log in | registrieren

Re: Verbannung

verfasst von Irene König(R) Homepage, 04.04.2018, 14:46

Hallo Stefan,

wie du schon richtig schreibst, solltest du jetzt ersteinmal alles "abarbeiten" an Möglichkeiten, die dir aufgezeigt wurden. Dann wirst du vielleicht schon den Beweis zur Herkunft von Ottilie MIX finden, der dir fehlt.

> Dann würde das ja aber nicht passen das Ottilie geb. Rutter? dort geboren wurde!! Und auch Friedrich Knoll. Sie wären doch dann “Einheimische“ gewesen!?

Du solltest dich mit der Geschichte befassen, dazu ist viel geschrieben worden. Kurz zusammengefasst auf unserer Webseite oder auch in der Wikipedia nachzulesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wolhynien#Russische_Zeit_(1793/95%E2%80%931917)
Dann wirst du verstehen, dass es kein Widerspruch war, dass die meisten der rund 250.000 sogenannten Wolhyniendeutschen zwar die russische Staatsbürgerschaft besaßen, teilweise schon seit mehreren Generationen - und trotzdem nicht als "Einheimische" gesehen wurden, sondern als Bedrohung. Woraufhin ein großer Teil von ihnen 1915/1916 enteignet und verbannt wurde. Ob Ottilie und ihr Kind betroffen waren, läßt sich nicht feststellen.

Gruß, Irene


gesamter Thread:

29367 Postings in 4364 Threads, 54 registrierte User, 75 User online (0 reg., 75 Gäste)
Wolhynien-Forum | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum