Familie KWAST, Kirchspiel Wladimir-Wolynsk

Fred Kwast (per E-Mail) @, Freitag, 22.01.2021, 19:42 (vor 36 Tagen)

Auf Wunsch von Herrn Kwast poste ich seine E-Mail im Forum.

Regina

*******

Liebe Forscherinnen, liebe Forscher

Ich hatte gehofft, mir ein Weihnachtsgeschenk zu machen.
Es hat aber leider nicht geklappt. Nun bitte ich um Mithilfe.

Ich suche den Geburtsort von meinem „Großvater“ (OPA).
Christian KWAST, könnte auch Kristian sein.
Der ist errechnet 1830 geboren -
(in Worten eintausend acht hundert dreißig)
Da wird die Forschung richtig spannend, es ist Geschichte pur.

Ich, Fred KWAST Jahrgang 1941 (noch 79 Jahre alt) hoffe das ich noch seinen 200. Geburtstag feiern kann.
Den 190. habe ich verpaßt, weil ich zu spät mit der Ahnenforschung angefangen habe, welches ich heute sehr bedauere.
Meine Familienmitglieder sind leider alle gestorben.

Nun mein Wunsch:
mir liegen zwei Dokumente vor - Abschriften aus Posen von 1941.

Das Trauregister und das Sterberegister.
Ich habe jedoch beide „KB Originale“ gefunden unter
„KB Wladimir-Wolhynsk“
https://wolhynien.de/records/WlaWolynsk.htm

1. Das Trauregister Jahrgang 1893 Seite 66, Nr. 49

http://agadd.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%2094/pages/PL_1_439_94_0066.htm

Der Großvater hat noch mal mit 60 Jahren geheiratet, er war Wittwer.
Wohnhaft in Elisabetpol, geb. in Petrikau.
Getraut vom evgl.-luth. Pastor E. HESSE am 29.03.1893 in Marinkow.
Braut Julianna BERNHARD 25. Jahre jung.
Vater: Peter BERNHARD, Mutter: nicht genannt.
Geburtsort der Braut ist nur angegeben „Gonv. Radom“
kein Schreibfehler von mir „Gonv“ (mit O)
Der Wohnort: ebenfalls Elisabetpol.
Vom Großvater Christian KWAST ist aber kein Geburtsort angegeben, eben nur Petrikau.


Als 2. Dokument - das Sterberegister „Abschrift 18.07.1941 Posen.

Auch dieses KB habe ich im Original gefunden.
Verstorbene im Jahr 1907 am 17. Januar - mit 77 Jahren und 4 Monate als Landwirt in Sagatka - Wolhynien.

Siehe Seite 62/63 Nr. 3. in

http://agadd2.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%20248/pages/1_439_0_0_248_0034.htm

Hier wird in der Posener Abschrift von 1941 der Geburtsort „Knotnitz Gouv. Radom“ sehr gut lesbar angegeben.

So, nun meine Bitte - den Ort kann ich nicht finden. Ich habe schon Stunden mit suchen verbracht.

Mein Vater Michael KWAST ist am 07.09.1900 in Sagatka geboren
und am 10.02.1986 in Börnsen, Herzogtum Lauenburg gestorben.
Er hat immer gesagt „Opa ist in Petrikau geboren“. (steht ja auch in der Abschrift des Trauregisters.)

1. Das Traudokument ist in polnisch oder russisch.
2. in dem Original KB Sterbedokument ist der Ort leider nicht besonders gut lesbar.

Deshalb meine Bitte um Hilfe .
Wenn jemand weitere Hinweise hat - ich würde mich freuen.

1. Wie hießen die Eltern von Christian KWAST ?
2. Hatte er Geschwister, und wie hießen die Geschwister ?
3. Wie ist der Name seiner ersten Frau ?
4. Hatte er Kinder von der ersten Frau, und wie hießen diese ?
5. Wann ist er wohl von Petrikau nach Wolhynien ausgewandert ?

Ich kriege Gewissensbisse - so viele Fragen auf einmal.
Aber vielleicht habe ich ja Glück.
Ich würde dann mit der Person die mir hilft, den 200. Geburtstag meines OPA`s feiern.
Naja, bitte schmunzeln - es ist ja Coronazeit.

Fred KWAST (QUAST)

Avatar

Christian KWAST - verstorbene Ehefrau

Regina Steffensen, Freitag, 22.01.2021, 22:04 (vor 36 Tagen) @ Fred Kwast (per E-Mail)

Hallo Herr Kwast,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum! :welcome:

Wie ist der Name seiner ersten Frau ?

In dem vorliegenden Heiratseintrag (auf Russisch) wird der Name der verstorbenen Ehefrau genannt: Eva SCHUMANN. Jetzt kommt aber das nächste Rätsel: In ihrem Sterbeeintrag wird sie als Eva KWAST geb. WINTER bezeichnet.
[KB Wladimir-Wolynsk, Verstorbene 1893, Seite 74, Nr. 61]

http://agadd.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%2061/pages/PL_1_439_61_0074.htm

Mal sehen, was wir noch herausfinden.

Regina Steffensen

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Avatar

Christian KWAST - verstorbene Ehefrau

Irene König ⌂, Samstag, 23.01.2021, 12:29 (vor 35 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

der Sterbeeintrag steht auch im Kantoratsbuch von Elizabetpol, 1893 Nr.4
http://agadd.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%20124/pages/PL_1_439_124_0096.htm

Dort wurde der Geburtsname zunächst vergessen und erst nachträglich "geb. Winter" hinzugefügt, meiner Meinung nach eine mögliche Fehlerquelle. Es ist unklar, woher diese Information stammt. Logisch wäre es, der Information aus dem Heiratseintrag mehr zu vertrauen, also Eva SCHUMANN, denn diese Angabe sollte vom Ehemann und Witwer selber stammen und der muss es doch gewußt haben.

Etwas stutzig bin ich auch beim Alter der verstorbenen Eva, sollte sie wirklich 9 Jahre älter gewesen sein als ihr Mann? Das wäre ungewöhnlich. Nicht ungewöhnlich ist jedoch, dass das in Sterberegistern angegebene Alter der Personen oft nicht korrekt ist. ;-)

Gruß, Irene

Christian KWAST - verstorbene Ehefrau

Fred Kwast @, Sonntag, 24.01.2021, 16:10 (vor 34 Tagen) @ Irene König

Hallo Regina und Irene

Auch ich vermute es macht Sinn.
Der Name der Ehefrau von Christian KWAST muß Eva SCHUMANN sein.

Ich habe mein Namen-Index durchgesehen, da taucht der Name WINTER nicht einmal auf.
In der näheren Umgebung von „Sagatka und Elisabetpol“ ist der Name WINTER auch nicht zu finden.

Den Name SCHUMANN finde ich mehrfach.
Es wäre dann so:
mein Großvater Christian KWAST hat Eva Schumann geheiratet.
seine 2. Ehefrau war Julianna BERNHARD
Ich habe in meinem Ahnenprogramm als Tochter eine „Christine SCHUMANN“ - woher ich den Eintrag habe, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Durch Unkenntnis zu Beginn meiner Forschung habe ich viele Fehler gemacht. (Ich bin Einzelkämpfer, aber man lernt dazu.)
Mein Vater Michael KWAST hat ja ein Agathe SCHUMANN geheiratet. 1923 in Kandau - Lettland.
Eva ist nur 6 Jahre älter - ich denke, das ist doch nicht ungewöhnlich.

Ich meine, dieser Fall ist gelöst.

Nun zur Frage: Wie heißt der Geburtsort von Eva ?
Findet jemand noch etwas über die Tochter Christine SCHUMANN ?

Gruß, Fred

Avatar

KWAST in Kandau, Lettland

Regina Steffensen, Sonntag, 24.01.2021, 17:27 (vor 34 Tagen) @ Fred Kwast

Hallo Fred,

Ich habe in meinem Ahnenprogramm als Tochter eine „Christine SCHUMANN“

Eine Tochter von Eva SCHUMANN? Oder wer sind die Eltern und wann und wo ist diese Christine geboren?

Mein Vater Michael KWAST hat ja ein Agathe SCHUMANN geheiratet. 1923 in Kandau - Lettland.

Von Lettland hast Du uns noch gar nichts erzählt. Wer ist wann nach Lettland gegangen?

Aus "Deutsch-baltisches Gedenkbuch - Unsere Toten der Jahre 1939-1947":
KWAST, Eduard
*30.09.1924 in Kandau/Kr. Ts., gefallen am 27.08.1943 als Soldat im Osten,
Vater: Michael K, Mutter: Agathe geb. SCHUMON

Dazu ein Eintrag von der Kriegsgräbersuche des Volksbundes:
https://www.volksbund.de/graebersuche/detailansicht.html?tx_igverlustsuche_pi2%5Bgid%5D...

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

KWAST in Kandau, Lettland

Fred KWAST @, Mittwoch, 27.01.2021, 11:47 (vor 31 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina

Das ist ja ein tolles Dokument von meinem Bruder „Eduard KWAST“

Ich wußte zwar das er im Raum „NOWGOROD“ gefallen ist - aber jetzt habe ich Gewissheit wo genau.
Beeindruckend ist auch der Bericht über dies Gedenkstätte.

Vielen Dank dafür

Zur Heirat meiner Eltern in Kandau, Lettland
(Hier liegt mir die Heiratsurkunde in lettisch vor.)

Wann die beiden von Wolhynien nach Lettland ausgewandert sind, ist mir nicht bekannt. Es muß vor 1918 gewesen sein. Vater hat mit ca. 17 Jahren auf einem Gut in Okseln (auch Oksle, Oksel, Oxeln) gearbeitet.
Dieses geht aus den Renten-Unterlagen hervor - die aber nicht besonders genau sind.

Gruß Fred

Christian KWAST - verstorbene Ehefrau

Fred Kwast @, Samstag, 23.01.2021, 14:06 (vor 35 Tagen) @ Regina Steffensen

Guten Tag Frau Steffensen,

erst mal vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe.

http://agadd.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%2061/pages/PL_1_439_61_0074.htm

Diese KB Seite war mir schon bekannt, ich konnte sie nur nicht dem Christian KWAST zuordnen. Also habe ich schon einen kleinen Erfolg .
Vielen Dank dafür.

Eine Frage: Wo nehmen sie den Namen „ Eva SCHUMANN“ her ?
Ich kann ja nichts aus dem russischen entziffern. Ist das wirklich so?
Können Sie russisch lesen ?

Wenn hier „SCHUMANN“ steht, dann gibt es wirklich ein neues Rätsel .
Die Frau von meinem Vater Michael KWAST, also meine Mutter ist eine geborene SCHUMANN, Agathe.
Geboren am 16.04.1901. Leider habe ich von meiner Mutter keine weitere Dokumente.
Nur einen alten Ausweis in dem steht der Geburtsort - Chitomir / Russland.

Mit freundlichen Grüßen
Fred Kwast

Avatar

Russisch lesen

Regina Steffensen, Samstag, 23.01.2021, 14:15 (vor 35 Tagen) @ Fred Kwast

Hallo Herr Kwast,

Können Sie russisch lesen ?

ich spreche kein Russisch, buchstabiere nur nach dieser Liste:

https://horwitzfam.org/cyrillic_eng_deu_pol.htm

Das geht ganz gut und übt sich.

Regina Steffensen

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Avatar

Eva SCHUMANN - Quelle

Regina Steffensen, Samstag, 23.01.2021, 14:22 (vor 35 Tagen) @ Fred Kwast

Wo nehmen sie den Namen „ Eva SCHUMANN“ her ?

In den Heiraten der öffentlichen Datenbank der SGGEE ist der Heiratseintrag von Christian KWAST und Julianna BERNHARD übersetzt. "Groom is widower of Eva Schumann" = "Bräutigam ist Witwer von Eva Schumann".
https://sggee.org/research/StPeteMarriage.html (Suchmaske)
Im Heiratseintrag selbst steht es auf Russisch, in der Datenbank auf Englisch.

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Avatar

Agathe SCHUMANN - Geburtseintrag

Regina Steffensen, Samstag, 23.01.2021, 19:24 (vor 35 Tagen) @ Fred Kwast

Hallo Fred,

ich bleibe jetzt mal beim "Du", weil das im Forum so üblich ist.

meine Mutter ist eine geborene SCHUMANN, Agathe. Geboren am 16.04.1901. Leider habe ich von meiner Mutter keine weitere Dokumente. Nur einen alten Ausweis in dem steht der Geburtsort - Chitomir / Russland.

Chitomir = Shitomir, Deine Mutter ist also am anderen Ende von Wolhynien geboren, siehe Stumpp-Karte im Quadrat E5:

https://wolhynien.de/images/Karte_OstWolhynien_Stumpp.gif

Neuerdings ist das Kirchenbuch, das ihren Geburtseintrag enthält, online. Das Archiv in Shitomir hat begonnen, die dort vorhandenen Kirchenbücher zu veröffentlichen. Hier der Direktlink zum Geburtseintrag:

https://uk.wikisource.org/w/index.php?title=%D0%A4%D0%B0%D0%B9%D0%BB:%D0%94%D0%90%D0%96...

Es ist der unterste Beitrag auf der Seite.
Agathe SCHUMANN *16. März 1901 in Werschniza, ~02. April 1901 in Werschniza
Eltern: Daniel SCHUMANN & Emilie BRANDT
Paten: Emil PUFAHL, Ottilie BREIER
[KB Nowograd-Wolynsk, Geburten 1902, Seite 50, # 440 = Foto 102]

Jetzt kennst Du also auch Deine Großeltern mütterlicherseits.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Avatar

Ortssuche "Knotnitz"

Irene König ⌂, Samstag, 23.01.2021, 12:45 (vor 35 Tagen) @ Fred Kwast (per E-Mail)

Hier wird in der Posener Abschrift von 1941 der Geburtsort „Knotnitz Gouv. Radom“ sehr gut lesbar angegeben.

Hallo Herr Kwast,

im Originaleintrag ist der Ort nicht sicher zu entziffern, ich selber würde nicht sagen, dass der zweite Buchstabe ein n ist. Ich habe trotzdem in meinen polnischen Ortslisten nachgesehen (1827, 1877, 1902) und es gab nur ganz wenige Orte (7), die mit der Kombination Kn beginnen. Auf itz endet keiner und nur einer auf iec, was dem entsprechen würde. Liegt aber weder im Gouvernement Petrikau, noch in Radom.

Wobei ich auch hier eher den Angaben aus dem Heiratseintrag vertrauen würde (Gouvernement Petrikau), denn diese wurden von Christian KWAST persönlich gemacht, als seinem Sterbeeintrag.

Mein Fazit: leider hilft die Ortsangabe im Sterbeeintrag nicht weiter, da der Ort nicht gut lesbar und damit nicht zu bestimmen ist.

Gruß, Irene

Ortssuche "Knotnitz"

Fred KWAST-QUAST @, Freitag, 29.01.2021, 11:19 (vor 29 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene
Geburtseintrag Ortsuche „Knotnitz“
Ich glaube ich habe „DIE“ Lösung. Ich lerne immer dazu.

Ich habe das Archiv meiner gespeicherten Namen mal durch gesehen.
Es gibt eine Ballung der Kwast in der „Gmina Rawa Mazowiecka“.

https://www.google.de/maps/place/Konopnica,+Polen/@51.7870225,20.2824569,15z/data=!3m1!...

In dieser Gemeinde siehe Wikipedia -

https://de.wikipedia.org/wiki/Rawa_Mazowiecka_(Landgemeinde)

gibt es die Ortsteile „Kalen“ und „Konopnica“ diese liegen sehr nah beieinander (ca. 1Km) und hier habe ich ca. 85 Personen-Eintragungen.
Gefunden in:

https://geneteka.genealodzy.pl/index.php?op=gt&lang=eng

Nun schließe ich daraus, das der
Ortsteil „Konopnica“ auch phonetisch Knotnitz heißen könnte.

Das Interessante ist, dass die Zeitspanne auch zur Geburt (1830)
von meinem Großvater Kristian / Christian KWAST passt - es ist der Zeitraum von 1799 bis 1830.

Wenn ich hier eine Zustimmung bekäme wäre ich wirklich ein Stückchen weiter.

Es fehlen mir nur noch die Eltern und Geschwister.

Danke für die Hilfe

Fred

Avatar

EWZ-Unterlagen zur Familie KWAST

Gerhard König ⌂, Samstag, 23.01.2021, 18:30 (vor 35 Tagen) @ Fred Kwast (per E-Mail)

Hallo Herr Kwast,

Mein Vater Michael KWAST ist am 07.09.1900 in Sagatka geboren

Im Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde existiert eine EWZ-Akte von Ihren Eltern:
Kwast, Michael * 7.9.1900 und Kwast, Agathe * 16.4.1901

Ist diese Ihnen bekannt?

Wenn nicht, finden Sie in unserem Leitfaden für Familienforschung eine ausführliche Beschreibung zum Aufbau und Inhalt der EWZ-Dokumente. Und mit etwas Glück, haben Ihre Eltern in diesen Unterlagen Angaben zu den Eltern und Großeltern gemacht.

Wenn Sie an das Archiv schreiben, erbitten Sie eine Kopie der vollständigen Akte.

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

EWZ-Unterlagen zur Familie KWAST

Fred Kwast @, Sonntag, 24.01.2021, 10:41 (vor 34 Tagen) @ Gerhard König

Guten Morgen

Ich möchte mich heute nur bei allen Wissenden und Forschern bedanken.
Ein ganz besonderer Dank geht Regina.
Sie hat mir den Weg für dieses Forum geebnet .
Mir brummt der Schädel, ich muß nun erst einmal alles verarbeiten auch digital.
Wenn aber weitere Erkenntnisse und Hinweise vorhanden sind - bitte gerne.
Einige Ansätze war schon vorhanden nun weiß ich aber noch viel mehr .
Danke
Fred

EWZ-Unterlagen zur Familie KWAST

Fred KWAST @, Mittwoch, 27.01.2021, 11:08 (vor 31 Tagen) @ Gerhard König

Rückantwort vom 27.01.2021

Hallo Gerhard.

Vielen Dank für die INFO.
Dieses ist mir alles bekannt.
Ich habe aber keine Erfahrung mit dem „Bundesarchiv,“
nun weiß ich aber Bescheid.
Das ganze ist für mich noch ein Bereich den ich nicht ganz verstehe z.Z reicht es mir.
Sonst melde ich mich wieder - Danke.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum