Familie RIPPIN

Edelgard Rippin @, Lengerich, Sonntag, 17.03.2019, 20:25 (vor 244 Tagen)

Hallo liebe Mitforscher,

ich brauche Hilfe. Bei der Suche nach Vorfahren meines Mannes habe ich verschiedene Orte gefunden, die in Frage kommen. Der Vater meines Mannes stammte aus Kromolin in der Nähe von Orel in Russland. Bei den Nachforschungen wurde mir aus den Einträgen in Memorial.ru der Urgroßvater GUSTAV RIPPIN mit dem Geburtsort Oljaschewska in Wolhynien im Jahr 1887 gezeigt. Jetzt versuche ich diesen Ort zu finden. Ich habe einen gefunden der Aleschowka Uj.Nowograd -Wolynsk heißt, dann Iljaschewka und Alisowka. Ich glaube, ich bin auf der falschen Fährte. Keiner dieser Ortsnamen hat mich weitergebracht. Kann mir jemand helfen bei der Suche nach den entsprechenden Ortschaften?

Der Großvater meines Mannes war ALEXANDER RIPPIN geboren 1911 in Nowograd-Wolynsk und wurde 1938 durch Verurteilung der Troika mit 10 Jahren Zwangsarbeit nach Sibirien geschickt. Inzwischen weiss ich, das es stimmt was unsere Oma erzählte, das alle deutschen Männer verschleppt wurden. Die Oma nannte sich hier Maria Liebelt, verwitwete RIPPIN, geborene Adam. Nach den EWZ Unterlagen war sie aber eine Halbrussin mit dem Geburtsnamen DEMECHIN.

Auf dem Foto von Kromolin, das uns über Umwege von einem Mitgefangenen aus Sibirien erreichte, sind über 80 Personen zu sehen. Vielleicht könnte ja der Eine oder Andere seine Familienangehörigen darauf wiederfinden. Unser Großvater und sein Vater sind für uns unverwechselbar, weil auch heutige Familienangehörige genauso aussehen, wie die Vorfahren. ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

Edi

---
Admin: Text zwecks besserer Lesbarkeit etwas formatiert

Avatar

Ortssuche Oljaschewka

Irene König ⌂, Montag, 18.03.2019, 09:37 (vor 244 Tagen) @ Edelgard Rippin

Ich habe einen gefunden der Aleschowka Uj.Nowograd -Wolynsk heißt, dann Iljaschewka und Alisowka.

Hallo Edelgard,

ich tippe auf die Kolonie Iljaschewka, weil der Ort direkt neben Neu Chmerin liegt, wo laut EWZ-Index auch RIPPINs lebten: http://www.blackseagr.org/blksea-db/search.php?mybool=AND&nr=50&tree=-x--all--x...

Poln. Karte von 1933:
http://etomesto.com/map-ukraine_zapad/?x=27.602763&y=50.766014

Gruß, Irene

Avatar

Gustav RIPPIN und Geschwister

Irene König ⌂, Montag, 18.03.2019, 11:26 (vor 243 Tagen) @ Edelgard Rippin

Urgroßvater GUSTAV RIPPIN

Hallo Edelgard,

laut http://lists.memo.ru/index17.htm war Franz RIPPIN der Vater von Gustav RIPPIN *1887 in Oljaschewka, außerdem von Iwan (Johann) *1885 und Wassili (Wilhelm?) *1898.

Im Index der vorhandenen Kirchenbücher von Nowograd Wolynsk ab 1900 sind neben einem Wilhelm *1896 noch drei weitere Kinder von Franz RIPPIN zu finden, geboren in Iljaschewka und Neu Chmerin. Dieser Index ist einsehbar im Mitgliederbereich der SGGEE in der Datenbank "Volhynian Archives Indexes - 1900-1918". Die Originaleinträge in den Kirchenbüchern kann man nur im Archiv Shitomir einsehen.

Gruß, Irene

Gustav RIPPIN und Geschwister

Edelgard Rippin @, Lengerich, Montag, 18.03.2019, 18:29 (vor 243 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,
danke für die schnelle Hilfe.Ich stolpere immer wieder über die Einträge in den Datenbanken. Ich wundere mich, warum der Sohn von Gustav Alexander * 1911 nicht verzeichnet ist.Er ist der Vater von nr. 9,10,17 und 19 in der Namensliste. Er wurde 1938 nach Sibirien verschleppt, genau wie Gustav.

Hast Du wohl noch einen Tipp für mich, wie ich rauskriegen kann, woher die Familie ursprünglich stammt? Kann ich in den Black Sea Unterlagen wohl noch mehr finden? Dafür würde ich die 30€ für die Mitgliedschaft wohl investieren. Die EWZ-Unterlagen habe ich letztes Jahr angefordert und auch bekommen. Freue mich schon auf Deine Antwort.
LG

---
Admin: Text zwecks besserer Lesbarkeit etwas formatiert

Avatar

Gustav RIPPIN und Geschwister

Gerhard König ⌂, Montag, 18.03.2019, 20:24 (vor 243 Tagen) @ Edelgard Rippin

Hallo Edelgard,

.. warum .. Alexander * 1911 nicht verzeichnet ist. Er ist der Vater von nr. 9, 10, 17 und 19 in der Namensliste.

Bei dem Text habe ich erstmal gegrübelt, was Du meinst. Mit dem Link von Irene zur Black-Sea-Datenbank kann ich es mir erklären.

Wie Du selber schreibst

Alexander .. ist der Vater .. Er wurde 1938 nach Sibirien verschleppt

Die Kinder waren wahrscheinlich mit der Familie von Julius Lippelt und Maria Demechin ins EWZ-Lager gekommen und die Autoren der Datenbank haben sie einfach als Eltern eingetragen.

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

Gustav RIPPIN und Geschwister

Edelgard Rippin @, Lengerich, Dienstag, 19.03.2019, 10:32 (vor 242 Tagen) @ Gerhard König

Guten Morgen Gerhard,
Danke für Deine Antwort. Das ist ja das Problem. Maria Demechin hat in unserer Familie als Maria Liebelt, verwitwete Rippin, geborene Adam gelebt. Der Vater von Alexander (Gustav) ist zur gleichen Zeit verschleppt worden. Er ist aber in den Listen aufgeführt. Ich nehme an, das Maria sich nur der 4 Kinder angenommen hat und sich als Mutter ausgegeben hat, damit ihnen nichts passierte. Habe hier von mehreren Russlanddeutschen solche Sachen erzählt bekommen. Der Name Adam taucht in den EWZ Dateien für unsere Maria nicht auf. Die Maria Adam, die ich gefunden hatte lebte dann ja in Amerika. Hat aber zu den fraglichen Zeiten in den gleichen Orten gelebt (Kromolin und Anette). Habe den amerikanischen Anfragen ja auch geantwortet, leider aber danach nie wieder was von ihnen gehört.

Eigentlich will ich versuchen DNA Abgleiche zwischen meinem Mann und seiner Cousinen machen zu lassen, um festzustellen, ob sie die gleichen Großeltern haben. Maria hatte mit ihrem zweiten Mann Julius Liebelt zwei Söhne, die beide hier mit ihren Familien leben.das ist denke ich, die einzigste Möglichkeit um heute die Verwandschaft mit Maria zu überprüfen. Oder habe ich andere Möglichkeiten?

Danke und LG
Edelgard

---
Admin: Text zwecks besserer Lesbarkeit etwas formatiert

Avatar

EWZ und SGGEE

Irene König ⌂, Mittwoch, 20.03.2019, 13:34 (vor 241 Tagen) @ Edelgard Rippin

Hallo Edelgard,

ich sehe nirgendwo einen Hinweis darauf, woher die Familie RIPPIN stammen könnte. Der Name ist so selten in Wolhynien, dass man wohl davon ausgehen kann, dass alle Namensträger untereinander verwandt waren. Daher könntest du versuchen, alle EWZ-Akten einzusehen, in denen der Name RIPPIN vorkommt. Vielleicht gibt es irgendwo einen Hinweis auf die Herkunft.

Kann ich in den Black Sea Unterlagen wohl noch mehr finden? Dafür würde ich die 30€ für die Mitgliedschaft wohl investieren.

Du bringst die EWZ-Unterlagen und die SGGEE durcheinander, warum auch immer. Die Society for German Genealogy in Eastern Europe - kurz SGGEE - ist ein genealogischer Verein mit Sitz in Kanada. Mitglieder haben Zugang zu mehreren Datenbanken, darunter zum von mir erwähnten "Volhynian Archives Indexes - 1900-1918".

Die EWZ-Akten haben damit gar nichts zu tun. Ein Teil der verfilmten Akten wurde schon vor etlichen Jahren von Freiwilligen in einem Index erfaßt und zunächst in der sogenannten "Odessa Digital Library" veröffentlicht. Später wurde der Datenbestand auch in die "Black Sea German Database" übernommen und zum Teil ergänzt.

Du kannst also an zwei Stellen suchen. Wenn verschiedene Namen mit der gleichen Nummer auftauchen, dann heißt das, dass alle diese Personen in einer Akte erwähnt werden. Hier sind die Suchmasken:

Odessa Digital Library
Data Category: War Records
http://www.odessa3.org/search.html

Black Sea German Database
http://www.blackseagr.org/blksea-db/searchform.php

Die "Mennonite Historical Society of British Columbia" hat einen Teil der EWZ-Filme in ihrem Besitz (nicht alle) und du kannst dort Kopien bestellen. Du gibst die Nummer an, nach untenstehendem Schema. Nicht mehr als fünf pro Bestellung. Bezahlt wird per PayPal (Kosten sind moderat), die Scans erhält man dann als PDF. Regina hat das Ganze schon einmal erläutert: 26218

Beispiele:
EWZ50-G078-1346 RIPPIN, Adolf
EWZ50-D060-0900 RIPPIN, Martha

~~~~~
Gruß, Irene

EWZ und SGGEE

Dagmar Bormann @, Mittwoch, 20.03.2019, 14:51 (vor 241 Tagen) @ Irene König

Hallo, der Name rippin könnte auf den Ortsnamen rypin in Polen zurückgehen. Viele Familiennamen gehen auf Ortsnamen zurück. Könnte ja möglich sein. Viele Grüße Dagmar Bormann

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum