Familie Kreinik (Крейник) & Kleinfeld / Ort Lübahin

Olga Kreinik @, Samstag, 16.03.2019, 22:08 (vor 554 Tagen)

Guten Abend Zusammen,

ich suche für unseren Stammbaum die Vorfahren von meinem Mann, Familie Kreinik (evtl. Kranich).

Wir verfügen über folgende Informationen:

Seine Großmutter: Maria Kreinik geb. Kleinfeld geboren 1901 in Lübahin (Любахин, Житомирская область, Новоград — Волынского района)
(Eltern von Maria: Jakob und Augusta Kleinfeld (geb. Stubelt) -Jacob war Evangelischer Pfarrer.)

Sein Großvater: Herbert Kreinik geboren 1903 in ?
(Vater von Herbert: Gustav Kreinik, Mutter unbekannt)

Kinder von Maria aus erster Ehe mit Ehemann Shabka (Жабка)
Anton
Lejna

Gemeinsame Kinder:
Zwei Mädchen als Kleinkind gestorben
Arwid
Edelbert (Vater)

Sein Vater: Edelbert Kreinik geb. 13.07.1935 in Dorf Schandrovka, Gebiet Dnepropetrovsk Kreis Pawlograd (с. Шандровка Днепропетровская область, Павлоградский район)

1941 wurde die Familie nach Kasachstan deportiert. Die genau Schreibweise des Nachnamens ist unklar. Die Schreibweise „Kreinik“ wurde vom russischen in Deutschland abgeleitet (Крейник).

Ich bin für jede Information dankbar.
Vielen Dank & Viele Grüße
Olga

Familie Kreinik (Крейник) & Kleinfeld / Ort Lübahin

Ansgar Mantey, Sonntag, 17.03.2019, 09:05 (vor 553 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga

Nach dem ich mir deine Ortsbezeichnung "Lübahin" mit Hilfe von Google übersetzt habe, gelange ich zu der dieser Übersetzung: " Lyubakhin, Zhytomyr Region, Novograd - Wolyn Bezirk"
Deine gesuchten Namen sind in den einschlägigen Datenbanken sehr selten. Daher nehme ich an, dass Du im Bereich von Novograd Wolynsk suchen musst.
Eine Übersicht der vorhandenen Kirchenbücher aus Novograd Wolynsk findet Du hier

Die SGGEE hat die Kirchenbücher aus dem Archiv in Shitomir abgeschrieben.
Diesen Index können SGGEE-Mitglieder in der vereinsinternen Datenbank
Volhynian Archives Indexes - 1900-1918 einsehen.

Informationen zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft der SGGEE sind hier zu finden.

Sein Vater: Edelbert Kreinik geb. 13.07.1935 in Dorf Schandrovka, Gebiet Dnepropetrovsk Kreis Pawlograd (с. Шандровка Днепропетровская область, Павлоградский район)

Mit Edelbert verlässt Du das Forschungsgebiet Wolhynien und die Chance, dass dir hier dahingend geholfen werden kann ist gering.

Der Name Kleinfeld wurde in einem alten post mit KALINOWSKI gleichgesetzt. Vielleicht hilft diese Erkenntnis weiter.

MfG

Ansgar

--
Suche MANTEI / MANTEY / MANTEJ aus dem Raum Radom vor 1850

Avatar

Kleinfeld / Ort Lubachin

Regina Steffensen, Sonntag, 17.03.2019, 12:49 (vor 553 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

herzlich willkommen im Wolhynien-Forum! :welcome:

Familie Kreinik (evtl. Kranich)

Zum Familiennamen KREINIK/KRANICH oder ähnliche Schreibweisen habe ich nichts gefunden ..

Jakob und Augusta Kleinfeld (geb. Stubelt)

.. aber Deine Familie KLEINFELD stammt aus Lubachin im Kirchspiel Novograd-Wolynsk.

Maria .. geb. Kleinfeld geboren 1901 in Lübahin

Den Geburtseintrag für Maria gibt es nicht mehr, da der Jahrgang 1901 in den Kirchenbüchern fehlt, aber dafür vier weitere Kinder für Jakob KLEINFELD & Auguste STUBELT. Die Mutter Auguste STUBELT verstirbt im März 1909 und der Witwer Jakob KLEINFELD heiratet im August 1909 eine Bertha WILL, mit der er zumindestens 1912 noch eine Tochter hat.

Die entsprechenden Einträge findest Du in den Kirchenbüchern von Nowograd-Wolynsk. Ansgar Mantey hat Dir schon geschrieben, daß diese ab Jahrgang 1900 (mit Lücken!) von der SGGEE abgeschrieben und im Mitgliederbereich in der Datenbank "Volhynian Archives Indexes - 1900-1918" veröffentlicht worden sind. Den Text kannst Du also dort einsehen, die Kirchenbücher selbst in Shitomir im Archiv.

Jacob [KLEINFELD] war Evangelischer Pfarrer

Wo und wann war er Pfarrer? Gibt es ein Dokument dazu? Welche Unterlagen existieren überhaupt noch? War die Familie KREINIK auch evangelisch?

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Kreinik, Kroening

Wiktor Zilke @, Sonntag, 17.03.2019, 13:07 (vor 553 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina
Versuche es mal mit Familie Kreinik gleich Kroening

Gruß Wiktor

Kreinik, Kroening

Olga Kreinik @, Sonntag, 17.03.2019, 14:28 (vor 553 Tagen) @ Wiktor Zilke

Versuche es mal mit Familie Kreinik gleich Kroening

Der Nachname wurde in der Familie immer mit dem Vogel Kranich in Verbindung gebracht. Vielleicht ist die Schreibweise auch Krainich.

Avatar

FN KRÖNING

Irene König ⌂, Montag, 18.03.2019, 17:27 (vor 552 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

im Buch "Deutsche Namenkunde" von Max Gottschald wird der Name KRÖNING oder KRÖNIG (und viele andere Varianten) auf das Wort "grün" zurückgeführt - wobei an einer anderen Stelle auch "Kranich" erwähnt wird. ;-)

Im Moment ist es für dich wichtig zu wissen, dass der Urgroßvater Gustav "Kreinik" in den Geburtseinträgen der Kinder KRÖNING oder KRÖNIG geschrieben wurde.

Es sind nachweislich Familien KRÖNING vor 1875 aus dem Kirchspiel Ilow nach Wolhynien in das Kirchspiel Heimtal umgesiedelt. Eine Verbindung ließe sich nur herstellen, wenn man die Namen der Eltern von Gustav KRÖNING oder zumindest seinen Vatersnamen wüßte. Ist der bekannt?

Gruß, Irene

FN KRÖNING

Olga Kreinik @, Donnerstag, 21.03.2019, 11:25 (vor 549 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre Bemühungen.

Es sind nachweislich Familien KRÖNING vor 1875 aus dem Kirchspiel Ilow nach Wolhynien in das Kirchspiel Heimtal umgesiedelt. Eine Verbindung ließe sich nur herstellen, wenn man die Namen der Eltern von Gustav KRÖNING oder zumindest seinen Vatersnamen wüßte. Ist der bekannt?

Leider ist über Gustav nichts bekannt, kein Geburtsdatum oder Vatersname.

Viele Grüße
Olga

FN KRÖNING

Christian Wolfrum ⌂ @, Freitag, 22.03.2019, 11:14 (vor 548 Tagen) @ Irene König

Moin

In und um Lodz gibt es den FN Kröning.

Als Beispiel:
1875 heiratet ein Gustav Adolf Kröning eine Karolina Helwig. Akt Nr. 245 (muss im Archiv Lodt angefragt werden)

Außerdem werden 3 Gustav Kröning von 1861 - 1880 in Lodz getauft.
1881 wird ein Gutav Alexander Gröning in Lodz getauft.
1851 wird ein Gustaf Adolf Kroning (wohl der mit der Heirat oben) in Lodz getauft.
Zum FN Grüning gibt es ebenfalls mehrere Taufen in Lodz und Pabianice


In Illow ist der FN Kröning um 1830-1850 mir bekannt.

Viele Grüße
Christian

FN KRÖNING

Olga Kreinik @, Sonntag, 31.03.2019, 11:09 (vor 539 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

In der Datenbank der SGGE habe ich herausgefunden, dass die Mutter von Herbert, Karolina Pauline Binder am 20. April 1908 in Kremjanka im Alter von 31 Jahren gestorben ist. Sie ist in Polen geboren und der Vater hieß Paul Binder. Das Geburtsjahr müsste demnach 1877 sein.

Herbert KROENING *06.10.1903 in Baraschi, Kirchspiel Heimtal
Eltern: Gustav KROENING & Pauline BINDER
[KB Heimtal, Geburten 1903, Seite 111, Nr. 989]

Es sind nachweislich Familien KRÖNING vor 1875 aus dem Kirchspiel Ilow nach Wolhynien in das Kirchspiel Heimtal umgesiedelt. Eine Verbindung ließe sich nur herstellen, wenn man die Namen der Eltern von Gustav KRÖNING oder zumindest seinen Vatersnamen wüßte. Ist der bekannt?

Lässt es sich mit diesen Daten evtl. eine Verbindung herstellen, woher die Familie stammt? Vielleicht könnte man dort auch nach der Familie Kröning suchen.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe
Viele Grüße
Olga

Avatar

Kreinik, Kroening

Regina Steffensen, Sonntag, 17.03.2019, 14:31 (vor 553 Tagen) @ Wiktor Zilke

Hallo Wiktor,

Versuche es mal mit Familie Kreinik gleich Kroening

besten Dank für den Hinweis, Wiktor! Das habe ich tatsächlich übersehen! :blush:

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Kleinfeld / Ort Lubachin

Olga Kreinik @, Sonntag, 17.03.2019, 14:35 (vor 553 Tagen) @ Regina Steffensen

Wo und wann war er Pfarrer? Gibt es ein Dokument dazu? Welche Unterlagen existieren überhaupt noch? War die Familie KREINIK auch evangelisch?

Hallo Regina,

vielen Dank für Ihre Mühe.

Es existieren leider keine Unterlagen. Dass Jakob in der lutherischen (= evangelischen) Kirche tätig war, weiß ich aus Erzählungen von Verwandten.

Viele Grüße
Olga

Kleinfeld / Ort Lubachin

Olga Kreinik @, Sonntag, 31.03.2019, 11:41 (vor 539 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo zusammen,

In der SGGE Datenbank habe ich weitere Daten über die Familien Kleinfeld und Stubelt herausgefunden. Lässt sich hier evtl. eine Verbindung zur Herkunft herstellen?


Maria Kroening geb. Kleinfeld geboren 1901 in Lubachin (Eltern von Maria: Jakob und Augusta Kleinfeld (geb. Stubelt)

.. aber Deine Familie KLEINFELD stammt aus Lubachin im Kirchspiel Novograd-Wolynsk.

Maria .. geb. Kleinfeld geboren 1901 in Lübahin


Den Geburtseintrag für Maria gibt es nicht mehr, da der Jahrgang 1901 in den Kirchenbüchern fehlt, aber dafür vier weitere Kinder für Jakob KLEINFELD & Auguste STUBELT. Die Mutter Auguste STUBELT verstirbt im März 1909 und der Witwer Jakob KLEINFELD heiratet im August 1909 eine Bertha WILL, mit der er zumindestens 1912 noch eine Tochter hat.

Auguste Stubelt geb. 03. Juni 1872 in Marjanowka, gestorben am 02. März 1909 in Lubachin
Eltern Christian und Julie oder Julianna Büttner

Jakob Kleinfeld geb. 25. Januar 1872 in Schadkuwka (wo ist dieser Ort? Konnte ihn leider nicht finden)
Eltern Jakob Kleinfeld und Karoline Rohde

Ich weiß leider nicht wo ich weiter ansetzen soll. Bin sehr dankbar für jede Hilfe und Hinweise.
Vielen Dank
Olga

Avatar

STUBELT

Irene König ⌂, Mittwoch, 17.04.2019, 16:30 (vor 522 Tagen) @ Olga Kreinik

Auguste Stubelt geb. 03. Juni 1872 in Marjanowka, gestorben am 02. März 1909 in Lubachin
Eltern Christian und Julie oder Julianna Büttner

Hallo Olga,

den Geburtseintrag von Auguste hast du ja schon in der öffentlichen Datenbank gefunden. Wenn du bei den Heiraten suchst, findest du auch die Heirat ihrer Eltern in Roshischtsche.
http://agadd.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%2039/pages/PL_1_439_39_0095.htm

Gruß, Irene

STUBELT

Olga Kreinik @, Freitag, 19.04.2019, 14:08 (vor 520 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

vielen lieben Dank für Ihre Mühe.

Viele Grüße
Olga

STUBELT Lesehilfe

Olga Kreinik @, Freitag, 19.04.2019, 14:11 (vor 520 Tagen) @ Irene König

Hallo liebe Mitforscher,

ich bitte um Lesehilfe der Heirat von Christian und Julianne Stubelt in Jahre 1869.

http://agadd.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%2039/pages/PL_1_439_39_0095.htm

Vielen herzlichen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen
Olga

Avatar

STUBELT Lesehilfe

Regina Steffensen, Freitag, 19.04.2019, 21:11 (vor 520 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

ich bitte um Lesehilfe der Heirat von Christian und Julianne Stubelt in Jahre 1869.

hier meine Lesehilfe:

STUBELT, Christian, ledig, 23 Jahre alt,
Landmann aus der Kolonie Kortschin bei Marcelinhof/Matsch/Kreis Rowno,
Sohn des Kolonisten Andreas STUBELT und seiner Ehefrau Caroline,
Eltern leben, lutherischer Konfession und geboren in Polen, Gouv. Siedlec, Kreis Siedlec in der Kolonie Shulin/Zulien/

oo am 29 Juli 1869 im Bethause zu Roschischtsche durch den Postor E. ROSENBERGER

BÜTTNER, Juliane, ledig, 22 Jahre alt,
Tochter des Landmannes Carl BÜTTNER und seiner Ehefrau Caroline aus Kortschin.
Eltern leben, lutherischer Konfession und geboren im Gouv. Warschau, Kreis Lowicz, Im Dorfe Bieganow.

Aufgeboten am 6., 13. und 20. Juli 1869.

Der Entfernung wegen vom Lehrer in der Kolonie aufgeboten. Legitimationen beigebracht.

[KB Roshischtsche, Heiraten 1869, Seite 189/190, Nr. 47]

Nachtrag:
Marcelinhof = Marzelinhof = Maszcza = Muschtscha

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

STUBELT Lesehilfe

Olga Kreinik @, Donnerstag, 30.05.2019, 23:23 (vor 479 Tagen) @ Regina Steffensen

Regina vielen herzlichen Dank nochmal für Ihre Hilfe. Ich habe hier viele neue Informationen erhalten :okay:

STUBELT, Christian, ledig, 23 Jahre alt,
Landmann aus der Kolonie Kortschin bei Marcelinhof/Matsch/Kreis Rowno,
Sohn des Kolonisten Andreas STUBELT und seiner Ehefrau Caroline,
Eltern leben, lutherischer Konfession und geboren in Polen, Gouv. Siedlec, Kreis Siedlec in der Kolonie Shulin/Zulien/

BÜTTNER, Juliane, ledig, 22 Jahre alt,
Tochter des Landmannes Carl BÜTTNER und seiner Ehefrau Caroline aus Kortschin.
Eltern leben, lutherischer Konfession und geboren im Gouv. Warschau, Kreis Lowicz, Im Dorfe Bieganow.

Nachtrag:
Marcelinhof = Marzelinhof = Maszcza = Muschtscha

Ich würde hier gern weiter forschen und möchte mich an ein Archiv in Polen wenden. Könnte mir bitte jemand mitteilen, welches Archiv ich anschreiben soll (Polen, Gouv. Siedlec, Kreis Siedlec in der Kolonie Shulin/Zulien & Gouv. Warschau, Kreis Lowicz, Im Dorfe Bieganow). Werden die Anfragen in englischer Sprache beantwortet oder muss ich in der Landessprache anfragen? Wie erfolgt die Zahlung der Gebühren?

Herzlichen Dank im Voraus
Olga

Avatar

Familie KREINIK / KROENING

Regina Steffensen, Sonntag, 17.03.2019, 14:55 (vor 553 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

Sein Großvater: Herbert Kreinik geboren 1903 in ?
(Vater von Herbert: Gustav Kreinik, Mutter unbekannt)

nach dem hilfreichen Hinweis von Wiktor habe ich den Geburtseintrag von Herbert KREINIK ebenfalls in der Datenbank "Volhynian Archives Indexes - 1900-1918" im Mitgliederbereich der SGGEE gefunden - unter dem Namen KROENING:

Herbert KROENING *06.10.1903 in Baraschi, Kirchspiel Heimtal
Eltern: Gustav KROENING & Pauline BINDER
[KB Heimtal, Geburten 1903, Seite 111, Nr. 989]

Jetzt kennst Du den Namen von Herberts Mutter, in derselben Datenbank gibt es auch noch drei verstorbene Geschwister für ihn.

Mittlerweile wäre es angebracht, Dich selbst bei der SGGEE zu registrieren, dann könntest Du in der Datenbank stöbern und alle Einträge ansehen.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Familie KREINIK / KROENING

Olga Kreinik @, Sonntag, 17.03.2019, 15:04 (vor 553 Tagen) @ Regina Steffensen

Herbert KROENING *06.10.1903 in Baraschi, Kirchspiel Heimtal
Eltern: Gustav KROENING & Pauline BINDER
[KB Heimtal, Geburten 1903, Seite 111, Nr. 989]

Vielen herzlichen Dank

Mittlerweile wäre es angebracht, Dich selbst bei der SGGEE zu registrieren, dann könntest Du in der Datenbank stöbern und alle Einträge ansehen.

Ich habe bereits den Antrag zur Registrierung abgeschickt.

Familie KREINIK / KROENING

Olga Kreinik @, Freitag, 31.05.2019, 15:33 (vor 478 Tagen) @ Regina Steffensen


Herbert KROENING *06.10.1903 in Baraschi, Kirchspiel Heimtal
Eltern: Gustav KROENING & Pauline BINDER
[KB Heimtal, Geburten 1903, Seite 111, Nr. 989]

Guten Tag zusammen,

habe hier http://www.reabit.org.ua/nbr/?ID=95012 einen Eintrag über Herbert Krenik gefunden. Leider widerspricht sich hier der Geburtsort zu den Daten aus der SGGEE Datenbank, Lugardia, Kirchspiel Shitomir und Baraschi, Kirchspiel Heimtal.

Hat jemand ein Tipp für mich wo ich noch suchen kann bzw. was ich in diesem Fall tun kann.

Herzlichen Dank
Olga

Avatar

Herbert KROENING

Irene König ⌂, Sonntag, 02.06.2019, 17:08 (vor 476 Tagen) @ Olga Kreinik

Hat jemand ein Tipp für mich wo ich noch suchen kann

Hallo Olga,
da ich nicht weiß, wonach du suchst, kann ich dir keinen Tipp geben.

bzw. was ich in diesem Fall tun kann.

Du meinst die abweichenden Ortsangaben? Ich rate dir, einfach logisch vorzugehen. Stell dir die Fragen: welcher Eintrag ist zeitlich näher dran an der Geburt und wer hat die Angaben gemacht? Dann wird klar, welchen Angaben du eher trauen kannst (davon abgesehen, dass der Index bei der SGGEE natürlich auch Fehler enthalten kann).

Lugardia, Kirchspiel Shitomir

Wo hast du das gelesen? Auf http://www.reabit.org.ua/nbr/?ID=95012 steht: Житомирська обл. кол. Людгарт Ново-Волинського р-ну - also Lugardia im Rayon Nowograd-Wolynsk, Oblast Shitomir - da steht nichts von Kirchspiel.

Gruß, Irene

Herbert KROENING

Olga Kreinik @, Sonntag, 02.06.2019, 21:05 (vor 476 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

ja, ich meine die abweichenden Ortsangaben. Es geht mir gar nicht um den Ort an sich, es stellt sich mir nur die Frage, ob es sich um ein und die selbe Person handelt. Denn es könnten ja auch zwei verschiedene Herberts sein mit dem selben Geburtsjahr.:yes:

Dass es sich hier um meinen Vorfahren handelt, bin ich sicher. Mir liegt eine Sterbeurkunde, mit des selben Daten vor (ohne Geb.ort und ohne Geb.datum).

Lugardia , Nowograd-Wolynsk liegt in der Nähe von Lubachin. Aus Lubachin kommt die Frau von Herbert Krenik her, Maria Kleinfeld. Beide Orte befinden sich im Kirchspiel Shitomir. Aber ich hatte den Gedanken, dass es nicht sein Geburtsort, sondern vielleicht der letzte Wohnort in Wolhynien sein könnte. Laut dem Eintrag in der reabit.org, war Herbert Krenik Analphabet, das würde auch die falsche Schreibweise des Familiennamens erklären.

Der Eintrag in der SGGEE Datenbank hat 1. eine andere Schreibweise des Familiennamens und 2. ist der Geburtsort Baraschi, Kirchspiel Heimtal. Über seine Eltern wissen wir nur, dass sein Vater Gustav hieß.

Herbert KROENING *06.10.1903 in Baraschi, Kirchspiel Heimtal
Eltern: Gustav KROENING & Pauline BINDER
[KB Heimtal, Geburten 1903, Seite 111, Nr. 989]

Viele Grüße und besten Dank für Ihre Mühe und Mithilfe
Olga

Avatar

Kirchspiele

Irene König ⌂, Montag, 03.06.2019, 09:35 (vor 475 Tagen) @ Olga Kreinik

Lugardia ... Lubachin ... Beide Orte befinden sich im Kirchspiel Shitomir.

Hallo Olga,

die Kirchspielzugehörigkeit muss man immer im zeitlichen Zusammenhang sehen. Hier haben wir versucht, die Existenz und Neugründung von Kirchspielen im Gouvernement Wolhynien schematisch darzustellen:
https://wolhynien.de/pdf/EvKirchspiele.pdf

Wenn du von der Zeit nach 1900 sprichst, in der Herbert KRÖNING und Maria KLEINFELD geboren wurden, dann gehörten sowohl Lugardia als auch Lubachin zum Kirchspiel Nowograd Wolynsk.

Gruß, Irene

Avatar

Familienname KROENING

Irene König ⌂, Montag, 03.06.2019, 11:22 (vor 475 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

um tatsächlich Gewissheit zu erlangen, ob der 1903 in Baraschi geborene Herbert KROENING dein Vorfahre ist, müsstest du den vollständigen Heiratseintrag von Herbert KREINIK und Maria KLEINFELD finden, mit den Namen beider Eltern und dem Geburtsort.

Die unterschiedlichen Schreibweisen des Familiennamens spielen in meinen Augen eine eher untergeordnete Rolle und sie müssen auch nichts mit Analphabetentum zu tun haben. Wenn man versucht, den Familiennamen KRÖNING ins Russische zu übertragen (und später wieder zurück ins Deutsche), müssen zwangsläufig andere Schreibweisen herauskommen. Im Russischen gibt es für die Laute "ö" und "ing" nichts entsprechendes, um sie 1:1 zu übertragen.

Die Familie von Gustav KRÖNING und Karoline Pauline BINDER lebte bis 1908 in Kremjanka.
http://etomesto.com/map-ukraine_zapad/?x=28.050673&y=50.683917

Lugardia könnte der letzte Wohnort der Familie gewesen sein. Bei Rudolf Gustavovitsch KRENIK, der mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Bruder von Herbert war, ist dieser Ort ebenfalls angegeben.
http://www.reabit.org.ua/nbr/?ID=113393

Karoline Pauline BINDER ist im April 1908 verstorben. Im Index steht die Heirat eines Gustav KRÖNIG mit Emma BAUM im Juli 1908 im Kirchspiel Nowograd Wolynsk. Eine Familie BAUM hat nachweislich in Lugardia gelebt. Dies könnte eine Erklärung sein für das Auftauchen des Ortsnamens bei Herbert und Rudolf sein.

Gruß, Irene

Familienname KROENING

Olga Kreinik @, Montag, 03.06.2019, 19:27 (vor 475 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

vielen lieben Dank, dass Sie sich mit "meinem Fall" so ausführlich beschäftigt haben. :okay:


um tatsächlich Gewissheit zu erlangen, ob der 1903 in Baraschi geborene Herbert KROENING dein Vorfahre ist, müsstest du den vollständigen Heiratseintrag von Herbert KREINIK und Maria KLEINFELD finden, mit den Namen beider Eltern und dem Geburtsort.

Ich habe alle Quellen die mir zur Verfügung stehen durchgesucht. Leider ohne Erfolg. Hätten Sie für mich einen Tipp, wo ich noch suchen könnte.


Lugardia könnte der letzte Wohnort der Familie gewesen sein. Bei Rudolf Gustavovitsch KRENIK, der mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Bruder von Herbert war, ist dieser Ort ebenfalls angegeben.
http://www.reabit.org.ua/nbr/?ID=113393

Ich habe den Eintrag für Rudolf auch gesehen und denke auch, dass es sich um den Bruder handelt und Lugardia der letzte Wohnort war. Trotzdem möchte man natürlich Gewissheit haben, dass man nicht in die falsche Richtung recherchiert und womöglich einen Fehler im Stammbaum hat.

Ich habe nun auch einen Geburtseintrag von einem Gustav Kröning *1882 gefunden:

Kroening Gustav geb. 10. Oct 1882 in Karolinchen aka Karlufka
Eltern: David Kroening & Juliane Stockmann
Parents both members of Brethren Church

und weitere 5 Geschwister für Gustav.

Lässt sich eine Verbindung mit diesen Daten über die Herkunft herstellen?

Besten Dank und herzliche Grüße
Olga

Avatar

Gustav KRÖNING

Irene König ⌂, Dienstag, 04.06.2019, 11:10 (vor 474 Tagen) @ Olga Kreinik

vielen lieben Dank, dass Sie sich mit "meinem Fall" so ausführlich beschäftigt haben. :okay:

Dazu ist das Forum da, nur mangelt es mir oft an Zeit.

Ich habe alle Quellen die mir zur Verfügung stehen durchgesucht.

Wo und wann haben Herbert KREINIK und Maria KLEINFELD geheiratet? Wo war das zuständige Standesamt, hast du das angeschrieben?

Kroening Gustav geb. 10. Oct 1882 in Karolinchen aka Karlufka
Eltern: David Kroening & Juliane Stockmann

Dieses Paar stammt aus dem Kirchspiel Ilow:
http://metryki.genealodzy.pl/metryka.php?ar=2&zs=0068d&sy=3510&kt=1869&...

Aber es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass dies "dein" Gustav ist, denn der muss früher geboren worden sein. Das erste(?) Kind Olga von Gustav KRÖNING und Pauline BINDER wurde 1900 geboren, Heirat angenommen 1899, da war dieser Gustav knapp 17 Jahre alt.

Die gleiche Sorgfalt, die du bei Herbert walten läßt, solltest du auch hier anwenden, sonst verfolgst du möglicherweise eine falsche Linie. Wie ich schon früher schrieb: ohne einen weiteren Hinweis (Namen der Eltern, Geburtsort oder Geburtsjahr) kommst du bei Gustav KRÖNING leider nicht weiter.

Gruß, Irene

Gustav KRÖNING

Olga Kreinik @, Dienstag, 04.06.2019, 15:58 (vor 474 Tagen) @ Irene König


Wo und wann haben Herbert KREINIK und Maria KLEINFELD geheiratet? Wo war das zuständige Standesamt, hast du das angeschrieben?

Leider ist darüber gar nichts bekannt. Wir wissen, dass dies die zweite Ehe von Maria Kleinfeld war. Die erste Ehe war mit einem Herrn Shabka (Жабка). Ich finde diesen Namen überhaupt nicht in Wolhynien und habe die Vermutung, dass er vielleicht Fröschle oder so ähnlich hieß :gruebel:. Aus dieser Ehe entstanden zwei Kinder, Anton und Lejna (Elena).

In der zweiten Ehe mit Herbert Kreinik wurden 4 weitere Kinder geboren. Zwei Mädchen sind als Babys gestorben. Arwid und Edelbert (1935) - der jüngste und der einzige, bei dem wir das Geburtsdatum wissen. Edelbert ist in dem Dorf Schandrovka, Gebiet Dnepropetrovsk Kreis Pawlograd geboren. Wann die Familie hierher gezogen ist, ist ebenfalls nicht bekannt.


Die gleiche Sorgfalt, die du bei Herbert walten läßt, solltest du auch hier anwenden, sonst verfolgst du möglicherweise eine falsche Linie. Wie ich schon früher schrieb: ohne einen weiteren Hinweis (Namen der Eltern, Geburtsort oder Geburtsjahr) kommst du bei Gustav KRÖNING leider nicht weiter.

So sehe ich das auch. Die Anfrage im Archiv Dnipropetrovsk hat leider auch nichts ergeben.

Vielen herzlichen Dank nochmal
Olga

Gustav KRÖNING

Olga Kreinik @, Freitag, 07.06.2019, 22:10 (vor 471 Tagen) @ Olga Kreinik


Aber es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass dies "dein" Gustav ist, denn der muss früher geboren worden sein. Das erste(?) Kind Olga von Gustav KRÖNING und Pauline BINDER wurde 1900 geboren, Heirat angenommen 1899, da war dieser Gustav knapp 17 Jahre alt.

Hallo Irene,

du hast vermutlich Recht, es kann nicht unser Gustav sein. Ich habe nun den Geburtseintrag von diesem Gustav Kröning gefunden: https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HT-6RQ3-LPF?i=598&cc=1469151. Laut diesem Geb.Eintrag wurde dieser Gustav sogar 1884 geboren. Demnach war er 1899 (Heirat mit Pauline Binder) knapp 15 Jahre alt.


Karoline Pauline BINDER ist im April 1908 verstorben. Im Index steht die Heirat eines Gustav KRÖNIG mit Emma BAUM im Juli 1908 im Kirchspiel Nowograd Wolynsk.

Ich hatte nun auch bei Gustav den Gedanken im Archiv in Shitomir anzufragen. Bei der Heirat mit Emma Baum müsste er die Eltern angegeben haben.


Kroenig Gustav mit Baum Emma am 9-Jul 1908 Novograd Volhynsk NOV 1908 (ZHI fond 67/8/40) Page 148 Reg Num 100

Hast du Erfahrungen mit diesem Archiv? Macht es Sinn per e-Mail anzufragen?

Besten Dank und ein schönes Pfingsten wünsche ich!
Olga

Gustav KRÖNING / Lugardia

Olga Kreinik @, Freitag, 14.02.2020, 22:30 (vor 219 Tagen) @ Olga Kreinik

Guten Abend zusammen,
Hallo Irene,

ich hoffe du erinnerst dich an meinen Fall. Wir sind leider bei unserem Vorfahren Gustav Kröning nicht weiter gekommen.

Ich hatte mir vor kurzem das Buch mit den Enteignungslisten 1915/16 bestellt und habe tatsächlich einen Gustav Kröning ( Кренингъ Густавъ Данiиловъ) in Ludgardin (Lugardia) gefunden. Hier wird der Vorname des Vaters angegeben, DANIEL. Gustav Kröning ist zu finden auf Seite 396 unter der Nummer 915. Wenn ich alles richtig verstehe, pachtete er 3 Dessjatinen Land, welche der Bank gehörte.

Was wir bis jetzt herausgefunden haben ist, dass Gustav mit seiner ersten Frau Pauline Binder bis 1908 in Kremjanka lebte. Pauline Binder verstirbt April 1908. Dann heiratete er im Juli 1908 eine Emma Baum und lebt vermutlich in Lugardia. Bei den Kindern von Gustav, Herbert und Rudolf taucht Lugardia als Geburtsort auf, was vermutlich aber der letzte Wohnort der Familie war (http://www.reabit.org.ua/nbr/?ID=95012).

Jetzt habe ich die Hoffnung, dass wir nun mit dem Vatersnamen Daniel Kröning weiterkommen. Gustav Kröning wurde vermutlich um das Jahr 1877 geboren, wenn man vom Alter der Frau Pauline Binder ausgeht. Demnach müsste sein Vater Daniel zwischen 1837 und 1857 geboren sein.

Bin sehr dankbar für jeden Hinweis und Mithilfe.

Viele Grüße
Olga

Kröning / Ort Baraschi Heimtal

Olga Kreinik @, Sonntag, 30.08.2020, 16:29 (vor 21 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo zusammen,

ich forsche nach den Vorfahren der Familie Kröning. Diese Familie stammt vermutlich aus Polen.

Folgende Informationen sind mir bekannt:
Herbert Kröning geb. am 06.10.1903 in Baraschi, Kirchspiel Heimtal
Seine Eltern Gustav Kröning & Pauline Binder *1877 (geb. in Polen)

Ich suche nach Gustav Kröning und seinen Vorfahren und deren Abstammung. Sein Vater hieß Daniel. Das Geburtsjahr von Gustav und Daniel sind nicht bekannt. Gustav müsste um das Jahr 1877 +/- geboren sein. Sein Vater Daniel müsste zwischen 1837-57 geboren sein.

Über die Familie Binder ist fast gar nichts bekannt. Ich weiß nur, dass der Vater von Pauline Binder, Paul hieß und dass sie in Polen im Jahr 1877 geboren wurde.

Ich suche nach allen Informationen über Familie Kröning bis zur Geburt von Herbert im Jahr 1903. Ab diesem Zeitpunkt ist mehr oder weniger alles bekannt.

Ich hoffe sehr, dass mir jemand weiterhelfen kann und bedanke mich herzlich.

Viele Grüße
Olga

---
Admin: verschoben in das dazugehörige Thema von 2019

Avatar

Familie KRÖNING aus dem Kirchspiel Heimtal - Vater: Daniel

Regina Steffensen, Montag, 31.08.2020, 11:48 (vor 20 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

Ich suche nach Gustav Kröning .. Sein Vater hieß Daniel

ich habe nur eine Familie mit dem Namen KRÖNING oder ähnliches in den Kirchenbuch-Zweitschriften bis 1885 aus dem Kirchspiel Heimtal gefunden, wo es zeitlich paßt und die einen Daniel als Vater hat:

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HY-67N9-S8Q?i=33&wc=M6VL-L2Q%3A295801...

KRÖNING, Friedrich Wilhelm
* 05.04.1881 ~ 13.04.1881 in Pawlinowka
Eltern: Daniel KRÖNING & Wilhelmine ARNDT
Paten: August WOLTER, Susanna KRÖNING
[KB Zweitschrift Heimtal, Geburten 1881, Seite 567, Nr. 401]

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HT-6RQ3-LK8?i=12&wc=M6VL-GNY%3A295801...

KRÖNING, Auguste
* 18.12.1883 ~ 15.01.1884 in Pawlinowka
Eltern: Daniel KRÖNING & Wilhelmine ARNDT
Paten: Wilhelm SCHMIDTKE, Amalie TOLKMIDT
[KB Zweitschrift Heimtal, Geburten 1885, Seite 614, Nr. 151]

Pawlinowka liegt auf der Stumpp-Karte im Quadrat E4, auf einer Höhe mit Baraschow=Baraschi und Kremjanka in D4:

https://wolhynien.de/images/Karte_OstWolhynien_Stumpp.gif

Das Problem ist jetzt, daß Du für "Deinen" Daniel KRÖNING die Ehefrau nicht kennst, wir also nicht mit absoluter Sicherheit sagen können, daß wir die richtige Familie gefunden haben.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Familie KRÖNING aus dem Kirchspiel Heimtal - Vater: Daniel

Olga Kreinik @, Mittwoch, 02.09.2020, 14:18 (vor 18 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regine,

vielen Dank für deine Antwort und deine Mühe.

Einen Gustav von diesem Ehepaar habe ich aber nicht gefunden. :-(


ich habe nur eine Familie mit dem Namen KRÖNING oder ähnliches in den Kirchenbuch-Zweitschriften bis 1885 aus dem Kirchspiel Heimtal gefunden, wo es zeitlich paßt und die einen Daniel als Vater hat:

KRÖNING, Friedrich Wilhelm
* 05.04.1881 ~ 13.04.1881 in Pawlinowka
Eltern: Daniel KRÖNING & Wilhelmine ARNDT
Paten: August WOLTER, Susanna KRÖNING
[KB Zweitschrift Heimtal, Geburten 1881, Seite 567, Nr. 401]

KRÖNING, Auguste
* 18.12.1883 ~ 15.01.1884 in Pawlinowka
Eltern: Daniel KRÖNING & Wilhelmine ARNDT
Paten: Wilhelm SCHMIDTKE, Amalie TOLKMIDT
[KB Zweitschrift Heimtal, Geburten 1885, Seite 614, Nr. 151]

Ich habe aber folgenden Eintrag gefunden:
Geburtseintrag

Grueningk Gustav am 28 May 1875 in Ostronna HEI
Vater Daniel Mutter Louise Hartmann

Der Ort Ostronna - Ostroni ist ebenfalls in der Nähe von Barashi. Hier hat mich die Schreibweise des Nachnamens etwas irritiert. Ich habe jedoch den Todeseintrag der Mutter Luise gefunden. Hier wird der Name wieder Kröning geschrieben.

Kroening, geb. Hartmann Luise am 10 Oct 1877 Ehemann Daniel Ort Heimtal
Bem. geb.in Pruessen, wife of Daniel, geb. Hartmann; age 26 yr 9 mo

Was denkst du, haben Luise und Daniel Kröning noch in Preußen geheiratet? Wie könnte ich hier weiter vorgehen?

Liebe Grüße
Olga

Avatar

Familie KRÖNING aus dem Kirchspiel Heimtal

Regina Steffensen, Donnerstag, 03.09.2020, 14:24 (vor 17 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

Einen Gustav von diesem Ehepaar habe ich aber nicht gefunden

das ist mir klar, mir ging es auch nur darum, Dir zu zeigen, daß bei dieser Familie Zeit, Ort und vorgegebene Namen passen (nur Gustav fehlt). Es wäre zum Beispiel auch möglich gewesen, daß ausgerechnet der Jahrgang, in den seine Geburt eingetragen war, fehlt.

Grueningk Gustav am 28 May 1875 in Ostronna HEI
Vater Daniel Mutter Louise Hartmann

Den hast Du gut gefunden, denn auch hier passen Zeit, Ort und Namen!

Der Ort Ostronna - Ostroni ist ebenfalls in der Nähe von Barashi

Nicht nur das, denn auf der Stumpp-Karte ist Ostroni ein Nachbarort von Pawlinowka (siehe die beiden von mir angegebenen Geburten!)

Kroening, geb. Hartmann Luise am 10 Oct 1877 Ehemann Daniel Ort Heimtal
Bem. geb.in Pruessen, wife of Daniel, geb. Hartmann; age 26 yr 9 mo

Ich gehe davon aus, daß die beiden gefundenen Familien zusammengehören. Meine Theorie ist folgendermaßen:

1875 Geburt von Gustav (Daniel KRÖNING & Luise HARTMANN)
1877 Die Mutter Luise KRÖNING geborene HARTMANN stirbt
Oktober 1877-April 1881 Der Witwer Daniel KRÖNING muß wieder geheiratet haben
1881 Geburt von Friedrich Wilhelm KRÖNING (Daniel KRÖNING & Wilhelmine ARNDT)
1883 Geburt von Auguste KRÖNING (Daniel KRÖNING & Wilhelmine ARNDT)

Vielleicht kann das ja irgendwie bewiesen werden.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Familie KRÖNING aus dem Kirchspiel Heimtal

Olga Kreinik @, Sonntag, 13.09.2020, 17:58 (vor 7 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo liebe Regina,

vielen Dank für deine Antwort :danke:

Ich habe nun noch intensiver in der Datenbank SGGEE gesucht. Es gibt wirklich sehr viele verschiedene Schreibweisen des Nachnamens :-( .

Für Luise Hartmann gibt es zwei Todeseinträge:

Kroenig Loise geb. Hartmann am 10Oct 1881 Ehemann Daniel Kroenig, Heimtal
1897594/1 page 597 reg. 72
Bemerkung 26 yr, geb. Prussia

Kroening, geb. Hartmann Luise am 10 Oct 1877 Ehemann Daniel, Heimtal
1884071/1 page 633 reg. 52
Geb. in Pruessen, wife of Daniel, geb. Hartmann; age 26 yr 9 mo

Zweifelsfrei handelt es sich um ein und die selbe Person. Welcher Eintrag/welches Jahr ist korrekt, was denkst du? Ich habe beide Kirchenbucheinträge gefunden. Die Angaben stimmen. :fragen: :fragen: :fragen:

Wenn Luise im Oktober 1881 gestorben ist, dann wäre unsere Theorie, dass der Witwer Daniel zw. 1877 und April 1881 wieder geheiratet hat nicht korrekt. Einen Heiratseintrag habe ich leider auch nicht gefunden.

Liebe Grüße
Olga

Avatar

Doppelte Sterbeeinträge

Regina Steffensen, Montag, 14.09.2020, 10:40 (vor 6 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

Für Luise Hartmann gibt es zwei Todeseinträge .. Welcher Eintrag/welches Jahr ist korrekt

der erste Eintrag aus 1877 muß richtig sein. Es gibt noch zwei weitere Einträge auf diesen beiden Kirchenbuchseiten, die doppelt sind: GUTKNECHT und MACHEL. Diese drei Sterbeeinträge waren wohl zusammen auf einem Notizzettel oder Kantoratsbuch und wurden in 1877 in das Hauptbuch übernommen. Ein anderer Schreiberling (siehe Schrift und Schreibstil) hat das nicht gesehen und hat diese Angaben in 1881 nochmals eingetragen.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Avatar

Familie KRÖNING aus dem Kirchspiel Heimtal

Regina Steffensen, Donnerstag, 03.09.2020, 14:29 (vor 17 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

Was denkst du, haben Luise und Daniel Kröning noch in Preußen geheiratet? Wie könnte ich hier weiter vorgehen?

Wenn Du Dir in der freien Datenbank der SGGEE (Geburten/Heiraten/Sterbefälle) alle Einträge auf die Namen KROENING/KRONING/KROENIG/KRONIG anzeigen läßt, wirst Du sehen, daß Du überwiegend Einträge aus dem Kirchspiel Heimtal erhältst. Schreibe Dir alle Geburtseinträge raus, ordne sie familienweise und teile diesen Familien auch die Heiraten und Sterbefälle zu. Die meisten Elternpaare haben in Wolhynien geheiratet und die wenigen Sterbeeinträge für Erwachsene sagen nur aus: geboren in Polen oder geboren in Pruessen. Ein Johan KRONING ist in Dembe, Polen geboren. Ich gehe mal davon aus, daß alle miteinander verwandt sind und als Kinder oder Jugendliche nach Wolhynien gekommen sind.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Familie KRÖNING aus dem Kirchspiel Heimtal

Olga Kreinik @, Sonntag, 13.09.2020, 18:28 (vor 7 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo liebe Regina,

ich bin deinem Rat gefolgt und habe alle Krönings aus Heimtal rausgeschrieben und versucht nach Familie zu sortieren. Dabei fiel eine Familie besonders auf, gleiche Schreibweise des Namens und gleicher Ort. Ich vermute, dass es sich um den älteren Bruder von Daniel handelt.

Johann Kraenig (Kroeningk) & Susanna Grass (Graps)
Heirat 29. Mai 1866 in Zhitomir 1884089/1 p 649 reg 22
Kinder
18.09.1867 Ferdinand Kroenig (Shitomir)
15.08.1869 Auguste Kroening (Gnadenthal)
26.08.1875 Emilie Kroeningk (Ostroni)
21.08.1880 August Kroening (Alexandri)
10.11.1883 Eduard Kroening (Andrejewka)
22.10.1873 Friedrich Grueningk (Ostronna)
15.09.1871 Pauline Krening (Ostrowka)
13.08.1877 Friedrich Wilhelm Kroning (Ostronna)

Geb.Eintrag von Gustav:
Grueningk Gustav 28.May 1875 Ostronna HEI Eltern Daniel & Louise Hartmann

Meine Theorie ist, dass die Brüder Johann und Daniel als Kinder oder Jugendliche in das Kirchspiel Zhitomir gekommen sind. Später dann lebten die Familien in Heimtal, ab 1869.

Lässt sich mit diesen Informationen die Herkunft der Familie rausfinden? Was könnte ich noch machen?

Bin Dankbar für jeden Tipp.
Liebe Grüße
Olga

Avatar

Familie KRÖNING aus dem Kirchspiel Heimtal

Regina Steffensen, Montag, 14.09.2020, 11:01 (vor 6 Tagen) @ Olga Kreinik

Hallo Olga,

habe alle Krönings aus Heimtal rausgeschrieben und versucht nach Familie zu sortieren.
Lässt sich mit diesen Informationen die Herkunft der Familie rausfinden?

hast Du auch die Taufpaten mit abgeschrieben? Wenn Du die Einträge nach Familien sortiert hast, versuche einmal, die Taufpaten zu identifizieren, vielleicht kannst Du von einigen die Herkunft in Polen feststellen. Die Familien sind früher selten alleine weitergezogen und kommen möglicherweise aus dem selben Kirchspiel. Kontrolliere bitte auch, ob es Sterbeeinträge zu diesen Patenfamilien gibt, die Hinweise zu den Geburtsorten enthalten.

Das ist viel Arbeit, aber im Moment fällt mir nichts anderes ein.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum