Neue Quelle online: Einbürgerungen von Wolhyniern

Johann Partuschke @, Montag, 09.12.2019, 23:33 (vor 176 Tagen)

Liebe Familienforscher,

durch meine Tätigkeit im Kreisarchiv Stormarn in Schleswig-Holstein freue ich mich folgende zwei digitale Quellen, die viele Wolhynier mit detaillierten Angaben zu Herkunft, Angehörigen, Wohnort usw. enthalten, vorstellen zu dürfen.

Um die Scans der Akten zu öffnen, einfach auf das PDF-Symbol klicken.

Verzeichnis der Einbürgerungen und Ausbürgerungen im Kreis Stormarn
Laufzeit: 1915-1950

https://www.kreisarchiv-stormarn.findbuch.net/php/main.php?be_kurz=412031&ve_vnum=2...

Verzeichnis der abgelehnten Einbürgerungen im Kreis Stormarn
Laufzeit: 1918-1942

https://www.kreisarchiv-stormarn.findbuch.net/php/main.php?be_kurz=412031&ve_vnum=2...

Schöne Feiertage

Johann Partuschke

Avatar

Einbürgerungen in Schleswig

Irene König ⌂, Mittwoch, 11.12.2019, 17:09 (vor 174 Tagen) @ Johann Partuschke

Hallo Johann,

vielen Dank, dass du deinen Fund hier mitteilst! Ich habe nur mal kurz durchgeblättert, da sind ja etliche Leute aus Wolhynien, besonders in den ersten Jahren. Wenn die jemand erfassen würde - sofern das gestattet ist -, könnte ich es in irgendeiner Form auf die Website bringen.

Gleichfalls schöne Feiertage! :klaus:
Irene

Einbürgerungen in Schleswig

Johann Partuschke @, Montag, 06.01.2020, 13:28 (vor 148 Tagen) @ Irene König

Guten Tag Irene,

ich habe nochmals Rücksprache mit dem Kreisarchivleiter Stefan Watzlawzik gehalten. Eine Veröffentlichung von Auswertungen schutzfristfreier Digitalsite (hier gegeben) bedarf keiner Genehmigung und kann jederzeit als eigene Veröffentlichung erfolgen.

LG
Johann

Avatar

Einbürgerungen in Schleswig

Irene König ⌂, Samstag, 18.01.2020, 22:25 (vor 136 Tagen) @ Johann Partuschke

Hallo Johann,

in einer Hauruck-Aktion haben wir zu dritt die Daten der aus Wolhynien stammenden Leute abgetippt (die Herkunft ließ sich nicht immer zweifelsfrei ermitteln). Auch wenn es sich eher um eine Personenliste und nicht um einen Stammbaum handelt, habe ich die erfassten Daten bei Webtrees hochgeladen, weil sie dort am ehesten gefunden werden können. Ein paar Einträge fehlen noch.

https://wolhynien.de/webtrees/index.php?ctype=gedcom&ged=Einbürgerung

Noch einmal Dankeschön für den Hinweis auf die Akten!
Gruß, Irene

Einbürgerungen in Schleswig

Johann Partuschke @, Sonntag, 19.01.2020, 00:14 (vor 136 Tagen) @ Irene König

Guten Abend Irene,

vielen Dank für das Erfassen!
Ich hatte bei einigen Eintragungen (da fast bei jedem Eintrag eine andere Handschrift, weil jeweils anderer Schreiberling) so meine Probleme hinsichtlich der Ortsnamenzuordnungen und hätte bei vielen Personen aufgrund meiner bescheidenen Ortsnamenkentnisse auch nicht immer zweifelfrei sagen können, ob es sich um eine wolhnyische, polnische oder sonstige osteuropäische Herkunft handelt.

Ich hätte auch nicht gedacht, dass so viele Personen dabei herauskommen. Toll zu sehen, dass meine Archivarbeit solche Früchte trägt.

Ein kleiner Ausblick in die Zukunft:

Da ich weiterhin im Kreisarchiv Stormarn beschäftigt sein werde (mindestens das gesamte Jahr 2020 bis Februar 2021), kann ich schon mal Folgendes ankündigen. Wir haben einen Bestand (B92), der vollständig alle Akten der kreisinternen Vertriebenenämter enthält, meines Wissens nach ca. 16000 Personenakten. Diese sind bereits zu einem sehr großen Teil archivgerecht verpackt, signiert und EDV-erfasst. Wenn alles wie geplant läuft, könnte dies mein nächstes großes Projekt werden, denn diese Akten werden digitalisiert und online gestellt (sofern jeweilige Person außerhalb der gesetzl. Schutzfristen). Ich habe letztes Jahr bereits viele dieser Akten einsehen können (u.a. die meiner Verwandten im Kreis) und dabei schon einige Wolhyniendeutsche bzw. Warthegauangesiedelte / Wolhynier aus dem Baltikum finden können. In der Online-Datenbank wird leider nur Name und Geburtsdatum (nicht mal der Mädchenname weibl. Personen), ohne Geburtsort erfasst werden. Sollte ich das Projekt als Arbeitsauftrag erhalten, werde ich versuchen parallel zur oberflächlichen Erfassung auch die Ortsnamen in eine Excel-Tabelle aufzunehmen und später zur Verfügung zu stellen.
Diese Akten sind von sehr großem Forschungswert, da sie in vielen Fällen sehr detaillierte biografische Angaben enthalten hinslichtlich Fluchtgeschichte, Lebenssituation usw., oft in handschriftlichen Briefen. Ich werde mal dir per mail ein paar entsprechende Beispielakten zukommen zu lassen.

Nochmals danke für die tolle Arbeit!

LG
Johann

Avatar

Archiv Stormarn

Irene König ⌂, Sonntag, 19.01.2020, 14:11 (vor 135 Tagen) @ Johann Partuschke

Hallo Johann,

ich habe mal ein Blick in die Beispielakten geworfen. Wer mit der jeweiligen Familie verbandelt ist, freut sich sicher über die enthaltenen Details über die betreffende Person. Und du hast natürlich Recht: ein Index aus Name und Geburtsdatum ist zwar besser als gar kein Index, aber die Herkunftsorte würden noch zusätzlich helfen.

Danke für dein Engagement!
Irene

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum