log in | registrieren

Re: SCHLENDER aus Borisowka

verfasst von Alexander Riske E-Mail, 30.03.2017, 00:34

Hallo Peter,

ich habe mich schlecht ausgedrückt. Was ich meinte, war, dass zusätzlich zu den Zwangsdeportationen manche Familien von sich aus emmigriert sind. So z.B. meine Großtante, die auch nach erneuter Nachfrage mir versicherte, sie ist mit ihrer Mutter und Schwester von sich aus nach Kasachstan per Zug gelangt und wurde nicht dorthin deportiert. Jedoch waren sie ausschließlich Frauen und in Kasachstan befanden sich schon einige Verwandte, weswegen dies vielleicht einen Sonderfall darstellte.

Ich werde bald in meiner Familie die Überlebenden dieser Zeit nochmal fragen, wie sie die Schicksalsjahre des Stalinistischen Terrors überstanden haben. Hat leider einen makaberen Beigeschmack die Alten auf diese schlimme Zeit anzusprechen, aber was soll man machen.

Gruß, Alexander


gesamter Thread:

28154 Postings in 4247 Threads, 54 registrierte User, 7 User online (0 reg., 7 Gäste)
Wolhynien-Forum | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum