Umsiedlung aus Janów (Horochóv) mit Krankentransport

Ilona Hoffmann @, Knegsel, NL, Sonntag, 18.04.2021, 15:11 (vor 20 Tagen)

Mein Grossvater Ernst Hoffmann wurde mit seinen Kindern umgesiedelt von Janów ins Warthegau. Meine Oma Margarethe Hoffmann (geb. Rebmann) wurde aus gesundheitlichen Gruenden in ein Truppenkrankenhaus gebracht und von der Familie getrennt. Das ist das letzte was von ihr bekannt ist. Sie muss irgendwann 1940 gestorben sein, wann und wo ist uns unbekannt.

Gibt es hier in diesem Forum jemand der/die Informationen hat ueber

- Krankensammelstellen, die geografisch infrage kommen
- Krankentransporte
- Namenslisten
- andere Informationen, wie ich weiter vorgehen koennte.

Ganz herzlichen Dank im voraus.

Gruss,
Ilona Hoffmann

Umsiedlung aus Janów (Horochóv) mit Krankentransport

Änne Baudach @, Neulewin, Sonntag, 18.04.2021, 20:33 (vor 20 Tagen) @ Ilona Hoffmann

Hallo Ilona,

aus den EWZ-Unterlagen der Familie (Ehemann und einige Kinder) geht hervor, daß Margaretha in Troppau verstorben ist - eventuell in einem Lager in Troppau/Schlesien. Wenn noch nicht geschehen sollten die Unterlagen aus dem BArch - EWZ-Unterlagen und (!!!) Sippenkundlicher Bogen - angefordert werden. (Siehe Leitfaden)
Aus den Unterlagen, insbesondere der zeitlichen Reihenfolge ihrer Erstellung, könnte der Weg der Umsiedlung aus Wohlhynien über die Stationen bei Lodz und Troppau(?) bis ins Warthegau nachvollzogen werden.

Stammblätter:

Ernst Hoffmann
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS5T-XSDK-Y?i=2215&cat=252070

Tochter Erna
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS5T-XS8R-6?i=2212&cat=252070

Sohn Erwin
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS5T-XS6F-Q?i=2213&cat=252070

Tochter Hildegard verh. Breitkreuz (nach 1940)
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS5T-XS6X-Z?i=2223&cat=252070

Viel Erfolg
Änne

Umsiedlung aus Janów (Horochóv) mit Krankentransport

Ilona Hoffmann @, Knegsel, NL, Montag, 19.04.2021, 11:04 (vor 19 Tagen) @ Änne Baudach

Hallo Änne,
ganz herzlichen Dank fuer Ihre Antwort auf meine Frage! So dicht dran war ich noch nie zuvor und darum bin ich Ihnen wirklich sehr dankbar.
Bei FamilySearch wird gerade ein update ausgefuehrt, deshalb konnte ich die links noch nicht anschauen. Parallell laeuft in der Tat gerade eine Anfrage beim Bundesarchiv nach der EWZ Akte.

Ich habe mich gleich heute morgen in die Suche nach dem Lager Troppau gemacht, habe aber nicht so viel gefunden. Bin aber wohl auf die Heil- und Pflegeanstalt Troppau gestossen. Keine Ahnung, ob das passt, denn Margarethe hatte einen Schlaganfall erlitten in Janów und wurde deshalb von der Familie getrennt.

Nochmals ganz herzlichen Dank und beste Gruesse,
Ilona

Umsiedlung aus Janów

Ilona Hoffmann @, Knegsel, NL, Samstag, 24.04.2021, 12:41 (vor 14 Tagen) @ Ilona Hoffmann

Hallo,

ich habe eine Frage zur Umsiedlung aus Janów ins Warthegau.

Im Buch von Maria Fiebrandt 'Auslese fuer die Siedlergesellschaft' las ich, dass die Umsiedelaktionen folgende Schritte umfasste:
1. die Erfassung in den Volksdeutschen Siedlungsgebieten
2. der Abtransport aus den Herkunftsgebieten und die Ankunft im Deutschen Reich
3. die Unterbringung im Deutschen Reich
4. die Durchschleusung durch die EWZ und
5. die Ansiedlung

Weiss hier jemand etwas zu der Codierung die auf dem Stammblatt meines Opas Ernst Hoffmann steht?
Wo III/9 7/30/1

Ich bin hauptsaechlich an Details zu den Schritten 1. und 2. interessiert, denn irgendwo auf der Reise zwischen Janow und ?? eventuel Lodz wurde meine Grossmutter von der Familie getrennt und ist dann spaeter in Troppau ums Leben gekommen.

Dies muss in einem Zeitraum von 6 Wochen zwischen Mitte Februar und Ende Maerz 1940 passiert sein. Kann man anhand der Codierung Informationen finden, wie die Reise verlaufen sein koennte?
Welcher Grenzuebergang? Namen von Krankensammelstellen etc.
Ich wuerde so gern Licht ins Dunkel bringen, was das Schicksal meiner Oma Margarethe betrifft. Dies liegt mir so am Herzen.

Sollte Ihnen hierzu etwas einfallen oder sind Ihnen aehnlich Faelle bekannt, dann wuerde ich gerne von Ihnen lernen wollen und waere Ihnen - wie immer - sehr dankbar!!

Freundliche Gruesse,
Ilona Hoffmann

---
Admin: Beitrag verschoben, da es sich um dieselbe Familie handelt

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum