Familie Jannke / Kopetzki aus Shitomir

Daniel Strauss @, Montag, 06.12.2021, 21:58 (vor 41 Tagen)

Hallo
Ein Familienzweig ist scheinbar ca. 1908/1909 vom Kr. Shitomir nach Kr. Graudenz / Westpreußen ausgewandert. Könnt ihr mir helfen meine Vermutungen zu verifizieren und vielleicht Orte und Personen näher eingrenzen? Folgendes ist mir bisher bekannt:

• Olga Jannke wurde laut ihrem Traueintrag (ev. KB Bischofswerder 18/1928) am 22.04.1908 in Ludwikowka im Kreis Shitomir geboren.
• Sie war vermutlich die erste Tochter des Arbeiters Adolf Jannke und seiner Frau Bertha Kopetzki. Alle weiteren bekannten Kinder wurden ab 1909 in Westpreußen geboren.
• Adolf Jannke ist 1917 im Krieg gefallen. In den Preußischen Verlustlisten habe ich vermutlich seinen Eintrag gefunden: Jannke Adolf (Blumenthal, Schitommer) geb. 13.12.1883. Eine Besonderheit ist die Schreibweise des Nachnamens mit zwei „n“ die in den Standesamtseinträgen der Kinder auch nachträglich korrigiert wurde.
• Bertha Kopetzki wurde am 09.01.1886 geboren und ist 1945 auf der Flucht verstorben. Ihre Eltern waren Michael und Wilhelmine Kopetzki. (Quelle: 2. Traueintrag ev. KB Lessen 19/1919). Ihren Geburtsort und den Familienname der Mutter kann ich leider nicht entziffern.

Bin ich auf der richtigen Spur? Wo könnte man den Taufeintrag von Olga Jannke finden und gibt es noch Hoffnung den Traueintrag (vermutlich ca. 1906-1908) oder Taufeinträge ihrer Eltern zu finden? Sind die Eltern / Geschwister zurückgeblieben? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
Danke und liebe Grüße

Avatar

Familie Jannke / Kopetzki aus Shitomir

Irene König ⌂, Dienstag, 07.12.2021, 11:12 (vor 41 Tagen) @ Daniel Strauss

Hallo Daniel :welcome:
willkommen im Forum!

Heirats- und Geburtseintrag befinden sich in den Kirchenbüchern des Kirchspiels Shitomir. Leider sind die betreffenden Jahrgänge (noch) nicht online. Im Register für Geburten solltest du Olga aber finden (wenn du Russisch lesen kannst). Sie ist gleich zweimal eingetragen worden: Nr. 194 und 1295.

Die SGGEE hat von diesen Kirchenbüchern im Archiv Shitomir einen Index erstellen lassen. Dieser Index befindet sich im Mitgliederbereich (aber keine Scans). Leider gibt es keine vollständigen Heiratseinträge, nur Namen und Datum der Heirat.

Adolf JANNKE oo am 23. Mai 1907 Bertha KOPETZKE
[Quelle: KB Shitomir 1907, S. 188, Nr. 106 (ZHI fond 67/8/24)]

Bertha Kopetzki wurde am 09.01.1886 geboren und ist 1945 auf der Flucht verstorben. Ihre Eltern waren Michael und Wilhelmine Kopetzki. (Quelle: 2. Traueintrag ev. KB Lessen 19/1919). Ihren Geburtsort und den Familienname der Mutter kann ich leider nicht entziffern.

Würdest du mir bitte den Traueintrag per Email schicken? Vielleicht kann ich die fehlenden Angaben lesen. Für 1886 existieren leider keine Kirchenbücher, so dass ihr Taufeintrag nicht gefunden werden kann. Ich vermute aber, dass Bertha die Tochter von Michael KOPETZKI & Wilhelmine KUKUK gewesen sein könnte. Beide haben 1879 im Kirchspiel Przasnysz geheiratet, dort wurde 1881 ein Sohn geboren. Dann müssen sie ins Gouvernement Wolhynien umgesiedelt sein, denn dort wurde 1882 die Tochter Emma geboren.

Gruß, Irene (geb. Kopetzke)

Familie Jannke / Kopetzki aus Shitomir

Daniel Strauss @, Dienstag, 07.12.2021, 22:31 (vor 40 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,
vielen Dank für deine schnelle Antwort. Mit dem von dir angegebenen Traueintrag bestätigt sich somit meine Vermutung, dass die Familie aus Shitomir kam. Du schreibst:

Leider gibt es keine vollständigen Heiratseinträge, nur Namen und Datum der Heirat.

Meinst du damit den Index der SGGEE oder sind grundsätzlich keine weiteren Informationen (z.B. Ort und Eltern) bzw. das als Quelle angegebene Kirchenbuch überliefert?

Danke auch für den Hinweis zu der Taufe von Olga. (Ich kann leider nicht Russisch lesen). Gibt es wie bei polnischen Archiven einen einfachen Weg sich eine Kopie des Eintrags zu bestellen oder ist das in der Ukraine eher schwieriger und man wartet lieber bis die Bücher online gestellt werden?

Der Taufeintrag von Bertha scheint ja verloren zu sein, da es das betreffende Kirchenbuch nicht mehr gibt. Gibt es Hoffnung den Eintrag von Adolf Jannke (13.12.1883 Blumenthal laut Verlustliste) zu finden?

Ich vermute aber, dass Bertha die Tochter von Michael KOPETZKI & Wilhelmine KUKUK gewesen sein könnte.

Mit deiner Vorgabe kann man durchaus „Kukuk“ im 2. Traueintrag von Bertha lesen. Ich schicke Ihn dir per Mail zu. Wenn deine Vermutung stimmt, dann war die Familie über die Generationen viel in Bewegung.

Nachmals Danke für deine Hilfe und liebe Grüße

Avatar

Familie Jannke / Kopetzki aus Shitomir

Irene König ⌂, Mittwoch, 08.12.2021, 12:10 (vor 40 Tagen) @ Daniel Strauss

Hallo Daniel.

Meinst du damit den Index der SGGEE oder sind grundsätzlich keine weiteren Informationen (z.B. Ort und Eltern) bzw. das als Quelle angegebene Kirchenbuch überliefert?

Das zweite. Es sind fast nur Zweitschriften erhalten und bei den Heiraten wurde nur der Index angelegt, mit Verweis auf das Hauptbuch. Und es gibt keinen leichten Weg, Kopien von Kirchenbucheinträgen direkt durch das Archiv zu bekommen. Ich weiß jedenfalls von niemandem, dem das gelungen ist.

Mit deiner Vorgabe kann man durchaus „Kukuk“ im 2. Traueintrag von Bertha lesen. Ich schicke Ihn dir per Mail zu.

Sehr schwierig, überhaupt was zu erkennen, da hast du Recht. Ich guck mir das morgen an, wenn ich mehr Zeit habe. Die potentielle Schwester Emma wurde in Beresowo Hat getauft, aber danach sieht es nicht aus (obwohl der erste Buchstabe ein "B" und das Wortenden "hat" sein könnte). In Beresowo Hat lebten einige KOPETZKIs - ist übrigens auch der Geburtsort meines Vaters ;-)
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HY-6P9S-CS3?i=9&wc=M6VL-LZ9&cc=14...

Beresowo Hat auf der Stumpp-Karte im Quadrat D5:
https://wolhynien.de/images/Karte_OstWolhynien_Stumpp.gif

Und hier auf einer polnischen Karte als Brzozowa Gac. Der Nachbarort, die Kolonie Cwiecianka=Blumental.
http://etomesto.com/map-ukraine_zapad/?x=28.149376&y=50.481848

Gibt es Hoffnung den Eintrag von Adolf Jannke (13.12.1883 Blumenthal laut Verlustliste) zu finden?

Leider nein. Die lückenhaften Zweitschriften bis 1885 sind seit langem indexiert und auch öffentlich zugänglich. Dort gibt es keinen entsprechenden Eintrag.
SGGEE's version of the data in the St. Petersburg files for Volhynia
https://sggee.org/research/PublicDatabases.html

Ich habe nach Adolf JANNKEs Sterbeeintrag in den standesamtlichen Büchern gesucht und ihn im Standesamt Schönau auch gefunden. Aber ein entsprechendes Elternpaar (Christian & Eva) ist wiederum nicht in den wolhynischen Kirchenbuchzweitschriften zu finden.

https://www.genealogiawarchiwach.pl/
Ort Szonowo, Akta zgonów 1918 (ist eigentlich 1917), Nummer 17

Sind dir vielleicht noch anderes JANKEs in den Kirchenbüchern von Lessen aufgefallen?

Gruß, Irene

Familie Jannke / Kopetzki aus Shitomir

Daniel Strauss @, Donnerstag, 09.12.2021, 22:48 (vor 38 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,
vielen Dank für deine Ausführungen, Karten und den Hinweis auf den Sterbeeintrag von Adolf Jannke. Nach diesem habe ich schon recht lange gesucht und eigentlich aufgegeben, da auf www.szukajwarchiwach.gov.pl keine Register von 1917 angezeigt werden. Dank deiner Hilfe fügen sich jetzt die Puzzleteile zusammen. Es bestätigt den Eintrag in den Verlustlisten und die Grabangabe vom Volksbund.

Sind dir vielleicht noch anderes JANKEs in den Kirchenbüchern von Lessen aufgefallen?

Leider kann man den Namensvarianten in den Kirchenbüchern noch weniger trauen als in den Standesamtsregistern. „Janke, Jannke, Jahnke“ – Einträge findet man immer wiedermal. Jedoch bisher ohne schlüssige Verbindung zu Adolf Jannke. Da ich die Namen der Eltern nicht kannte habe ich auch nicht auf die Vornamen bauen können.

Aber ein entsprechendes Elternpaar (Christian & Eva) ist wiederum nicht in den wolhynischen Kirchenbuchzweitschriften zu finden.

Dies scheint dafür zu sprechen, dass das Elternpaar vielleicht in den 1880er Jahren nach Shitomir umgesiedelt ist und nicht schon länger in Shitomir lebte. Da muss ich wohl weiter nach Hinweisen zu potentiellen Herkunftsorten suchen und warten bis z.B. die Sterbeeinträge der Kirchenbücher online kommen. Die Taufpaten von Olga könnten auch helfen. Da muss ich aber anscheinend auch erstmal geduldig sein.

Gibt es im Index der SGGEE nach andere „Jannke“ Einträge? Vielleicht kommt man darüber weiter.

Ich guck mir das morgen an, wenn ich mehr Zeit habe. Die potentielle Schwester Emma wurde in >Beresowo Hat getauft.

Danke im Voraus. Ich denke der Ansatz über den Nachnamen der Mutter scheint vielversprechender zu sein. Ich meine zwei „u“ auszumachen, was zu deiner „Kukuk“-Annahme passen würde. Wäre diese Familie dann über drei Ecken mit deiner verwandt? Es ist schon spannend welche Verbindungen man wieder aufdecken kann.

Liebe Grüße Daniel

Avatar

Albertine KOPETZKI

Irene König ⌂, Freitag, 10.12.2021, 10:51 (vor 38 Tagen) @ Daniel Strauss

Ich meine zwei „u“ auszumachen, was zu deiner „Kukuk“-Annahme passen würde.

Meine Schwester hat mit draufgeguckt. Anfang und Ende des Wortes würden schon passen, aber in der Mitte sieht es eher wie ein j aus, gefolgt von einem a (siehe a in Rußland) - was dann eher "Kujauk" ergibt. Mit dem Ortsnamen bin ich noch nicht weiter. Daneben steht "Ki. Heimtal".

Kannst du mir noch die Namen und Daten zu den Kindern aus erster Ehe aufschreiben?
Und wie hieß ihr zweiter Mann? Offensichtlich stammt er auch aus Wolhynien.

Wäre diese Familie dann über drei Ecken mit deiner verwandt?

Na klar. Bertha KOPETZKI *1886 und mein Großvater Emil KOPETZKI *1889 wären Großcousine und Großcousin, sie hätten gemeinsame Urgroßeltern. Das sind jetzt zwar einige Generationen zurück, aber falls ein Nachkomme von Bertha einen DNA-Test macht, könnte man die Verbindung evtl. bestätigen. ;-)

Berthas Taufnahme muss Albertine gewesen sein. Unter diesem Namen ist sie 1908 als Taufpatin eingetragen.

Gruß, Irene

PS: Noch ein Fund. Eine Albertine KOPETZKI war auch 1906 Taufpatin bei einem Kind von Emma KOPETZKI, die seit 1903 mit Robert FITZ verheiratet war.

Avatar

Bertha KOPETZKI oo 1919 Eduard KROPP

Irene König ⌂, Montag, 13.12.2021, 09:24 (vor 35 Tagen) @ Irene König

Und wie hieß ihr zweiter Mann? Offensichtlich stammt er auch aus Wolhynien.

Angaben per Email:

Eduard KROPP (Sohn von Julius KROPP & Luise LAWRENZ)
*12./24 Okt 1879 in Nowin (wahrscheinlich Kolonie Nowiny)
+13 Dez 1952 in Lägerdorf, Steinburg, Schleswig-Holstein
https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:Q2WV-Y7TV

Avatar

Taufpaten Olga JANNKE *1908

Irene König ⌂, Montag, 13.12.2021, 10:28 (vor 35 Tagen) @ Daniel Strauss

Die Taufpaten von Olga könnten auch helfen.

Hier die Angaben aus dem Index:
JANKE, Olga
*22 Apr 1908 in Ludwikowka
Eltern. Adolf JANKE & Bertha KOPETZKE
~28 Apr 1908 in Ludwikowka
Taufpaten: Emil MANTEK, Julianna MANTEK

Als Emil MANTEK (Namensvariaten MANTICK, MANTEI, MANTEJ) kommt in Frage:
Emil MANTEJ, mit Ehefrau Emilie JANKE, lebten in Sulshinowka
Taufeinträge von 1899-1908
http://etomesto.com/map-ukraine_zapad/?x=28.038903&y=50.217054

Julianna MANTEK könnte die Frau von August sein:
August MANTICK oo 1906 Julianna JANKE
Taufpaten beim ersten Kind Alexander *1908 waren Adolph JANKE und Albertine KOPETZKE ;-)

Damit hättest du zwar zwei potentielle Schwestern von Adolf, aber immer noch keinen Hinweis auf die Herkunftsfamilie. JANNKEs gab es in Wolhynien sehr viele.

Gruß, Irene

PS: Evtl. noch ein Puzzlestück: in Ludwikowka lebte 1900-1912 das Paar Johann KUKUK & Luise JANKE. Ein Kind *1890 in Sokolow +1900 in Ludwikowka.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum