Question about pastor Julius Hermann Johannson in Heimtal

Thomas Virro @, Lidaleden 93 60381 Norrköping Schweden, Freitag, 15.07.2022, 13:15 (vor 34 Tagen)

I would like to read the reference [6] by SCHULT, Oskar.
It mentions "mind. 2 weitere Kinder [6]". How can I get hold of that reference?

↑ SCHULZ, Oskar Ein junger Lehrer in Wolhynien auf der Brautsuche, in Wolhynische Hefte Folge 12, S. 59

auch JOHANSEN, Julius Hermann [2]
* 27.12.1852[3] St. Jakobi, Livland / ord. 15.2.1881 Dorpat / † 1917 Saratov
Sohn des Bauern und Küsters Jakob JOHANNSON und Marie HIRSCH [4]
oo 14.7.1885 mit Antonie Friederike PETERSON
Tochter von Otto Reinhold PETERSON in Hapsal (heute: Haapsalu in Estland) [4]
Kinder: Magdalene (*1889 † 1906) [5], mind. 2 weitere Kinder [6]

Kind regards/Thomas Virro

Avatar

Question about pastor Julius Hermann Johannson in Heimtal

Gerhard König ⌂, Samstag, 16.07.2022, 09:33 (vor 33 Tagen) @ Thomas Virro

Hallo Thomas,

It mentions "mind. 2 weitere Kinder [6]".

Du zitierst unsere Seite im VolynWiki zu Pastor Julius Hermann JOHANNSON (*1852 †1917)

Eine kleine Korrektur: es waren mindestens 3 weitere Kinder.

How can I get hold of that reference?
↑ SCHULZ, Oskar Ein junger Lehrer in Wolhynien auf der Brautsuche, in Wolhynische Hefte Folge 12, S. 59

Dieser Artikel ist in der Folge 12 der Wolhynischen Hefte enthalten. Diese Hefte können in der Versandstelle des Historischen Verein Wolhynien e.V. erworben werden: siehe Bestellschein

Gruß, Gerhard.

Question about pastor Julius Hermann Johannson in Heimtal

Thomas Virro @, Lidaleden 93 60381 Norrköping Schweden, Samstag, 16.07.2022, 10:13 (vor 33 Tagen) @ Gerhard König

Hallo Gerhard,

thank you for the answer.
So, there were three more children.

Is it possible to attach a power point slide here?

I will see if I can get the Folge now.

Regards/Thomas

Avatar

Question about pastor Julius Hermann Johannson in Heimtal

Irene König ⌂, Samstag, 16.07.2022, 10:20 (vor 33 Tagen) @ Thomas Virro

Hallo Thomas,

du kannst mir die Datei per Email schicken und ich kann sie hier veröffentlichen. Email findest du im Impressum.

Da es sich nur um wenige Zeilen aus dem Heft handelt, wo es um Frau Johannson geht, kann ich sie dir abschreiben.

Gruß, Irene

Question about pastor Julius Hermann Johannson in Heimtal

Thomas Virro @, Lidaleden 93 60381 Norrköping Schweden, Samstag, 16.07.2022, 10:27 (vor 33 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

thank you for helping me. I could not get to the HVW-Bestell side in a safe way was the text, so I would be grateful for the info I am looking for.


Regards/Thomas

Avatar

Question about pastor Julius Hermann Johannson in Heimtal

Irene König ⌂, Samstag, 16.07.2022, 10:49 (vor 33 Tagen) @ Thomas Virro

Der Artikel handelt von der Brautsuche des jungen Lehrers Eduard Schulz, der in Ostwohlhynien lebte. Er hatte ein Wunschbild, wie die Frau eines Küsterlehrers sein müsste, was Bildung, Charakter und Aussehen betraf. Eine Person, die ihm vor Augen stand, war die Frau des Pastors Johannson. Zitat aus dem Artikel:

Die erste war Frau Pastorin Friederike Johannson, die im Zeitraum der öfteren dienstlichen Abwesenheiten des Pastors immer auf alle Fragen, mit denen sich die Bauern des Kirchspiels ans Pastorat wendeten, eine ausführliche Antwort geben konnte. Er bewunderte sie öfters in seinem Tagebuch. Sie bewies ihre ungeheuer hohe Kompetenz und leidentschaftliche Begeisterung zum Beruf ihres Mannes sogar dann, als Herr Pastor 1915, vor der Zwangsumsiedlung, plötzlich verhaftet wurde. Nichts schreckte sie ab. Nachts, ohne Zeugen, heimlich, trug sie mit ihren drei minderjährigen Kindern Ausstattung und Zubehör der Kirche und circa 15000 Bücher der Seminar- und Kirchbibliothek in ein Versteck und rettete in jenen rebellischen Jahren die Schätze des Heimtaler Kirchspiels vom Verschwinden.

[Quelle: SCHULZ, Oskar. Ein junger Lehrer in Wolhynien auf der Brautsuche. Wolhynische Hefte Folge 12, S. 59]

Avatar

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Irene König ⌂, Samstag, 16.07.2022, 12:07 (vor 33 Tagen) @ Thomas Virro

Hallo Thomas,

ich habe bei Marie BRÜSEWITZ den Geburtsnamen eingetragen, sonst ist das zu verwirrend für einen Außenstehenden. Also gibt es die Vermutung, dass Marie ein Verhältnis mit Pastor Johannson gehabt hat und daraus ein gemeinsamer Sohn entstanden ist? Denn so verstehe ich dein Diagramm.

[image]

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Thomas Virro @, Lidaleden 93 60381 Norrköping Schweden, Samstag, 16.07.2022, 12:19 (vor 33 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

Heinrich was clear in 1907 when he wrote in the divorce papers to S:t Petersburg that he and Emma had three children and he and Marie had three.
Heinrich Timnick (1903 - 1903) was not alive in 1907 when his father mentioned the number of children.
So, children alive in 1907 were 6 all together without Agnes, who I don´t know where she fits in? She is the only child mentioned with her married name, Hermann?

Pastor Johannson had a daughter who died young, but can you see that he had three more children. Is there any information about the names of the children of pastor?

Just a hypothesis, but ............

Regards/Thomas

Avatar

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Irene König ⌂, Samstag, 16.07.2022, 19:15 (vor 32 Tagen) @ Thomas Virro

Hallo Thomas,

ich sehe noch immer keinen Zusammenhang mit Pastor Johannson :fragen: Woher kommt diese Hypothese? Warum sollte er der Vater von Johann TIMNICK sein? Weil sein Vorname Johann war? Viele Jungen wurden damals Johann genannt, das war ein gängiger Vorname.

Julius Hermann JOHANNSON und Antonie Friederike PETERSON haben 1885 geheiratet. Die Kirchenbücher des Kirchspiels Shitomir zwischen 1885 und 1900 gelten als verschollen. In dieser Zeit wurden wahrscheinlich ihre Kinder geboren, aufgrund der fehlenden Kirchenbücher kennen wir weder die Anzahl der Kinder noch ihre Namen (außer Magdalene, die 1906 verstorben ist).

So, children alive in 1907 were 6 all together

Und genau das ist der Punkt: 6 Kinder waren 1907 am Leben - aber es werden keine Namen genannt. Du weißt nicht, wieviele Kinder die erste Frau geboren hat in den 14 Jahren der Ehe und welche davon 1907 bereits verstorben waren. Die Bücher von 1901 fehlen, die von 1886 bis 1899 auch.

Folgende TIMNIK-Kinder lassen sich nachweisen (EWZ, ancestry-Stammbäume), weil sie später geheiratet haben. Welches die anderen zwei Kinder waren, die 1907 am Leben waren, läßt sich nicht feststellen.

1893 Gustav Adolph [oo Ottilie Schröter]
1897 Johann [oo Nadeshda Kletschkowski, oo Anna Sabakrizki]
1899 Paul Gerhard [oo Pauline Schröter]
1904 Agnes [oo Hermann, Rudolf Ewald]

Johann TIMNICK könnte ein Sohn aus erster Ehe sein, jedenfalls scheint es mir logisch. Vielleicht ist Emma erst 1897 oder 1898 verstorben? Oder gibt es einen schriftlichen Nachweis, dass Emma RADKE bereits 1895 verstorben ist? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass ein Witwer mit 3 oder mehr kleinen Kindern alleine bleibt und erst drei Jahre später wieder heiratet, also 1898.

Gruß, Irene

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Thomas Virro @, Lidaleden 93 60381 Norrköping Schweden, Samstag, 16.07.2022, 19:19 (vor 32 Tagen) @ Thomas Virro

The divorce Urteil says that Marie was forbidden to remarry after 1913 when the divorce was finally done after 7 years.

She was lutheran and her new man was bookkeeper, a polish catholic, Feliks Jurkowsky, living in Kiev.
Earlier he was Tennant for two years under Heinrich Timniks roof, which was how they met?

It mentions in the Urteil that Marie and Feliks already had three children before the divorce was done.

Which family name did the children get? Timnik or Jurkowsky? Or maybe Maries maiden name, Brüsewitz?

If Marie converted to be catholic, could she then marry again?

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Thomas Virro @, Lidaleden 93 60381 Norrköping Schweden, Samstag, 16.07.2022, 19:45 (vor 32 Tagen) @ Thomas Virro

Halloo Irene,

I had the information about Emma via an email from a person in the USA.

Emma and Heinrich Timnick had three sons, Gustav, Richard, and Johannes. Emma Ratke Timnick died. Three years later, Heinrich met and married a young woman by the name of Maria Brisewitz. She was from Estonia. Heinrich then sent for her parents from Estonia to join them in the Ukraine. To this union were born three children- one son Paul Gerhardt, and two daughters, Dagmar Elsbeth and Agnes.

Marie was 8 months pregnant when Marie and Heinrich married in november 1898, and the child was born in december 1898. Why wait so long to get married if they were in love? Marie was 20 years younger than Heinrich.

What makes a young girl (born 1876) living in Estonia moving to Volhynia and marry a 20-year older man (born 1856) with three small children? That must be strong love.

Marie was godmother to her brother's son in 1895 in Tallinn, so she must have left Estonia after that, the same year as Emma Radke died.
And I assume that Marie was on site in Tallinn when she was godmother in 1895.

Yes, I understand that there is a problem when no actual documents are available. It gets a lot of speculations then.


Regards/Thomas

Avatar

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Irene König ⌂, Samstag, 23.07.2022, 12:34 (vor 26 Tagen) @ Thomas Virro

Hallo Thomas,

die Angaben sind also überliefert innerhalb der Familie, aber nicht belegt. Und es gibt einige Widersprüche. So schreibt dein Kontakt aus den USA, dass Johann (*1897) ein Sohn von Emma RADKE ist, behauptet aber auch, Emma sei bereits 1895 gestorben. Das passt nicht zusammen. Ob der Rest der Familiensaga stimmt, läßt sich ebenfalls nicht belegen.

What makes a young girl (born 1876) living in Estonia moving to Volhynia and marry a 20-year older man (born 1856) with three small children? That must be strong love.

Mit der Liebe muss es nicht weit her gewesen sein, wenn sie ihren Mann ein paar Jahre später wegen eines Jüngeren verläßt, oder? Ich befürchte, du siehst die Sache viel zu romantisch. Zu jener Zeit wurde oftmals aus wirtschaftlichen und praktischen Gründen geheiratet. Das hat mir die Lektüre des oben erwähnten Artikels über die Brautsuche des jungen Lehrers noch einmal gezeigt.

Bei meinen Urgroßeltern gab es einen ähnlich großen Altersunterschied. Eva RIEWE arbeitete als Magd im Haushalt meines Urgroßvaters Johann BONKOWSKI. Als dessen zweite Frau ca. 1886 verstarb, nahm er Eva zur Frau (er war damals 48, sie 24 Jahre alt). Ob da Liebe mit im Spiel war, kann ich nicht beurteilen. Aber für ihn war es praktisch: er kannte Eva bereits und konnte einschätzen, dass sie ihn und seine Kinder gut versorgen und sich um Haus und Hof kümmern kann. Und für Eva war es wirtschaftlich von Vorteil, denn sie war jetzt die Hausherrin und nicht mehr die Magd. Die beiden hatten dann noch 10 Kinder zusammen.

Das habe ich vor Augen, wenn ich es anzweifel, dass sich dein Heinrich TIMNICK erst drei Jahre nach dem Tod seiner Frau wieder verheiratet haben soll, zumal er kleine Kinder hatte.

Auch scheint es mir eher unwahrscheinlich zu sein, dass Marie BRÜSEWITZ alleine nach Wolhynien gekommen ist. Ist sie mit ihrer älteren Schwester Dorothea (verh. mit Michael ZITTLAU) mitgegangen? Diese Familie lebte auch in Wolhynien, Dorothea war 1903 Taufpatin bei Heinrich TIMNIK.

Gruß, Irene

Avatar

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Irene König ⌂, Samstag, 23.07.2022, 11:12 (vor 26 Tagen) @ Thomas Virro

Which family name did the children get? Timnik or Jurkowsky? Or maybe Maries maiden name, Brüsewitz?

Ich habe einen Fall gesehen, da war der Ehemann mehrere Jahre abwesend (nach Amerika ausgewandert?). Die in dieser Zeit geborenen Kinder erhielten einmal den Mädchennamen der Mutter und einmal den Familiennamen - obwohl der Ehemann nicht der Erzeuger sein konnte. In deinem Fall halte ich es eher für ausgeschlossen, dass die Kinder unter JURKOWSKY registriert wurde, da die Eltern ja nicht verheiratet waren.

If Marie converted to be catholic, could she then marry again?

Das weiß ich nicht, ich kenne mich mit den Gepflogenheiten der Katholischen Kirche in Wolhynien nicht aus.

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Thomas Virro @, Lidaleden 93 60381 Norrköping Schweden, Samstag, 23.07.2022, 11:33 (vor 26 Tagen) @ Irene König

Maybe I can find some clues in the documents I hope to get from Ukrainian archive. I have found a way to transfer the money now.
TransferGo in London helped me. A woman called me and asked me about more details, and everything is ok now. All for half a Euro.

But I appreciate the safety handling about sending money.

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Малышев @, Freitag, 05.08.2022, 21:47 (vor 12 Tagen) @ Thomas Virro

Ich empfehle Ihnen, das Buch von Oskar Schulz zu lesen "Und dennoch nicht abgenabelt"!

TIMNICK O/O BRÜSEWITZ

Thomas Virro @, Lidaleden 93 60381 Norrköping Schweden, Samstag, 06.08.2022, 07:27 (vor 12 Tagen) @ Малышев

Thank you for the tip. I will read it.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum