Jeske in Lindenthal

Dieter G. Weiss @, Mittwoch, 15.05.2019, 12:27 (vor 69 Tagen)

Hallo Regina und Forum,
ich war jetzt sehr lange nicht mehr hier, weil ich derzeit arbeite und nicht forsche. Letzte Woche erreichte mich eine mail aus Wisconsin, und ich dachte, ich schreibe hier dazu und kann damit vielleicht jemandem helfen.

Meine ursprüngliche Suche galt Friedrich Weiss, *6.11.1878 Kramsker Hauland,Polen, einem älteren Bruder meines Großvaters Albert *4.8.1885 Lodzianowka, Wolhynien. Die Familie ging zwischen Juni 1880 und Juni 1881 nach Wolhynien. Ein Großteil der Familie verließ Wolhynien ca. 1905, teils nach Westpreussen, teils nach Argentinien. Friedrich kam 1915 in USA an, ob von Wolhynien oder Deutschland ist ungeklärt. Er war nach USA Einbürgerungsantrag in Wolhynien verheiratet und hatte einen Sohn, Johnat, der am 2.10.1911 in Russland geboren wurde. Die Mutter verstarb, der Verbleib des Kindes ist laut Antrag in Russland.

Friedrich (nannte sich jetzt Fred) hat, so wie ich jetzt erfuhr am 26.8.1932 Olga Jeske geheiratet (Eltern Pauline und Ludwig Jeske aus Lindenthal, Ukraine, Olga *16.9.1891 Lindenthal). Olga war nach Angaben aus USA zuerst mit Rudolph Prost verheiratet (oo 9.10.1908, in Wolhynien) und kam mit ihm 1912 nach USA (Wisconsin), wo er ca. 1930 starb. Olga heiratete dann Fred Weiss und als dieser 1946 starb heiratete sie Carl Gustav Damrau 1947. Olga verstarb am 25.11.1970. 1957 soll ihr Bruder, Leonard Jeske nach USA gekommen sein um nach ihr zu suchen, angeblich hatten sie sich 51 Jahre nicht mehr gesehen (das wäre also 1906 gewesen).

Vielleicht kann jemand, der in der Linie Jeske forscht, damit etwas anfangen.
Beste Grüße, Dieter

Avatar

Jeske in Lindenthal

Irene König ⌂, Mittwoch, 15.05.2019, 16:34 (vor 69 Tagen) @ Dieter G. Weiss

Hallo Dieter,

ich forsche nicht nach JESKE, erlaube mir aber den Hinweis, dass es EWZ-Akten gibt für Leonhardt JESKE, geboren in Lindenthal, Eltern Ludwig JESKE & Pauline WOLF.
oo Emma VOTH
Kinder: Klara *1923, Olga *1925, Lydia *1935, Adolf *1944
http://www.blackseagr.org/blksea-db/search.php?mybool=AND&nr=50&tree=-x--all--x...

Hier hat schon einmal jemand nach JESKEs aus Lipowka gesucht. Das sind Nachfahren von Theodor JESKE, der ebenfalls ein Bruder von Olga war.

Gruß, Irene

Jeske in Lindenthal

Dieter G. Weiss @, Mittwoch, 15.05.2019, 17:24 (vor 69 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,
danke für die schnelle Antwort. Entsprechend deinem Link zu EWZ ist dieser Leonhardt Jeske am 4.5.1899 geboren. Das passt aber nicht mit den älteren Postings von Jörg Rückel zusammen, der sagt Theodor Jeske, Kind von Ludwig und Pauline sei am 27.5.1899 geboren. Ich glaube ja nicht, dass es Zwillinge waren und Theodor es sich noch 23 Tage bei Pauline gemütlich gemacht hat bevor auch er das Tageslicht sah.
hast du eine Erklärung? Gruß Dieter

Avatar

Daten

Irene König ⌂, Mittwoch, 15.05.2019, 19:12 (vor 69 Tagen) @ Dieter G. Weiss

Hallo Dieter,

gegen Zwillinge spricht eigentlich der Fakt, dass der Geburts-/Taufeintrag von Theodor als Nachtrag im KB Shitomir 1900 steht. Da hätte man einen Zwilling ja wahrscheinlich auch eingetragen?

Jesske Theodor *28 Jul 1899 in Lindenthal, ~01 Aug 1899

Der 28.07.1899 ist also korrekt, nicht der 27.05.1899. Was Leonhardt betrifft - die EWZ-Akten enthalten nicht immer korrekte Angaben. Vielleicht hat er sich etwas jünger oder älter gemacht, oder es war ein Verschreiber, der dann überall wiederholt wurde. Den genauen Grund wirst du kaum in Erfahrung bringen können.

Gruß, Irene

Daten

Jörg Ruckel @, Mittwoch, 22.05.2019, 13:05 (vor 62 Tagen) @ Irene König

Hallo Ihr Lieben,

erst einmal vielen Dank für all eure Informationen und die Diskussion.

Ich habe seinerzeit keine EWZ Unterlagen bezüglich Theodore angefordert, da mir das Rote Kreuz recht schnell über das russische Archiv wertvolle Informationen über Theodor Jeske mitgeteilt hat.

Theodore Jeske *28.7.1899 +3.1.1839 (er wurde am 23.12.1937 wg. konterrevolutionäre Tätigkeit für schuldig befunden und zum Tod durch Erschießen verurteilt. Das Urteil wurde am 3.1.1938 vollstreckt.

Aus seinen Unterlagen gehen seine Eltern Ludwig und Paulina (Pawlina) geb. Wolf hervor. Stutzig macht mich auch weiterhin, warum der Eintrag Gebursteintrag erst im Geburtenregister 1900 steht, aber dazu später mehr.

Leonardt Jeske *4.5.1899 hat die gleichen Eltern. Ein weiteres Ehepaar mit identischen Namen schließe ich für mich aus.


Klar ist, einer der beiden Geburtsdaten kann so nicht stimmen. Entweder stimmt Leonardts EWZ Eintrag nicht oder der Eintrag von Theodore im Geburtsregister nicht.

Meine drei Thesen:

* Zwillinge könnte sein, aber dagegen spricht, wie auch Irene anmerkte, warum dann nur der eine 1900 im Geburtsregister auftaucht. Die mögliche Erklärung: Es waren Zwillinge, beide sind am 4.5.1899 geboren, Theodore war krank und schwächlich und wurde erst später getauft (1.8.1899). Beim dadurch vielleicht erklärbaren späteren Eintrag im Geburtsregister, konnte vom eintragenden Beamten einfach "blind" auf seine Geburt zurückgerechnet sein. In dem Fall 4 Tage.

* Das Geburtsjahr von Theodore im Geburtsregister ist falsch. 28.7.1900 macht deutlich mehr Sinn. Nur warum sollte jemand bewusst 1899 eintragen?

* Der EWZ Eintrag von Leonardt ist falsch.

Kleine Anmerkung noch: Theodores Sohn hieß ebenfalls Leonardt (1928-2013)

Ich bin da weiter dran!

Liebe Grüße

Jörg

Avatar

Daten

Regina Steffensen, Mittwoch, 22.05.2019, 20:45 (vor 62 Tagen) @ Jörg Ruckel

Hallo Jörg,

Klar ist, einer der beiden Geburtsdaten kann so nicht stimmen. Entweder stimmt Leonardts EWZ Eintrag nicht oder der Eintrag von Theodore im Geburtsregister nicht.

man geht immer davon aus, daß die Daten in den Kirchenbüchern stimmen, denn die Angaben für die EWZ wurden meistens aus dem Gedächtnis und ohne Vorlage von Urkunden gemacht. Auch konnten die wenigsten Übersiedler ganz Konkretes zu ihren Eltern, Großeltern usw. sagen.

Stutzig macht mich auch weiterhin, warum der Eintrag Gebursteintrag erst im Geburtenregister 1900 steht,

Geburten und Sterbefälle wurden zuerst vom Lehrer/Kantor ins Kantoratsbuch eingetragen und dann beim nächsten Besuch des Pastors in das Hauptbuch des Kirchspieles übernommen. So oft konnten die Pastoren die Kolonien allerdings nicht besuchen, dazu waren die Kirchspiele zu groß, und so wurden viele Einträge erst Jahre später gemacht.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Daten

Jörg Ruckel @, Mittwoch, 29.05.2019, 15:26 (vor 55 Tagen) @ Regina Steffensen

Liebe Regina,

vielen Dank für deine Anmerkungen.

Aus einer anderen Quelle (USA Death Index social insurance) konnte ich mittlerweile ein anderes Geburtsdatum von Leonhard(t) in Erfahrung bringen. Es war demnach der 4.5.1894. Dies deckt sich auch mit den Angaben auf einer Passagierliste des Schiffes, mit dem er in die USA kam.

Also, die EWZ Einträge sind, wie du gesagt hast, nicht immer richtig.

Liebe Grüße

Jörg

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum