Reiswich

Andreas Putzer @, grebenhain, Montag, 11.11.2019, 22:33 (vor 32 Tagen)

Hallo Irene,
Jetzt bin ich auf der Suche von meiner Mutter Seite, Familie Reiswich.

Vater von meiner Mutter

Reiswich Iwan Vater Genrichowiz geb. 1.1.1917 gestorben 2.10.1973

seine Frau Litau Marta Vater Ludwig (Olenburger) geb. 1917 gest. 19.10.1964

Vater Von Iwan

Reiswich Andrej Egorowiz geb. 26.03.1876 in Krim, gest.17.5.1968
geheiratet in Krim 1898
Reiswich Ekaterina (Litau) Vater Andrej geb. 6.3.1876 in Krim, gest. 10.1.1968
die Kinder sind Andrej, Iwan, Christian, Rosa.

Diese Namen haben wir als Überlieferung von Onkel, der schon länger Verstorben ist, sonst weiß keiner etwas Konkretes.
Meine Frage: gibst da Kirchenbücher oder Eintragungen die diese Daten bestätigen könnten.

Sie haben mir sehr geholfen bei der Suche der Familie Putzer, Vielleicht hab ich auch da glück.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Putzer

Avatar

REISWICH aus Krim

Irene König ⌂, Dienstag, 12.11.2019, 08:07 (vor 31 Tagen) @ Andreas Putzer

Vielleicht hab ich auch da glück.

Hallo Andreas,

du hättest vielleicht Glück, wenn deine Familie REISWICH aus Wolhynien stammen würde, aber das scheint nicht der Fall zu sein. Dort gab es keinen Ort mit dem Namen Krim.

Versuch es mal im entsprechenden Unterforum auf ahnenforschung. net.

Gruß, Irene

Reiswich Lit(t)au

Jutta Grube @, Mittwoch, 20.11.2019, 09:59 (vor 23 Tagen) @ Andreas Putzer

Hallo Andreas,

wir haben Vorfahren in Taurien. Die Namen kommen mir (wegen der Suche dort in den vorhandenen Kirchenbüchern) alle sehr bekannt vor, gerade auch Lit(t)au.

Oder aber Deine Familie hat auf der Krim gesiedelt ? Hier findest Du eine Karte der Siedlungsgebiete:

http://www.migrazioni.altervista.org/deu/3deutsche_in_russland/2.20_auswanderung_krim.html

Beste Grüsse

Reiswich Lit(t)au

Andreas Putzer @, grebenhain, Donnerstag, 21.11.2019, 16:37 (vor 22 Tagen) @ Jutta Grube

Hallo Jutta,
laut Wikipedia ist Taurien und Krimm das gleiche. ``Taurien (russisch: Таврия) ist die frühere Bezeichnung der Halbinsel Krim.``

Wenn das so ist, dann müssen meine Vorfahren aus dieser Insel kommen.

Müsste man laut Kirchenbücher Prüfen lassen. Hast du die zufällig per Hand.

gruß

Andreas

Reiswich Lit(t)au

Peter Aifeld @, Freitag, 22.11.2019, 11:36 (vor 21 Tagen) @ Andreas Putzer

Hallo Andreas,
sowohl die Familie Reußwig (Reisswich) als auch die Familie Littau sind ursprünglich Belowescher Kolonisten, die zwischen 1766 und 1800 aus Hessen bzw. Preußen in den Belowescher Kolonistenbezirk in die Gubernien Tschernigov und Poltawa gekommen sind. Ein Teil der Belowescher Siedler ist 1833 in den Kolonistenbezirk Grunau im Gebiet Jekaterinoslaw gezogen. Von dort , aber auch aus den Mutterkolonien gab es ab den 1870ern Abwanderungen an die Krim, wo weitere Kolonien gegründet wurden.

Hier kannst du unter anderem mehr zu Geschichte nachlesen:
http://forum.wolgadeutsche.net/viewtopic.php?f=269&t=191&p=208768&hilit=%D0...

Beste Grüße,
Peter Aifeld

Reiswich Lit(t)au

Änne Baudach @, Freitag, 22.11.2019, 12:30 (vor 21 Tagen) @ Andreas Putzer

Hallo Andreas,

bei der AGoFF wurde vor kurzem eine Datenbank zu Taurien, was in manchen Zeiten mehr als nur die Krim war, erstellt.Da sind die Familiennamen Littau und Reiswig zu finden.
Vielleicht kann man dir da auch seitens der Forschungsstelle Rußlanddeutsche zu Bessarabien, Taurien usw. weiterhelfen.

Grüße von
Änne

Reiswich Lit(t)au

Andreas Putzer @, grebenhain, Sonntag, 24.11.2019, 19:02 (vor 19 Tagen) @ Änne Baudach

Hallo,
Ich habe im Buch von Karl Stumpp ``die Auswanderung 1763-1862``
4 Familie Reuswig gefunden die 1776 durch Kolonien ausgewandert sind.

Reuswig Johan 55, aus Niedermittlau/ Gelnhausen- Hessen 1776, nach Kolonie Belowesh.
seine Frau Marielies 42, kinder Paul20, Konrad017, Wilhelm 15, Daniel 5, Lorch 1, Katrina 3, Philipp 26, dessen Frau Katrina 20, dessen Kinder Konrad 2, Jagan (Jochen) 1.

Reuswig Georg, 1776 nach Kolonie Kaltschinowka

Reuswig Heinrich 30, 1776 nach Kolonie Gorodok
seine Frau Katrina 25, kinder Karl 5, Charlotta 7, Katrin 1.

Reuswig Johann, 1776 nach Kreschatten

In den Jeweiligen Kolonien müssen doch Kirchenbücher geben oder sonstige Aufzeichnungen die mann aufgrund der nahmen zurückverfolgen könne um Festzustellen aus welcher Familie oder Bundesstaat meine Vorfahren kommen.

Weis zufällig jemand ob solche Bücher oder Aufzeichnungen gibt.

Gruß

Andreas

Übrigens ich wohne ca 35-40 Km von Niedermittlau/ Gelnhausen- Hessen

Reiswich Lit(t)au

Peter Aifeld @, Montag, 25.11.2019, 21:23 (vor 18 Tagen) @ Andreas Putzer

Hallo Andreas,
du verstehst aber hoffentlich, dass du damit in einem komplett falschen Forum bist.
Ich habe dir ein passendes Thema dazu als Link angegeben.
Da bist du besser aufgehoben. Hier geht es um Wolhynien.

Grüße
Peter

Reiswich Lit(t)au

Andreas Putzer @, grebenhain, Donnerstag, 28.11.2019, 18:49 (vor 15 Tagen) @ Peter Aifeld

Hallo Peter,
ja jetzt habe ich Verstanden, danke für den Link.

Gruß

Andreas

Avatar

Halbinsel Krim im Gouv. Taurien

Gerhard König ⌂, Freitag, 22.11.2019, 12:41 (vor 21 Tagen) @ Andreas Putzer

Hallo Andreas,

laut Wikipedia ist Taurien und Krimm das gleiche. ``Taurien (russisch: Таврия) ist die frühere Bezeichnung der Halbinsel Krim.``

Diese Aussage bezieht sich auf das ehemalige Volk der Taurer in der Antike. Konkrete Belege für die entsprechende Bezeichnung der Halbinsel fehlen auf der Wikipedia-Seite Taurien.

In der Zeit, wo Jutta ihre Vorfahren sucht, gab es das Gouvernement Taurien. Die Karte auf der Wikipedia-Seite sagt, daß die Halbinsel Krim ein Bestandteil des Gouvernements Taurien war.

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum