log in | registrieren

Umsiedlung der Wolhynier 1939/40

verfasst von Siegfried Müller E-Mail, 13.02.2018, 21:35

1939/40 wurden der größte Teil der Deutschen , die in Wolhynien lebten, umgesiedelt (Vertrag zw. der Sowetunion und Deutschland). Die Wolhynier kamen zunächst in Auffanglager, in denen sie registriert und ärztlich untersucht wurden. Außerdem wurde ihre "deutsche Rassenqualität festgestellt" und jeder bekam eine Einstufung. So kamen die meisten mit der Einstufung III in den Warthegau. Dazu wurden sie, entsprechend ihrer Einstufung in Bereitstellungslager, die in der Nähe der künftigen Wohnorte lagen, transportiert.
Meine Frage: Kennt jemand die Namen dieser Orte, in denen sich die Auffanglager oder die Bereitstellungslager befanden? Ist insbesondere eines dabei, das sich in Blisowa (Tschechien, damals Protektorat Böhmen- Mähren) befunden haben soll.


gesamter Thread:

29481 Postings in 4375 Threads, 54 registrierte User, 83 User online (0 reg., 83 Gäste)
Wolhynien-Forum | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum