Biograf. Berichte aus der Ansiedlungszeit

Tanja Krombach ⌂ @, Potsdam, Freitag, 20.08.2021, 12:33 (vor 36 Tagen)

Sehr geehrte Damen und Herren,

für ein grenzüberschreitendes deutsch-tschechisches Schulprojekt, bei dem Jugendliche aus Deutschland und Tschechien die Einwanderungsgeschichte Angehöriger ihrer Nationen nach Wolhynien im 19. Jahrhundert gemeinsam erfahren und verarbeiten sollen, bin ich auf der Suche nach Texten aus der Ansiedlungszeit mit Bezug zu damaligen Biografien (Tagebucheinträge, Zeitungsartikel, Briefe, Akteneinträge etc.).

Vielleicht besitzt jemand solche Dokumente oder Abschriften in seinem/ihren Familienarchiv?

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Tanja Krombach
Deutsches Kulturforum östliches Europa

Biograf. Berichte aus der Ansiedlungszeit

Helmut Sager @, Freitag, 20.08.2021, 15:30 (vor 36 Tagen) @ Tanja Krombach

Hallo Tanja,

ich könnte dir vielleicht weiterhelfen. Ich habe ein Buch von Leonhard Kreming (auch hier unter Wiki) zu finden. Das Buch ist sozusagen ein Tagebuch mit dem Titel "Verlorene Heimat Wolhynien". Es gibt noch mehr Material (Film), was ich schon lange versuche in Anwendung zu bringen. Leider müsste man die Rechte klären. Aber im privaten Besitz spricht mit er Durcharbeitung sicherlich nichts dagegen. Wie man es dann zu Anwendung bringt müsste diskutiert werden.

Sende mir doch eine Email, dann können wir darüber schreiben.

Herzliche Grüße
Helmut

Biograf. Berichte aus der Ansiedlungszeit

Änne Baudach @, Neulewin, Samstag, 21.08.2021, 11:34 (vor 35 Tagen) @ Tanja Krombach

Hallo,

angeregt durch diese Anfrage habe ich mal selbst etwas zum Thema der Wolhynien-Tschechen gesucht. Und da habe ich gleich mal zwei Fragen, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen.

- Welche Konfession hatten diese Siedler in der Mehrzahl?
- Ist der Familienname Heyda (Hayda, Haida, Heida, ...) als aus Tschechien gebürtig anzusehen?

Wäre schön, wenn es "Wissende" unter den Lesern dieses Forums gibt.

Mit den besten Grüßen
Änne B.

Wolhynien-Tschechen

Mechthild Walsdorf ⌂ @, Niederrhein, Samstag, 21.08.2021, 13:42 (vor 35 Tagen) @ Änne Baudach

Hallo Änne,
der Verein der Wolhynien-Tschechen hat die Geschichte der Volksgruppe umfangreich aufgearbeitet. Die Internet-Seite lässt sich mit dem google-Übersetzer auch in deutscher Sprache anzeigen http://www.scvp.eu/?p=h5s1

Demnach waren die Einwanderer (ab ca. 1868) zu ca. 65 % katholisch, daneben gab es reformierte Protestanten und kleinere Gruppen anderer Konfessionen. Im Zuge der Russifizierungspolitik in Wolhynien konvertierten Ende des 19. Jh. ca. 75 % zum orthodoxen Glauben.

Zur Suche nach Familiennamen empfiehlt sich ein Blick in die Einwohner-Datenbank:https://www.volynaci.cz/

Beste Grüße
Mechthild

Wolhynien-Tschechen

Änne Baudach @, Neulewin, Samstag, 21.08.2021, 14:00 (vor 35 Tagen) @ Mechthild Walsdorf

Hallo Mechthild,

sehr großen Danke für die prompte Antwort. Die Seiten sind ein toller Einstieg in das Thema.

Beste Grüße
Änne

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum