Familienforschung Senges aus Sergejewka

Rainer Jakubowski @, Frankfurt a.M., Freitag, 19.11.2021, 18:46 (vor 8 Tagen)

Ein freundliches Hallo,

ich bin auf der Suche nach Hinweisen auf den Aufenthaltsort meiner Großeltern Michael Senges (geb.1870 im Kr.Grojec/Kongreßpolen) und seiner Frau Marianna geb Konowrotzka (geb.1876 im Kr. Garwolin/ Kongreßpolen)
aus Sergejewka - aber welchem?
Ursprünglich aus der Kurpfalz -vermutl. kurz vor 1800 - ausgewandert nach "Südwestpreußen" später nach Wolhynien.
Sie haben am 16.5.1893 in Nowgorod Wolynsk protestantisch geheiratet .
Meine Mutter berichtete aber immer vom Kirchspiel Shitomir.
( Eltern von Michael S. waren Joseph Senges - geb. 1841 in Pilica/Kr.Polen und Elisabeth geb. Strack ebenfalls aus Pilica).

Michael und Marinna hatten 13 Kinder, davon sind 6 in Sergejewka geboren (Alfred, Richard, Bruno, Adina, Heinrich und Ewald.)

Sergejewka wurde 1903 od. 04 verlassen, die Nächstgeborene stammt bereits aus Westpreußen. Nach 1918 dann Wanderung nach Pommern/Stolp.
Den Hinweisen von Gerhard König entnehme ich 4 Orte gleichen Namens in den Kirchspielen Shitomir und Nowgorod Wolynsk.
Wer kann weiterhelfen?

Besten Dank und freundliche Grüße

Rainer Jakubowski

Avatar

Welches Sergejewka?

Gerhard König ⌂, Samstag, 20.11.2021, 10:20 (vor 7 Tagen) @ Rainer Jakubowski

Hallo Rainer,

Sie haben am 16.5.1893 in Nowgorod Wolynsk protestantisch geheiratet.

Hast du ein Dokument von der Heirat?

Meine Mutter berichtete aber immer vom Kirchspiel Shitomir.

Das ist richtig. In Nowograd-Wolynsk wurde 1889 kirchenintern eine Adjunktur zum Kirchspiel Shitomir eingerichtet, weil keine weiteren Kirchspiele im Gouvernement Wolhynien zugelassen wurden.

Michael und Marinna hatten 13 Kinder, davon sind 6 in Sergejewka geboren (Alfred, Richard, Bruno, Adina, Heinrich und Ewald.)

Die Geburten von Adine (*1900) und Ewald (*1902) sind beide im Kirchenbuch von Nowograd-Wolynsk im Jahr 1902 eingetragen. Damit kannst du deine Suche auf diese zwei Orte im Ujesd Nowograd-Wolynsk einschränken:

Sergejewka im Wolost Emiltschin, Ujesd Nowograd-Wolynsk
Sergejewka im Wolost Romanowka, Ujesd Nowograd-Wolynsk

Der Taufeintrag von Adina (Seite 45) gehört zu einer langen Liste von Nachträgen (Seiten 39-46) alle mit dem Geburtsort Sergejewka. Auf den Seiten zuvor wird Romanowka und danach u.a. Chmerin genannt. Chmerin lag bei Emiltschin.

Auf der Seite 97 mit der Taufe von Ewald werden die Orte Sergejewka und Towin genannt. Damit wären wir wieder bei Emiltschin.

Ebenfalls im Jahr 1902 ist der Sohn Arnold am 11. Oktober mit 5 Jahren in Eugenowka verstorben. Der Ort lag nun wieder bei Romanowka.

Gruß, Gerhard.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum