowno, 50 Werst bis Rowno
Kolonie Pelsa, 184 Einwohner, Wolost Kostopol, Ujesd Rowno, 52 Werst bis Rowno

Die russische Ortsliste von 1906 enthält nur noch eine

Kolonie Petschalowka, 655 Einwohner, Wolost Kostopol,Ujesd Rowno, 50 Werst bis Rowno.

dort taucht ja aber Paulines Geburt nicht auf...

Kann auch nicht ! Pauline ist 1886 geboren, aber die Zweitschriften der wolhynischen evangelischen Kirchenbücher in der Odessa-Datenbank gehen nur bis 1885. Alle späteren Jahrgänge liegen unverfilmt im Archiv in St. Petersburg.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche (MARON)

Susanne Schäffer @, Samstag, 13.06.2009, 16:22 (vor 3780 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,
Danke nochmal für die Tipps mit den Kirchenbüchern:-)
Susanne

Re: Ahnensuche (MARON)

Randi Toft @, Sonntag, 14.06.2009, 10:10 (vor 3780 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo im Forum und hallo Susanne.
Ich habe deine mail erhalten, konnte aber nicht antworten(keine Ahnung warum)deshalb antworte ich hier.
Ich bin ziehmlich sicher, dass es dieselbe Eva ist. Meine Infos sind :

Eva Krampetz geb. Maron 7.11.1862 in Lipnor-Polen. gest. 11.07.1943 in Haderslev DK
verh. 1.mal Machwald(habe keinen Vornahmen oder andere Daten)
verh. 2.mal Frantz Karl Krampetz gest. in Polen

Kinder: 1. Luise Kartz geb. Machwald 19.10.1888 Ukraine, gest. 18.05.1971 Aabenraa DK, verh. mit Julius Kartz geb. 1885 in Urunic Polen, gest. 1955 Aabenraa DK
2. eine Tochter geb. Machwald (könnte Pauline sein)

Stiefsöhne Krampetz

Bin sicher, dass Du die Infos gebrauchen kannst.

Randi

Re: Ahnensuche (MARON)

Susanne Schäffer @, Sonntag, 14.06.2009, 14:03 (vor 3779 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,

Vielen Dank für Deine Nachricht. Das sind ja super Neuigkeiten! :yes:
Ich würde doch auch sagen, dass dies meine gesuchte Eva Maron ist. Und Luise ist dann die gesuchte Schwester von Pauline.
Da muss ich demnächst mal die ganzen Forum Beiträge zu den Geschwistern und Eltern von Eva nochmal genauer durchgehen...


< Eva Krampetz geb. Maron 7.11.1862 in Lipnor-Polen. gest. 11.07.1943 in Haderslev DK
verh. 1.mal Machwald(habe keinen Vornahmen oder andere Daten)
verh. 2.mal Frantz Karl Krampetz gest. in Polen

Kinder: 1. Luise Kartz geb. Machwald 19.10.1888 Ukraine, gest. 18.05.1971 Aabenraa DK, verh. mit Julius Kartz geb. 1885 in Urunic Polen, gest. 1955 Aabenraa DK
2. eine Tochter geb. Machwald (könnte Pauline sein)

Stiefsöhne Krampetz

Woher hast Du die Angaben? Gibt es evt. Dokumente dazu? Wenn ja, wäre ich an Kopien sehr interessiert.
Ich hatte schon versucht unter http://www.arkivalieronline.dk/ in den Volkszählungen Eva zu entdecken, da ich aber nicht genau den Wohnort wußte habe ich bislang nur unter Haderslev geschaut und da konnte ich sie im Jahr 1925 nicht entdecken. Und die Sterbeinträge gehen leider nicht bis 1943.
Nehme mal an, dass Eva dann auch zusammen mit ihren bzw. Deinen Vorfahren gegen 1916 in die Nähe von Haderslev kam. Dann muss ihr erster Ehemann Andreas Machwald recht früh verstorben sein.
Weißt Du wann Eva ungefähr Franz Karl Krampetz geheiratet hat?

Grüße aus Berlin,
Susanne

Re: MARON, MACHWALD und KRAMPETZ

Bjarne Jensen @, Sonntag, 12.07.2009, 22:34 (vor 3751 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo Susanne,

Im Kirchbuch von Kirchspiel Aastrup, Haderslev Amt, Dänemark, gibt es diese Geburtseinführung (Aufschlag 117):

Taufe: 13. Juni
Geburt: 27. April, Aastrup
Name: Ella Erika Kartz
Eltern: Julius Kartz, Arbeiter, Aastruphof, und Louise geb. Machwald
Gevattern:
1. Alexander Ferl, Sillerup [Kirchspiel Fjeldstrup, Haderslev. Er war mit Augusta Maron, Tochter von Adam Maron und Emma, verheiratet].
2. Olga Maron, Sillerup [Tochter von Adam Maron und Emma]
3. Eva Krampitz, Sillerup [Muss Eva Maron, Mutter von Louise Machwald, sein]

Bei der Volkszählung in 1925 in Fjeldstrup (Aufschlag 104) war Olga mit Friedrich Ratz, geb. 05.05.1901 in Russland, verheiratet. Ihre Nachbarn waren Julius Putz, geb. 15.12.1888 in Wolhynien, mit Familie und Elisabeth Rewitz (eine Verwandte von Julius), geb. 07.01.1867 in Deutschland, und Emilie Rewitz, geb. 01.04.1907 in Russland. Dass ist vielleicht interessant, weil Ferdinand Maron, Sohn von Adam und Emma, mit eine Wilhelmine Rewitz verheiratet war.

Ich hoffe dass dies vielleicht eine kleine Hilfe ist.

Bjarne

Re: MARON, MACHWALD und KRAMPETZ

Bjarne Jensen @, Sonntag, 12.07.2009, 22:40 (vor 3751 Tagen) @ Bjarne Jensen

... und das Jahr war 1920!

Re: MARON, MACHWALD und KRAMPETZ

Susanne Schäffer @, Dienstag, 14.07.2009, 19:53 (vor 3749 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,
Vielen Dank für den Tipp!:-)
Hab mir gerade auch mal den Geburtseintrag angeschaut.

Viele Grüße,
Susanne

Re: MARON, MACHWALD und KARTZ

Bjarne Jensen @, Dienstag, 14.07.2009, 22:33 (vor 3749 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo Susanne,

Ich habe gestern mit Olav Kartz gesprochen. Sein Vater war Eduard Kartz, Älteste Sohn von Julius Kartz und Louise Machwald. Eduard Kartz war am 08.11.1909 in Wielkie, Polen, geboren. Aber nur 3 Monate alt kam er zu (heutigen) Dänemark.

Julius und Louise hatten 8 Kinder: Eduard, Martha, Lokadia, Alma, Frieda, vorgenannte Ella Erika, Alfred und Ferdinand.

Ich werde dir später mehrere Informationen von die Nachkommen schicken.

Liebe Grüsse,
Bjarne

Re: MARON, MACHWALD und KARTZ

Susanne Schäffer @, Freitag, 17.07.2009, 19:03 (vor 3746 Tagen) @ Bjarne Jensen

Hallo Bjarne,

Vielen lieben Dank für die Neuigkeiten!
Witzigerweise hat mir Randi fast zeitgleich mit Dir von Olav Kartz berichtet. Es ist ein Kollege von ihr!
Würde mich sehr über die Daten der Nachkommen von Luise freuen- wenn Du dazu Zeit findest...meine e-mail-Adresse hast Du ja.

Viele Grüße,
Susanne

Re: Ahnensuche (MARON)

Ronja Luisa Bruhn @, Donnerstag, 06.02.2014, 13:28 (vor 2081 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo,
ich bin gerade auf die Homepage aufmerksam geworden! Ich finde es total Interessant, da Luise Kartz meine Uroma ist und Julius Kartz mein Uropa! :)

Gibt es dazu noch mehrere Informationen? Und wenn wo finde ich diese?

Liebe Grüße

Ronja :)

Avatar

Re: Stiefsöhne KRAMPETZ

Regina Steffensen, Sonntag, 14.06.2009, 14:30 (vor 3779 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,

Stiefsöhne Krampetz

hast Du zu den Krampetz-Kindern auch noch nähere Angaben ? Das könnte nämlich helfen, das Problem "Luise MARON verh. KRAMPETZ" zu lösen. Lt. Angaben aus dem Kirchenbuch Tutschin gibt es zwei KRAMPETZ-Söhne, deren Eltern KRAMPETZ, Karl & MARON, Luise heißen. Eva MARON ist jetzt zugeordnet, aber wer ist Luise ?

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Stiefsöhne KRAMPETZ

Randi Toft @, Sonntag, 14.06.2009, 16:46 (vor 3779 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo im Forum.

Zu den Stiefsöhnen habe ich nur mündliche Ûberlieferung, dass es auf jedenfall 2 Söhne waren.

Die Daten von Eva Krampetz und ihrer Tochter Luise Kartz sind im landsarkiv Aabenraa.
Ich habe die Daten nicht persöhnlich gelesen, habe sie von einer Kusine meiner Mutter mit der ich zusammen arbeite. Ich werde aber gerne versuchen Kopien für dich, Susanne, zu bekommen.

Randi

Re: Ahnensuche (MARON) & Krampetz

Bob Krampetz @, Sonntag, 15.11.2009, 01:36 (vor 3626 Tagen) @ Regina Steffensen

Bitte entschuldigen Sie meine Verwendung von Englisch, Deutsch übersetzt Google verwirrt.

I have traced my own family to Michael Krampitz & Anna Wollenberg born near Glodowo ~1804. The births of their two sons Michael (~1828) & Johann (~1843) (may be more?).

My grandfather, Johann (Jan) Krampitz married Ekaterina Malon, born in Barany (about 7km SW of Lipno). She died in 1886 after the birth of her third (?) child. Johann married again, 8 more children and stayed in Barany. I am sure they have no connections to Volhynia, but I am only going by the data I obtained from EZA.

Reading the thread of EVA Krampitz and Maron, I am familiar with spelling mistakes in records (?Maron = ?Malon) and I wonder if we should compare more data. Using google to translate from German to English also confuses the meanings..

The name Krampitz is not a common name and I found some as early as the 17th century in West Prussia as well as the village of Krampitz near Danzig (Gdansk). Three Krampitz families were still living in Barany about 1935 and I am sure I have distant relatives now in Germany.

Danke
Bob Krampetz,
Portland, Oregon USA
ID krampetz at aol.com

Re: Ahnensuche (MARON) & Krampetz

Susanne Schäffer @, Sonntag, 15.11.2009, 16:39 (vor 3625 Tagen) @ Bob Krampetz

Dear Bob,

Due to the less information we have about Franz Karl Krampetz, I´cant say if there could be a connection to your Krampetz family.

From the death record of Eva Emilia Krampetz we know his name and that he died in Poland (date and town: not known).
Franz Karl Krampetz was the second husband of Eva, but we do not have a marriage record, so no information about his birthplace and parents.

Eva Emilia Maron was born 18.1.1860 in Makowiec near Lipno, Poland.
Her father Michael Maron was born 20.11.1818 in Makowiec. He married Katharina Reder 1848 in Lipno.
Eva´s grandparents were Adam Maron and Eva Strach (marriage 27.5.1817 in Lipno). Evas great-grandparents were Johann Maron and Eva Nikel.

So the surname is definitively Maron, not Malon. Do you have the marriage record of Ekaterina Malon? If not and you know maybe the year I can have a look in the church records of lipno during my next visit in the archive.

Eva Emilia Maron´s first husband was Andreas Machwald. I have also less information about him. He died in Wielkopole, Volhynia, (year not known). Because Eva and her siblings left around 1880 the Lipno area and went to volhynia (Pitschalowka, Pelsa and Wielkopole) and I couldn’t find a marriage record in the Lipno churchbooks of her, I suppose that she married Andreas Machwald in Volhynia. They had at least three children:

Carl Machwald (born 27.10.1881 in Pitschalowka, Volhynia)
Pauline Machwald (born 6.6.1886 in Pelsa, Volhynia)
Louise Machwald (born 19.10.1888 in Pelsa, Volhynia)

I ´think after Andreas Machwalds death the second marriage with Franz Karl Krampetz was performed also in Volhynia. If she met him there or she knew him from Lipno I do not know, but I have also noticed some Krampitz/Krampetz families in the indexes of the Lipno churchbooks and a lot of families went after the polish uprisings to volhynia, maybe also Franz.

Obviously also for Franz Karl Krampetz this was the second marriage, because the existence of stepsons (number and names unknown) were mentioned from the danish Maron descendants.

Nevertheless Eva Emilia went together with her siblings, the family of her daughter Louise and presumably also with her stepsons around 1916 to Germany, Nordschleswig, which belongs since 1920 to denmark.
She died 11.7.1943 in Haderslev, denmark.


Kind regards,
Susanne Schäffer

Re: Ahnensuche (MARON) & Krampetz

Bob Krampetz @, Montag, 16.11.2009, 05:54 (vor 3625 Tagen) @ Susanne Schäffer

Danke Susanne,

I found too many records nearly lost because of mis-translated spelling errors, I had to try.

Yes, it is very clear in the copies of the church records from EZA that her name was Ekatrina Malon.

I had found Gustav Krampetz's (my grandfather) death certificate saying "Country of Origin: Russia" in 1953. I asked my father about that and he got angry at me for finding it! and was forbidden to ask my grandmother!? My grandparents had been so silent about their families and their homeland. Back then, WWII wasn't so long ago, and communism was rising as the next fear.
Even two aunts (the last of their children) I asked about 20 years ago, insisted their parents were born somewhere in Germany.

The only times I found records of someone with the surname Krampetz in the 19th century, in Europe, was in Volhnia. In the Dobriner-land, (area of Lipno, Rypin, Plock, Torun) there were only Krampitz. I learned my grandfather changed the spelling from "ITZ" to "ETZ" after he was here.

I got my first clue only a little over a year ago when I found "Gustavx Krampik" in the Ellis Island website (the manifest showed Gustave Krampitz) and he have Plock as his home. I soon found his brother's name and he listed Lipno as his home, both gave their father's name as Jan. Others on SGGEE.ORG found several Krampitz families in the Lipno area, and my email to the EZA opened everything up for me.

When I obtained my grandfather's birth record from EZA, I also got the bonus records his mother's death, his father's second marriage to Augustina Fredrika Krüeger - and the births of 8 of his siblings - 7 I knew nothing of! He died when I was 15 and even older cousins were surprized that I learned not only his parents names, but his grandparents names and towns (from the death & marriage records).

I have a hand drawn map of Barany (my GF's village) that was made around 1935 that shows three Krampitz families there. From the EZA records, I knew there was at least one other family there as they witnessed some of the births in my family. EZA would not send me other family records, so I couldn't tell if they were related. My great grandfather Johann (Jan) had at least one brother, Michael, and it could have been his children.
I will be going to the LDS church microfilm to see if I can find more..
It is very fustrating tracing clues in German, Russian or Polish script that is difficult for me to learn.

Three female and one male sibling (that I know of) came to the USA, so that leaves Michael's family, and six siblings that I cannot find any records of, let alone family records of the women that married into or out of the Krampitz surname line. But, I have only had good records for the last year, and I hope to find others (have already found a distand relative to my grandmother, Hulda Eggert, who was also from the Lipno area)

Thanks you for reading, and if you wish to correspond privately, I am at "krampetz @ aol . com"

Danke
Bob Krampetz
Portland, Oregon USA

Re: Ahnensuche (MARON)

Martin Latzel @, Mittwoch, 02.09.2015, 19:43 (vor 1508 Tagen) @ Susanne Schäffer

Hallo,
meine Mutter heist Gundula Latzel geb. Döring
Ihr Vater hieß Ferdinand Döring verheiratet mit Leokadia Döring geb. Fenske. Leokadia war meine Oma. Meiner Oma Ihre Eltern hießen Adolf Fenske und Pauline Fenske, geb. Machwald. In erster Ehe war Pauline Fenske mit einem Maron verheiratet und hatte 8 Kinder, die in russischer Verbannung verstarben. Pauline hatte eine Schwester in Dänemark. Aus Erzählungen bringt meine Mutter deren Schwester von Pauline mit einem Sägewerk in Dänemark in Verbindung.

Avatar

Re: Schwester von Pauline MACHWALD in Dänemark

Regina Steffensen, Mittwoch, 02.09.2015, 21:52 (vor 1508 Tagen) @ Martin Latzel

Hallo Martin,

Herzlich willkommen im Wolhynien-Forum ! :yes:

Pauline hatte eine Schwester in Dänemark.

Die gesuchte Schwester von Pauline MACHWALD hieß mit Vornamen "Luise", beide sind Töchter von Andreas MACHWALD & Eva Emilia MARON. Luise wurde 1888 in Wolhynien geboren und ist 1971 in Apenrade verstorben. Verheiratet war sie mit Julius KARTZ (1885-1955), bis jetzt nur 1 Kind mit dem Namen Ella Erika bekannt.

Diese Informationen stammen von den Familienforschern Susanne Schäffer, Bjarne Jensen und Randi Toft. Für eine Kontaktaufnahme suche Dir Beiträge der beiden in diesem Thread und schreibe Ihnen über den kleinen Briefumschlag neben ihren Namen.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Schwester von Pauline MACHWALD in Dänemark

Kaj Bruhn @, Mittwoch, 07.09.2016, 00:28 (vor 1138 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo, mein Name ist Kaj Bruhn.
Meine Mutter war Alma Edith Bruhn geb. Karzt-
Sie war eine Tochter von Julius Kartz und Luise geb. Machwald und die Schwester von Ella Erika-
Es waren acht Geschwister.
Ich würde mich freuen. wenn wir uns hier weiter austauschen könnte.

Gruß Kaj Bruhn

Avatar

Re: Julius KARTZ und Luise geb. MACHWALD

Regina Steffensen, Mittwoch, 07.09.2016, 21:42 (vor 1137 Tagen) @ Kaj Bruhn

Hallo Kaj,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum ! :yes:

Meine Mutter war Alma Edith Bruhn geb. Karzt
Sie war eine Tochter von Julius Kartz und Luise geb. Machwald

Es ist wirklich faszinierend, es kommen immer mehr Familienmitglieder dazu, die weitere Zusammenhänge beisteuern.

Es waren acht Geschwister

Würdest Du uns auch noch Angaben zu den anderen Geschwistern machen ?

Ich würde mich freuen. wenn wir uns hier weiter austauschen könnte

Was möchtest Du denn genau wissen und was ist Dir schon bekannt ?

Wenn Du Dir die Beiträge von Susanne Schäffer, Bjarne Jensen und Randi Toft aus diesem Thread heraussuchst und die darin enthaltenen Informationen zusammenstellst, erhältst Du schon viele Familienverbindungen !

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Julius KARTZ und Luise geb. MACHWALD

Kaj Bruhn @, Mittwoch, 07.09.2016, 22:38 (vor 1137 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,
wir sollten uns auf jeden Fall weiter austauschen.
Ich überlege ob ich am Wochenende nach Linstow zum Jahrestag der Wolhynier fahre um mehr Informationen zu erhalten.
Gruß Kaj

Re: Ahnensuche (MARON)

Linda Maron @, Donnerstag, 24.02.2011, 17:42 (vor 3159 Tagen) @ Regina Steffensen

Mein Deutch ist sehr slecht aber ich hoffe wir können kontakt machen.
Mein mand Keld V. Maron is aus den Famile von Adam und Emma Maron.
Wir haben eine Familie event 31. Mai 2011 who alle in diesem familie treffen sollen.
Verstehen Sie alle English?
MFG
Linda[image]

Re: Ahnensuche

anne holm @, Dienstag, 03.04.2012, 08:53 (vor 2756 Tagen) @ Randi Toft

hallo,
ich bin auch Däne, aber meine Grossmutters Eltern kamen aus Kamionka, Rusland. bitte schreibe wieder, dann können wir einander helfen, hoffe ich. mit freundlichen Grüssen Anne

Avatar

Re: Ahnensuche

Regina Steffensen, Dienstag, 03.04.2012, 19:29 (vor 2755 Tagen) @ anne holm

Hallo Anne,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum ! :yes:

meine Grossmutters Eltern kamen aus Kamionka, Rusland.

Bitte erzähle uns Näheres zu Deiner Großmutter und ihren Eltern ! Wie heißen sie ? Wann und wo sind sie geboren, haben geheiratet oder sind gestorben ? Zu welcher Konfession gehörten sie ? Wann haben sie Wolhynien verlassen ? Hast Du noch Dokumente ?

Vielleicht können wir Dir dann irgendwie helfen.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Ahnensuche

Anne Holm @, Mittwoch, 04.04.2012, 12:32 (vor 2754 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina :)
nett , dass Sie mir antworten, vielen Dank.
Ich bin Däne und wohne in Kruså ganz in der Nähe von der deutschen Grenze.
Leider weiss ich nur das Geburtsdatum von Minna Blaudzun (geboren Kremer am 23.05.1886 in Luki, Kreis Wolka Wyski) und ihr Ehemann Georg Blaudzun geb.18.04.1883 in Kamionka Kreiss Wolka Wyski - sie haben in Dänemark am 12.06.1908 geheiratet und deswegen kenne ich den Namen deren Eltern: Christoph Blaudzun und Anna (geb.Lieder) - Johann Kremer und Magdalena (geb. Mohr). Sollten Sie eine direkte E-Mail Adresse haben, würde es mich freuen direkt mit Ihnen Kontakt zu haben.
hoffe wieder von Ihnen zu hören.
Frohe Ostern.
freundliche Grüsse Anne

Avatar

Re: FN BLAUDZUN

Regina Steffensen, Donnerstag, 05.04.2012, 22:27 (vor 2753 Tagen) @ Anne Holm

Hallo Anne,

leider kann ich Ihnen nicht helfen, da Ihre Familie vermutlich nicht aus Wolhynien stammt. Möglicherweise ist "Kreis Wolka Wyski" mit "Powiat Wolkowyski" in Belarus (Weißrußland) identisch.

http://pl.wikipedia.org/wiki/Powiat_wo%C5%82kowyski

Vielleicht finden Sie hier etwas, was Ihnen hilft:

http://www.belarus-netz.de/DIR/ahnenforschung.php

In der Belarus-Datenbank scheint Ihr Suchname BLAUDZUN mehrmals vorzukommen, aber um die Angaben zu sehen, müssen Sie Sich vorher registrieren.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: FN BLAUDZUN

Anne Holm @, Samstag, 07.04.2012, 08:36 (vor 2752 Tagen) @ Regina Steffensen

hallo Regina,
danke für Ihre Informationen.
Bitte helfen Sie mir, wie ich bei
http://www.belarus-netz.de/DIR/ahnenforschung.php
registriert werde.
Ich würde gerne die anderen Blaudzun sehen können.
schöne Ostern
Anne

Avatar

Re: FN BLAUDZUN - hier: Belarus-Datenbank

Regina Steffensen, Sonntag, 08.04.2012, 18:00 (vor 2750 Tagen) @ Anne Holm

Hallo Anne,

Bitte helfen Sie mir, wie ich bei
http://www.belarus-netz.de/DIR/ahnenforschung.php
registriert werde.

hier ist der Link zur Belarus-Datenbank ...

http://www.jewishgen.org/databases/Belarus/

... und das Formular zum Registrieren

https://www.jewishgen.org/cure/jgidadd.asp?OK=Y

Viel Erfolg.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Belarus-Datenbank

Anne Holm @, Montag, 09.04.2012, 19:25 (vor 2749 Tagen) @ Regina Steffensen

hallo Regina,

bitte teile mir mit, was für ein Unternehmen das ist.

Wie viel kostet es um sich dort registrieren zu lassen usw.?

kann ich wieder "nein Danke" sagen, ich möchte trotzdem nicht registriert werden ?

Anne

Avatar

Re: JewishGen

Irene König ⌂, Montag, 09.04.2012, 21:57 (vor 2749 Tagen) @ Anne Holm

Hallo Anne,

ich bin nicht Regina, anworte aber, da ich gerade online bin. Regina hat Ihnen den Link zur JewishGen-Website geschickt, weil sie dort den Namen BLAUDZUN entdeckt hat, nach dem Sie suchen.

Auf dem Anmeldeformular von JewishGen finden Sie ganz unten bereits etwas zu den Konditionen, außerdem ganz ausführlich unter den Links "JewishGen Support Center" und "About us".

Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Sprache haben, können Sie sich zum Beispiel mit Google die Seiten ins Dänische übersetzen lassen, was zwar nicht perfekt ist, aber man kann den Inhalt doch im Großen und Ganzen verstehen.

Viele Grüße, Irene

Re: FN BLAUDZUN - hier: Belarus-Datenbank

anne holm @, Dienstag, 17.04.2012, 21:35 (vor 2741 Tagen) @ Regina Steffensen

hallo Regina,
habe länere Zeit nichts von dir gehört.
l G Anne

Avatar

Re: FN BLAUDZUN - hier: Belarus-Datenbank

Regina Steffensen, Dienstag, 17.04.2012, 23:01 (vor 2741 Tagen) @ anne holm

Hallo Anne,

Deine letzten Fragen ...

https://forum.wolhynien.de/index.php?id=17690

... hat Irene König beantwortet

https://forum.wolhynien.de/index.php?id=17691

Gruß
Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Re: Familienname Tullmann

Gerhard Klinger @, Mittwoch, 12.10.2016, 18:50 (vor 1102 Tagen) @ Randi Toft

Hallo Randi,

habe ich gefunden: Quelle: Kirchenbuch Rozyszcze; 2380028/1888; S. 238-272

Getraut: am 4.Juli 1888;

Schindel, Martin, Witwer, Ehemann der verstorbenen Christine geb, Becker in Marianowka, Kreis Rowno; aus Pabianice, Gouv. Petrikau; verwitwet 28 Jahre alt, mit

Caroline Ulm, Tochter des Traugott Ulm in Marianowka, Kreis Rowno und dessen Ehefrau Rosalie geb. TULLMANN, aus Praze...? Gouv. Kalisch gebürtig,ledig 19 Jahre alt.

Villeicht konnte ich helfen.


Viele Grüße

Gerhard

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum