Vorfahren EBERT und GANSKE aus Wolhynien

Carmen @, Freitag, 01.10.2021, 17:10 (vor 25 Tagen)

Liebe Forschergemeinde,

Ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren aus Wolhynien:

Reinhold Ebert (geboren zwischen 1870 und 1899)
Pauline Ganske (geboren zwischen 1880 und 1899), Ehefrau von Reinhold Ebert
Gottlieb Ganske, Vater von Pauline
August Ebert, Vater von Reinhold Ebert

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Vielen Dank und beste Grüße
Carmen

Avatar

Vorfahren EBERT und GANSKE

Irene König ⌂, Freitag, 01.10.2021, 17:40 (vor 25 Tagen) @ Carmen

Hallo Carmen, :welcome:
willkommen im Wolhynien-Forum!
Bitte halte dich doch an die Forumregeln (denen du bereits zugestimmt hast).

Zum Paar EBERT & GANSKE gibt es eine Einbürgerungsakte im Bundesarchiv Berlin. Davon solltest du dir eine Kopie besorgen (nähere Infos im Leitfaden). Denn deine Angaben zur Familie sind dürftig, es fehlen vor allem die Namen der Mütter, die für die Familienforschung wichtig sind. Auch hast du keine Ortsangaben.
http://www.blackseagr.org/blksea-db/getperson.php?personID=I17727&tree=63

Gruß, Irene

Vorfahren EBERT und GANSKE

Carmen Schmieder @, Berlin, Sonntag, 03.10.2021, 14:17 (vor 23 Tagen) @ Irene König

Liebe Irene,

Vielen Dank für deine Unterstützung.

Die Einbürgerungsakte, die ich angefordert habe, bezieht sich leider nur auf die Kinder von Pauline und Reinhold, Friedrich Ebert und Gottlieb Ebert.

Pauline Ganske (geb. 1899) und Reinhold Ebert (1897) sind dort nur namentlich erwähnt. Es ist angegeben, dass sie vermutlich in Snamenka 1941 gestorben sind.

Es gibt darüber hinaus keine Informationen zu ihrem Geburtsort, genaues Geburtsdatum, Familie, etc. In unserer Familie wird ledliglich erzählt, dass sie ursprünglich aus Wolhynien stammten und von dort gegen 1916 Richtung Russland vertrieben wurden.

Liebe Grüße
Carmen

Avatar

Vorfahren EBERT und GANSKE

Irene König ⌂, Montag, 04.10.2021, 11:32 (vor 22 Tagen) @ Carmen Schmieder

Hallo Carmen,

ich hätte nicht gedacht, dass du schon eine Kopie der EWZ-Akte hast, da du in deinem ersten Posting bei den Geburtsjahren von Pauline und Reinhold ganz andere Angaben gemacht hast. Schade, dass es darin keine weiterführenden Informationen zu den Beiden gibt. Wäre es möglich, dass du mir die Akte als PDF zuschickst (Emailadresse im Impressum)? Denn mir erschließt sich nicht, wo dieses "Nikolajewka" gelegen hat. Sowohl Eltern als auch Kinder sollen laut Akte dort geboren worden sein. Laut Familienerzählung hat die Familie Wolhynien aber 1916 verlassen.

Wo genau liegt "Snamenka"? Wo genau wurden die Söhne Gottlieb 1923 und Friedrich 1925 geboren? Dort haben die Eltern ja wahrscheinlich auch geheiratet?

Im Moment sehe ich leider keinen Ansatz dir zu helfen. Kirchenbücher zwischen 1885 und 1900 existieren nämlich nicht für das Kirchspiel Shitomir. Die Kombination der Namen EBERT & GANSKE kommt aber in Wolhynien vor, die Familie lebte ab 1869 ganz im Nordosten des Gouvernements. Ein Zusammenhang zu deiner Familie läßt sich ohne weitere Angaben leider nicht herstellen.

Gruß, Irene

Vorfahren EBERT und GANSKE

Carmen Schmieder @, Freitag, 08.10.2021, 07:53 (vor 18 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

Vielen Dank für Deine Unterstützung. Ich sende Dir per Email die Einbürgerungsakten von Friedrich und Gottlieb Ebert. Einer der beiden Brüder hat "evangelisch" und der andere "katholisch" bei der Einbürgerung angegeben.

Wie Du richtigerweise schreibst, gibt es viele Ungereimtheiten und auch Widersprüche.

Der Vollständigkeit halber gebe ich Dir hier noch einmal die "Familienversion" wieder, die sich aber nicht zu 100% mit den Informationen aus den Einbürgerungsakten deckt:

Pauline Ganske und Reinhold Ebert wurden gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Wolhynien geboren. Beide waren Kinder Wolhyniendeutscher Familien. Sie / Ihre Eltern wurden zu Beginn des ersten Weltkrieges / Revolution in Russland dort enteignet und sind weiter Richtung Ural in Russland gezogen, wo Sie sich in der Region Perm ein neues Leben aufgebaut haben. Dort haben Sie bis 1936 ihre Kinder Julius, Friedrich, Gottlieb, Ewald, Auguste und Olga geboren und großgezogen, bevor sie 1936 abermals enteignet wurden. Julius ist der einzige, der in der Region blieb.

Pauline, Reinhold und ihre Kinder sind 1936 zurück in die heutige Ukraine gegangen (Raum Kirovograd, Ort Snamenka / Snamjanka), wo Pauline und Reinhold beide 1941 verstarben.

Beste Grüße,
Carmen

Avatar

EWZ-Akten EBERT

Irene König ⌂, Freitag, 08.10.2021, 18:07 (vor 18 Tagen) @ Carmen Schmieder

Hallo Carmen,

ich habe mir die Unterlagen angesehen. Du würdest für deine Forschung eigentlich die Heirat von Reinhold EBERT und Pauline GANSKE benötigen (mit den Namen ihrer Eltern und den Geburtsorten). Sie müßten ja um 1918 in der Verbannung geheiratet haben. Aber dazu müßtest du erst herausfinden, wo sich dieses Nikolajewka befand und wo evtl. vorhandene Kirchenbücher sein könnten. Region Perm passt laut EWZ-Akten nicht, eher weiter (süd)östlich? Meistens steht dort Nikolajewka, Gebiet Swerdlowsk, aber auch:
Nikolajewka II, Gemeinde Iwanowka, Geb. Swerdlowsk
Dorf II Nikolaewka, Kreis Tschutscheosersk
Nikolajewka/Ufa

Den Rayon auf dem Stammblatt von Friedrich kann ich nicht lesen, vielleicht stellst du das mal in die Lesehilfe bzw. Ortssuche auf Ahnenforschung.net ein. Überhaupt wäre das Forum geeignet für deine Forschung außerhalb Wolhyniens.

Friedrich EBERT wurde wohl nicht mit seinen Geschwistern in den Warthegau umgesiedelt, sondern blieb bis 1944 in Snamenka. Er wußte daher nicht, dass der Bruder Ewald 1943 gefallen war. Er gab an, dass er insgesamt 10 Geschwister hatte, von denen 5 verstorben waren. Die Reihenfolge der (lebenden) Kinder muss laut Friedrich so sein: Julius, Auguste, 1923 Gottlieb, 1925 Friedrich, Ewald, Olga.

Gottlieb EBERT gibt an, 8 Geschwister gehabt zu haben, davon 4 verstorben (mit Ewald). Als älterer Bruder sollte er es vielleicht besser wissen, aber sicher ist das nicht. Immerhin weiß er, dass seine Eltern aus Wolhynien stammen, nennt aber keine Geburtsjahre. Dafür gibt er an beim Vater Reinhold, dass dieser 4 Geschwister hatte und er am 15.08.1941 in Snamenka an Krebs verstarb. Die Mutter Pauline hatte 2 Geschwister und starb am 28.12.1941.

Ob sich eine Suche nach den Sterbeeinträgen lohnen würde, kann ich nicht sagen. Sie könnten Geburtsorte und -jahre enthalten, ansonsten wahrscheinlich die Namen der Väter (die du aber bereits kennst).

Gruß, Irene

Avatar

Konfession?

Irene König ⌂, Montag, 04.10.2021, 11:57 (vor 22 Tagen) @ Carmen Schmieder

Hallo Carmen,

kannst du noch etwas zur Konfession schreiben? Ich frage u.a., weil der Name EBERT/EWERT bei Mennoniten auftaucht bzw. weil es in der Region, die ich beschrieben habe, auch eine Baptistengemeinde gab.

Gruß, Irene

Avatar

EBERT in Wolhynien (Theorie)

Irene König ⌂, Dienstag, 12.10.2021, 19:38 (vor 14 Tagen) @ Carmen

Reinhold Ebert (geboren zwischen 1870 und 1899)
August Ebert, Vater von Reinhold Ebert

Hallo Carmen,

falls es dich noch interessiert, hier nun meine Theorie zur möglichen Herkunft der Familie EBERT in Wolhynien. Nach 1900 lassen sich 4x August EBERT in den Kirchenbüchern nachweisen. Zwei kann man gleich ausschließen, da sie erst nach 1900 geheiratet haben. Von den beiden, die übrig bleiben, favorisiere ich folgendes Paar, da es in Karolow/Korolewka lebte und in diesem Ort und dem Nachbardorf Kleschtschi weitere EBERT und GANSKE zu finden sind.

Karten gibt es hier:
http://etomesto.com/map-atlas_n501/?x=29.199162&y=51.089488

August EBERT
oo am 2 Jun 1882 im Kirchspiel Shitomir
Ernestine ZEIGNER (Namensvarianten ZEICHNER, ZEUCHNER, ZEUSCHNER)
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HY-67Z9-SYK?i=106&wc=M6VL-BN5&cc=...
[KB Shitomir, Index der Heiraten 1882, S. 658, Nr. 127]

Kinder:
EBERT, Auguste *19 Mär 1883, ~27 Mär 1883 in Kleschtschi
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HY-6P9S-4QX?i=72&wc=M6VL-1M9&cc=1...
[KB Shitomir, Taufen 1883, S. 475 , Nr. 1193]

EBERT, Friedrich *10 Jun 1885, ~23 Jul 1885 in Karolow
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HT-6RQ3-VHG?i=43&wc=M6VL-1NL&cc=1...
[KB Shitomir, Taufen 1885, S. 115 , Nr. 1339]

EBERT, Ottilie Sophie *08 Jan 1900 in Korolow
[ZHI 1900 (ZHI fond 67/8/18), S. 172, Nr. 1534. Index by SGGEE]

Dein Reinhold Ebert könnte in diese Familie passen. Einen Nachweis gibt es dafür aber nicht, da dir der Name der Mutter ja nicht bekannt ist.

Der Name EBERT ist in Karolow seit 1867 nachweisbar: 1869 ist verstorben Christoph EBERT, Sohn des Kolonisten Gottfried EBERT, 2 Jahre alt, geboren in Karolow
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HT-DRSS-K42?i=84&wc=M6VL-TMW&cc=1...

Du kannst selber in der öffentlichen Datenbank der SGGEE suchen. Grenze die Suche auf das Kirchspiel Zhitomir ein.
https://sggee.org/research/PublicDatabases.html

Diese Paare hatte ich mir notiert:
Gottlieb EBERT & Karoline GANSKE
Daniel EBERT & Emilie ZEIGNER / ZEICHNER

---
Gruß, Irene

EBERT in Wolhynien (Theorie)

Carmen Schmieder @, Sonntag, 17.10.2021, 22:09 (vor 9 Tagen) @ Irene König

Liebe Irene,

Vielen, vielen Dank. Ich war ein paar Tage im Urlaub und habe Deine Nachricht erst heute gesehen.

Deine Theorie klingt für mich sehr plausibel... Ich werde Sie weiter verfolgen.

Nochmals vielen Dank!

Gruß
Carmen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum