EWZ

Edelgard Rippin @, Lengerich, Donnerstag, 11.11.2021, 09:28 (vor 17 Tagen)

Hallo Ingrid und Gerhard, ich verfolge immer wieder eure Suchaktionen. Bin auch jetzt dem Link gefolgt um die Stammblätter der EWZ einzusehen. Ich suche immer noch Vorfahren meines Mannes, Familie Rippin. Habe vor 2 Jahren direkt Kopien aus Berlin-Lichterfelde angefordert und auch nach 1 Jahr erhalten. Mit Erstaunen sah ich gestern solche Stammblätter in den familysearch Daten. Habe daraufhin versucht mit den Nummern der uns noch fehlenden Unterlagen weitere zu finden. Keine Chance. Was mache ich falsch? Die Nummer für die Urgroßeltern meines Mannes ist:
A 3342-EWZ 50-G072 0082 Mit den Namen Rippin Gustav 1884 Nowograd-Wolynsk, die Ehefrau Karoline geb. Lasar 1889 Nowograd-Wolynsk und eine Tochter Luise Repsch geb. Rippin 07.05.1916 in Chromali. Es gibt noch weitere Namen in der Familie die interessant wären. Würde mich freuen, wenn ich wüßte wie ich diese Seiten bekomme. Ich hoffe, das wir dadurch weitere Vorfahren finden. Eigentlich hätte man sie uns auch gleich mitschicken können aus Berlin. Aber was solls. Vielleicht geht es ja auf diesem Wege auch einfacher und schneller. Habe im Laufe dieses Frühjahres nochmal beim Suchdienst des DRK eine Suchanfrage gestellt, da wir ja immer noch nicht wissen, ob von den Männern, die seinerzeit von der Troika zur Zwangsarbeit verurteilt waren, jemand überlebte. Habe aber auch von dort noch keine weitere Nachricht. Die Links habe ich aus dem Vorgang Familie Kupski und Höft. Vielleicht könnt Ihr mir ja nochmals Tipps geben. Danke im Voraus und
liebe Grüße
Edelgard Rippin geb. Völpel

Avatar

EWZ

Gerhard König ⌂, Freitag, 12.11.2021, 08:14 (vor 16 Tagen) @ Edelgard Rippin

Hallo Edelgard,

Mit Erstaunen sah ich gestern solche Stammblätter in den familysearch Daten. Habe daraufhin versucht mit den Nummern der uns noch fehlenden Unterlagen weitere zu finden. Keine Chance. Was mache ich falsch?

Du machst alles richtig. Aktuell einsehbar bei FamilySearch sind nur die Stammblätter von 1939/40 von Wartheland/Polen und mit den EWZ-Nummern bis 308.000.

Luise Repsch geb. Rippin 07.05.1916 in Chromali.

Luise Repsch findest Du mit der Invenio-Suche im Bundesarchiv mit der EWZ-Nummer 797.258.

gerhard

EWZ

Kai Markus @, Freitag, 12.11.2021, 11:54 (vor 15 Tagen) @ Gerhard König

Hallo,

es gibt bei Familysearch auch noch andere Verfilmungen von Stammblättern. Laut Beschreibung für die Jahre 1939-45. Und läuft unter der Bezeichnung EWZ58. Ich weiß allerdings nicht, ob unter diesen Stammblättern die gesuchten dann wirklich zu finden sind. Diese sind nicht frei einsehbar.
Aktuell gibt es aber bei familysearch einen "Lookup Service". Über diesen Service kann man sich einzelne Seiten von Filmen heraussuchen lassen. Voraussetzung ist allerdings, dass man genaue Angaben machen kann. Die gefundenen Bilder werden dann per Mail zugeschickt. Dieser Service funktioniert auch für diese Filme ohne Kamera-Symbol, wenn sie digitalisiert sind.
Ich hatte vor kurzem Versucht das EWZ Blatt für eine Familie mit der Nr. 961650 zu bekommen und diesen Service genutzt. Leider wurde mir gesagt, dass dieses Stammblatt nicht vorhanden ist. Im Film endete es bei der Nummer 961649 und ging dann weiter bei 961682. Entweder sind die Stammblätter teilweise durcheinander, oder dieses Blatt und folgende waren einfach nicht dabei.
Vielleicht hast du aber mehr Glück.

Viele Grüße
Kai

Avatar

EWZ

Irene König ⌂, Freitag, 12.11.2021, 13:35 (vor 15 Tagen) @ Kai Markus

Ich hatte vor kurzem Versucht das EWZ Blatt für eine Familie mit der Nr. 961650 zu bekommen und diesen Service genutzt.

Hallo Kai,

das klingt interessant, auch wenn es für dich leider nicht geklappt hat. Mich würde interessieren, wie du über die EWZ-Nummer (hier 961650) herausbekommen hast, auf welchem Film sich das Stammblatt befinden müsste? Das muss man ja angeben.
https://www.familysearch.org/search/catalog/734631?availability=Family%20History%20Library

Gruß, Irene

EWZ

Kai Markus @, Samstag, 13.11.2021, 09:53 (vor 14 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

bei den Filmen der Stammblätter 1939-1945 ist immer eine Nummernspannweite angegeben. Wie bei den anderen Verfilmungen auch, die man sich online anschauen kann. Da habe ich dann den Film gesucht, wo meine gesuchte Nummer drin sein müsste.
Ich hatte in der Vergangenheit einmal beim Bundesarchiv EWZ Unterlagen angefordert und diese auch bekommen. Da waren Stammblätter dabei, die nicht identisch waren mit jenen, die man bei familysearch einsehen konnte. Also bin ich davon ausgegangen, dass es die Stammblätter in zwei Ausführungen gibt. Vielleicht irre ich mich ja auch und auf den Filmen "1939-45" ist was ganz anderes drauf.

Viele Grüße
Kai

Avatar

EWZ

Irene König ⌂, Samstag, 13.11.2021, 13:43 (vor 14 Tagen) @ Kai Markus

Hallo Kai,

danke! Habe es jetzt mal so gemacht und auch gleich für dieselbe Familie Kopien aus der Einwandererkartei 1939-1945 bestellt. Die ist ja nach Namen geordnet. Ich bin jedenfalls gespannt, wie lange es dauert und was dabei rüberkommt.

Meine Vorfahren kommen alle aus Ost-Wolhynien und ich habe bereits etliche EWZ-Akten, wenn auch teilweise unvollständig. Die Stammblätter sehen definitiv anders aus als die im Netz befindlichen aus West-Wolhynien 1940-1941.

Dave Obee hat eine EWZ-Akte auf seiner Website. Dort fehlen zwar auch wichtige Seiten, wie Gesundheitszeugnis und Familienblatt, aber das Stammblatt steht an erster Stelle und man sieht den Unterschied zu den bekannten Stammblättern im Netz.
http://www.volhynia.com/graphics/schmidt.pdf

Gruß, Irene

EWZ

Kai Markus @, Sonntag, 14.11.2021, 11:07 (vor 13 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

danke für den Beispiel-Link.
Dort sieht man auf dem Dokument, dass es eine EWZ-Nr. gab und dann noch eine Umsiedler-Nr. Könnte auch sein, dass die Unterlagen auf dem Film nach dieser Umsiedler-Nr. sortiert sind.
Es wäre schön, wenn du mir ein Feedback geben könntest, wenn du positive Nachricht zu deiner Anfrage bekommst, damit ich sehe, was dort dann eigentlich verfilmt wurde.

Viele Grüße
Kai

Avatar

EWZ

Irene König ⌂, Sonntag, 14.11.2021, 12:12 (vor 13 Tagen) @ Kai Markus

Hallo Kai,
klar, das mach ich.

Nicht unerwähnt bleiben sollte vielleicht die (kostenpflichtige) Möglichkeit, Scans von EWZ-Dokumenten über die "Mennonite Historical Society of British Columbia" zu beziehen. Mache ich seit 2016 und weise darauf immer mal hin im Forum, z.B. hier: 33065

Gruß, Irene

EWZ

Kai Markus @, Sonntag, 14.11.2021, 19:26 (vor 13 Tagen) @ Irene König

Nicht unerwähnt bleiben sollte vielleicht die (kostenpflichtige) Möglichkeit, Scans von EWZ-Dokumenten über die "Mennonite Historical Society of British Columbia" zu beziehen.

Hallo Irene,

diese Möglichkeit war mir noch nicht bekannt. Das werde ich ausprobieren. Der Eintrag der mich interessiert hatte, gehört zu EWZ50 - also sollte ich den so bekommen können.

Viele Grüße
Kai

EWZ

Edelgard Rippin @, Lengerich, Montag, 15.11.2021, 10:07 (vor 12 Tagen) @ Kai Markus

Guten Morgen alle miteinander, mit Erstaunen habe ich die Diskussion verfolgt, die meine Frage ausgelöst hat. Ich selber bin damit zwar nicht weitergekommen, mache sicher Einiges falsch und kenne auch viele Wege (noch) nicht. Daher ist es gut wenn darüber eine offener Austausch stattfindet. Hab im Moment nicht ganz soviel Zeit um diese Wege alle auszuprobieren. Aber der Winter kommt ja und man ist mehr im Haus. Manchmal findet man ja auch nur durch Mitlesen neue Wege. Ich wünsche Allen eine schöne Woche und bin gespannt auf neue Ideen.
Viel Erfolg
und liebe Grüße
Edi

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum