Sidlik, Lydia aus Turtschinka

Kathrin Kreipl @, Montag, 07.12.2020, 17:13 (vor 125 Tagen)

Hallo!

Ich suche meine verschollene Großtante Lydia. Als 1945 meine Vorfahren aus Turtschinka vertrieben wurden, blieb Lydia aus irgendeinem Grund zurück. Ihre drei Schwestern flohen mit den Eltern nach Niederbayern. An der Grenze wurde eine Schwester erschossen. Schließlich kamen meine Großmutter als 6-Jährige, ihre Schwester und ihre Eltern in Eggenfelden an.

Mutter: Martha Sidlik, geborene Brandt, geb. 1895 oder 97 in Stebnica (?)
Vater: Gustav Sidlik, geb. 1882 oder 85 in Stebnica (?)

Schwestern: Lilli, geb. 1936 und Helene, geb. 1939, beide in Turtschinka.


Hier im Forum wurde mein Urgroßvater bereits einmal erwähnt: "Heirat 1877 Christoph Sidlik & Fried. Wilh. Se-kowski (ZHI 1877/181)
Kind: Gustav *1885 Stebniza(ZHI 1885/976) - Mutter Auguste Sudnakowski"
Ich denke zumindest, dass er das ist.

Meine Oma hat in den 90er Jahren versucht, Lydia vor Ort zu finden, aber war dabei erfolglos. Ich möchte es nochmal versuchen, auch wenn Lydia höchstwahrscheinlich nicht mehr am Leben ist.

Ich bin für jeden Hinweis mehr als dankbar. :-)

Viele Grüße aus Niederbayern,


Kathrin

Sidlik, Lydia aus Turtschinka

Johann Partuschke ⌂ @, Montag, 07.12.2020, 18:22 (vor 125 Tagen) @ Kathrin Kreipl

Hallo Kathrin,

auf https://www.blackseagr.org/blksea-db/getperson.php?personID=I02179&tree=70
kannst du schon mal ein paar Details aus den Umsiedlungsakten der Familie recherchieren.

Im Bundesarchiv liegen zu Ihnen folgende Umsiedlungsakten vor:

R 9361-IV/96856
Sidlik, Gustav

Bestandsbezeichnung
Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der Einwandererzentralstelle (EWZ)
Geburtsdatum
5.2.1882
EWZ-Nummer
922594
Unterlagenart
Sachakte
Alte Signatur
VBS 269 / 5008000489
Benutzungsort
Berlin-Lichterfelde

R 9361-IV/96856
Sidlik, Martha

Bestandsbezeichnung
Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der Einwandererzentralstelle (EWZ)
Geburtsdatum
10.3.1897
EWZ-Nummer
922594
Unterlagenart
Sachakte
Alte Signatur
VBS 269 / 5008000489
Benutzungsort
Berlin-Lichterfelde

Diese sollten als Kopien beim Bundesarchiv in Berlin bestellt werden und könnten weitere Informationen über das Verbleiben der Tochter Lydia enthalten.

Weiter könnte folgende Strafprozessakte im Bundesarchiv relevant sein:

R 3003/2384
Sidlik, Gustav

Bestandsbezeichnung
Oberreichsanwalt beim Reichsgericht
Aktenzeichen
14a J 68/31
Rolle im Prozess
Beklagter
Unterlagenart
Strafprozessakte
Benutzungsort
Berlin-Lichterfelde

Mfg
Johann Partuschke

Sidlik, Lydia aus Turtschinka

Kathrin Kreipl @, Dienstag, 08.12.2020, 18:24 (vor 124 Tagen) @ Johann Partuschke

Vielen herzlichen Dank schon mal, das hat mir wahnsinnig weitergeholfen. Wie komme ich denn an die Strafprozessakte von Gustav Sidlik? Wissen Sie das? VG

Sidlik, Lydia aus Turtschinka

Johann Partuschke ⌂ @, Mittwoch, 09.12.2020, 14:03 (vor 123 Tagen) @ Kathrin Kreipl

Avatar

Sidlik, Gustav

Gerhard König ⌂, Montag, 07.12.2020, 18:57 (vor 125 Tagen) @ Kathrin Kreipl

Hallo Kathrin, :welcome: im Wolhynien-Forum,

Hier im Forum wurde mein Urgroßvater bereits einmal erwähnt ...

Der Geburtseintrag ist aus dem Kirchspiel Heimtal:

Gustav SIDLIK * 25.8.1885 in Stebniza
Sohn von Kristoph SIDLIK und Auguste SUDNACHOWSKI beide luth.
~ 9.11.1885 in Raditsch von Pastor Johannson
(Quelle: Abschrift Ev.-luth. Kirchenbuch Heimtal 1885, Geburten/Taufen, S. 675, Nr. 976)

Aus dem Heiratsregister vom Kirchspiel Schitomir:

Christoph SIDLIK oo 30.10.1877 mit Friedericke Wilhelmine SECHOWSKI
(Quelle: Abschrift Ev.-luth. Kirchenbuch Schitomir 1877, Heiratsregister, S. 540, Nr. 181)

Beide genannte Orte findest Du auf der russ. topographischen Karte
http://etomesto.com/map-ukraine_dvuhverstka-sever/?x=28.512903&y=50.701942

Kolonie Stebniza = Кол. Стебница
Kolonie Raditsch = Кол. Радичи

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum