Familie HELBRECHT

Anette Hintz @, Frankenau, Dienstag, 12.03.2019, 16:45 (vor 71 Tagen)

Hallo an Alle im Forum!

HELBRECHT Heinrich *1868 Czamidlo +15.05.1920 Charkov und
SCHLENDER Pauline *15.12.1886 (Alt Alexandrowka?) +1922 im Lager Spitovska (oder so ähnlich)

haben in Rozyszcze 1904 geheiratet. Sie lebten in Neudorf/Wolhynien und gehörten zur Familie meines Mannes.

Ob Heinrich HELBRECHT in Charkov auch in einem Lager verstarb wie seine Frau, weiß ich nicht.


Von den 7 gemeinsamen Kindern starben ein Sohn und eine Tochter Klara *1907 ebenfalls in
diesem Lager in Spitovska.

Eine Tochter, HELBRECHT, Ida *1914 kam zu einem russischen Ehepaar. Über ihren Verbleib gibt es sicherlich keine Dokumente?

Die beiden Söhne, die nach Wolhynien zurückkehrten waren:

HELBRECHT Rudolf *1905 und
HELBRECHT Arnold *1908.

HELBRECHT Arnold*1908 heiratete 1927 (KB Luzk) Anna HAMP. Sie hatten vier Kinder:

*1928 Zwillinge Ida und Elfriede (KB Luzk Geburtsregister Akt. Nr. 138 und 139 (oder
149, da schlecht lesbar)

*1933 Zwillinge Agnes und eine totgeborene Tochter (KB Rozyszcze Akt Nr.61 und 62)

Die Ehefrau von HELBRECHT Arnold, Anna HAMP, nahm sich 1939 das Leben. (KB Rozyszcze Sterberegister Nr. 94).

Nun meine Fragen:
Weiß jemand im Forum etwas über dieses Lager und wo könnte es gewesen sein?

Ist es richtig, dass ich mich an das Archiv in Warschau wenden muss, um über die Geburts- und Sterbeeinträge der beiden Zwillingspärchen etwas in Erfahrung zu bringen?

Müsste der Sterbeeintrag von Anna HELBRECHT, geborene HAMP ebenfalls im Archiv in Warschau zu finden sein?

Für jeden Hinweis oder eine Antwort
auf meine Fragen, wäre ich sehr dankbar!

Es gibt Nachkommen von Arnold HELBRECHT (+2000), die Antworten suchen, denen ich gerne behilflich sein möchte.

Viele Grüße und vielen Dank!
Anette Hintz

Avatar

Familie HELBRECHT

Regina Steffensen, Dienstag, 12.03.2019, 21:44 (vor 71 Tagen) @ Anette Hintz

Hallo Anette,

HELBRECHT Rudolf *1905

zu Rudolf HELBRECHT hast Du nichts weiter geschrieben, war er mit einer Berta GRÜNING verheiratet? Nachfolgend die Stammblätter seiner Tochter Ida
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS5T-WSNQ-K?i=1521&cat=252070
und seiner Ehefrau Berta GRÜNING
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CS5T-WSDN-L?i=1520&cat=252070

HELBRECHT Arnold*1908
*1933 Zwillinge Agnes und eine totgeborene Tochter

Das Zwillingsmädchen Agnes lebte 1939, zum Zeitpunkt der Umsiedlung, bei ihrem Onkel Rudolf und seiner Ehefrau (siehe Stammblatt von HELBRECHT geb. GÜNING, Berta).

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Familie HELBRECHT

Anette Hintz @, Frankenau, Dienstag, 12.03.2019, 22:06 (vor 71 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,
das ist sehr nett, dass Du zurückschreibst, dafür erst einmal herzlichen Dank!

Ja, Rudolf HELBRECHT war mit Bertha GRÜNING verheiratet.
Sie hatten wohl drei Kinder: Ida, Martha und Frieda (*30.04.1938).
Heirat:01.02.1927 (KB Rozyszcze).

Die vier Kinder des Bruders Arnold HELBRECHT(*1908) mit seiner ersten Frau, Anna HAMP
verstarben, eine Tochter tot geboren. Am Leben blieb nur Agnes (*1933).

Ihre Mutter, Anna Hamp (*05.02.1907 in Mathildow) nahm sich 1939 (wann genau, weiß ich eben nicht) das Leben.

Agnes war bei der Flucht in den Westen bei Rudolf HELBRECHT und Bertha GRÜNING. Sie soll
wohl auf dem Weg in den Westen verstorben sein.

Arnold HELBRECHT verstarb im Jahr 2000 in Canada.
Auch seine zweite Frau, Martha PETRICH (*1920 in Ozierce) ist 2012 verstorben.

Nachkommen in Canada haben viele Fragen, ich versuche einige Antworten zu finden.
Da ich mich kurz fassen wollte, hatte ich schon angenommen, dass mein Text unfreundlich gewertet werden könnte, schön, dass es nicht so ist!

Ist denn das Archiv in Warschau die richtige Anlaufstelle für die Geburts-und Sterbeurkunden der Kinder von Arnold HELBRECHT und für die Sterbeurkunde von Anna HAMP?

Die Umstände des Todes von Anna HAMP, werfen bei den Nachkommen doch so manche Frage auf....

Vielen lieben Dank für Deine Antwort
und Deine Hilfe!

Anette

Familie HELBRECHT

Anette Hintz @, Frankenau, Dienstag, 12.03.2019, 22:12 (vor 71 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

leider kann ich, warum auch immer,
Deine geschickten Links nicht öffnen.....
was mache ich falsch?

Liebe Grüße
Anette

Familie HELBRECHT

Anette Hintz @, Frankenau, Mittwoch, 13.03.2019, 09:03 (vor 70 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

noch ganz spät, gestern Abend, war es mir doch noch möglich,
Deine geschickten Links zu öffnen - mir war beim Anmelden ein
Fehler unterlaufen, ist aber auch schon neun Jahre her, dass ich
auf dieser Seite war.

Ist Dir ein Ort "Noseran" in Wohlhynien bekannt? Das soll der Geburtsort der kleinen
Agnes gewesen sein. Laut einer Einwohnerliste, die den Nachkommen in Canada wohl vorliegt (?),
hat Arnold HELBRECHT in Osierce gewohnt. Im KB von Luck sind dann auch die beiden erstgeborenen
Zwillingsmädchen (*1928) registriert. Die letztgeborenen Zwillingsmädchen (*1933) komischerweise finden sich im Geburtsregister KB Rozyszcze 1933.

Auf dem Schein von Berta HELBRECHT (GRÜNING) steht, dass sie nach "Waldfrieden" zugezogen ist.
Es gibt drei Orte in Ostpreußen, die zur Gemeinde "Waldfrieden" 1928 erklärt wurden. ???
Ich nahm bisher an, dass alle Volksdeutschen in den Warthegau kamen - gab es dort auch einen Ort namens "Waldfrieden"? Habe ihn nicht gefunden.


Nochmals danke,

Anette

Avatar

Lager Waldfrieden im Warthegau

Regina Steffensen, Mittwoch, 13.03.2019, 18:49 (vor 70 Tagen) @ Anette Hintz

Hallo Anette,

Auf dem Schein von Berta HELBRECHT (GRÜNING) steht, dass sie nach "Waldfrieden" zugezogen ist.

"Waldfrieden" war ein Sammellager im Warthegau (bei Lodz) für Umsiedler aus Wolhynien und Galizien:

https://books.google.de/books?id=qQBiTavg2b0C&pg=PA100&lpg=PA100&dq=Lager+w...
(auf Seite 100 und 101)

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Lager Waldfrieden im Warthegau

Anette Hintz @, Frankenau, Mittwoch, 13.03.2019, 19:30 (vor 70 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

vielen Dank für das Lesematerial über die Lager im Warthegau,
besonders zum Lager "Waldfrieden"!

Hat es auch Dokumente (Geburt/Heirat/ Tod ) für solche Lager gegeben?
Werde das Archiv in Warschau wegen der anderen Einträge anschreiben. Möglicherweise
findet sich dort auch etwas über den Tod von Agnes HELBRECHT, die 1940 verstorben sein muss.

Danke für Deine Bemühungen!

Anette

Avatar

Einträge aus dem Zabuzanski-Archiv

Regina Steffensen, Mittwoch, 13.03.2019, 20:08 (vor 70 Tagen) @ Anette Hintz

Hallo Anette,

Ist es richtig, dass ich mich an das Archiv in Warschau wenden muss, um über die Geburts- und Sterbeeinträge der beiden Zwillingspärchen etwas in Erfahrung zu bringen?

Ja, an das Zabuzanski-Archiv:

http://wiki.wolhynien.net/index.php/Zabuzanski-Archiv_(im_AGAD)

Müsste der Sterbeeintrag von Anna HELBRECHT, geborene HAMP ebenfalls im Archiv in Warschau zu finden sein?

Wenn der Sterbefall 1939 oder früher eingetragen wurde, dann ja.

Regina

--
Immer auf der Suche nach Scans/Kopien von Dokumenten aus Wolhynien
für unsere Daten-/Dokumentensammlung ...
<= bitte anklicken !

Einträge aus dem Zabuzanski-Archiv

Anette Hintz @, Frankenau, Mittwoch, 13.03.2019, 21:07 (vor 70 Tagen) @ Regina Steffensen

Hallo Regina,

vielen, vielen Dank!

Liebe Grüße

Anette

Familie HELBRECHT oo Schlender

Ansgar Mantey, Sonntag, 24.03.2019, 18:38 (vor 59 Tagen) @ Anette Hintz

Hallo Anette

falls noch nicht bekannt

SCHLENDER Pauline *15.12.1886 (Alt Alexandrowka?)

Schlender Pauline * 15 Dec 1886 in Chopniew, Kr. Lutzk ROZ
Eltern Gustav Schlender und Maria Bejenke
http://agadd.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%2012/pages/PL_1_439_12_0014.htm

Helbrecht Heinrich(36) oo am 7-Jun 1904 in Rozyszcze Schlender Pauline (17)
http://agadd.home.net.pl/metrykalia/439/sygn.%20208/pages/PL_1_439_208_0025.htm
Eltern von Pauline sind Gustav Schlender + Maria Bejenke

MfG
Ansgar

--
Suche MANTEI / MANTEY / MANTEJ aus dem Raum Radom vor 1850

Familie HELBRECHT oo Schlender

Anette Hintz @, Frankenau, Sonntag, 24.03.2019, 19:44 (vor 59 Tagen) @ Ansgar Mantey

Hallo Ansgar,

auch für diese Antwort ein herzliches Dankeschön!
Obwohl mir diese Informationen schon bekannt sind,
danke ich Dir für Deine Bemühungen!

In dem Zusammenhang möchte ich nochmal auf den Namen dieses Lagers
"Spitovska" kommen, davon hast Du auch noch nichts gehört, oder?
Dort sollen Pauline HELBRECHT (geb. SCHLENDER),
die Tochter Klara HELBRECHT und ein Sohn 1922 verstorben sein.

Liebe Grüße
Anette

Familie HELBRECHT oo Schlender

Ansgar Mantey, Sonntag, 24.03.2019, 19:53 (vor 59 Tagen) @ Anette Hintz
bearbeitet von Ansgar Mantey, Sonntag, 24.03.2019, 20:03

Hallo Anette
Zum Lager kann ich dir keine Info geben ...:-(

Woher hast Du den Namen ? Gibt es ggf. Dokumente ?

SCHLENDER Pauline *15.12.1886 (Alt Alexandrowka?)

Ich hatte nur dein " ? " beantwortet ...;-)

MfG

Ansgar

--
Suche MANTEI / MANTEY / MANTEJ aus dem Raum Radom vor 1850

Familie HELBRECHT oo Schlender

Anette Hintz @, Frankenau, Montag, 25.03.2019, 11:37 (vor 58 Tagen) @ Ansgar Mantey

Hallo Ansgar,

vielen Danke für Deine Nachfrage. Der Name dieses Lagers "Spitovska" geht
aus den Unterlagen eines Cousins meines Schwiegervaters hervor.
Der Cousin (Arnold HELBRECHT) wurde in Neudorf/ Wolhynien 1908 geboren und wanderte
1954 nach Aberta/Canada aus.

Arnold HELBRECHT verstarb 2000 in Canada.

Seine Eltern: Heinrich HELBRECHT (*1868 Czamidlo?) und Pauline SCHLENDER (*15.12.1886
Chopniew)


Heinrich HELBRECHT war, laut Aussage seines Sohnes, Lehrer in Wolhynien. Er wurde im 1. Weltkrieg unter Arrest gestellt, danach kam er nach Charkow, wo er sich dreimal im Jahr bei der Polizei zu melden hatte.Die Gründe sind mir nicht bekannt. 1919 verstarb er wohl dort.

Pauline HELBRECHT(SCHLENDER) kam mit ihren Kindern (so die Niederschrift des Sohnes) in ein Lager namens Spitovska:


Pauline HELBRECHT *1886 Chopniew + 1922 in Spitovska (Russland?)

Kinder: 1) Rudolf HELBRECHT *16.05.1905 00 Bertha GRÜNING

2) Klara HELBRECHT *1907 (Geburt KB Luzk. Akt.Nr.387)..verst. im Lager
Spitovska

3) Arnold HELBRECHT *1908 (Geburt KB Luzk. Akt.Nr. 368),
00 1927 Wolhynien Anna HAMP
00 1940 Sanniki /Warthegau Martha PETRICH

4) Leonhard HELBRECHT *1910 ( Geburt KB Luzk Akt.Nr.406)

5) Emil HELBRECHT *1912 (Geburtsregister KB Luzk Akt.Nr.371)

6) Ida HELBRECHT *1914 (Geburtsregister KB Luzk Akt.Nr.365),
Ida soll mit 4) oder 5) bei russischem Ehepaar geblieben sein.

7) Heinrich HELBRECHT *1917 (Geburtsregister !Jahrgang 1919 Akt.
Nr.68

Habe bisher nirgendwo einen Hinweis gefunden auf dieses Lager. Habe andere Schreibvarianten ausprobiert und es mal mit Spytkowska probiert. Aber das ist ein Ort in Polen. Das führt wohl eher in die falsche Richtung.

Trotzdem danke für Dein Interesse und Deine Hilfe!

Mit freundlichem Gruß
Anette

Familie HELBRECHT oo Schlender

Anette Hintz @, Frankenau, Montag, 25.03.2019, 11:40 (vor 58 Tagen) @ Anette Hintz

Ein kurzer Nachtrag:

Heinrich HELBRECHT (unter Nr.7) verstarb mit 6 Monaten, möglicherweise auch in diesem Lager.

Anette Hintz

Avatar

Lager "Spitovska"

Irene König ⌂, Montag, 25.03.2019, 15:49 (vor 58 Tagen) @ Anette Hintz

Heinrich HELBRECHT war, laut Aussage seines Sohnes, Lehrer in Wolhynien. Er wurde im 1. Weltkrieg unter Arrest gestellt, danach kam er nach Charkow, wo er sich dreimal im Jahr bei der Polizei zu melden hatte.Die Gründe sind mir nicht bekannt. 1919 verstarb er wohl dort.

Hallo Anette,
ich habe mich in das Thema nicht reinvertieft, daher nur kurz zwei Anmerkungen.

Heinrich HELBRECHT wird im Heiratseintrag als Kantor aus Ignatow im Gouvernement Lublin bezeichnet. Womit die Aussage des Sohnes, er sei Lehrer gewesen, bestätigt wird. Beides war oft miteinander verbunden:
http://wiki.wolhynien.net/index.php/Kantor

Der "Arrest" während des 1. Weltkrieges hat wahrscheinlich etwas zu tun mit der Verbannung der Deutschen aus den grenznahen Gebieten Russlands ins Landesinnere, nachzulesen in den Geschichtsbüchern. Wenn die Familie HELBRECHT nach Charkow kam, müsstest du das Lager (oder den Ort?) "Spitovska" meiner Meinung nach im Gouvernement Charkow suchen (Ortslisten, Karten). Was wohl eher ein aussichtsloses Unterfangen ist, da dir die exakte Schreibweise des Ortes in Russisch nicht bekannt ist und es auch keinen weiteren Hinweis zur ungefähren Lage gibt - so ein Gouvernement ist ja riesig.

Gruß, Irene

Lager "Spitovska"

Anette Hintz @, Frankenau, Montag, 25.03.2019, 17:30 (vor 58 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

das ist überaus nett, dass Du Dich mit diesem Thema beschäftigt hast,
herzlichen Dank für Deine Bemühungen!

Arnold HELBRECHT war ca. 11 Jahre als sein Vater starb und entsprechend 13 oder 14 Jahre
alt als seine Mutter und zwei seiner Geschwister in diesem Lager verstarben. Ich nehme, dass er es aus der Erinnerung aufgeschrieben hat.
Denn eine Quellenangabe wurde mir von seinem Sohn in Canada nicht genannt.

Ich weiß die Hilfe sehr zu schätzen
und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Anette

Lager "Spitovska"

Anette Hintz @, Frankenau, Montag, 25.03.2019, 19:22 (vor 58 Tagen) @ Anette Hintz

Ein herzliches Hallo an Alle im Forum!

Bin immer noch auf der Suche nach dem "Lager Spitovska".
Wie bekannt, findet man unter diesem Namen nichts.
Habe jetzt mal die Selbstlaute getauscht (vielleicht ist das ja A. HELBRECHT beim Aufschreiben
auch passiert). Habe nicht "Spitovska" eingegeben, sondern " Spotivka" und heraus kam das:

https://www.google.com/maps/dir/Shpotivka,+Sumy,+Ukraine,+41673/Charkiw,+Oblast+Charkiw...

Liebe Grüße,
Anette

----
Moderator: Link korrigiert

Avatar

Ortssuche in Russland

Irene König ⌂, Montag, 25.03.2019, 20:58 (vor 58 Tagen) @ Anette Hintz

Hallo Anette,

ich sehe tatsächlich nicht, inwiefern das Vertauschen von Buchstaben zielführend ist :gruebel: . Denn der Fakt bleibt ja, dass du nicht sicher weißt, wie der Ort hieß. Vielleicht wendest du dich mit deiner Ortssuche mal an ein Forum, dass sich mit Russland befasst, zum Beispiel dieses:
https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=49

Gruß, Irene

Ortssuche in Russland

Anette Hintz @, Frankenau, Mittwoch, 27.03.2019, 16:38 (vor 56 Tagen) @ Irene König

Hallo Irene,

Du hast Recht!
Danke für Deinen Tipp!

Liebe Grüße,
Anette

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum