Anfrage nach Chatki

Erika Wetzel @, Sonntag, 25.03.2012, 22:32 (vor 2675 Tagen)

Hallo und guten Abend,
meine Name ist Erika Wetzel. Schon sehr lange,leider erfolglos, bin ich auf der Suche nach dem Ort Chatki, dort ist meine Mutter, Leonida Lutz, geb. Frank 1911 geboren. Die mütterlichen Vorfahren stammen unrsprünglich von der Schwäbischen Alp. Die Familie ging 1916/17 nach Westpreußen und 1920 ins Samland nach Ostpreußen. Die Flucht verschlug die Angehörigen und meine Familie nach Westdeutschland.Hier sitze ich nun als Urgroßmutter und bin immer noch auf der Suche nach Chatki. Kann mir denn jemand sagen oder mitteilen wo ich den Ort finde, damit ich in meiner Familienchronik endlich die Lücke schließen kann???? Ich warte ganz gespannt auf eine hoffentlich positive Antwort.
Erika Wetzel

Re: Anfrage nach Chatki

Susanne Wischhöfer @, Hamburg, Sonntag, 25.03.2012, 23:12 (vor 2675 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo Erika,

Willkommen im Forum. Ich hoffe, ich kann Dir mit meinen nachfolgenden Überlegungen weiterhelfen.

Bei Eingabe von Chatki macht mein Google Übersetzer im polnischen daraus eine Hütte. Gebe ich Chatki dann im Polnischen Staatsarchiv ein, zieht sich eine Verbindung nach Lemberg, siehe

http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/?l=en&mode=showopis&id=24460&word=chatki

Wäre ein Versuch wert oder?

Liebe Grüsse und viel Erfolg

Susanne

--
Gesucht werden die FN Fischer und Klatt (Neumanowka) sowie FN Falk und Probian aus Ostpreussen, (Heinrichsdorf und Karschau, Kreis Bartenstein)

Avatar

Re: Anfrage nach Chatki

Gerhard König ⌂, Sonntag, 25.03.2012, 23:33 (vor 2675 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo Erika,

wie Susanne eben schrieb, ist dieser Ortsname offensichtlich von dem polnischen Wort Chata für Hütte, kleines Bauernhaus abgeleitet. Dem entsprechend dürfte es ein kleiner Ort im ehemaligen polnisch-sprachigen Gebiet sein. Und dieses Gebiet war sehr groß.

In welchem Dokument wurde dieser Ortsname genannt? Aus welcher Zeit stammt dieses, wo wurde es ausgestellt und von wem?

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

Re: Anfrage nach Chatki

Erika Wetzel @, Montag, 26.03.2012, 00:03 (vor 2675 Tagen) @ Gerhard König

Nochmals Hallo, ganz, ganz lieben Dank für Eure Mühe.
Es gibt nur eine Einbürgerungsurkunde in Ostpreußen aus dem Jahr 1926 ausgestellt in Königsberg in Pr. Meine Großmutter sprach manchmal von Tchernobyl und Kiev.
Nochmals Dank, und gute Nacht, falls ich es finde, teile ich es Ihnen auch mit. Erika

Avatar

Re: Anfrage nach Chatki

Gerhard König ⌂, Montag, 26.03.2012, 00:21 (vor 2675 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo Erika,

in der Ortsliste des Gouvernements Kiew aus dem Jahr 1900 kann ich nur folgenden Ort finden:

Gatnoje oder Chatnoje (russ. Гатное), russ. Dorf im Wolost Chotow des Ujesd Kiew

Dies dürfte heute ein Ort am Stadtrand von Kiew sein. Mal diesen Link anklicken: http://map.meta.ua/#zoom=13&lat=50.35585&lon=30.39384&base=B00


Ob es der gesuchte Ort ist, vermag ich nicht einzuschätzen.

Von mir ebenso Gute Nacht für heute,

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

Avatar

Re: Familie Frank in Chatki

Gerhard König ⌂, Montag, 26.03.2012, 10:54 (vor 2675 Tagen) @ Erika Wetzel

Moin Erika,

Meine Großmutter sprach manchmal von Tchernobyl und Kiev.

Einen möglichen Ort habe ich Ihnen rausgesucht, jedoch sicher bin ich mir überhaupt nicht.

Mit den mündlichen Überlieferungen habe ich selbst keine guten Erfahrungen gemacht und fast 10 Jahre in der falschen Region gesucht. Daher meine Frage:

meine Mutter, Leonida Lutz, geb. Frank 1911 geboren

Wie heißen die Großeltern? Wann und wo haben sie geheiratet?

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

Re: Familie Frank in Chatki

Erika Wetzel @, Montag, 26.03.2012, 11:28 (vor 2675 Tagen) @ Gerhard König

Moin, moin, Gerhard.
jetzt hat es mich erwischt, denn es tauchen immer mehr Fragen auf. Mein "Chatki" habe ich gefunden mit "GOV" Es liegt ca. 8 Uhr von Schitomir, wovon Großmutter auch sprach. Dann suche ich noch "Wischogrott" so in der Geburtsurkunde meiner Urgroßmutter Christine Hausmann-Sprenger geb. Nunnenmacher geschrieben. Und "Borowo" Geburtsort meines Großvaters Rudolf Frank. Es tauchen noch mehr Fragen auf!
Gibt es Unterlagen über die Einwanderung in die Ukraine. Ich wüsste sehr gerne wann die Vorfahren dorthin gegangen sind.
Alwine Frank,geb.Sprenger ist in Gomadingen auf der Schwäbischen Alp begraben und da fand ich einen Grabstein von "Nunnenmacher". das ist der Mädchenname meiner Urgroßmutter Christine, die.... Das wird viel zu lang. Kann ich Sie bitte anrufen??? Wenn ja, sind Sie noch nach 20.00 Uhr zu erreichen? Wie ich sah, waren Sie letzte Nachtt noch im Internet aktiv.
freundlichen Gruß, Erika
Die Sonne Scheint und der Garten ruft!!!!

Avatar

Re: Familie Frank in Chatki

Gerhard König ⌂, Montag, 26.03.2012, 12:54 (vor 2675 Tagen) @ Erika Wetzel

Moin Erika,

Mein "Chatki" habe ich gefunden mit "GOV" Es liegt ca. 8 Uhr von Schitomir, wovon Großmutter auch sprach.

Da muß ich Sie etwas bremsen. :-) Im GOV haben wir bisher nur die heute existierenden Orte eingetragen. Im Ujesd Schitomir gab es vor 1925 allein 7 Orte mit dem Namen Chatki. Dabei nicht mitgezählt Ortsnamen wie Tscherwonyje Chatki.

Dann suche ich noch ...

Bevor wir zur nächsten Generation kommen, würde ich erstmal bei der Familie Frank und dem gesuchten Ort Chatki bleiben.

Und "Borowo" Geburtsort meines Großvaters Rudolf Frank.

Gibt es eine Geburtsurkunde von ihm? Wenn ja, wo und wann wurde diese ausgestellt und wann ist er geboren?

Gibt es Unterlagen über die Einwanderung in die Ukraine.

Nur die vorhandenen Kirchenbücher.

Kann ich Sie bitte anrufen??? Wenn ja, sind Sie noch nach 20.00 Uhr zu erreichen?

Heute, ja.

Wie ich sah, waren Sie letzte Nachtt noch im Internet aktiv.

Nicht wundern, dies passiert bei mir öfter. ;-)

gerhard

--
Historischer Verein Wolhynien e.V.

Re: Familie Frank in Chatki

Ansgar Mantey, Montag, 26.03.2012, 13:44 (vor 2675 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo Erika

"Chatki" bei Shitomir findest Du als Chervonyye Khatki und Drenetskiye Khatki
Beide liegen in 20 Uhr Position von Shitomir vielleicht ist der eine oder andere der von Dir gesuchte Ort....

"Wischogrott" heißt bestimmt Wyszogród und liegt zwischen Plock und Warschau

mfg

Ansgar

Re: Anfrage nach Chatki

Susanne Wischhöfer @, Hamburg, Sonntag, 25.03.2012, 23:35 (vor 2675 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo Erika,

es gibt noch ein Chatki in Galizien, habe ich gerade in der Datenbank von Ellis-Island gefunden.

Liebe Grüsse aus Hamburg

Susanne

--
Gesucht werden die FN Fischer und Klatt (Neumanowka) sowie FN Falk und Probian aus Ostpreussen, (Heinrichsdorf und Karschau, Kreis Bartenstein)

Avatar

Re: Anfrage nach Chatki

Irene König ⌂, Dienstag, 10.04.2012, 03:24 (vor 2660 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo Frau Wetzel,
ich habe mir die Zeit genommen, noch einmal zu Ihrer Familie zu recherchieren. Zu Ihrem Großvater Rudolf FRANK habe ich nichts gefunden, zudem Sie außer zum (mündlich überlieferten) Geburtsort keine weiteren Angaben gemacht haben.

Zur Ortssuche Chatki:

In den Kirchenbuchabschriften gibt es einige Einträge zu der Ehe Johann HAUSMANN oo Christine NUNNENMACHER/NONNENMACHER. Geheiratet haben die beiden am 14. April 1875 und ich habe die Geburten folgender Kinder gefunden:
Johann * 3. Juni 1877
Magdalena * 3. Juni 1878
Franz * 3. November 1879
Amanda * 14. April 1883

Bei der ersten Geburt fehlt der konkrete Geburtsort, die anderen Kinder wurden in Poprowka / Poprawka geboren.

Es gab, laut Ortsliste, drei Orte mit diesem Namen: das Dorf Poprawka, Poprawka Wygoda und die Kolonie Poprawka. Die Orte lagen etwa 20-25km nordwestlich von Shitomir. Die Kolonie Poprawka hatte 1888 131 Einwohner, 1906 waren es 182 Einwohner in 22 Gehöften.

Poprawka ist zum Bespiel auf der Stumpp-Karte eingezeichnet, aber die gibt die Lage nicht sehr genau wieder. Poprawka lag eher südlich von Wilsk, wie man auf dieser Karte sieht (linke untere Ecke, direkt westlich von Wygoda).

Auf Google maps habe ich versucht, die ungefähre Lage von Poprawka einzutragen. In unmittelbarer Nähe liegt ein Sadky - ob das das von Ihnen gesuchte Chatki sein kann? Die Vermutung liegt zumindest nahe.

[map]50.335, 28.49&info=Poprawka[/map]

Russische Karte:
http://etomesto.com/map-ukraine_dvuhverstka-sever/?x=28.490000&y=50.335000

Zur Herkunft NONNENMACHER:

Dann suche ich noch "Wischogrott" so in der Geburtsurkunde meiner Urgroßmutter Christine Hausmann-Sprenger geb. Nunnenmacher geschrieben.

Wenn Sie die Geburtsurkunde von Christine NONNENMACHER haben, teilen Sie mir bitte das Geburtsdatum und die Namen der Eltern mit, vielleicht kann ich dann konkret weiterhelfen. Christine NONNENMACHER wurde, laut Ihren Angaben, in (der Gegend um) Wyszogród geboren.

[map]52.3904,20.1915[/map]

Ohne genauere Daten kann man ab diesem Punkt nur spekulieren. Es lebten zum Beispiel sehr viele NONNENMACHERs nordöstlich von Wyszogród in Boguszyn (Badendorf), deren Siedler ursprünglich aus Baden-Durlach bei Karlsruhe kamen. Vielleicht können Sie später diese Spur weiterverfolgen, falls Christine NONNENMACHER tatsächlich aus Boguszyn stammt.

Daß der Name Nonnenmacher auf einen Beruf zurückgeht, ist Ihnen sicher bekannt. Von daher ist der Name recht verbreitet, kommt aber besonders häufig in Baden-Württemberg vor.

Gruß, Irene

Re: Anfrage nach Chatki

Erika Wetzel @, Dienstag, 10.04.2012, 18:09 (vor 2660 Tagen) @ Irene König

Hallo, Frau König, da ich nicht weiß, wie man ein Dokument an dieses Schreiben anhängt, sende ich Ihnen eine Mail mit Informationen im Anhang. Freundlichen Gruß, Erika (Leonida) Wetzel

Avatar

Re: Dokument Nunnenmacher / Hausmann

Irene König ⌂, Mittwoch, 11.04.2012, 21:29 (vor 2659 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo Frau Wetzel,

im Moment habe ich keine Zeit weiterzusuchen und lade darum erst einmal Teile Ihres Dokuments hoch. Vielleicht mag noch jemand anders mit draufschauen und beim Entziffern helfen.

Christine NUNNENMACHER
[image]

Johann HAUSMANN
[image]

Mich irritiert etwas, daß da 4x Kol. Wiszogrott steht, denn das Wyszogrod, auf das ich verwiesen habe, war meines Wissens keine Kolonie. Man müßte mal auf einer alten Karte suchen, ob es etwa einen Vorort gab, der als Kolonie bezeichnet wurde.

Was ist das überhaupt für ein Dokument und wann wurde es ausgestellt? Sie schrieben ja von der Geburtsurkunde von Christine NUNNENMACHER, aber dies ist keine Geburtsurkunde. Im Siegel lese ich "Kirchensiegel zu Friedersdorf" (ausgestellt durch einen Pastor Rosner), wo ist das?

[image]

Vielleicht melden Sie sich mal im Forum von mittelpolen.de an. Wenn Ihre Urgroßmutter wirklich aus der Gegend um Wyszogrod kommt, sitzen in dem Forum die Leute, die sich in der Gegend besser auskennen.

Gruß, Irene

Re: Dokument Nunnenmacher / Hausmann

Erika Wetzel @, Mittwoch, 06.06.2012, 19:03 (vor 2603 Tagen) @ Irene König

Hallo Frau König,
Friedersdorf liegt auf der Karte von Dr. K. Stumpp
bei 4 C rechte untere Ecke.
frdl. Gruß,
e
Erika Wetzel

Re: Anfrage nach Chatki

Walerian Wrona †, Mittwoch, 06.06.2012, 15:51 (vor 2603 Tagen) @ Erika Wetzel

Nochmal hallo,

meine Mutter sprach häufig von Chatki. Dort hatte mein polnischer Urgroßvater große Besitztümer. Dieser Ort befindet sich in der Nähe von Jablonec, das ist ungefähr 100 km westlich von Czernobyl oder 40 km von Korosten.
Gruß Walerian

---------

Moderator: Emailadresse gelöscht. Walerian Wrona ist am 31.12.2012 verstorben.

Re: Anfrage nach Chatki

Erika Wetzel @, Mittwoch, 06.06.2012, 19:52 (vor 2603 Tagen) @ Walerian Wrona †

Hallo, Walerian,
danke für Ihre Info. Jablonec habe ich auf der Karte von Dr. Stumpp gefunden, Chatki ist leider nicht drauf? Ich habe es aber bei Google Earth gefunden.
Lieben Gruß,
Erika Wetzel

Re: Anfrage nach Chatki

Walerian Wrona †, Mittwoch, 27.06.2012, 09:44 (vor 2582 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo Erika,

war das Chatki in der Nähe von Jablonec? Mein Großvater mütterlicherseits (sie waren Polen) hatte in Chatki zu Zarenzeiten große Besitztümer, die teilweise an deutsche Kolonisten verkauft oder verpachtet waren.

Herzliche Grüße
Walerian

---------

Moderator: Emailadresse gelöscht. Walerian Wrona ist am 31.12.2012 verstorben.

Einwanderung nach Chatki

Wetzel Erika @, Osterholz-Scharmbeck, Freitag, 11.01.2019, 17:59 (vor 193 Tagen) @ Erika Wetzel

Hallo, lieber Herr König,
ein gutes und erfolgreiches neues Jahr wünsche ich Ihnen und den Mitarbeitern. Meine Frage::: Gibt es eine Möglichlkeit zu erfahren, in welchem Jahr Angehörige von der Schwäbischen Alp nach Chatki eingewandert sind ? Falls ja, kann ich einige Namen nachreichen. Wir hatten vor ein paar Jahren schon Kontakt miteinander, zu den Familien Hausmann und Frank.
Freundlichen Gruß,
Erika Wetzel.

---
Admin: Beitrag wurde in das dazugehörige Thema von 2012 verschoben, Betreff geändert

Avatar

Einwanderung nach Chatki

Irene König ⌂, Samstag, 12.01.2019, 13:49 (vor 192 Tagen) @ Wetzel Erika

Hallo Frau Wetzel,

wir haben uns noch einmal alle Dokumente angesehen, die Sie mir 2012 geschickt haben. Leider kann man anhand dieser Dokumente nicht herausfinden, woher die Vorfahren von Leonida FRANK stammen.

Für Wolhynien gibt es keine Listen, in denen die Herkunftsorte der Siedler erfasst wurden, auch wenn immer wieder danach gefragt wird. Im Archiv Shitomir lassen sich zwar Belege zu einzelnen Familien finden, dies muss aber vor Ort recherchiert werden.

Der Vater Rudolf FRANK gibt an, am 28. November 1884 in "Borowo, Krs. Breziny" geboren zu sein. Borowo lag nicht in Wolhynien. Beide Ortsnamen kamen so und ähnlich relativ häufig in Kongresspolen vor. Am passensten wäre wohl Borowo im Powiat Brzeziny, aber das sind nur Vermutungen. Hier wäre es hilfreich, nicht nur eine Abschrift der Einbürgerungsurkunde zu haben, sondern nach der Originalurkunde samt Beiakten zu suchen, denn dort hat Rudolf FRANK Angaben zu seinen Eltern gemacht und wahrscheinlich auch diverse Urkunden/Belege mit eingereicht.

Die mütterlichen Vorfahren stammen ursprünglich von der Schwäbischen Alp

Ich habe mir noch einmal alles durchgelesen und keinen Beweis gefunden, der dies belegt. Also handelt es sich hier wahrscheinlich um eine Aussage, die in der Familie weitergegeben wurde?

Von Christine NUNNENMACHER haben Sie den Eintrag aus einem Ahnenpass. Dieser wurde irgendwann nach 1933 angelegt und ist mit dem Kirchensiegel von Friedersdorf versehen. Dieses Friedersdorf liegt auf keinen Fall in Wolhynien, sondern es muss ein Ort (in Deutschland) sein, in dem die Familie zwischen 1933 und 1945 lebte.

Damit ist klar, dass Christine NUNNENMACHER die Angaben zu sich und ihrem Mann nicht selber gemacht hat (sie ist ja in Ostpreussen verstorben), sondern einer der Nachkommen. Belege oder Urkunden wurden nicht eingereicht, denn nirgends steht eine Registriernummer.

Leider hilft auch die Ortsangabe "Kolonie Wiszogrott/Polen" in diesem Fall nicht weiter, die Familie zu finden, da es einen solchen Ort in Polen nicht gab. Dies muss jemand angegeben haben, der die Geburtsorte der beiden nicht kannte. Sicher ist also nur, dass Christine NUNNENMACHER und Johann HAUSMANN in Kongresspolen geboren wurden. Ich sehe momentan keine Möglichkeit, diese beiden Linien zurückzuverfolgen, da wir die korrekten Geburtsorte nicht kennen.

Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, innerhalb der Familie nach weiteren Dokumenten zu suchen. Ansonsten kann auch hier nur die (evtl. vorhandene) Einbürgerungsakte von Christine NUNNENMACHER verh. SPRENGER weiterhelfen. Denn diese Angaben hat sie selber gemacht und sollten damit korrekt sein. Da die Einbürgerungsurkunde 1926 in Königsberg ausgestellt wurde, müssten sie recherchieren, welches Archiv in Deutschland evtl. Einbürgerungsakten der Bezirksregierung Königsberg hat.

Gruß, Irene

Einwanderung nach Chatki

Irmgard Müller ⌂ @, Sonntag, 13.01.2019, 11:10 (vor 191 Tagen) @ Irene König

Hallo,

im Rahmen unseres Projektes "Erfassung der Stammblätter" konnte ich folgende
Stammblätter nachsehen:

F 1364524/ Stammblattnummer/Bildnummer 132527/0520 und /541

Für die Sichtung der Stammblätter, die ein Teil der Einbürgerungsunterlagen sind, muß man sich bei Familysearch registrieren:

Hier ist zu beachten:

über Katalog - Schlagwort - Stammblätter - 1940 /1941 -
nach der Filmnummer rechts suchen,
dann Fotonummer eingeben und man findet die Stammblattnummer in der Mitte des Blattes

Viel Glück!
Irmgard

https://www.familysearch.org/search/catalog/252070?availability=Family%20History%20Library

Wir freuen uns über Mitarbeit!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum