log in | registrieren

Re: SCHLENDER aus Borisowka

verfasst von Thomas Jabs E-Mail, 29.03.2017, 09:26

Hallo Alexander,

bei einem Teilaspekt kann ich den Hintergrund wohl etwas erhellen. Du schreibst August und German Riske wurden 1937/1938 erschossen. Dann sind sie Opfer des stalinistischen Terrors in dieser Zeit geworden. Mehr oder weniger systematisch wurden die Männer zwischen 25 und 40 Jahren nachts vom NKWD abgeholt und kurz darauf erschossen. Mein Großvater gehörte auch dazu.
Die allermeisten, evtl. sogar alle, waren unschuldig. Teilweise kam es zu Denunziationen. Im Dorf meines Großvaters wurden zunächst die potentiellen Anführer abgeholt, später der Kreis erweitert bis schließlich die Mehrheit der Männer in der Altersklasse zwischen 25 und 40 Jahren abgeholt war. Der NKWD kam im Dorf meines Großvaters immer Nachts mehrmals in der Woche und nahm immer zwei bis drei Männer mit. Gewissheit über das Schicksal meines Großvaters erlangte die Familie erst in den 60er Jahren unter Chruschtschow.
Bei der Abholaktion beschlagnahmte der NKWD übrigens auch alles Geld, Fotos und Papiere, die sie im Haus finden konnten. Spätestens dann brach der Kontakt zu meinem in die USA ausgewanderten Großonkel ab. Es befinden sich daher z.B. auch keine Fotos meines Großvaters im Familienbesitz.

Gruß

Thomas


gesamter Thread:

27801 Postings in 4213 Threads, 54 registrierte User, 61 User online (0 reg., 61 Gäste)
Wolhynien-Forum | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum