Pawlisch, Wolhynien

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Samstag, 25.05.2019, 08:20 (vor 25 Tagen)

Guten Tag!

In der Einbürgerungs- sowie in der Sterbeurkunde meines Großvaters (*29.03.1901) ist als Geburtsort „Pawlisch (Wolhynien)“ angegeben. Ich versuche, diesen Ort genau zu bestimmen.

Über Pawlisch, geschrieben Pawlysch, steht in der Wikipedia: „Pawlysch (ukrainisch Павлиш; russisch Павлыш) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Zentralukraine … südlich von Krementschuk im Osten der Oblast Kirowohrad gelegen. … Der Ort wurde im 17. Jahrhundert im Zuge der Besiedlung von Neu Serbien (Нова Сербія) gegründet und nach der Gemeinde Pavliš in der Vojvodina benannt, 1938 erhielt er den Status einer Siedlung städtischen Typs. [https://de.wikipedia.org/wiki/Pawlysch].

Eine Beschreibung von diesem Pawlisch und der Umgebung fand ich in: „Beiträge zur Kenntniss des russischen Reiches und der angränzenden Länder Asiens“; 1856.

Mich irritieren hierzu zwei andere Informationen.

Zum einen fand ich über die Besiedlung Neuserbiens eine Zeitangabe, die – anders als oben in Wikipedia angegeben - erst nach dem 17. Jahrhundert liegt: „Serben und Walachen gründeten im 18. Jahrhundert auf dem Gebiet der heutigen Ukraine und Russland Neuserbien, das von 1752 bis 1764, und Slawenoserbien, das von 1753 bis ebenso 1764 bestehen blieb.“ Was stimmt: 17. Oder 18. Jhd.?

Zum anderen liegt dieses Pawlisch (Pawlysch) am Dnjepr „eigentlich“ nicht in den Gebieten, die auf verschiedenen Karten, zum Beispiel http://www.volhynia.com/ oder https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cc/1820_%D0%92%D0%BE%D0%BB%D1%8B%D0%BD... als „Wolhynien“ ausgewiesen werden, sondern deutlich östlicher.

Allerdings könnte es eine Verbindung gegeben haben: Von 1793–1795 gab es ein Gouvernement Isjaslaw, das die bei der zweiten Teilung Polens angefallenen Gebiete umfasste. Es wurde mit der dritten Teilung erweitert und aus Gebieten der ehemals polnischen Woiwodschaften Wolhynien und Kiew gebildet und unterstand gemeinsam mit der übrigen westlichen Ukraine dem Generalgouverneur von Kiew [https://de.wikipedia.org/wiki/Gouvernement_Wolhynien].

Meine Frage an das Forum lautet: Gab es zu jener Zeit in Wolhynien noch ein anderes Pawlisch, welches als Geburtsort meines Großvaters in Frage kommen könnte – oder habe ich, trotz Irritationen, das richtige gefunden?

Vielen Dank für alle Rückmeldungen hierzu!
HGS

Pawlisch, Wolhynien

Ansgar Mantey, Samstag, 25.05.2019, 11:10 (vor 25 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo Harry

Die Geburtsurkunde deines Großvaters könnte hier weiterhelfen.
Wie heißt dein Grossvater ? Vielleicht sind auch Eltern und Geschwister bekannt.

MfG

Ansgar

--
Suche MANTEI / MANTEY / MANTEJ aus dem Raum Radom vor 1850

Pawlisch, Wolhynien

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Samstag, 25.05.2019, 13:05 (vor 25 Tagen) @ Ansgar Mantey

Hallo Ansgar,

vielen Dank für deine rasche Rückmeldung!

Es handelt sich um Emil Stierle. Eine Geburtsurkunde habe ich nicht, die hätte ich gerne und da stellt sich die Frage, ob und wie ich diese in Pawlisch finden kann. Dafür müsste ich jedoch sicher sein, dass es sich um das "richtige" Pawlisch handelt.

Emil wanderte später nach Mitau, Lettland, weiter und ist am 25.07.1974 in Haan, NRW, gestorben.

Verheiratet war Emil mit Olga, geb. Bauch, *16.10.1904 in Tutschyn, Wolhynien, + 23.10.1970 ebenfalls in Haan, NRW.

Der Vater von Emil war Georg Stierle, *12.04.1873 in Wolhynien und + 22.06.1939 in Mitau (Jelgava), Lettland. Auch hier würde ich gerne den Geburtsort und ggf. seine Eltern über eine Geburtsurkunde verifizieren.


Weitere Informationen habe ich in Ancestry zusammengetragen:
https://www.ancestry.de/family-tree/tree/161108600/family

Aber wozu helfen dir diese Familien-Angaben, um das "richtige" Pawlisch zu finden?

Herzlichst, HGS

Pawlisch, Wolhynien Familie Stierle

Ansgar Mantey, Samstag, 25.05.2019, 13:58 (vor 25 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo Harry

Der Name Stierle ist sehr selten in Wolhynien.
siehe auch Reginas posting

Mit den Namen und Daten habe ich einige öffentlich zugängliche Datenbanken ohne Erfolg durchsucht. Da ich selbst Georg Stierle dort nicht gefunden habe stellt sich die Frage nach der Religionszugehörigkeit oder es ist die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass Georg nicht in Wolhynien geboren wurde.

Die SGGEE hat die Kirchenbücher aus dem Archiv in Shitomir abgeschrieben.
Diesen Index können SGGEE-Mitglieder in der vereinsinternen Datenbank
Volhynian Archives Indexes - 1900-1918 einsehen. Dies ist eine Möglichkeit weitere Informationen zu erhalten, da der Name Stierle im Raum Heimtal auftaucht. Ich selbst habe darauf keinen Zugriff.

MfG

Ansgar

--
Suche MANTEI / MANTEY / MANTEJ aus dem Raum Radom vor 1850

Pawlisch, Wolhynien Familie Stierle

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Samstag, 25.05.2019, 14:59 (vor 24 Tagen) @ Ansgar Mantey

Lieber Ansgar,

vielen Dank!

Reginas Post hatte ich bereits bei meiner Suche im Forum gelesen, die ich durchführte, um hier keine doppelten Themen anzulegen. Danke für den Hinweis, bei der Odessa3-Suche kam ich auch nicht weiter.

Die Religionszugehörigkeit ist evangelisch (reformiert?). Als Kirchspiele könnten Kiew -> Radamysl (ab 1901) oder Shitomir -> Heimthal? (ab 1869) in Frage kommen [https://wolhynien.de/pdf/EvKirchspiele.pdf].

Auf die SGGEE bin ich auch aufmerksam geworden; hier schien es mir eher um US/Canada-Forschung zu gehen. Ich schaue noch einmal.

Letzlich bleibt allerdings meine eigentliche Frage offen: Liege ich mit dem angegebenen "Pawlisch" richtig oder gibt es dazu Alternativen in Wolhynien? Und falls ich richtig liege, an welche Stelle (Russland, Ukraine, Deutschland) müsste ich mich wenden, um an Geburts- und Heiratsurkunden zu kommen?

Beste Grüße, HGS

Avatar

Pawlisch, Wolhynien Familie Stierle

Irene König ⌂, Samstag, 25.05.2019, 16:43 (vor 24 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo HGS ;-),

wenn dein Großvater Emil Stierle in Wolhynien geboren wurde, ist das von dir gefundene Pawlysch nicht sein Geburtsort, denn es lag nicht im Gouvernement Wolhynien. Alternativ könnte man zwar diverse Ortschaften aufzählen, von Pawelki über Pawlinowka bis Pawolotschka - das hilft aber kein bisschen, seinen Geburtsort zu identifizieren.

In der Einbürgerungs- sowie in der Sterbeurkunde meines Großvaters (*29.03.1901) ist als Geburtsort „Pawlisch (Wolhynien)“ angegeben.

Liegt dir nur die Einbürgerungsurkunde vor oder mehr? Wenn nicht, würde ich dir raten, im Bundesarchiv Berlin eine Kopie der gesamten Akte anzufordern. Infos dazu stehen im Leitfaden.

Der Link zu deinem Stammbaum bei Ancestry nützt leider wenig, wenn man dort keinen Account hat. Ist dir Emils Bruder Eduard STIERLE bekannt? (*26.11.1898 in Wolhynien, +1945 im Warthegau)

Gruß, Irene

Pawlisch, Wolhynien Familie Stierle

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Samstag, 25.05.2019, 17:10 (vor 24 Tagen) @ Irene König

Liegt dir nur die Einbürgerungsurkunde vor oder mehr? Wenn nicht, würde ich dir raten, im Bundesarchiv Berlin eine Kopie der gesamten Akte anzufordern. Infos dazu stehen im Leitfaden.

Der Link zu deinem Stammbaum bei Ancestry nützt leider wenig, wenn man dort keinen Account hat.

Ist dir Emils Bruder Eduard STIERLE bekannt? (*26.11.1898 in Wolhynien, +1945 im Warthegau)


Hallo Irene,

vielen Dank für deine Antwort.

1. Pawlisch: steht so auch in der Sterbeurkunde und in handschriftlichen familiären Aufzeichnungen.
2. Ancestry: stimmt. Alternative?
3. Geschwister: Ja, Eduard ist bekannt und auch weitere Geschwister. Darunter in Wolhynien geboren:
Stierle, Eduard *26 Nov 1898, Wolhynien + 1944, Akselhausen, Jaksici
Stierle, Marta *20 Jan 1907, Wolhynien + 1944, Akselhausen, Jaksici
Stierle, Auguste *29 Mär 1894, Wolhynien + 1981, Borken, Nordrhein-Westfalen

Beste Grüße, HGS
P.S. Ich wollte mich hier registrieren, habe ein Konto zu "HGS" erhalten, aktiviert, aber keine Freischaltung; warum?

Avatar

Registrierung im Forum + Link zu Stammbaum bei Ancestry

Regina Steffensen, Samstag, 25.05.2019, 19:59 (vor 24 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo Harry Gunnar,

Der Link zu deinem Stammbaum bei Ancestry nützt leider wenig, wenn man dort keinen Account hat.

Lieber die Angaben als Text in Deinen Forumsbeitrag schreiben, dann kann es jeder lesen und auch per Google finden.

Ich wollte mich hier registrieren, habe ein Konto zu "HGS" erhalten, aktiviert, aber keine Freischaltung; warum?

Hier werden nur Registrierungen mit Vor- und Nachnamen akzeptiert, Abkürzungen, Namensteile und Nicknamen sind nicht erwünscht!

Siehe Forumregeln:
https://forum.wolhynien.de/index.php?id=6941

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Registrierung im Forum

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Sonntag, 26.05.2019, 06:41 (vor 24 Tagen) @ Regina Steffensen

Hier werden nur Registrierungen mit Vor- und Nachnamen akzeptiert, Abkürzungen, Namensteile und Nicknamen sind nicht erwünscht!

O.k. Und wie weiter? Neu registrieren, mit gleicher E-Mail-Adresse?

Gruß + Dank, HGS

Avatar

Registrierung im Forum

Irene König ⌂, Sonntag, 26.05.2019, 15:32 (vor 23 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Und wie weiter? Neu registrieren, mit gleicher E-Mail-Adresse?

Ja, genau. Die Freischaltung des Accounts kann im Prinzip bis zu 24 Stunden dauern kann, aber ich bin gerade zurück von der Arbeit und könnte das relativ zeitnah erledigen.

Gruß, Irene

Registrierung im Forum

Harry Stierle ⌂ @, Montag, 27.05.2019, 08:36 (vor 23 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

ich habe die Registrierung soeben wiederholt und mich erinnert, warum ich beim ersten Mal keinen Klarnamen eingetragen habe:
Es wird dabei ein "Benutzername" innerhalb eines Eintragsfeldes gefordert. Das assoziiert bei mir sofort einen "Nickname", wie er in vielen Foren üblich ist. Zwei Felder mit "Vorname" + "Nachname" sowie einem kurzen Vermerk "Tragen Sie hier Ihren (wirklichen / Klar-) Namen ein, hätte diese Irritation sicherlich vermieden.
Das entspräche dann auch der Formulierung in den Forums-Regeln "Nach der Registrierung über das Online-Formular (Vor- & Nachname, Email) bekommst du eine Bestätigungs-Email zur Verifizierung deiner Daten zugeschickt." Ich erwartete demnach bei der Registrierung zwei Felder, eben ein Feld für Vorname und eines für Nachname.

Sollte ich bisher der Einzige gewesen sein, der diese Interpretation / dieses Verständnis hatte, ignoriert meine vorstehenden Ausführungen einfach und konzentriert euch weiter auf eure wirklich tolle inhaltliche Arbeit. Ich bin sehr erfreut über das Feedback, das ich hier erlebe!

Herzlichst, HGS, in Worten: Harry Gunnar Stierle ;-)

P.S. Ich antworte hier mit "Harry" statt mit "Harry Gunnar", weil mir das System nach der eben erfolgten Registrierung mitteit, das nun ein bereits registrierter Nutzen mit diesem (meinem vollen) Namen vorhanden ist. Ich wußte doch schon immer, dass mich (m)ein Alter ego begleitet ;-)

Avatar

Registrierung im Forum

Irene König ⌂, Montag, 27.05.2019, 08:59 (vor 23 Tagen) @ Harry Stierle

Hallo Harry Gunnar,
der Account ist freigeschaltet, so dass du nach dem Einloggen auf keinen deiner Vornamen verzichten musst ;-)

Auf die Gestaltung des Formulars habe ich keinen Einfluß, genauer gesagt, ich bin nicht gewillt, die Forum-Software umzuprogrammieren, weil ich das bei jedem Update wiederholen müßte. Da über dem Formular zur Registrierung der Satz steht "Bitte Vor- und Nachname, Passwort und eine gültige E-Mail-Adresse angeben", lösche ich mittlerweile alle Registrierungen, die dem nicht entsprechen, ohne mit der Wimper zu zucken. Ja, mir ist klar, dass das viele nicht lesen - was übrigens auch für die Nutzungsbedingungen gilt. Weil man in unserem kleinen Forum aber auch ohne Registrierung schreiben kann und einen Account gar nicht zwingend benötigt, schließe ich mit meinem Vorgehen ja niemanden aus und kann mit diesen kleinen Unzulänglichkeiten des Formulars gut leben.

Gruß, Irene

Registrierung im Forum

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Montag, 27.05.2019, 09:16 (vor 23 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

der Account ist freigeschaltet, so dass du nach dem Einloggen auf keinen deiner Vornamen verzichten musst ;-)

wow, das ging ja schnell, vielen Dank! Ich glaube, ich bin jetzt drin.

Da über dem Formular zur Registrierung der Satz steht "Bitte Vor- und Nachname, Passwort und eine gültige E-Mail-Adresse angeben",

Tatsächlich, ich habe es wirklich überlesen, Asche auf mein Haupt! Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil:no:

Ja, mir ist klar, dass das viele nicht lesen - was übrigens auch für die Nutzungsbedingungen gilt.

Tja, der selektive Dementismus schreitet unerbittlich voran ...

Danke für deine Geduld!

Dein wieder kompletter Harry Gunnar Stierle

Avatar

Ortssuche Pawlisch, Wolhynien

Regina Steffensen, Samstag, 25.05.2019, 17:34 (vor 24 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo Harry Gunnar,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum! :yes:

In der Einbürgerungs- sowie in der Sterbeurkunde meines Großvaters (*29.03.1901) ist als Geburtsort „Pawlisch (Wolhynien)“ angegeben

Die Schreibweise "Pawlisch" muß nicht unbedingt richtig sein. Einbürgerungs- und Sterbeurkunde sind in Deutschland ausgefüllt worden, möglicherweise ohne die Vorlage anderer Dokumente, und die Büroangestellten haben alles so notiert, wie sie es verstanden haben, also oft nicht richtig.

Weitere Informationen habe ich in Ancestry zusammengetragen
Aber wozu helfen dir diese Familien-Angaben, um das "richtige" Pawlisch zu finden?

In Deinem Stammbaum auf Ancestry hast Du auch die Ehefrau von Georg STIERLE eingetragen: Rosalie WILZER!

Mitarbeiter der SGGEE haben in den Archiven in Shitomir, Rowno und Luzk alle noch vorhandenen lutherischen Kirchenbücher ab 1900 abgeschrieben und diesen Index in einer Datenbank im Mitgliederbereich der SGGEE veröffentlicht. Die Kirchenbücher selbst kann man nur in den entsprechenden Archiven einsehen. Dieser Index enthält für das Ehepaar Georg STIERLE & Rosalie WILZER den Geburtseintrag für ein einziges Kind:

Martha STIERLE *02.01.1907 in Putylovych ~06.01.1907 in Stolypetskaya im Kirchspiel Emiltschin
[KB Emiltschin, Geburten 1907, Seite 139, Nr. 188]

Der Index enthält noch mehr STIERLE-Geburtseinträge aus Putylovych/Putylowitsch, vermutlich Verwandtschaft. Ich gehe davon aus, daß das der gesuchte Ort ist.

Für das Jahr 1901 existieren keine Kirchenbücher mehr, siehe hier:
https://wolhynien.de/records/Emiltschin.htm

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Ortssuche Pawlisch, Wolhynien

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Samstag, 25.05.2019, 17:39 (vor 24 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

lieben Dank - das sieht sehr interessant aus.

Bin leider gerade auf dem Sprung und schaue mir morgen alles genauer an.

Bis später!

HGS

Urkunden aus Putylovych, Wolhynien

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Sonntag, 26.05.2019, 13:12 (vor 24 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

erstmal vielen Dank für das herzliche Willkommen!

Ich bin heute vormittag dem Ortshinweis "Putylovych" (u.ä. Schreibweisen) in Bezug auf Georg Stierle und Rosalie Wilzer in diversen Such- Informationsdiensten nachgegangen und hatte bisher keinen wirklichen Erfolg. Sollte es der Ort sein, würde dazu auch die Abhandlung zur Umsiedlung von Wolhynien nach Lettland passen (https://www.myvolyn.de/wolhynien-spezial/wolhynier-im-baltikum.html), in Lettland käme das Gut Grünhof (Zaļā muiža) als Ansiedlungsort in Frage, das könnte nahe bei Mitau bzw. Goldingen liegen. Hierzu gibt es auch - aber leider nur aus früheren Jahren - familienkundliche Aufzeichnungen in Sachsen:
http://archiv.sachsen.de/archiv/bestand.jsp?oid=13.01&bestandid=21962&syg_id=25...

Um weiterzukommen, will ich nun deinen Hinweis zum SGGEE aufnehmen und habe mich dort (online / paypal) angemeldet. Allerdings könnte es bis zu vier Wochen dauern, bis ich einen Zugang erhalte ... Bis dahin, scheint mir, komme ich nicht richtig weiter.

Vorausgesetzt "Putylovych" bestätigt sich als der richtige Ort, dann konzentriert sich meine nächste Forschung auf eine Geburtsurkunde von Georg Stierle, um daraus dessen Eltern (Kritjan? und Karline?) nach Geburtsdatum und -ort verifizieren zu können. Im nächsten Schritt (falls ich bis zu einem Geburtsort in Deutschland komme) würde ich versuchen herauszufinden, woher die Stierles eigentlich kommen (Salzburger, Stuttgarter o.a. Region). Eventuell könnte ich dann sogar an bestehende Stammbäume in jener Region "andocken".

Alles, was BAUCH betrifft, ist natürlich ebenfalls hilfreich, ebenso zu WILZER, vielleicht ergeben sich aus Urkunden / bestehenden Stammbäumen dazu ebenso weitere Informationen.

Dir und euch allen hier einen schönen Sonntag!

Herzliche Grüße, HGS

Ortssuche Putylovych, Wolhynien

Ansgar Mantey, Sonntag, 26.05.2019, 14:44 (vor 23 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle
bearbeitet von Ansgar Mantey, Sonntag, 26.05.2019, 14:48

Hallo Harry


Vielleicht ist das der gesuchte Ort. :-)

Putylovychi, Schytomyr

51°05'00.0"N 28°13'00.0"E

Koordinaten bei google maps eingeben ..

Ein Abgleich mit einer Karte aus der damaligen Zeit wäre ratsam um ganz sicher zugehen.


MfG

Ansgar

--
Suche MANTEI / MANTEY / MANTEJ aus dem Raum Radom vor 1850

Ortssuche Putylovych, Wolhynien

Harry Stierle ⌂ @, Montag, 27.05.2019, 08:45 (vor 23 Tagen) @ Ansgar Mantey

Hallo Ansgar,

danke, den Ort hatte ich bereits mit der Eingabe des Namens gefunden.
Mit "ob er es wirklich ist" meinte ich, ob sich durch die Einsicht in die Kirchenbücher bestätigt, dass sich die Familienmitglieder an genau diesem Ort aufgehalten haben. Diese Einsicht kann ich aber erst nach der Mitgliedsaufnahme bei der SGGEE vornehmen und da warte ich auf Bestätigung.

Schöne Woche! HGS

Avatar

Georg STIERLE

Irene König ⌂, Sonntag, 26.05.2019, 20:03 (vor 23 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo HGS,
zur SGGEE: das mit den vier Wochen wurde neulich schon erwähnt, die Anmeldung verlief dann aber viel schneller.

In deren Mitgliederdatenbank findet man einige STIERLE, die in Kongresspolen lebten. Kein Georg STIERLE, der dem Alter nach in Frage käme, wobei ich nicht weiß, welches Geburtsdatum dir vorliegt. Woher kennst du die Namen seiner Eltern: Krystian & Karoline?

Gruß, Irene

Georg STIERLE

Harry Stierle ⌂ @, Montag, 27.05.2019, 09:02 (vor 23 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

zur SGGEE: das mit den vier Wochen wurde neulich schon erwähnt, die Anmeldung verlief dann aber viel schneller.

Das wäre ja schön.

In deren Mitgliederdatenbank findet man einige STIERLE, die in Kongresspolen lebten.

Prima, vielleicht gibt es dazu ja familiäre Verbindungen.

Kein Georg STIERLE, der dem Alter nach in Frage käme, wobei ich nicht weiß, welches Geburtsdatum dir vorliegt.

Georg Stierle *12.04.1873 Wolhynien + 22.06.1939 Jelgava (Mitau), Lettland; verh. mit
Rosalie Wilzer *13.03.1874 Wolhynien + 07.07.1945 Hohensalza

Woher kennst du die Namen seiner Eltern: Krystian & Karoline?

"Kristjan und Karline" kenne ich aus handschriftlichen Aufzeichnungen bereits verstorbener Familienmitglieder mit einem Dutzend Namen und Daten, die mir vor wenigen Wochen als "Nachlaß" zugänglich wurden - und mich überhaupt erst (seit Anfang Mai) zu diesen Nachforschungen bewegt haben. Seitdem konnte ich "gen-"powered erst knapp 100 Familienmitglieder verifizieren.

Lieben Gruß, HGS

Avatar

Georg STIERLE *1873

Irene König ⌂, Montag, 27.05.2019, 10:53 (vor 23 Tagen) @ Harry Stierle

Georg Stierle *12.04.1873 Wolhynien + 22.06.1939 Jelgava (Mitau), Lettland; verh. mit
Rosalie Wilzer *13.03.1874 Wolhynien + 07.07.1945 Hohensalza

Genaue Daten sind ja immer etwas Feines. Bei Rosalie WILZER helfen sie momentan trotzdem nicht weiter, ohne die Namen ihrer Eltern zu kennen. Rosalie mag durchaus in Wolhynien geboren worden sein, aber es ist kein Eintrag zu finden, was auch an den lückenhaften Kirchenbuchabschriften liegen mag. Bei WILZER sollten dir die Angaben aus der Einbürgerungsakte weiterhelfen. Da Rosalie selbst eingebürgert wurde, hat sie (ziemlich) sicher Angaben zu ihren Eltern gemacht.

Besser sieht es bei Georg STIERLE aus. Aber Selbersuchen und -finden macht einfach mehr Spaß, daher will ich dir den auch nicht verderben - kann aber soviel sagen, dass du in der SGGEE-Mitgliederdatenbank (master pedigree) die Heirat von Georgs Eltern finden wirst und damit einen Hinweis auf das Kirchenbuch, in dem sein Geburtseintrag zu finden ist: am 12./24. April 1873. :okay:

Viel Erfolg!
Irene

Georg STIERLE *1873

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Montag, 27.05.2019, 16:56 (vor 22 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

kann aber soviel sagen, dass du in der SGGEE-Mitgliederdatenbank (master pedigree) die Heirat von Georgs Eltern finden wirst und damit einen Hinweis auf das Kirchenbuch, in dem sein Geburtseintrag zu finden ist: am 12./24. April 1873.

Der Geburtstg könnte also auch der 24. April gewesen sein? Dein Hinweis bezieht sich auf ein bestimmtes Kirchenbuch, nehme ich jetzt an - das werde ich dann ja (hoffentlich) sehen, sobald ich den Zugang von der SGGEE erhalte.

Somit ist auch der Name der Eltern bekannt? Super! Ich hoffe, ich finde auch eine Angabe zum Geburtsort des Vaters von Georg. Dann kann ich wieder weiter suchen - in Wolhynien oder ...?

Spannend!

Lieben Gruß, HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

Avatar

Kalender

Irene König ⌂, Dienstag, 28.05.2019, 13:00 (vor 22 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo HGS,

auch etwas, was ich hätte erklären müssen: die Angabe von zwei Daten im Geburtseintrag - 12./24. April 1873 - spiegelt den Gebrauch zweier Kalender wieder. Da ist einmal der im Russischen Reich noch bis ins 20. Jahrhundert gültige julianische Kalender (12. April 1873) und dann der heute gültige gregorianischen Kalender (24. April 1873). Infos dazu findest du zur Genüge im Web. 1873 betrug die Differenz zwischen den Kalendern 12 Tage, 1904 (Geburtsjahr von Olga) waren es 13 Tage.

Georg STIERLE wurde nicht in Wolhynien geboren. In den Kirchenbuchzweitschriften bis 1885 taucht der Name STIERLE so früh nicht auf und auch insgesamt höchst selten.
https://sggee.org/research/StPeteBirth.html

Gruß, Irene

Georg Stierle

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Dienstag, 28.05.2019, 16:49 (vor 21 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

12./24. April 1873 - spiegelt den Gebrauch zweier Kalender wieder

danke für die Info!

kann aber soviel sagen, dass du in der SGGEE-Mitgliederdatenbank (master pedigree) die Heirat von Georgs Eltern finden wirst und damit einen Hinweis auf das Kirchenbuch, in dem sein Geburtseintrag zu finden ist: am 12./24. April 1873.
Georg STIERLE wurde nicht in Wolhynien geboren. In den Kirchenbuchzweitschriften bis 1885 taucht der Name STIERLE so früh nicht auf und auch insgesamt höchst selten. > https://sggee.org/research/StPeteBirth.html

Also: Heiratsdaten der Eltern in SGGEE, darüber: Kirchenbuch, in dem Georgs Geburt vermerkt wird. Diese erfolgte nicht in Wolhynien. Jetzt wäre ich dankbar, wenn ich auf den Geburtsort nicht noch 3-4 Wochen warten müsste ...

LG, HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

Avatar

FN BAUCH

Irene König ⌂, Samstag, 25.05.2019, 18:36 (vor 24 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Verheiratet war Emil mit Olga, geb. Bauch, *16.10.1904 in Tutschyn, Wolhynien

Hallo Harry,

ich weiß nicht, in welchem Umfang du die Linie BAUCH aus dem Kirchspiel Konin erforscht hast. Jedenfalls sind deine Urgroßeltern BAUCH von Wolhynien zunächst in das Kirchspiel Goldingen (Lettland) umgesiedelt, nach Pelzen. 1907 wurde dort ein weiteres Kind geboren. Ich habe sie im Mitgliederverzeichnis der Gemeinde gefunden, S. 242/602.
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/menu/lv/2/ig/1/ie/69/book/1627.html
(Man benötigt eine kostenfreie Anmeldung, um Zugang zu den Kirchenbüchern zu bekommen.)

Ich habe nicht intensiv gesucht, aber wahrscheinlich sind sie nicht lange in Pelzen geblieben. 1916 wird ein älterer Bruder von Olga in Mitau konfirmiert (S. 146/170).
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/menu/lv/2/ig/1/ie/55/book/4541.html

Gruß, Irene

FN BAUCH

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Sonntag, 26.05.2019, 09:26 (vor 24 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

Linie BAUCH aus dem Kirchspiel Konin

...habe ich noch nicht weiter erforscht.

1907 wurde dort ein weiteres Kind geboren. Ich habe sie im Mitgliederverzeichnis der Gemeinde gefunden, S. 242/602.
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/menu/lv/2/ig/1/ie/69/book/1627.html

Stimmt diese Seite? Ich habe dort leider nichts gefunden.

Ich habe nicht intensiv gesucht,

Bitte wie durchforstet du diese handschriftlichen Aufzeichnungen in der Schnelle? Gibt es davon Digitalisate und einen Namens-Suchindex bei Raduraksti (bin dort registriert)?

1916 wird ein älterer Bruder von Olga in Mitau konfirmiert (S. 146/170).
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/menu/lv/2/ig/1/ie/55/book/4541.html

Den habe ich gefunden und damit neu für mich, sein Geburtsdatum und -ort. Danke!

Beste Grüße, HGS

Avatar

FN BAUCH

Irene König ⌂, Sonntag, 26.05.2019, 16:45 (vor 23 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo Harry,

Stimmt diese Seite? Ich habe dort leider nichts gefunden.

Entschuldige, da habe ich die falsche Seite angegeben. Du hättest aber nur zurückblättern brauchen, um den Eintrag zu finden, die Familiennamen sind alphabetisch geordnet. BAUCH auf Seite 86/469.

Bitte wie durchforstet du diese handschriftlichen Aufzeichnungen in der Schnelle? Gibt es davon Digitalisate und einen Namens-Suchindex bei Raduraksti (bin dort registriert)?

"In der Schnelle" ist relativ ;-) , denn den Antworten sieht man oft nicht an, wieviel Zeit in die Recherche investiert wurde. Der Rest ist Erfahrung und Intuition. Und, nein, bei Raduraksti gibt es keinen Index, soweit mir bekannt ist.

Im Kirchspiel Goldingen kenne ich mich etwas aus, deswegen wusste ich, wo ich suchen musste. Ich erfasse Wolhynier, die ins Baltikum abgewandert sind, in einer GEDCOM-Datei. Das ist ein Projekt, mit dem ich aus Zeitgründen leider nur sehr langsam vorankomme. Deine Familie BAUCH hatte ich noch nicht erfasst, ich werde das nachholen.
https://wolhynien.de/webtrees/placelist.php?parent%5B%5D=Russland&parent%5B%5D=Gouv...

Gruß, Irene

FN BAUCH

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Montag, 27.05.2019, 10:31 (vor 23 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

BAUCH auf Seite 86/469.

... habe ich jetzt gefunden, danke!

Allerdings weichen die Angaben teilweise von meinen Erkenntnissen ab:

1. Ludwig Bauch
Urkunde -> Ort kann ich nicht entziffern, Geburtsjahr "69?"
Meine Aufzeichnung -> *25 Dez 1861 in Kalisch + 9 Feb 1958 in Bielefeld, NRW

2. Albertine
Urkunde -> "?" Albertine, geb "Pihl / Pöhl"?
Meine A. -> mir unbekannt, wer könnte das sein?

3. Victor
Urkunde -> "?" Victor, Tutschin 19"?"
Mein A -> *10 Dez 1900 in Tutschyn, Wolhynien + 1917 in Russland

4. Olga
Urkunde -> "?" Olga, Tutschin 1904
Meine A -> 16 Okt 1904 in Tutschyn, Wolhynien + Tod 23 Okt 1970 in Haan, Mettmann, NRW

5. Michael Leonhard
Urkunde -> "?" Michael Leonhard, G. 13."?".1907
Mein A. -> mir unbekannt, wer könnte das sein?

Dafür habe ich zu bieten:
Siegfried Bauch, *4 Nov 1916 + 25 Mai 1985 (vermutlich Neugersdorf, DDR)

Deine Familie BAUCH hatte ich noch nicht erfasst, ich werde das nachholen.
https://wolhynien.de/webtrees/placelist.php?parent%5B%5D=Russland&parent%5B%5D=Gouv...

Respekt, welch eine mühvolle und sorgfältige Arbeit! Ich bin gespannt, welche Erkenntnisse zu Bauch und ggf. Stierle noch zutage kommen und freue mich sehr darüber, auf meiner "Genreise" davon profitieren zu dürfen. Vielen Dank!

Sonnigen Wochenanfang!
HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

Avatar

FN BAUCH

Irene König ⌂, Montag, 27.05.2019, 11:46 (vor 23 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

1. Ludwig Bauch
Urkunde -> Ort kann ich nicht entziffern, Geburtsjahr "69?"
Meine Aufzeichnung -> *25 Dez 1861 in Kalisch + 9 Feb 1958 in Bielefeld, NRW

Hallo HGS,
Ludwig BAUCH hat offensichtlich keinen Parochialschein vorgelegt, daher vielleicht die Fragezeichen. Oder jemand anders hat diese Angaben gemacht. Ich lese: geboren in Kunin, Gouv. Kalisch (18)69? Heirat in Tutschin (18)99?

Hast du das Geburtsdatum durch Einbürgerungsakte und Sterbeurkunde verifiziert oder nur diese Notizen? Könnte man in den Notizen 1867 lesen anstatt 1861? Es gibt einen Geburtseintrag für einen Ludwig BAUCH im KB Konin, Datum weicht etwas ab: *30.12.1867
Hier der Index, Kirchenbücher sind verlinkt.
http://geneteka.genealodzy.pl/index.php?op=gt&lang=pol&bdm=B&w=15wp&rid...

2. Albertine
Urkunde -> "?" Albertine, geb "Pihl / Pöhl"?
Meine A. -> mir unbekannt, wer könnte das sein?

Nun, das ist deine Urgroßmutter ;-) - Ludwig BAUCHs (zweite?) Frau hieß Albertine PIEL. Im Deutsch-baltischen Gedenkbuch steht auf Seite 29:
Bauch, Berta, geb. Peel, *Kalisch/Westpr. 18.4.1876, +Heide/Holst. 46, (aus Mitau), F.v. Ludwig B.

3. Victor
Urkunde -> "?" Victor, Tutschin 19"?"
Mein A -> *10 Dez 1900 in Tutschyn, Wolhynien + 1917 in Russland

Laut SGGEE-Index der KB ist dein Datum korrekt, der Geburtsort ist Jutschin/Juczyn.
http://etomesto.com/map-ukraine_zapad/?x=26.602024&y=50.713913

4. Olga
Urkunde -> "?" Olga, Tutschin 1904
Meine A -> 16 Okt 1904 in Tutschyn, Wolhynien + Tod 23 Okt 1970 in Haan, Mettmann, NRW

Laut SGGEE ist dein Datum korrekt: 03.10.1904 = 16.10.1904. Der Geburtsort ist Amelin.

5. Michael Leonhard
Urkunde -> "?" Michael Leonhard, G. 13."?".1907
Mein A. -> mir unbekannt, wer könnte das sein?

Ein weiteres Kind, geboren in Pelzen, hatte ich schon erwähnt.
KB Goldingen 1907
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/menu/lv/2/ig/1/ie/69/book/38413.html

Siegfried Bauch, *4 Nov 1916 + 25 Mai 1985 (vermutlich Neugersdorf, DDR)

Da die Familie BAUCH 1916 nicht mehr in Pelzen lebte, kann dieses Kind logischerweise im Mitgliederverzeichnis von Goldingen nicht auftauchen.

Gruß, Irene

FN BAUCH

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Montag, 27.05.2019, 17:54 (vor 22 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

1. Ludwig Bauch
Parochialschein

= Nachweis über Kirchspielzugehörigkeit?

Geburtsdatum durch Notizen? Könnte man in den Notizen 1867 lesen anstatt 1861? Es gibt einen Geburtseintrag für einen Ludwig BAUCH im KB Konin, ...
http://geneteka.genealodzy.pl/index.php?op=gt&lang=pol&bdm=B&w=15wp&rid...

Nur Notizen, da steht eindeutig 1861.
Mir sind auch die dort angegebenen Karolina, Adolf, Adam und Paulina nicht bekannt. Das wird wohl nicht der richtige Ludwig sein.

2. Albertine
Nun, das ist deine Urgroßmutter ;-) - Ludwig BAUCHs (zweite?) Frau hieß Albertine PIEL. Im Deutsch-baltischen Gedenkbuch steht auf Seite 29:
Bauch, Berta, geb. Peel, *Kalisch/Westpr. 18.4.1876, +Heide/Holst. 46, (aus Mitau), F.v. Ludwig B.

Na klar, Albertine = Berta, Mann, wie kann man blind sein.

3. Victor
Urkunde -> "?" Victor, Tutschin 19"?"
Mein A -> *10 Dez 1900 in Tutschyn, Wolhynien + 1917 in Russland
Laut SGGEE-Index der KB ist dein Datum korrekt, der Geburtsort ist Jutschin/Juczyn.
http://etomesto.com/map-ukraine_zapad/?x=26.602024&y=50.713913

Juczyn und Tuczyn (Tutschyn, Tutschin) liegt sowohl geografisch als auch in der Schreibweise nah beieinander, ich könnte es in alten Handschriften auch verwechseln.

4. Olga
Laut SGGEE ist dein Datum korrekt: 03.10.1904 = 16.10.1904. Der Geburtsort ist Amelin.

Ich bin gespannt auf SGGEE.

5. Michael Leonhard
Ein weiteres Kind, geboren in Pelzen, hatte ich schon erwähnt.
KB Goldingen 1907
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/menu/lv/2/ig/1/ie/69/book/38413.html

Eintrag Nr. 20, Seite 7 - ist der Rest in Lettisch?

Siegfried Bauch, *4 Nov 1916 + 25 Mai 1985 (vermutlich Neugersdorf, DDR)
Da die Familie BAUCH 1916 nicht mehr in Pelzen lebte,

Und auch das ist wieder eine Info. Dann vermutlich im Kirchenbuch von Mitau (St. Johannes?). Werde suchen ...

Dank + herzlichen Gruß!
HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

Avatar

FN BAUCH

Irene König ⌂, Dienstag, 28.05.2019, 12:34 (vor 22 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo HGS,

Parochialschein

Viele der Umsiedler legten so einen Schein in Goldingen vor, was dann auch als Quelle vermerkt wurde: z.B. Parochialschein Nr. soundso ausgestellt am ... in Shitomir. Auf dem Schein waren alle Familienmitglieder gelistet mit relevanten Daten und Orten zu Geburt/Taufe, ggf. Heirat.

Mir sind auch die dort angegebenen Karolina, Adolf, Adam und Paulina nicht bekannt. Das wird wohl nicht der richtige Ludwig sein.

Ich hätte vielleicht erklären sollen, was das für eine Website ist, ich habe nicht daran gedacht, dass du relativ neu bist in der Familienforschung. Auf geneteka.genealodzy.pl werden Kirchenbücher (aus polnischen Archiven) von Freiwilligen indexiert. Von Konin (evang.) wurden z.B. die Geburten von 1866-1876 erfasst. Dort habe ich nach dem Namen BAUCH gesucht und das Ergebnis als Link gepostet. Die Kinder gehören nicht zwangsläufig zu einer Familie.

Für Ludwig BAUCH gibt es nun zwei Angaben zum Geburtsjahr: 1861 und 1869 mit Fragezeichen. Du hast Recht, meinen Hinweis anzuzweifeln und solltest nun versuchen, über den Sterbeeintrag und die schon erwähnte EWZ-Akte mehr Klarheit zu erlangen. Behalte den 1867 in Slawskie Holendry geborenen Ludwig BAUCH trotzdem im Blick, denn es gibt da noch ein Indiz: er hatte einen jüngeren Zwillingsbruder Adolf - und ein Adolf BAUCH lebte später ebenfalls in Amelin.

Geburts und Taufeinträge von Ludwig 1867/257 und Adolf 1867/258 im KB Konin:
https://szukajwarchiwach.pl/54/855/0/-/25/skan/full/ClZ-pCKSBqH-RH6o4aILRg

Übersicht KB Konin (evang.) online
https://szukajwarchiwach.pl/54/855/0/str/1/100?ps=True#tabJednostki

Von Amelin sind ein paar Kantoratsbücher enthalten, du kannst sie ja mal nach dem Namen BAUCH durchforsten.
https://wolhynien.de/records/Tutschin.htm

Eintrag Nr. 20, Seite 7 - ist der Rest in Lettisch?

Nein, Russisch. Ich hatte erwartet, dass du das lesen kannst, da ich kyrillische Buchstaben in deiner Signatur sehe...

Da die Familie BAUCH 1916 nicht mehr in Pelzen lebte

Zur Ergänzung: das ist eine Vermutung meinerseits. Im Mitgliederverzeichnis ist eine Teilnahme am Abendmahl im Jahr 1907 verzeichnet und dann in keinem späteren Jahr. An dieser Stelle ist das Buch leider sehr oberflächlich geführt worden. Ich habe viele Einträge gesehen, wo vermerkt war, wann und wohin eine Familie verzogen ist - hier leider nicht.

Gruß, Irene

FN BAUCH

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Dienstag, 28.05.2019, 16:56 (vor 21 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

relativ neu bist in der Familienforschung

ich kann nicht widersprechen ;-)

Nein, Russisch. Ich hatte erwartet, dass du das lesen kannst, da ich kyrillische Buchstaben in deiner Signatur sehe...

Keine östlichen Sprachkenntnisse. Kyrillisch ist nur die hineinkopierte Ortsangabe, damit der Ort ggf. in maps & Co. darüber zu finden ist.

LG, HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

FN BAUCH

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Dienstag, 28.05.2019, 17:10 (vor 21 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

Geburts und Taufeinträge von Ludwig 1867/257 und Adolf 1867/258 im KB Konin:
https://szukajwarchiwach.pl/54/855/0/-/25/skan/full/ClZ-pCKSBqH-RH6o4aILRg

Hätte ich nicht von dir den Hinweis auf diesen Eintrag erhalten, wäre mir noch nicht einmal der Eintrag "Gottlieb Bauch" aufgefallen. Die Namen "Ludwig" und "Adolf" kann ich nicht finden. Mir fehlen ganz offensichtlich dafür die Sprachkenntnisse, die Schrifterfahrung und der "Urkundenblick".

Übersicht KB Konin (evang.) online
https://szukajwarchiwach.pl/54/855/0/str/1/100?ps=True#tabJednostki

Was soll ich auf dieser Seite machen? Ich habe "Bauch" in das Suchfeld eingegeben und keinen Eintrag erhalten. Ich fürchte, auf diesen Wegen komme ich erst mit einem Master in Genealogie weiter ...

Von Amelin sind ein paar Kantoratsbücher enthalten, du kannst sie ja mal nach dem Namen BAUCH durchforsten.
https://wolhynien.de/records/Tutschin.htm

Ich versuche es mal nächste Woche.

LG, HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

szukajwarchiwach.pl

Gerda Mittmann @, Dienstag, 28.05.2019, 23:52 (vor 21 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo Harry Gunnar,

ich greife mal Irene etwas unter die Arme, die jetzt sicher müde vom Dienst gekommen ist.

Übersicht KB Konin (evang.) online
https://szukajwarchiwach.pl/54/855/0/str/1/100?ps=True#tabJednostki


Was soll ich auf dieser Seite machen? Ich habe "Bauch" in das Suchfeld eingegeben und keinen Eintrag erhalten. Ich fürchte, auf diesen Wegen komme ich erst mit einem Master in Genealogie weiter ...

Wir haben alle keinen Master, aber im Laufe unserer Forschung viele Erfahrungen gesammelt und viel Neues gelernt. :yes: Das kannst du auch, deshalb hier eine kleine Anleitung für den nächsten Schritt:

Leider kann man hier durch Eingabe des Namens nicht zum Ziel kommen. Man muss sich das Dokument selbst heraussuchen. Du gehst folgendermaßen vor:

In der Jahrgangsspalte 1866-1870 auf Księga urodzeń (= Geburtenregister) klicken, dann oben neben dem roten Pfeil auf Scans [337]. Im neuen Fenster links die „Anzahl der Scans pro Seite“ von 15 auf 100 ändern.

Da Du das Jahr 1867 benötigst, wirst Du unten auf S. 2 klicken müssen. Man sieht schon an den einzelnen Fenstern in der zweiten Reihe, dass hier ein Index vorhanden ist. Dieser steht meist am Ende des Jahrgangs. Also klickst Du davor ein Vorschaufenster an, um den entsprechenden Eintrag unter der von Irene genannten Nummer zu suchen. ( Ludwig 1867/257).

Es öffnet sich ein kleines Vorschaufenster, in dem du zumindest die Nummer erkennen kannst. Hast du die richtige Seite gefunden (durch Klicken auf den rechten oder linken Rand des Fensters), klickst du rechts am unteren Rand auf das kleine Viereck. Es öffnet sich ein neues Fenster, in das sich die Vollansicht lädt. Hier kannst du dir die Seite ansehen und herunterladen.

Du wirst wahrscheinlich zunächst feststellen, dass du nichts lesen kannst. Die Einträge sind bis 1867 in Polnisch verfasst, danach in Russisch. Auch wenn man kein Polnisch kann, kann man es lernen, die wichtigsten Informationen aus den Einträgen zu entnehmen. Sie folgen einem bestimmten Schema, das im Code Napoleon festgelegt wurde. (leider wurde eine Seite, auf der dieses Schema gut erklärt wurde, aus dem Netz entfernt).

Oft heben sich die Namen, die natürlich der polnischen Schreibweise und Beugung entsprechend oft „verfremdet“ aussehen, etwas heraus.

Hier gibt es eine Übersetzungshilfe
https://www.familysearch.org/wiki/de/Polnisch_Genealogische_Wortliste

Viel Erfolg beim Finden und „Lesen“!

Gerda

P. S.: Sollte ich etwas vergessen haben, wird es Irene sicher ergänzen ;-)

Avatar

Urkundenblick

Irene König ⌂, Mittwoch, 29.05.2019, 09:53 (vor 21 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo HGS,

als ich vor ein paar Jahren den Geburtseintrag meines Urgroßvaters bekam, konnte ich auch nichts erkennen außer den Namen. Wenn man sich darauf einläßt, kann man diesen "Urkundenblick" aber lernen, auch ohne polnische Sprachkenntnisse. (Alternativ dazu kann man natürlich einen professionellen Genealogen beauftragen, die Familienforschung für einen zu erledigen).

Sample translation pages of Polish language Napoleonic records
https://sggee.org/research/pol_translate/BowmanNapoleonicRecord.pdf

Polish Genealogical Word List von FamilySearch
https://s3.amazonaws.com/ps-services-us-east-1-914248642252/s3/research-wiki-elasticsea...

Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte auf ahnenforschung.net
https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=84

... wäre mir noch nicht einmal der Eintrag "Gottlieb Bauch" aufgefallen. Die Namen "Ludwig" und "Adolf" kann ich nicht finden.

Hier das Schema: erst kommen Ort und Datum in Worten(!), nach "stawil się" - was soviel heißt wie "es ist erschienen" der Name des Meldenden, bei Geburten meist der Vater, sein Beruf, Wohnort, Alter. Dann zwei Zeugen. Weiter: meldet die Geburt eines männliche/weiblichen Kindes, Ort, Datum Uhrzeit. Von seiner Ehefrau: Name, Geburtsname, Alter. Das Kind wurde getauft auf den Namen ..., es folgen die Namen der Taufpaten etc.

"Ludwik" und "Adolf" findest du nun sicher in der 6. bzw. 5. Zeile von unten des jeweiligen Eintrags. Da du momentan davon ausgehst, dass dieser Ludwig BAUCH nicht dein Urgroßvater ist, erspare ich mir eine Übersetzung des Eintrags.

Übersicht KB Konin (evang.) online

Was soll ich auf dieser Seite machen?

Ich wollte dir nur mitteilen, dass Kirchenbücher von Konin auf der Website der polnischen Archive öffentlich zugänglich sind, du also in kein Archiv fahren musst, um vor Ort die Bücher einzusehen. Die Benutzung der Website hat Gerda dir ausführlich beschrieben.

Weiter gibt es Scans von polnischen Kirchenbüchern noch auf:
http://metryki.genealodzy.pl/
http://metryki.genbaza.pl/ - z.T. nur mit Anmeldung
https://www.familysearch.org - Anmeldung erforderlich

Durchsuchbarer Index von Kirchenbüchern (Wolhynien, Kongreßpolen):
https://sggee.org/ - diverse Datenbanken, z.T. öffentlich zugänglich
https://geneszukacz.genealodzy.pl/lang-deu
http://poznan-project.psnc.pl/ - Heiraten
http://www.basia.famula.pl/de/

Gruß, Irene

Fehlerhafter Link?

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Dienstag, 28.05.2019, 07:13 (vor 22 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo!

Kann es sein, daß mit dem Link

www.genea2011.net
Familienforschung in den Kirchspielen der Diözese Kalisch mit Forum (Registrierung erforderlich).

auf der Seite
https://wolhynien.de/links/links3.htm

irgendetwas nicht stimmt(Fehlumleitung, Werbe-Weiterleitung auf ancestry, ahnenforschung, stay friends, google-Suchergebniss; Domain steht zum Verkauf)?

Beste Grüße HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

Avatar

Fehlerhafter Link?

Irene König ⌂, Dienstag, 28.05.2019, 13:04 (vor 22 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Die sehr informative Website von Klaus Hinz ist leider nicht mehr im Netz :-(
Man kann noch ein paar Inhalte über die WayBackMachine einsehen, hier von 2016:

http://web.archive.org/web/20160821192620/http://genea2011.net/

Gruß, Irene

Fehlerhafter Link?

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Dienstag, 28.05.2019, 16:44 (vor 21 Tagen) @ Irene König

wayback klappt, danke!
Schaue ich mir nächte Woche an.
Gruß, HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

Georg Stierle und Eltern

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Dienstag, 28.05.2019, 17:21 (vor 21 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo zusammen!

Ich formuliere meine Suchanfrage neu:

Ich suche Geburtsdaten und -orte von Georg Stierle und seinen Eltern.

Georg Stierle *12.04.1873

Vater: vermutlich Kristjan Stierle
Mutter: vermutlich Karline Stierle

Bei Links auf Dokumente in fremden Sprachen oder mit alten Schriften bitte ich herzlich um eine konkrete Stellenangabe bzw. Übersetzung.

Besten Dank!

HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

Avatar

Georg Stierle und Eltern

Irene König ⌂, Mittwoch, 29.05.2019, 11:26 (vor 21 Tagen) @ Harry Gunnar Stierle

Hallo HGS,

bei der SGGEE fand ich, wie erwähnt, den Hinweis auf den Heiratseintrag von Georgs Eltern im KB Płońsk. Evangelische KB von Płońsk online (ab 1868 in Russisch geführt):
http://metryki.genbaza.pl/genbaza,list,192635,1
https://szukajwarchiwach.pl/76/472/0/str/1/100?ps=True#tabJednostki
https://www.familysearch.org/search/catalog/results?count=20&placeId=71081&quer...

~~~

Krystian STIERLE oo 21 Jan 1866 Anna Karolina HAEFKE 1866/Nr. 2
http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,192678,37

Übersetzung der Eckdaten kannst du bei ahnenforschung.net anfragen, wenn du nicht auf deinen Zugang bei der SGGEE warten möchtest. Für deine weitere Forschung in Mittelpolen kann eine Anmeldung dort sowieso sinnvoll sein.
https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=84

~~~

Geburts- und Taufeintrag Georg STIERLE 1873/Nr. 36
http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,192702,11

Hier die Eckdaten:
Meldende: Gottlieb KUGLER, Theodor HEFKE, Wilhelm SEGER
Mutter des Kindes: Karoline STIERLE, geb. HEFKE, 26 J., Witwe des am 1./13. März verstorbenen Krystian STIERLE
Kind: Georg *12./24. April in Cieszkowo Stare
Taufpaten: der erste Meldende und Dorota HEFKE geb. STIERLE

~~~

Gruß, Irene

Harry Gunnar ->Harry Adolf ->Emil ->Georg ->Krystian ->???

Harry Gunnar Stierle ⌂ @, Sonntag, 02.06.2019, 12:51 (vor 17 Tagen) @ Irene König

bei der SGGEE fand ich, wie erwähnt, den Hinweis auf den Heiratseintrag von Georgs Eltern im KB Płońsk. Evangelische KB von Płońsk online (ab 1868 in Russisch geführt):

Ich komme da mit meinem Möglichkeiten nicht weiter. Vielen Dank.

Krystian STIERLE oo 21 Jan 1866 Anna Karolina HAEFKE 1866/Nr. 2

Ich sehe, dass ein "Jakob Stierle" unterschrieben hat, sonst verstehe ich: NIX.

Übersetzung der Eckdaten kannst du bei ahnenforschung.net anfragen, wenn du nicht auf deinen Zugang bei der SGGEE warten möchtest. Für deine weitere Forschung in Mittelpolen kann eine Anmeldung dort sowieso sinnvoll sein.

Danke für den Hinweise. Aber die Hunderte an Einträgen überfordern meine zeitlichen Möglichkeiten.

Geburts- und Taufeintrag Georg STIERLE 1873/Nr. 36

Es tut mir leid, ich verstehe in dem Text: NIX. Danke für die Angaben, ich werde sie einfach so übernehmen.


Um es kurz zu machen. Ich bin sehr, sehr dankbar für die zahlreichen und geduldigen Hinweise. Ich schätze das Wisen und die Arbeit dahinter sehr hoch ein.

Aber: Das Familien erforschen ist nicht mein Ding. Ich möchte nur die belastbaren Ergebnisse (Namen, Geburts- und Heiratsdaten, -orte) meiner STIERLE-Linie:
Harry Gunnar ->Harry Adolf ->Emil ->Georg ->Krystian ->??? bis zurück nach Deutschland (Schwaben, Salzburg o.a.)

Ich bitte daher nur um diese Fakten - falls jemand über sie verfügt - oder ein Angebot, sie für mich zu recherchieren - und euer Verständnis hierfür!

Schönen Sonntag,

HGS

--
Suche STIERLE ca. 1870-1910 in Putylovych [Putylowitsch, Putilovichi, Putilowitschi, Путиловичі, Puciłowicze, Путиловичи], Wolhynien und ca. ab 1910 in Grünhof [Zalenieki] bzw. Mitau [Jelgava], Lettland sowie Wurzeln in Deutschland (Salzburg, Schwaben?) v

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum