Suche Geburtsort von August Kühn *22.10.1899

Edgar Fr. Fuhrken @, Samstag, 29.06.2019, 21:58 (vor 85 Tagen)

Moin, allerseits,
die Enkelin meines Onkels August Kühn *22.10.1899 möchte von mir Näheres über die Herkunft ihres Großvaters erfahren. Leider sind kriegsbedingt alle Familien-Unterlagen der Familie Kühn von vor 1945 vernichtet worden. Mein ganzes Wissen über seine Herkunft beruht auf Selbstauskünften, Erinnerungen und EINER Unterlage.
Es handelt sich dabei um den Eintrag in der Rentenkarte zum Geburtsort. Dort ist angegeben als Geburtsort "Ropofka" und als Kreis "Schitomir". Einen Ort "Ropofka" habe ich trotz mancher professioneller Unterstützung nicht gefunden. Bleiben also linguistische Experimente. Die führen zu einem Ort "Rogowka" im Kreis "Schitomyr".
In den Kriegstoten-Listen zum 1. Weltkrieg fand ich zwar einen August Kühn, was immerhin auf die Existenz des Namens in dem ort hindeutet, aber der Onkel verstarb erst 1983. Leider steht diese Entdeckung fort von der Tatsache, dass alle mir bekannten Vorfahren mütterlicherseits aus Masuren stammen.
Frage: Kann mir jemand einen Hineis geben, der über die mir bisher sichtbaren Einträge hinausgeht? Über Geschwister ist mir nichts bekannt, der Vater hieß möglicherweise Karl Kühn.
mfg
Edgar Fr.

Suche Geburtsort von August Kühn *22.10.1899

Ansgar Mantey, Sonntag, 30.06.2019, 09:59 (vor 84 Tagen) @ Edgar Fr. Fuhrken

Moin Edgar

Zwei kurze Fragen:
Wie heißt die Ehefrau von August Kühn und wo haben die beiden geheiratet ?
Sind Namen der Kinder bekannt ?

Vielleicht helfen die Informationen weiter.
MfG

Ansgar

--
Suche MANTEI / MANTEY / MANTEJ aus dem Raum Radom vor 1850

Suche Geburtsort von August Kühn *22.10.1899

Edgar Fr. Fuhrken @, Sonntag, 30.06.2019, 13:00 (vor 84 Tagen) @ Ansgar Mantey

Danke für das Angebot zu helfen!
August Kühn oo Ida Otilie Hanenberg (*27.01.1907 Georgensguth, Krs. Ortelsburg, [Beurkundung nicht nachgewiesen]) am 02.04.1929 in Gittau, Krs. Neidenburg [Beurkundung nicht nachgewiesen; siehe dazu mein Eingangsstatement]
mfg
Edgar Fr.

Avatar

Geburtsurkunde Ottilie Hanenberg * 1907

Regina Steffensen, Sonntag, 30.06.2019, 13:39 (vor 84 Tagen) @ Edgar Fr. Fuhrken

Hallo Edgar,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum! :welcome:

Ida Otilie Hanenberg (*27.01.1907 Georgensguth, Krs. Ortelsburg, [Beurkundung nicht nachgewiesen])

die Geburtsurkunde von Ida Otilie Hanenberg habe ich gefunden, Deine Angaben stimmen! :yes:

http://olsztyn.ap.gov.pl/baza/skany.php?z=1524&s=99
[Standesamt Passenheim Land 1907/Nr. 20]

Die Urkunde enthält auch eine Notiz zur Heirat, die ich aber im Moment noch nicht ganz entziffern kann:
Heiratsurkunde 1929/Nr. 2 aus dem Standesamt Neuhof?

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Geburtsurkunde Ottilie Hanenberg * 1907

Edgar Fr. Fuhrken @, Sonntag, 30.06.2019, 13:50 (vor 84 Tagen) @ Regina Steffensen

Danke, ja! Das sind Infos, wenn auch spärlich, zum Zweig Hanenberg. Neuhof ist das Standesamt. Da habe ich wohl alles, was man im Moment so haben kann. Meine Mutter ist die Schwester von Ida. Mein Bruder hatte alle Familienurkunden mit auf die Flucht genommen und sie blieben erhalten.
Mit freundlichen Grüßen,
Edgar Fr.

PS Neuhof

Edgar Fr. Fuhrken @, Sonntag, 30.06.2019, 15:55 (vor 84 Tagen) @ Regina Steffensen

Leider hören die mir verfügbaren Einträge des Standesamtes Neuhof 1910 auf.
E. Fr.

Avatar

Standesamt Neuhof

Irene König ⌂, Dienstag, 02.07.2019, 08:57 (vor 82 Tagen) @ Edgar Fr. Fuhrken

Hallo Edgar Fr.,

wenn es sich bei diesem Standesamt um folgendes handelt, ist der Jahrgang 1929 der Heiraten erhalten, wenn auch nicht online, sondern im Archiv Malbork. Eine Archivanfrage sollte dich weiterbringen.

Königlich Preußisches Standesamt Neuhof [Urząd Stanu Cywilnego w Nowym Dworze]
http://allenstein.vffow.de/bestand.php?aid=9&id=549
Heiraten 1929
https://szukajwarchiwach.pl/9/549/0/-/151/str/1/1/10#tabJednostka

Gruß, Irene

Avatar

Suche Geburtsort von August Kühn *22.10.1899

Irene König ⌂, Dienstag, 02.07.2019, 11:01 (vor 82 Tagen) @ Edgar Fr. Fuhrken

In den Kriegstoten-Listen zum 1. Weltkrieg fand ich zwar einen August Kühn, was immerhin auf die Existenz des Namens in dem ort hindeutet, aber der Onkel verstarb erst 1983.

Hallo Edgar Fr.,
ich nehme an, du meinst die Verlustlisten? Der dort genannte August KÜHN *28.10.1899 in Rogowka wurde nur leicht verwundet. Es könnte(!) sich also um deinen gesuchten August handeln.
http://des.genealogy.net/search/show/9202112

Da für 1899 keine luth. Kirchenbücher für das Kirchspiel Heimtal existieren, läßt sich das Geburtsdatum und die Namen der Eltern nicht verifizieren. Gehörte August KÜHN zur lutherischen Kirche?

Ich denke, du musst mit deiner Suche in der früheren Vergangenheit beginnen, um die Herkunft zu belegen. Möglichkeiten wären:
- Sterbeeintrag samt Beiakten
- Lastenausgleichsakte (siehe Leitfaden)
- Heiratseintrag (Archiv Malbork)
- Einbürgerungsakte

Zu letzterem: den Antrag zur Einbürgerung haben sicher Augusts Eltern gestellt, wahrscheinlich bei der Bezirksregierung Allenstein. Es wäre den Versuch wert, danach im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in Berlin (GStA PK) zu suchen, siehe auch 27879.

Gruß, Irene

Geburtsort von August Kühn *22.10.1899 Fortschritte

Edgar Fr. Fuhrken @, Mittwoch, 03.07.2019, 09:58 (vor 81 Tagen) @ Irene König

Vielen Dank für die hilfreichen ergänzenden Tipps!
Habe inzwischen (endlich) den Sterbeeintrag von Onkel August erhalten mit einer Neuigkeit und der Bestätigung, dass man nichts weiß.
Die Neuigkeit: Der Geburtsort heißt „Rogofka“.
Nichtwissen: Keine Angabe zum Kreis, keine Angabe zum Heiratsdatum. Das Heiratsdatum ist mir aber ja bekannt aus dem Zusatzeintrag auf dem Geburtseintrag von Ida Hanenberg.
Folgerung: Ersetzt man „f“ durch „w“, hat man wenigstens einen existierenden Ort zu fassen. Das Familiennarrativ müsste dann ergänzt werden. Der Hochzeitseintrag lässt sich wohl im Archiv Malbork finden. So einen Eintrag zu erbitten, habe ich bisher noch nicht gemacht.
Das Geburtsdatum ist wohl bestätigt, der Eintrag auf der Verlustliste ist dann wohl ein anderer. Der Onkel war zudem bis zum Schluss bekennender Baptist.
Es kommt voran. Nochmals vielen Dank für hilfreiche Assistenz!
Mit freundlichen Grüßen,
Edgar Fr.

Konfession

Ansgar Mantey, Mittwoch, 03.07.2019, 11:00 (vor 81 Tagen) @ Edgar Fr. Fuhrken

Hallo Edgar

Dein Zitat " Der Onkel war zudem bis zum Schluss bekennender Baptist."
Diese Erkenntnis sofern du diese schon länger bekannt war hätte viel Arbeit gespart.
Die meisten der Kirchenbücher der Baptisten gelten als verschollen.:-( Siehe auch Kirchenbücher der Baptisten

MfG
Ansgar

--
Suche MANTEI / MANTEY / MANTEJ aus dem Raum Radom vor 1850

Konfession

Edgar Fr. Fuhrken @, Mittwoch, 03.07.2019, 11:13 (vor 81 Tagen) @ Ansgar Mantey

Naja, bekannt ist mir das seit meiner Kindheit. Aber solange sich meine Suchoptionen um Ortelsburg und Umgebung bewegten, war es für mich weder Ausschluss- noch Suchkriterium. Aber jetzt will ich aber erst einmal an den Standesamseintrag von Neuhof kommen.
Mit freundlichen Grüßen,
Edgar Fr.

Avatar

Konfession

Irene König ⌂, Donnerstag, 04.07.2019, 08:25 (vor 80 Tagen) @ Edgar Fr. Fuhrken

Hallo Edgar Fr.

mit deiner Anfrage hier im Forum hast du dich suchtechnisch nicht mehr in Ortelsburg und Umgebung bewegt, sondern in Wolhynien. Für uns ist die Nennung der Konfession schon wichtig, denn es könnte eine Erklärung dafür sein, dass sich in den lutherischen Kirchenbüchern keine Familie KÜHN in Rogowka finden läßt. Auch wenn man nicht als Baptist geboren wird, kann die Zugehörigkeit zu dieser Freikirche schon auf Eltern und Großeltern zutreffen.

Ich hatte gezielt nach der Konfession gefragt, weil in der Kolonie Rogowka und den Nachbarorten viele Baptisten lebten. Sie gehörten zur Gemeinde Neudorf (Kol. Nowaja), der Ort lag unmittelbar westlich von Rogowka.
http://etomesto.com/map-ukraine_zapad/?x=28.333486&y=50.575476
http://etomesto.com/map-ukraine_dvuhverstka-sever/?x=28.333486&y=50.575476
Bilder der 1907 eingeweihten Kirche
https://wolhynien.de/gallery/01/main.php?cmd=album&var1=neudorf/

In Rogowka lebte (nachgewiesen seit 1914) die Familie von Gustav KÜHN *1890 im Nachbarort Ostrowka. Ebenfalls seine Schwester Emilie *1908 in Liski, die später einen KÜHN heiratete, diese KÜHNs waren Baptisten. Ob es einen Zusammenhang zu deinem August KÜHN gibt, bringt vielleicht der Heiratseintrag von August zu Tage. Zu einem Karl KÜHN konnte ich nichts finden.

Gruß, Irene

Konfession

Edgar Fr. Fuhrken @, Donnerstag, 04.07.2019, 16:40 (vor 80 Tagen) @ Irene König

Moin, Irene,
stimmt schon, da habe ich nicht recht über meinen bisherigen Erfahrungshorizont hinausgeblickt. Bisher war alles lutherisch und wo es das nicht war, half nur das Standesamt. Die vielen freikirchlichen Varianten, die dann noch nicht einmal einheitlich bezeichnet wurden, haben mich schlichtweg abgeschreckt. Meine allgemeinen Kenntnisse über Baptisten in der Region taten ein Übriges. Kein böser Wille.
Wie schon gesagt, verfolge ich jetzt erst einmal den Strang „Malbork“. Wird wohl dauern.
Mit freundlichen Grüßen,
Edgar Fr.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum