log in | registrieren

Re: Volkszählung + Revisionslisten

verfasst von Gerhard König(R) Homepage E-Mail, 27.08.2017, 19:35

Hallo Alexander,

eine kleine Ergänzung zu Stefan:

> Revisionslisten ... Das sind Volkszählungen, die im Russischen Reich regelmäßig durchgeführt wurden.

Im Russischen Zarenreich wurde nur eine einzige gesamtrussische Volkszählung im Jahr 1897 durchgeführt. Zu diesem Zeitpunkt gehörte das Gouvernement Wolhynien zum Generalgouvernement Kiew mit Sitz in Kiew. Daher befinden sich erhaltene Unterlagen von dieser Zählung im Staatsarchiv in Kiew.

Der Begriff Revisionsliste hat einen anderen Ursprung:

Der Kameralhof (heute Finanzamt) innerhalb eines Gouvernement legte den jährlichen Steuerbetrag für jede Stadt, jedes Dorf und jedes Gut fest. Erfasst wurden alle Personen mit Namen und Alter. Die Bezeichnung Kopfgeld, aus der Zeit der Leibeigenschaft kommend, ist wohl eher zutreffend. Der festgelegte Betrag war zu zahlen bis zur nächsten Revision. Daher der Begriff Revisionsliste. Die Zeitabstände der durchgeführten Revisionen waren in den Regionen sehr unterschiedlich und unregelmäßig.

Die Struktur des Kameralhofes im Gouvernement Wolhynien und die erhaltenen Revisionslisten in den Staatsarchiven Shitomir und Kiew sind bis heute nicht beschrieben.

gerhard

---
Historischer Verein Wolhynien e.V.


gesamter Thread:

27958 Postings in 4228 Threads, 54 registrierte User, 51 User online (0 reg., 51 Gäste)
Wolhynien-Forum | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum