log in | registrieren

Re: FN KREUTZALER / KREUTZAHLER

verfasst von Irene König(R) Homepage, 13.11.2017, 12:35

Hallo Doris,

bei der Familienforschung geht man eigentlich immer einen Schritt rückwärts: von den Eltern zu den Urgroßeltern usw. Wenn möglich, belegt man die Ereignisse, wie Geburten, Heiraten und Sterbefälle mit Dokumenten, nur dann kann man sicher sein, die richtige Linie zurückzuverfolgen. Daran musst du noch arbeiten ;-) Du hattest nach dem unbekannten Urgroßvater in Wolhynien gefragt, hast aber die Generation, die in Dänemark lebte, noch gar nicht erforscht und erfasst.

Und du siehst auch, wie wichtig die Nebenlinien sind, auch die müssen erfasst werden. Denn den Heiratseintrag deiner Großeltern hast du ja nicht, aber durch die Heiraten der Geschwister kennst du trotzdem die Namen der Urgroßeltern.

Geschichten, die in der Familie weitergegeben werden, können sich als falsch erweisen oder auch stimmen, manchmal auch nur teilweise. Das schwierige daran ist, das dann auch zu beweisen. Nach KREUTZALER in Ost- oder Westpreussen oder unter den Salzburgern zu schauen, bringt dir überhaupt nichts, du brauchst den Heiratseintrag deiner Großmutter... oder eben wieder einen Umweg :yes: Da du schreibst, deine Urgroßmutter wäre in Lögumkloster gestorben, habe ich nach dem Sterbeeintrag gesucht. Vielleicht hast du das schon selbst getan? Sie ist 1948 gestorben. Ihr Mann Friedrich ist schon viele Jahre vor ihr gestorben. Sie ist dann umgezogen in ein Heim für bedürftige alleinstehende Frauen (Slotsgade 10, Løgumkloster).

Caroline Amalie SCHABLOWSKI
*20.07.1860 in Leipennikau, Ostpreussen (Tochter des Musikers Ferdinand SCHABLOWSKI und seiner Frau Caroline MALKE)
oo Friedrich KREUTZAHLER
+06.02.1948 in Løgumkloster
https://www.sa.dk/ao-soegesider/en/billedviser?epid=17217054#202019,38297353

Friedrich KREUZALER
*05.01.1851 in Klein Wittgirren bei Insterburg (Sohn der ledigen Maria KREUZALER)
oo Caroline Amalie SCHABLOWSKI
+02.01.1924 in Løgumkloster
https://www.sa.dk/ao-soegesider/en/billedviser?epid=17217054#202015,38296625

Jetzt kannst du belegen, dass die KREUTZAHLERs aus Gumbinnen kamen, denn Klein Wittgirren lag im Landkreis Insterburg, was zum Regierungsbezirk Gumbinnen gehörte.
http://gov.genealogy.net/item/show/KLEERNKO04UN

In der Volkszählung 1921 fand ich die Familie erst, als ich nach "Friedrich" in "Løgumkloster" suchte, denn den schwierigen Familiennamen konnte der Indexer nicht lesen (er las Krentahales). Daraus geht hervor, dass deine Großmutter Helene Amalia KREUTZAHLER am 25.04.1894 geboren wurde.
https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:3Q9M-CSLM-34HP-D

Der Lehrer Bent E. Beim hat, wenn ich das richtig lese, die Geschichte des Ortes Løgumkloster und seiner Bewohner erforscht. Auf seiner Webseite schreibt er auch über deine Groß- und Urgroßeltern, die in der Markledgade Haus Nr.7 gewohnt haben. Die Google-Übersetzung aus dem Dänischen läßt den Inhalt nur erahnen, aber deine Mutter kann dir den Text sicher übersetzen.
http://www.bbeim.dk/95410230

Gruß, Irene


gesamter Thread:

28378 Postings in 4268 Threads, 54 registrierte User, 16 User online (0 reg., 16 Gäste)
Wolhynien-Forum | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum